Anlage einstellen, Tipps und Tricks?

+A -A
Autor
Beitrag
R_Megane96
Neuling
#1 erstellt: 13. Jul 2015, 13:54
Guten Tag zusammen,

Ich bin relativ neu hier, habe mir schon ein paar Themen durchgelesen und teilweise schon Lösungen für meine Probleme gefunden. Dennoch würde ich gern dieses Thema eröffnen um euer Fachwissen auf meine Anlage im Auto zu übertragen.

Zu den Eckdaten:

Fahrzeug: Renault Megane 2 Baujahr 2003
Radio: XOMAX XM-2DTSBN6216 (Doppel-Din)
Boxen Vorne: Alpine SXE-1350s - 13cm Komposystem
Boxen Hinten: Alpine SXE-1325s - 13cm (5,25-Zoll) 2-Wege-Koaxiallautsprecher
Endstufe: Renegade REN 1000 S MK3
Subwoofer: JBL GT 5 1204 BR 300 mm

Mein Problem ist folgendes, ich habe selber nicht viel Ahnung auf dem Gebiet Car-Hifi bin aber dennoch ein Fan von Bass!!! Ich habe diese Komponenten zusammen mit jemand verbaut, der Ahnung von Elektronik etc. hat. Soweit funktioniert auch alles, also angeschlossen ist alles korrekt!

Ich weis nur nicht genau was ich an den Reglern an der Endstufe, sowie an den Reglern im Radio genau einstellen soll, damit ich:

1) Nach wie vor klare Musik hören kann!
2) Den nötigen Bass dazu habe!

Einstellmöglichkeiten am Radio und der Endstufe (bebildert)

Endstufe RemoteEndstufeRadio 1Radio 2

Ich bedanke mich schon mal im Voraus, bei all denen die mir helfen!

mfg

Kevin S.
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 13. Jul 2015, 14:00
Wie stelle ich eine Endstufe richtig ein?

Den Equalizer am Radio usw. stellst du erstmal per Gehör ein.


[Beitrag von st3f0n am 13. Jul 2015, 14:01 bearbeitet]
R_Megane96
Neuling
#3 erstellt: 13. Jul 2015, 14:14
So okay, danke.

Ich habe:

Bass EQ auf 0dB gestellt. (Bass Boost?)
Sub Sonic auf 20Hz.
Low Pass auf 80Hz.

Dieses "einpegeln" verstehe ich nur nicht ganz. Wenn ich vorne den Sub und Loudness ausstelle, dann kann ich hinten an der Endstufe noch soviel drehen es kommt kein Bass raus. Erst wenn ich Sub im Radio auf 5 oder 10 stelle, hört man auch hinten ein Bass beim verstellen des "Levels". Ist das richtig so?

Und eine Frage beim Radio Equalizer, die vorderen 3 Balken sollten doch relativ niedrig stehen, damit man kein Bass aus den Lautsprechern hat, oder?

mfg

Kevin S.
WhiteRabbit1981
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2015, 18:09
Hi Kevin,
du willst das sicher nicht hören aber ... dein Equipment ist Mist. Sorry wenn ich das so direkt sage.
XOMAX als Herstellernamen kannst du mal in die Forumssuche eingeben ... findest nur negative Berichte. Hält kein Jahr.
Renegade ist im Endstufensektor unterste Einsteigerklasse, aber nicht ganz so schlimm wie XOMAX oder AUNA
Bass-Booster einfach abklemmen, die machen mehr Schaden als Nutzen.
Rear-Lautsprecher machen dir einfach nur das Klangbild kaputt.
Der Subwoofer ist immerhin brauchbar.

Bei den Sachen holst du mit sauberem Einstellen auch nichts mehr heraus. Damit die Musik besser wird, musst du das gesamte Konzept überdenken.

Mein Rat: Rearsystem rauswerfen und verkaufen (oder für den nächsten Bollerwagen aufheben). Subwoofer rausnehmen und (erstmal) einlagern. Frontlautsprecher über die vorhandene Endstufe laufen lassen, so bei denen dass zumindest etwas mehr Leistung ankommt. Das einpegeln gemäß der verlinkten Anleitung gelingt dann auch!
Bei Gelegenheit 50€-100€ in Dämm-Material und Glasfaserspachtel stecken, und etwas MPX für vernünftige Lautsprecheraufnahmen. Anleitungen dazu gibts hier im Forum zuhauf. Damit die vordertüren dämmen, und die Lautsprecher auf einem eingespachteltem MPX-Ring bombenfest verbauen. Du wirst erstaunt sein, wie viel Bass ein verstärktes Frontsystem in einer ordentlich gedämmten Türe fabriziert! Den meisten reicht das schon.

Dann bei Gelegenheit eine weitere 2-Kanal (oder gleich eine ordentliche 4-Kanal) Endstufe besorgen. Wenn man da gebrauchtes kauft wird man nicht arm! Den Subwoofer wieder aus dem Keller holen und wieder anschließen - und dann nochmal alles einstellen.

Das Problem: an der mageren Radioleistung werden dir die wirkungsgrad-schwachen Alpine Lautsprecher eh nicht viel bringen, bevor der Klang auf der Strecke bleibt. Machst du den Bass dazu laut, überdröhnt er nur alles. Das kannst du auch durch bestes einstellen nicht lösen, es sei denn du hörst nur sehr leise ... aber das ist ja auch nicht dein Ziel, oder?
R_Megane96
Neuling
#5 erstellt: 16. Jul 2015, 19:08
Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Ich musste jetzt leider in den letzten 2 Tagen feststellen das der Verstärker nicht das gewünschte Ergebnis bringt. Teilweise Aussetzer... (dabei höre ich nicht so laut!)

Eine Frage unabhängig von gebraucht oder neu. Welchen Verstärker könnt ihr mir empfehlen.

Monostufe, 2 Kanal oder 4 Kanal. Ne kurze Erklärung rein zum Verständnis wäre auch praktisch.

(Ich muss sagen das ich ein Auge auf Endstufen von Kenwood und JBL geworfen habe, sind diese gut/schlecht?)

h..p://www.amazon.de...rds=kenwood+endstufe

h..p://www.amazon.de...=1437068638&sr=1-159

Auch bezüglich des Radio's habe ich mir Gedanken gemacht, und werde es bei Gelegenheit und mit dem nötigen Kleingeld warscheinlich austauschen. Muss ehrlich zugeben das damals das Angebot sehr verlockend war. Günstiger Allrounder mit Navi etc. Leider merkt man nach und nach die Schwachstellen, besonders was den Klang angeht.

Was die Boxen angeht muss ich ehrlich sagen werde ich das System so wie es verbaut ist behalten.

Danke für schnelle Antworten da ich bereits morgen gerne schon den alten wegschicken würde und mir direkt einen vernünftigen Verstärker kaufen will!

mfg

Kevin S.


[Beitrag von R_Megane96 am 16. Jul 2015, 19:45 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2015, 20:30
Mono (eins), zwei, vier Kanal ... es gibt auch 5 und 6-Kanal Endstufen, sogar noch mehr. Die Frage ist ja, wie viele Kanäle brauchst du?
Zum Verständniss: bei den allermeisten Endstufen lassen sich zwei Kanäle auf einen zusammen schalten (das nennt sich brücken). Eine 4-Kanal Endstufe kannst du also auch in 3-Kanal oder 2-Kanal Konfiguration benutzen.

Fangen wir mal an die Kanäle zu zählen.
Der Bass ist einfach - eins.

vorne hast du ein Kombosystem. Die Frequenzweiche teilt einen Kanal zwischen dem Hochtöner und dem Tief-Mitteltöner gerecht auf. Also brauchst du einen Kanal pro Seite. Dein Auto hat zwei Seiten, also zwei Kanäle. Ergibt in Summe 3 Kanäle. (den Spezialfall, Hochtöner und TMT je mit einem eigenen Kanal zu betreiben - das nennt sich vollaktiv - lasse ich mal aussen vor)

Die hinteren Lautsprecher brauchen theoretisch auch zwei Kanäle (einen je Seite). Praktisch habe ich dir aber schon geraten, die einfach rauszuwerfen - ohne Rear-System wird der Klang nur besser! Wenn du dich da beratungsresisten zeigst und die unbedingt behalten willst, reicht es völlig die an der Radioleistung zu betreiben. Also 0 (null) Endstufenkanäle für hinten. Ergibt zusammen immer noch 3.

Um nun auf 3 Verstärkerkanäle zu kommen, brauchst du also:
einen Monoblock für den Bass + eine 2-Kanal Endstufe für vorne ODER
eine 2-Kanal Endstufe für den Bass (gebrückt) und noch eine 2-Kanal Endstufe für vorne ODER
eine 3-Kanal Endstufe (sehr selten) ODER
eine 4-Kanal Endstufe, von der zwei Kanäle für den Bass gebrückt werden.

Da du auf einem Anfängerlevel bist, würde ich dir zu einer 4-Kanal Endstufe raten - damit fährst du am günstigsten. Die verlinkten JBL und Kenwood muss ich mir gar nicht erst ansehen (davon abgesehen gehen die Links eh nicht). Greife lieber zu etwas günstigem vom Gebrauchtmarkt, da bekommst du für das gleiche Budget schon gehobene Mittelklasse statt schnöder Einsteigerware!
Aber du hast ja schon meinen letzten Beitrag nicht gelesen, also bringt es ja nix was zu empfehlen. Auch ein 1000€-Verstärker bringt dich nicht weiter, wenn du nicht erst den Ratschlag mit der Türdämmung umsetzt - das ist nämlich das A und O im Car-Hifi.

Zu den vermeintlichen Schnäppchen muss man mal nachdenken. Von XOMAX und Auna gibts für knapp über 100€ ein Radio in 2-DIN mit Monitor, Navi, USB, SD, CD, I-Pod, DVD, Bluetooth, eingebauter Kaffemaschine und 4x60W Leistung. Die etablierten Radiomarken (Alpine, JVC, Kenwood, Pioneer ...) bieten in dieser Preisklasse gerade mal ihre 1-DIN Einsteigergeräte ohne jegliche Extras ausser den allernötigsten. Nun gibts doch nur zwei Möglichkeiten: entweder XOMAX hat Geld zu verschenken, oder es ist Nepp und Bauernfängerei An dieser Stelle wird immer wieder gerne John Ruskin zitiert:

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.

John Ruskin (1819-1900)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Car-Hifi Tipps & Tricks Homepage
madd1n am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  40 Beiträge
Anlage einstellen!
Bulldogfahrer am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  6 Beiträge
anlage einstellen?
Fighter-106 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  4 Beiträge
Anlage einstellen
VW-Corrado am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  7 Beiträge
Paar Tipps zum TP einstellen?
Stereo33 am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2011  –  4 Beiträge
Gehäusebau für RA28RF.......wer hat Tipps und Tricks
marcelles am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  4 Beiträge
Anlage einpegeln und einstellen?
Silver01 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  3 Beiträge
Anlage Abstimmen und Einstellen!
BauT_z am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  4 Beiträge
Anlage Einstellen kleine frage
X_Pac am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  6 Beiträge
anlage grob einstellen
toca90 am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedmarkus1905owl
  • Gesamtzahl an Themen1.404.665
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.749.805

Hersteller in diesem Thread Widget schließen