Anlage einpegeln und einstellen?

+A -A
Autor
Beitrag
Silver01
Inventar
#1 erstellt: 26. Jul 2004, 15:23
Tach,

habe meine neue Einsteiger Anlage gestern im Auto (VW Passat Variant) eingebaut , Kabel verlegt und alles miteinander verbunden.

Komponenten:

Headunit: Alpine CDA-9835R
Lautsprecher Front und Rear: Werkseitig eingebaute Systeme
Subwoofer: Axton CAB 308
Endstufe für Sub: Kenwood KAC-6201

So, bin schon mal sehr zufrieden mit dem Klangbild was sich ergibt.Nun hat ja das Alpine diverse Möglichkeiten der LZK, der Frequenzen und der Aktivweicheneinstellung.

Wenn ich alles über die HU regle, was sollte ich dann am Verstärker einstellen?LPF oder HPF, oder gar nix?Maximale Empfindlichkeit des Kenwood Verstärker: 5.0 Volt, mein Alpine hat 4.0 Volt, wo sollte der Empfindlichkeitsregler der Endstufe dann stehen?

Wie gesagt, der Klang ist schon mal, für meine Bedürfnisse, recht zufriedenstellend.Die Endstufe scheint gut mit dem Axton zurechtzukommen.

Das die HU aber viele Einstellmöglichkieten bietet, möchte ich diese auch nutzen und eventuell noch etwas Feintuning betreiben.Wer hat Tipps und Ratschläge?


Gruss

Andreas


[Beitrag von Silver01 am 26. Jul 2004, 15:24 bearbeitet]
JPSpecial
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2004, 15:41
Wenn du die Frequenzen über die HU regelst, solltest du alle Filter an der Endstufe auf Fullrange schalten.
Den Gain-Regler an der Endstufe stellst du folgendermaßen ein: Du stellst die Lautstärke am Radio auf ca 3/4, dann drehst du den Gain langsam hoch bis es anfängt zu verzerren, dann drehst den Gain ein kleines Stückle zurück, das passt dann ziemlich gut...
Andreas1968
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2004, 21:36
danach gehts dann weiter mit der festlegung der übergangsfrequenzen für front und sub, in der regel bei jeweils 80hz für den front highpass und den sub lowpass, kannst diese werte aber auch etwas variieren, also zb überschneiden lassen oder etwas auseinanderziehen.

dann die laufzeiten einstellen, geht am besten mit einem monosignal, kannst dafür auch rosa rauschen nehmen, so einstellen, das es genau aus der mitte des armaturenbretts kommt(lautstärke von links und rechts über den balanceregler vorher anpassen, sonst steht die bühne trotz richtiger laufzeiten trotzdem in der ecke)

danach die frequenzen mit dem para eq "verbiegen", da hilft nur viel probehören, is übern mikro nicht hinzubekommen.

voila, das wars
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einpegeln
NeoHakke am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  4 Beiträge
Einpegeln und HU einstellen
DerKevin91 am 31.05.2019  –  Letzte Antwort am 07.06.2019  –  8 Beiträge
Einpegeln der Anlage
tiefflieger5 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  13 Beiträge
Einpegeln
Bedboy am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  15 Beiträge
Car-Hifi Anlage einpegeln
Stevensugar am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  3 Beiträge
abstimmen/einpegeln
enerdeluXe am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  4 Beiträge
Kumpel seine Anlage einpegeln Frage
blackbandt am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  15 Beiträge
Hecksystem einpegeln?
Boex am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  17 Beiträge
Einpegeln/Clipping
pampor1990 am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  19 Beiträge
Vollaktives System richtig einpegeln
sonnyp am 24.10.2017  –  Letzte Antwort am 29.10.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.653

Hersteller in diesem Thread Widget schließen