Golf7 Soundsystem nachrüsten (Zusammenstellung)

+A -A
Autor
Beitrag
Golf7gti
Neuling
#1 erstellt: 01. Jan 2019, 10:39
Hallo habe mir einen Golf7 gekauft als 3 Türer Bj 2016 mit dem Kleinen Radio ohne Navi daher auch kein Soundsystem vom Werk.

Da ich nicht alt zu viel Ahnung davon hab und gerne etwas vergleichbares wie in meinem e60 das Harman Kardon haben möchte hab ich mir die Komponenten ausgesucht und wollte mich erkundigen ob sie gut sind oder ich lieber zum anderen Hersteller greifen soll.

Hab jetzt bis Max 1500 Euro geguckt

Frontlautsprecher : Gladen One 165 Golf7 M oder Gladen One 165 Golf7 RS oder Eton POW 172.2
Hecklautsprecher : Gladen One 165 Golf7 M oder Gladen One 165 Golf7 RS oder Eton POW 172.2
Verstärker: Eton SDA100.6
Subwoofer: Gladen rs10 RB

Kondensator und Kleinmaterial hab ich jetzt mal weg gelassen.

Danke
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2019, 12:12
Tach auch und herzlich willkommen im Forum,

erste Gegenfrage: wie wichtig sind Dir die hinteren Lautsprecher? Oder konkret gefragt, wie oft fahren auf der Rücksitzbank Menschen mit, die ihre eigenen Medien mit hinreichender Lautstärke hören wollen, die man vorne nur schwer ertragen kann? (Stichwort "Tööööröööö!")

Hintere Lautsprecher haben für die Wiedergabe für den Fahrer keinen Nutzen. Ganz im Gegenteil. Wir versuchen vorne so weit wie möglich eine Stereobühne zu erreichen. Die hinteren Lautsprecher machen sowohl die Bühne kaputt und versauen andererseits den Frequenzgang des Gesamtsystems. Sollte man also keine kleinen Kinder haben, denen man Benjamin Blümchen und Co. regelmäßig vorspielen muss, sollte man keine Arbeit und kein Material in die Verbesserung der hinteren Lautsprecher stecken. Das gesparte Geld kann man dann in ein besseres Frontsystem stecken, oder zum Beispiel in einen DSP. Das bringt für die Wiedergabe auf dem Fahrersitz einen echten Vorteil.

Es kann aber durchaus von Vorteil sein, die hinteren Türen zu dämmen und zu bedämpfen, auch wenn man keine Lautsprecher tauscht. Auf diese Weise vermindert man Dröhnen und Klappern, wodurch das ganze Auto leiser wird.

Grüße
Golf7gti
Neuling
#3 erstellt: 01. Jan 2019, 12:20
hallo ,danke für die antwort das hat mich schon mal ein Stück weiter gebracht:)
Kinder sind noch keine da und Fahre meistens zu Zweit.

Sind die genannten Lautsprecher schlecht oO?

Möchte eig auch nur etwas wie das Harman Kardon im e60

Kennen sie sich aus mit dem Zusammenstellen so eines Systems ?

Denn ich wollte mir die Woche noch ein Angebot einer Fachfirma einholen und brauche noch ein vergleich
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2019, 13:05

Golf7gti (Beitrag #3) schrieb:
Kinder sind noch keine da und Fahre meistens zu Zweit.

Ich wiederhole mich gern und deutlich: dann ist die Investition in hintere Lautsprecher (nebst Verstärkerkanälen, Kabel, Arbeitszeit usw) heraus geworfenes Geld. Man lässt üblicherweise die originalen drin und regelt sie mit dem Fader stumm.


Sind die genannten Lautsprecher schlecht oO?

Nein.


Möchte eig auch nur etwas wie das Harman Kardon im e60

Wirklich? So schlecht soll es werden? Merke: Harman, Bose, Bang & Olufsen, JBL, Burmeister und Co. geben nur ihren Namen her, um etwas bessere Lautsprecher zu verkaufen, damit der Autohersteller einen deutlich höheren Gewinn am Auto erzielen kann. Wirklich guter Klang geht anders.


Kennen sie sich aus mit dem Zusammenstellen so eines Systems ?

Ja. Allerdings gebe ich als gewerblicher Händler in diesem Forum nur in Ausnahmefällen konkrete Empfehlungen zu bestimmten Produkten. Alles andere wäre unbezahlte Werbung, die der Betreiber aus gut nachvollziehbaren Gründen vermeiden möchte.


Denn ich wollte mir die Woche noch ein Angebot einer Fachfirma einholen und brauche noch ein vergleich :)

Nur für das Material oder auch für den Einbau? Dir sollte bewusst sein, dass wenn ein Handwerker Deine Anlage installiert, die Montage der größte Einzelposten sein wird.
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2019, 13:15

Golf7gti (Beitrag #3) schrieb:


Denn ich wollte mir die Woche noch ein Angebot einer Fachfirma einholen und brauche noch ein vergleich :)


Die Komponenten - eine gute Qualität vorausgesetzt - sind weniger entscheidend für das Klangergebnis.
Der stabile Einbau des TMT, die Ausrichtung des Hochtöner, Dämmung von Blech- und Verkleidungsteilen
sowie die richtige Einstellung der Komponenten beeinflussen den Klang zu 60-70%

Hier mal die GRUNDLAGEN für HiFi im Auto zusammengefasst.
Du kannst einen Händler dann immer danach bewerten,
wie sehr er Dich über diese Zusammenhänge aufklärt:

.
Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang und desto BASS

Das wichtigste ist erstmal das Frontsystem,
sonst macht der beste Subwoofer kein Spass.


Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:


http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1656.html

http://www.hifi-foru...ead=50315&postID=4#4

http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1827.html


http://static.pagens...4_tmt_aufnahme_1.jpg



Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

https://www.just-sou...butyl-paket/a-63591/

Die hinteren Lautsprecher sind unnötig.

Dann geht es weiter mit der richtigen Einstellung.
Ich empfehle immer den Aktivbetrieb.
Hierfür brauchst ne 4-Kanal Endstufe um jedem Lautsprecher einen eigenen Kanal zu geben.


Die Fahrzeugakustik verfälscht das Signal aus dem Lautsprecher
durch unzählige Reflektionen und Absorptionen bis es an Dein Ohr kommt.
Zudem sitzt Du außerhalb des Stereodreiecks.


https://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Denn nur im "Sweetspot" bekommst Du das optimale Klangergebnis

Mit einem Prozessor kannst Du jetzt jeden Lautsprecher einzeln ansteuern.
Er kann mit einem Equalizer entzerrt werden,
um den Frequenzgang in die richtigen Bahnen zu lenken.

http://www.tobias-al.../rx7_fd_hifi_fg.html

Du kannst die optimale Trennfrequenz mit passender Flankensteilheit einstellen,
damit die Lautsprecher zueinander in Phase laufen.

http://www.teufel.de/phasenlage.html


Mit der Laufzeitverzögerung bekommen DIE Lautsprecher,
die am nächsten zu Deinem Ohr sind, das Signal verzögert,
somit wird die unterschiedliche Entfernung zu Deinem Ohr ausgeglichen.

http://www.db-junkie...ekt%20einstellen.pdf


Diese Klangwerkzeuge sind überhaupt erstmal die Grundlage um HiFi im Auto genießen zu können.

Sowas ist in vielen modernen Autoradios schon integriert,
kann aber auch als Standalone Gerät nachgerüstet werden.

Wenn Dir Dein Radio ansonsten passt, kannst zB sowas nachrüsten:

https://www.ars24.com/verstaerker/dsp/7715/hifonics-medusa-m8-dsp


Oder Du kaufst zB ein

https://www.youtube.com/watch?v=jzt_dVgRQ8I&vl=de

Da ist ein DSP mit kleinerem Umfang schon integriert.

Bedenke aber, das so ein DSP vom Fachmann eingemessen werden muss.
Da muss auch noch Geld mit eingeplant werden


Golf7gti
Neuling
#6 erstellt: 01. Jan 2019, 13:17
ok , super

den einbau wollte ich selbst tätigen nur die passenden Komponenten zu finden ist das Hauptproblem.

Haben sie einen Online shop ? oder wo kommen sie her ?
Audiklang
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2019, 00:48
hallo

mit 1500 € lässt sich durchaus schon gut was anfangen

die systeme auswahl und subauswahl ist aus meiner sicht okay

endstufe würde ich ersetzen gegen eine eton stage 6 zum beispiel

https://www.eton-gmb...oduct/stage-6-dsp-1/

die hat nen DSP intern mit drinn wodurch das ganze gleich aktiv angefahren werden kann

dazu türen dämmen vorn mindestens , seitenteile hinten kann man aber auch etwas dämmen aber vorn sollte man da mehr wert drauf legen

endstufe kann unter dem sitz verschwinden

hecksystem streichen , hat keine relevanz

Mfg Kai
Golf7gti
Neuling
#8 erstellt: 02. Jan 2019, 06:46
Super besten dank für die Info gibt es evtl eine etwas günstigere 6 Kanal DSP die zu gebrauchen ist und gut ist ?


[Beitrag von Golf7gti am 02. Jan 2019, 06:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio-Soundsystem im Passat nachrüsten
m-fidelity am 03.06.2020  –  Letzte Antwort am 04.06.2020  –  12 Beiträge
Zusammenstellung
Necromancer am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 12.08.2003  –  2 Beiträge
Zusammenstellung
B-Killa am 24.08.2003  –  Letzte Antwort am 27.08.2003  –  7 Beiträge
Alarmanlage nachrüsten?
pun1sh3r am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  12 Beiträge
Lenkradfernbedienung nachrüsten?
Totengraeber am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  3 Beiträge
Scheibenantenne nachrüsten
sgrund am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
GPS nachrüsten
gerscher74 am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  3 Beiträge
Subsonic nachrüsten?
Chris0786 am 25.06.2017  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  12 Beiträge
Aux nachrüsten
Randi2303 am 22.09.2019  –  Letzte Antwort am 22.09.2019  –  4 Beiträge
VW Soundsystem
SV_Chris am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedScharrCa72
  • Gesamtzahl an Themen1.486.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.271.377

Hersteller in diesem Thread Widget schließen