Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

funktioniert ein amerikanisches autoradio in deutschland?

+A -A
Autor
Beitrag
sire3
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2004, 07:09
hi @ all,

ich bin zurzeit in amerika... und wie ihr sicher wisst ist der umtausch kurz zur zeit der hammer, und hier ist sowieso vieles billiger!!!!
also hatte ich mich gefragt, ob ich mir vielleicht ein radio mit bringe. hab an ein KENWOOD KDC-MP625 gedacht....

also meine frage:
laeuft das in einem deutschen auto bzw. in deutschland? wuerde das radio funktionieren?

thx

phil
Laféé
Neuling
#2 erstellt: 22. Feb 2004, 13:25
CD müsste normalerweise gehen, aber radio wird probleme bereiten.
in feutschland müssen radiosender eine bestimmte Frequenzbreite abstand zueinander haben. bin mir nicht mehr sicher aber ich denke das waren ca. 300 kHz.
in amerika ist das anders. die ami tuner sind normalerweise auf amibedingungen ausgelegt, deshalb ist die trennschärfe nicht optimal und du wirst evtl immer 2 sender gleichzeitig hören.

mfg.

lafee
goofy2831
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2004, 14:03
wenn du keine radio hörts bring dir eins mit, denn die ami radios besitzen keine zwischen freuenz also 103,5 gibt es nicht aber 103. also wenn du nur lala haben willst dann geht das....
Jogi_Bär
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2004, 00:42
mein Kenwood funzt prima ohne probs,ist das KDC-PS9016R Mit RDS und ich habe sogar die 0,5 Schritte.
Chris7
Neuling
#5 erstellt: 23. Feb 2004, 20:58
Wenn dein Radio RDS hat?? Bis du dann sicher das es eine Amerikanische Version ist ?

Habe auch eine Amerikanische Version. Mit Radio hören is da nicht viel.
d@rs
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Feb 2004, 11:36
moin,

das bezweifel ich denn auch denn die Amis haben eigentlich Sat radios!!!
derclassAfreak
Stammgast
#7 erstellt: 24. Feb 2004, 12:56
AAAlso:
Das mit den zwischenfrequenzen stimmt. Die 0,5er schritte gehen soweit ich das mitbekommen habe (war zu mind. bei meinem Radio so), aber die 0,1 Schritte gehen nicht. also 90,4 oder 105,9 is nich... Es gibt allerdings bei den Amis komischerweise auch RDS Versionen zu kaufen, z.B. von Kenwood. Die Geräte die RDS haben, die können auch die kleinen Frequenzschritte. Allerdings sind das meistens die Top of the Line Geräte, die dann auch in Ami Land ganz schön teuer sind.
Den Beitrag über die Satradios ´versteh ich nicht, da in Deutschland ja auch nicht alle DAB hören. Natürlich gibt es in Amiland FM!

Gruß Micha
cr
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2004, 13:35
US-UKW hat eine andere Emphasis als Europa, nämlich 75 Microsekunden statt 50. Somit hast du mit einem US-Radio keinen linearen Frequenzgang.
Jogi_Bär
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2004, 12:43
Ja mein Radio hat RDS und ist aus den Staaten.
Das mit dem Satradio geht in den meisten Fällen,genau wie bei uns das DAB,über eine Blackbox heist bei dehnen Sirius.
MeNeCK
Stammgast
#10 erstellt: 25. Feb 2004, 13:11
Also Alpine kann man schonmal vergessen, hab mal da mitm Support gequatscht ....

Von Pioneer warte ich noch auf ne Antwort

mfg
Marco
polosoundz
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2004, 13:14
Kannst du auch vergessen, da hab ICH schon mitm Support gequatscht!

Die sagen sie können einem da nicht helfen, sie wissen nicht ob das geht, können es sich aber NICHT vorstellen, ohne Begründung! DAS ist Service!
derclassAfreak
Stammgast
#12 erstellt: 25. Feb 2004, 14:00
Nix gegen de Service von Pioneer. Die haben mir schon ein paar mal ganz gut geholfen. Das Problem bei Ausländischen Geräten bei den Amis ist, dass Pioneer Deutschland eigentlich gar nix mit Pioneer Amerika zu tun hat. Is quasi wie zwei verschiedene Firmen. Also können die deutschen keine Auskunft über amerikanische Geräte geben und umgekehrt.
MeNeCK
Stammgast
#13 erstellt: 25. Feb 2004, 14:51
Ich mein ...
Mir persönlich geht der RadioEmpfang sons wo vorbei (Hab ja noch netmal ne Antenne *g*), aber interessant zu wissen ists trotzdem.

SOns werd ich ggf mal noch bei Kenwood nachfragen, da solls ja angeblich keine Probs geben

mfg
Marco
Jogi_Bär
Inventar
#14 erstellt: 26. Feb 2004, 12:14

Somit hast du mit einem US-Radio keinen linearen Frequenzgang.

Wie(wer)kann den Frequenzgang messen?
MeNeCK
Stammgast
#15 erstellt: 26. Feb 2004, 14:54
@Stroker:
Hab mit denen geradet ....
Aber wie bei Alpine, wird wohl nich gehen (Wegen dem Unterschiedlichen Frequenznetz halt) ....

Naja, werd dann mal noch bei Kenwood anfragen ....
Bauen die überhaupt ordentliche Radios ?

mfg
Marco
MeNeCK
Stammgast
#16 erstellt: 28. Feb 2004, 00:19
WENN Alpine Radios wohl nicht hier funktionieren sollen, weil se nur in 0,5er schritten durch Frequenznetz nudeln, frag ich mich, wie ein amerikanisches Radio bitte DIESE Frequenz empfangen kann ?



mfg
Marco
Jogi_Bär
Inventar
#17 erstellt: 28. Feb 2004, 12:36
Wie kommst du den dadrauf das das ein Amigerät ist,soweit ich weis gibts das auch hier?
Richtige probleme mit dem empfang wirst du mit sicherheit bei dem Teil kriegen(Japaner)


[Beitrag von Jogi_Bär am 28. Feb 2004, 12:40 bearbeitet]
MeNeCK
Stammgast
#18 erstellt: 28. Feb 2004, 16:59
Wie ich drauf komme, dass es ein Ami gerät is ? ...

Das ding is verdammt nochmal von nem Ami

Und Japaner modelle ... achherje, ne ... aus Japan werde ich mir ziemlich sicher nie was bestellen

mfg
Marco
Jogi_Bär
Inventar
#19 erstellt: 28. Feb 2004, 17:13
habe das xm Ready nicht erkannt.
ich glaube das mit den 0,5 habe ich verbockt natürlich haben die Amis auch 0,1-0 gemeint war aber die 0,05. wo ist den das Bild gemacht worden in den Statten oder in Deutschland
MeNeCK
Stammgast
#20 erstellt: 28. Feb 2004, 17:26
Kann mein Radio 0,05er Schritte ? ....

Muss ich gleich mal schaun gehen .... da sieht man mal wieder wie wenig Radio ich höre ....

Aber eigentlich sind alle Sender die man so hört (Zumindest bei uns) zB 101.2 oder sonswas ....

Geh aber gleich mal schaun was mein Radio für Schritte hat, weis ich ehrlichgesacht gar net

mfg
Marco
MeNeCK
Stammgast
#21 erstellt: 28. Feb 2004, 17:38
So, war eben schaun ....

Mein JVC KD-SH9101R (DEUTSCHES Radio!!!) kann auch nur 0,1er Schritte, also 85,1; 85,2; 85,3 und so weiter.

Irgendwas stimmt doch hier nicht

mfg
Marco
Jogi_Bär
Inventar
#22 erstellt: 28. Feb 2004, 18:32
hast du auf manuele oder Automatische suche eingestellt? bei mir zeigts auch nur die "Ganzen" an wenn ich automatisch suche aber wenn ich manuel suche habe ich eben auch die 0,05
MeNeCK
Stammgast
#23 erstellt: 28. Feb 2004, 18:41
Ne, hab nur grad automatische durchlaufen lassen und zwischendurch mal abgebrochen .....

Aber naja ... wie schon gesagt, WENN ich Radio höhren WÜRDE, wären das auch nur die hier regionalen großen sender, und die sind immer auf ganzen Frequenzen zu finden ...

Ich glaub ich muss mir das Alpine einfach mal zulegen und probieren

mfg
Marco
Jogi_Bär
Inventar
#24 erstellt: 28. Feb 2004, 18:51
ist auch net sooo wichtig weil wie du schon sagst die Sender sind meistens alle auf den ganzen frequenzen zu finden.
Aber das interisiert mich immernoch:


Somit hast du mit einem US-Radio keinen linearen Frequenzgang.

Wie(wer)kann den Frequenzgang messen?
MeNeCK
Stammgast
#25 erstellt: 28. Feb 2004, 18:54
Frach mich sowat net, dat muss der beantworten, ders geschrieben hat

Aber mal weiter im Text:
Wenn das mit den 0,5er Schritten also nicht stimmen sollte (Scheint mittlerweile ja schon so), dann gibts mit dem Radioempfang ja soweit eigentlich rein gar kein Probleme (Bei den großen Sendern) ... man hat zwar kein RDS, aber ich glaub darauf kann man gut verzichten ...

Na, das hört sich ja schonmal erfreulich an, werde da aber denke ich nochmal n bisselr Nachhaken ...

mfg
Marco
Jogi_Bär
Inventar
#26 erstellt: 28. Feb 2004, 19:06
wie ich schon sagte mit meinem klapts prima
laderio
Inventar
#27 erstellt: 28. Feb 2004, 19:11
produzieren die denn überhaupt unterschiedliche Versionen?
Könnte mir durchaus vorstellen, dass die einfach alles ins Radio reinknallen (dank Microprozessoren ja kein grosses Prob) und dann halt vielleicht noch unterschiedlich bedrucken -_-
Jogi_Bär
Inventar
#28 erstellt: 29. Feb 2004, 20:32

Somit hast du mit einem US-Radio keinen linearen Frequenzgang.

Wie(wer)kann den Frequenzgang messen?

ich will das jetzt wissen
Cinni
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Feb 2004, 21:12
meine freundin hat nen ami beatle, der sucht nur im 0,3 er schritt... deshalb bekommt sie kaum nen sender richtig rein
Jogi_Bär
Inventar
#30 erstellt: 29. Feb 2004, 23:04
da kann jetzt aber was net stimmen bei Nakamichi habe ich jetzt das hier gefunden
87.5-107.9 MHz in 100 kHz steps (USA)
87.5-108.0 MHz in 50 kHz steps (other areas)
laderio
Inventar
#31 erstellt: 01. Mrz 2004, 02:18
Was soll nicht stimmen?
Passt doch, Amerika 0,1Mhz-Schritt, ansonsten 0,05er Schritte
MeNeCK
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mrz 2004, 02:21
Jo, frag mich auch grad ....
Scheint ja so zu stimmen.

Aber davon mal abgesehen, in 0,1er Schritten sollte man die meisten Sender doch auch finden und ohne probleme radio hören können, oder ?!

Wie schon gesagt, ich leg nicht wirklich wert auf Radio, aber interessant ists trotzdem ....

mfg
Marco
laderio
Inventar
#33 erstellt: 01. Mrz 2004, 02:38
Jo, im Normalfall schon Aber gibt auch Sender da ist halt der 0,05er Schritt noch nen bisschen besser

Denke mal das grösste Manko ist noch die fehlende RDS-Einheit, wenn sie denn nicht da ist -_-
MeNeCK
Stammgast
#34 erstellt: 01. Mrz 2004, 02:44
RDS wird denke ich auf jeden fall fehlen, beim Kenwood weis ichs noch nicht, bei den anderen (Pioneer, Alpine etc) bin ich mir ziemlich sicher.

Also die etwas größeren Sender sollte man dann ja wie schon gesagt ohne Probleme empfangen können, bei den kleineren wirds wohl etwas schwieriger, wobei da auch kaum jemand auf der 0,05er Frequenz sendet, is halt natürlich besser um nen noch feineren Empfang zu bekommen, aber hinderlich sollte es nicht sein.

Naja, dann wäre das ja schonmal geklärt

mfg
Marco
cr
Inventar
#35 erstellt: 01. Mrz 2004, 02:57
Der Frequenzgangfehler ist die Differenz aus der 50 μs-Entzerrung und der 75 μs-Entzerrung.
Leider habe ich keine entsprechenden Kurven.
Jogi_Bär
Inventar
#36 erstellt: 01. Mrz 2004, 10:40

Was soll nicht stimmen?

na das meine ich

meine freundin hat nen ami beatle, der sucht nur im 0,3 er schritt...
laderio
Inventar
#37 erstellt: 01. Mrz 2004, 15:35
Naja, hat er denn nen Nakamichi drin?
Vielleicht haben se da einfach am Radio gespart?
Heisst ja nicht wenn Nakamichi 0,1er Schritte fährt, dass es dann die andern auch machen müssen
MeNeCK
Stammgast
#38 erstellt: 01. Mrz 2004, 17:56
In den europäischen und amerikanischen Autoradios wird nicht der gleiche Tuner verwendet. In diesem Punkt liegt der wesentliche Unterschied zwischen den US- und Europa-Modellen. Denn nicht nur das Frequenzraster unterscheidet sich, auch die gesamte Auslegung des Tuners ist auf die jeweiligen Empfangsverhältnisse angepasst. Während es in den USA aufgrund der weit auseinander stehenden Sendemasten darauf ankommt, einen möglichst empfindlichen Tuner zu haben, müssen die Empfänger in Europa aufgrund der hohen Senderdichte optimale Kanaltrennungseigenschaften aufweisen. Ein Umstellen ist leider nicht möglich. In diesem Punkt unterscheiden sich alle europäischen Radiomodelle von den amerikanischen, auch wenn diese ansonsten identische technische Eigenschaften besitzen.

So, das hab ich von nem netten Supprotler rausbekommen, endlich mal jemand der sich auch n bisserl zeit zum erklären nimmt, und nicht wie die anderen sagt "geht nicht" und fertig ... lob an Kenwood

mfg
Marco
vanillaicebaer
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 06. Apr 2004, 11:38
wie schaut es hiermit aus?

Clarion DXZ645MP

http://www.clarion.com/usa/product/index.php?mod=details&category=proaudio&product=DXZ645MP

gibt es bei diesem probleme mit dem radioempfang, wenn ich das in deutschland einsetze?
Solero1975
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 06. Apr 2004, 13:52
Hat vor Jahren das Highlight Clarion DRX9255 aus Amerika importiert und das lief perfekt. Man musste nur den Sendersuchlauf umstellen (wie bereits beschrieben).

Solero
DB
Inventar
#41 erstellt: 06. Apr 2004, 15:29
Die Deemphasis ist das Gegenstück zur senderseitig durchgeführten Emphasis (Anhebung der hohen Töne).
Die Deemphasis senkt also die hohen Töne ab, so daß wieder ein linearer NF-Frequenzgang entsteht. Hierfür ist in Deutschland eine Entzerrung mit einer Zeitkonstanten von 50µs vorgeschrieben, in USA sind es 75µs. US-Radios werden also dumpfer klingen.
Bei Radios, die das mit RC-Gliedern nach dem Stereodecoder erledigen, kann man das evtl. umbauen, ist ein DSP drin, wo die ZF reingeht und L/R rauskommen, hat man Pech.

@MeNeCK: Ist das ein Radio oder ein Flipperautomat?

MfG

DB
HMK-Henning
Neuling
#42 erstellt: 06. Apr 2004, 16:35
In den USA liegen die UKW-Kanäle 200 kHz auseinander.

Deutschland:

Bezeichnung Kanäle Frequenz Wellenlänge Kanalbreite
Langwelle - 151-285kHz 2000-1050 m 9 kHz
Mittelwelle - 536-1605kHz 560-189 m 9 kHz
Kurzwelle - 5,95-26,1MHz 50-11,5 m 9 kHz
UKW 2-56 87,5-100MHz 3,4-2,9 m 300 kHz
Und 50µs Emphasis
MeNeCK
Stammgast
#43 erstellt: 06. Apr 2004, 17:08
@DB
Kann grad nit wirklichw as mit dem Kommentan anfangen, steh wohl grad irgendwie aufm Schlauch

Oder es liegt daran, das der Thread schon sooooo alt is

Aber dann mal noch was für zwischendurch:
Die neuen Pioneers soll man komplett von US auf DE umstellen können .... zumindest das komplette Menü etc, RDS haben sie soweit ich weis auch .... ich glaub da käms mal aufn Versuch drauf an *g*

mfg
Marco
erdem
Neuling
#44 erstellt: 14. Mai 2004, 22:14
Ich hab viel mit den Sony Radios aus den USA zu tun.
Sie alle haben RDS / EON Empfänger und man kann mit ihnen auch Radio in Deutschland empfangen.
Der einzige Unterschied ist jedoch der, dass deutsche Radios in 0.1er Schritten gehen, die von Sony jedoch in 0.2er Schritten und dabei immer die "Ungeraden" treffen, also: 94.1 94.3 94.5 94.7 usw...

Vllt kann man das ja irgendwie umstellen?
indy999
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 23. Okt 2004, 18:35
also wie auch immer das jetzt mit den trennfrequenzen sein mag, ich habe mir ein panasonic cq8300 über einen kumpel in amerika besorgt und es funktioniert einwandfrei und ich habe so noch über 200 euro gespart!!!
Radioneuling
Neuling
#46 erstellt: 24. Mrz 2006, 13:13
Weiß jemand, wie ich bei einem Kenwood KRC-750 Den Sendersuchlauf von USA auf Europäisch umstellen kann?
Danke
Jogi_Bär
Inventar
#47 erstellt: 25. Mrz 2006, 23:08
da hat einer ja ganz tief in den beiträgen gewüllt

du kannst den tuner nicht von ami auf europa umstellen
Master_ChB
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 27. Mrz 2006, 02:11
Servus,

kann mir einer sagen was bei den Amis HD Radioist??
Ist das eine Art DAB??
Die Kenwood Dinger haben da drüben ja alles enthalten
-Sirus ready
-RDS
-USB
- und dieses HD Radio ready

http://kenwoodusa.im...e/KDC-X890-A_K_x.jpg

kennt sich da eienr aus??

Gruß


[Beitrag von Master_ChB am 27. Mrz 2006, 02:13 bearbeitet]
Jogi_Bär
Inventar
#49 erstellt: 27. Mrz 2006, 21:27
auskennen tu ich mich damit net

aber es scheint sowas wie dab zusein
geht genau wie dab über eine extra blackbox(die genau so aussieht wie unsere dab-box)
XyMcCoy
Inventar
#50 erstellt: 27. Mrz 2006, 21:37
also wenn ich von einem generell autoradio gehe müßte man mit einem aus der usa stammenten radio mehr sender reinbekommen als mit unseren.. dahmals hat ein bekannter einen le baron gekauft aus der usa mit original radio und der hat mehr sender reinbekommen als unsere .. zumindestens war es dahmals so wie es heute ist keine ahnung


[Beitrag von XyMcCoy am 27. Mrz 2006, 21:37 bearbeitet]
Radioneuling
Neuling
#51 erstellt: 28. Mrz 2006, 09:50

Jogi_Bär schrieb:
da hat einer ja ganz tief in den beiträgen gewüllt

du kannst den tuner nicht von ami auf europa umstellen


Ja ja, es lebe Google....

Das mit dem nicht umstellen ist blöde. Habe gehört, dass es Radios gibt, die man umstellen kann...

Nun denn

Danke
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Autoradio funktioniert nicht
Patrosch am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  3 Beiträge
Neues Autoradio funktioniert nicht
*floh007* am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  22 Beiträge
Autoradio funktioniert nicht
Schreiner08 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  6 Beiträge
wie funktioniert ein Autoradio? -Schulprojekt-
Kampfhammer am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  2 Beiträge
Deutschland Deutschland Deutschland!
Callipo am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  6 Beiträge
Autoradio funktioniert ohne Antenne nicht
Erdmännl am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  3 Beiträge
Funktioniert das ? (Autoradio im Zimmer)
Matsi am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  4 Beiträge
Autoradio
djwsk am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  4 Beiträge
Funktioniert der in Deutschland? Genaue Daten vorhanden!
michi317 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  8 Beiträge
Mein Autoradio funktioniert nicht wieso?
Redskull1616 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedCarsten1401
  • Gesamtzahl an Themen1.417.721
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.911

Hersteller in diesem Thread Widget schließen