Nur noch Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
maXTC
Stammgast
#1 erstellt: 25. Aug 2004, 08:02
guten morgen (ok so gut ist er nicht..)

naja fangen wir mal an:

fahr gestern gemuetlich in die firma, auf einmal faellt der bass aus, kann keinen fehler finden. daheim fehler gesucht - rodek 2180a defekt - schaelt sich nicht mehr ein.
gut, das teil ausgebaut, verpackt damit ichs heut zum acr bringen kann. ist uebrigens der 2. rodek verstaerker der 5 monate nach kauf defekt ist (letztes mal wars der andere).

naja, dann hab ich mir gedacht, tu ich so wie frueher, und haenge die basskiste, bis meine rodek von der rep. zurueck ist, wieder bei der 4100a an kanal 1 + 2 bridged. gesagt, getan.

ABER: wenn ich jetzt das radio anschalte funktioniert's zwar, aber nur fuer ca. 1 - 5 sekunden, dann klingts als ob eine sicherung durchbrennen wuerde (kurzes rauschen udn nichts mehr, sicherungen brennen definitiv keine durch) und es geht weder die basskiste, noch die 2 LS die noch dranhaengen. der verstaerker rennt aber noch, da die luefter deutlich hoerbar sind
hab heute mal den radio trotzdem weiterlaufen lassen, UND:
wenn ich bremse oder blinke bekommen die LS/basskiste wieder ganz kurz ein signal, fallen dann aber gleich wieder aus

ich bin mit meinem latein echt am ende, weiss echt nicht mehr was ich tun soll


lg
tom

achja verkabelung: bisher wurden beide verstaerker jeweils von einem 20mm² kabel betrieben, beim r2180a war noch ein cap davor, der jetzt aber auch ausgebaut ist.
derzeit ist also das remotekabel vom r4100a zum r2180a ungenutzt, das 2. stromkabel und das 2. massekabel (aber alles schoen mit isolierband ueberklebt, damit nichts funkt ;))
maXTC
Stammgast
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 13:17
*schieb* weiss keiner was?
blue_focus
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 13:21
hmm, also mich schaut das ganz schwer nach massefehler an.

Enstufe bekommt zwar strom, aber zu wenig. Das könnte auch der grund sein, warum dir eine Enstufe nach der anderen abraucht.


[Beitrag von blue_focus am 25. Aug 2004, 13:22 bearbeitet]
maXTC
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 13:53
die andere is mir nicht abgeraucht, da war 1 kanal defekt.

hab auch schon an massefehler gedacht, aber da kanns nix haben, is schoen abgeschleift und gut verbunden. 20er kabel hin und 20er kabel wieder weg.

und ich hatte ja vorher als ich beide verstaerker drin hatte auch keine probleme mit der masse, warum sollten die jetzt ploetzlich, wo ein verstaerker weniger darin ist, der mit dem anderen in keinster weise verbunden ist/war, auftreten?
steelrat
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 13:56
hast Du mal den Pegel der Remote-Leitung nachgemessen?

bye, Elmar
blue_focus
Stammgast
#6 erstellt: 25. Aug 2004, 14:45
hmm, ich sag ja nur, es kann sein, dass der Amp zu wenig strom bekommt. Es muss kein defekt dabei auftreten, kann aber.
Miss mal nach, wie viel volt du auf der Versorgungsleitung hast, ein Verstärker schaltet meistens auch ein wenn da zuwenig vorhanden ist, aber gerne wieder aus wenn ein Bass kommt, der viel strom braucht.

Ich hatte das Problem auch. Eine Enstufe und 4 Woofer sind draufgegangen, bis ich den Fehler entdeckte. Die Ruhe Stannung war bei mir damals auch 12-13 Volt beim nichts tun, aber wenn ein bass gekommen ist, hab ich am Powerled, des Verstärkers gesehen, wie er zusammen sackt.

Es muss ja nicht zwangsläufig das Strom-Problem sein, aber mich schauts sehr stark danach an, weil bei mir sehr, sehr ähnlich Symptome da waren.
maXTC
Stammgast
#7 erstellt: 25. Aug 2004, 14:50
@steelrat: wie den pegel an der remote leitung?


@blue focus: der verstaerker schaelt ja nicht ab! er laeuft weiter, ist deutlich hoerbar an den lueftern. es kommt nur kein sound mehr aus den LS/subwoofer. und er schaelt einfach so ab, auch wenn der subwoofer abgesteckt ist, hab heute frueh naemlich den selben gedanken gehabt und den sub abgehangen, hat nichts geholfen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rodek R1900N defekt?
buman99 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  9 Beiträge
Rodek R480FRD
cruiser am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  3 Beiträge
Rodek 650i wieder ein kanal kaputt
kose18 am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  2 Beiträge
Subwoofer dröhnt Rodek RN112
Astra_912 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  62 Beiträge
Bedienungsanleitung für Rodek R680i
BECKS-MACHT am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  5 Beiträge
RODEK R1900N Fehlkauf
Rodek1900 am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  2 Beiträge
kurze frage zur Rodek R680A
NID-smith am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  3 Beiträge
rodek meets jl
rubish am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  19 Beiträge
Audio System CO100 zum 2.mal defekt - mein Fehler?
Jensen80 am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  11 Beiträge
Rodek ro20hc Kondensator Anleitung
ntf61 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedMars_Arkane
  • Gesamtzahl an Themen1.500.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.198

Top Hersteller in Car-Hifi: Allgemeines Widget schließen