Tiefbass vs. Oberbass

+A -A
Autor
Beitrag
jk292
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2004, 09:57
Hi,

da man soviel von o.g. Begriffen hört, würde mich mal interessieren wie Ihr das definiert

Wo fängt Oberbass an?
Wo hört Tiefbass auf?

Der tiefste analoge, von einem Instrument (ausgenommen Orgel) erzeugte Bass liegt m.E. um und bei 41Hz...
Das Synthesizer/Orgeln tiefer können ist klar, nur wie oft kommt das überhaupt vor?
Außer bei Kinofilmen, aber die guckt man ja nicht im Auto.

Habe selbst mit einer Test-CD meinen Axton CAB308 angehört (Sinustöne von 30Hz aufwärts in 2Hz Schritten) und so richtig gehts erst bei 38-40 los, bei 30 geht gar nix.
Aber ab 90 wirds auch hektisch an der Membran, und das ist doch Oberbass oder?

Klärt mich bitte mal auf wie das alles zu deuten ist...


Gruß
Jan
bassgott
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2004, 10:06
ja du liegst schon richtig. oberbass fängt ca.bei 80hz an.alles darunter ist tiefbass.da der wirkungsgrad bei geschlossenen gehäusen mit zunehmender frequenz ansteigt kann es sein das trotz filter der oberbass lauter ist als der tiefbass
georgy
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2004, 10:09

da der wirkungsgrad bei geschlossenen gehäusen mit zunehmender frequenz ansteigt


Das tut er bei jeder Gehäuseart, egal ob geschlossen, Baßreflex, Transmission Line oder Horn.

georgy
bassgott
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2004, 10:20
das ist falsch!
georgy
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2004, 10:25
Zeige mir doch bitte einen Frequenzgang der bis zur unteren Grenzfrequenz auf dem selben Pegel verläuft und darunter dann sofort auf 0 dB geht.

georgy
bassgott
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2004, 10:28
von dem idealfall war nie die rede aber ich kann die hälfte aller bassreflexgehäuse so abstimmen das sie bei 50-70 hz wesentlich lauter sind als bei 90 hz. das geht bei geschlossenen nicht.
georgy
Inventar
#7 erstellt: 25. Okt 2004, 10:33
Das geht bei geschlossenen Gehäusen auch. Bei einer Güte über 1,0 ist das der Fall.

georgy
bassgott
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2004, 10:38
so? dann zeig mir mal ein sub mit einer einser güte mit nem pak bei 50hz! also ich hab noch keinen gesehen. und wenn dann ist es ein absoluter extremfall und hat mit 99% der gehäusen im auto nichts zu tun.




mfg bassgott
jk292
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Okt 2004, 10:39
Hi,

danke schonmal für die Antworten.
Habe zuhause mit Steinberg Wavelab und der 3d-Frequenzanalyse ein paar Musikstücke untersucht, vor allem die, in denen ich sehr tiefen Bass vermutete.

Das Ergebnis war nicht so krass wie ich dachte, nur recht wenige Lieder sind pegelmässig unter 38-40Hz überhaupt aktiv.
Wahrscheinlich kann man das nur als Anhaltspunkt nehmen

Habe z.B. einen Drum'nBass Song Track mit einem krassen hiphop-track von nem Funkmaster Flex Album verglichen hinsichtlich der Aktivitäten unterhalb von 38-40Hz, und es gab kaum Unterschiede.
Bei 30Hz war Schweigen im Walde, bei beiden.

Andere Erfahrungen?
bassgott
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2004, 10:52
ich habe so ein analysesystem leider nicht,habe aber 3 unterschiedliche sub´s zu hause .einer ist auf dynamik ,ein anderer auf max. tiefbass abgestimmt und mit dem hör ich frequenzen mit vollem pegel wo beim anderen totenstille herrscht.
jk292
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Okt 2004, 15:36
Ist kein besonderes System, nur ein gutes Programm um Waves und MP3s zu bearbeiten
Kannst auch Cool-Edit Pro von Syntrillium nehmen, soweit ich weiß kann der auch ne Frequenzanalyse machen.

@bassgott: In dem Dynamik-Gehäuse hast Du wahrscheinlich auch eine recht hohe Abstimmung oder?

Gruß
Jan
matzesstyle
Inventar
#12 erstellt: 25. Okt 2004, 15:45
@Bassgott

Wenn du Gehäuse abstimmen kannst, dann setz doch einfach mal statt einer Güte von 0,71 eine 1 ein! Wirste dann in der Simulation sehen, was georgy meint!
georgy
Inventar
#13 erstellt: 25. Okt 2004, 16:00
Besser noch 1,2 dann wird es deutlicher.

georgy
Klangpurist
Inventar
#14 erstellt: 25. Okt 2004, 16:07
Aaaalso zum Thema Tiefbass: 30 Hz kann ich sehr gut hören im Auto und bei 20 höre ich auch noch was, natürlich ist der Druck dann nicht so intensiv, weil die meisten Subwoofer in diesen Frequenzregionen nurnoch Luft bewegen und nix mehr an schall Produzieren. Es gibt aber auch Subwoofer die das sehr gut drauf haben mit dem Tiefbass. und zum Thema "Tiefer als 41Hz kommt ncihts in normaler Musik vor" hör dir mal Naughty Girl von Beyoncé an, das ist schon einigermaßen Tiefbass. Es gab auch mal einen Thread hier der hieß: "zum drüggen" glaube ich, dort wurden jede Menge Tiefbasslastiger Lieder genannt.
Andy@Basshorn
Stammgast
#15 erstellt: 25. Okt 2004, 18:22
Es gibts schon Lieder die unter 40HZ gehen. Aber is es wirklich so schlimm wenn ein Sub ab 30Hz nicht mehr wiedergibt? Nicht das ich sie missen will , aber wirklich auffallen tun sie denk ich nicht mehr. Es gibt Hörner die eine untere Grenzfrequenz von "nur" 45 Hz haben. Und die klingen eigentlich nicht schlecht. Vermissen tut man eigentlich auch eher selten was bei ihnen.

Andy@Basshorn
Klangpurist
Inventar
#16 erstellt: 25. Okt 2004, 19:18
Seit ich tiefbass im Auto mein eigen nennen darf, will ich ihn eigentlich nicht mehr missen.
jk292
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Okt 2004, 22:36
Also ich sag ja nicht daß unter 40Hz keinen Sinn macht...
Solche Töne scheinen nur nicht sehr häufig vorzukommen.

Hab auch schon viel gegoogelt zu dem Thema, auch Infraschall ist mir ein Begriff. Nur scheint es gar nicht so einfach zu sein, einen Subwoofer und ein moderat bemessenes Gehäuse zu finden, deren -3db Punkt bei sagen wir 26Hz liegt. Wenn ich da komplett falsch liege bitte ich um Aufklärung. WinISD hat mir jedenfalls nicht sonderlich viel Hoffnung gemacht

Ausserdem bleibt ein Punkt unklar: Wie kriege ich einen Bass, der bis 30Hz bei vollem Pegel macht und gleichzeitig Techno-Bassdrums ultraschnell rauspumpen kann...Das wird schwer bis unmöglich sein, oder?
Bin ja noch ziemlich unerfahren was diese Dinge angeht, deshalb hoffe ich auch auf diesem Wege was dazu zu lernen.

Gruß
Jan
bassgott
Inventar
#18 erstellt: 25. Okt 2004, 22:49
kostet 1100 euro und heißt atomic apx
jk292
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Okt 2004, 23:06
jo is klar ne

Preislich nicht ganz meine Liga, ich dachte aber tatsächlich schon an 2 Atomic QT 12" in jeweils so 65liter.
Wäre das eine Alternative? Ich meine bei dem Preis käme mir sofort JL Audio in den Sinn...wäre das ein Fehlgriff?

Die Gedanken an zwei 12er lassen mich jedenfalls nicht mehr los seit ich meinen CAB308 herumfahre. Is mir eigentlich egal welcher Name dann draufsteht, wie schon geschrieben würde ich möglichst tief gehen wollen bei größtmöglicher Impulstreue und natürlich LAUTSTÄRKE
Oder reicht, wenn ich eh schon 100-120liter opfere, auch einer?
Klangpurist
Inventar
#20 erstellt: 25. Okt 2004, 23:19
hmmmm aber wenns tief sein soll würde ich lieber die AP nehmen nicht die QT
MD81
Inventar
#21 erstellt: 25. Okt 2004, 23:30
Wisst ihr warum die meisten BR-Boxen so schlecht kicken?
Weil die meistens auf nen Peak bei ca. 50Hz abgestimmt sind, da ist der Oberbass dann um ein paar Dezibel leiser und durch den Druckkammereffekt im Auto wird das natürlich noch krasser.
Wenn man ne BR Kiste möglichst linear abstimmt kickt die um Welten besser, auch weil dann die Impulstreue besser ist.
Und ein tief abgestimmter Woofer macht schon Sinn, da die Bassschläge der Musik schliesslich nicht unter 40Hz schlagartig aufhören.
Nach meiner Erfahrung geht Kick- und Tiefbass bei jedem Woofer mit:
- tiefer Reso (fs), z.B. 30Hz
- geringes Membrangewicht (bei nem 12" ca. 160-180 Gramm)
- starker Antrieb, Kraftfaktor (BL >10)

Dazu noch ne Stufe mit hohem DF, die den Sub mit niedriger fs (hohe Reibung) auch im Oberbass gut mitreisen kann und los gehts...

Beim Gehäusebau etwas am geschlossenen Gehäuse mit 0,7er Güte orientieren und knapp über "fs" des Woofers tunen dann wird's was.

Also sehr gute Woofer für sowas fallen mir gerade ein:
ETON 12HEX
GZHW 30
Kicker S12L5
Exact PSW308
JBL P1220
Klangpurist
Inventar
#22 erstellt: 25. Okt 2004, 23:37
habe heut mal einen Cerwin Vega VMX 12" in ein 36 Liter geschlossenes gepackt und würde diesen Woofer absolut mit in die Aufzählung aufnehmen, schön tief und sauschnell. Gut, die Stufe war eine F2-500 und der Woofer verträgt nur 300rms, aber Cerwin Vega Angaben halt...im Direkten Vergleich mit zwei Xions klanglich klar besser, da weiß man mal was ein schneller Woofer für einen Unterschied macht
jk292
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Okt 2004, 23:41
Hab mich ziemlich vertan eben sorry
Meinte 2xMA12S4 nicht QT

Vielen Dank für die Antworten

Versprech ich mir zuviel von einer 2-Chassis-Konstellation oder ist das die bessere Wahl für den Geldbeutel...was kostet dieser Cerwin Vega denn?


[Beitrag von jk292 am 25. Okt 2004, 23:46 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#24 erstellt: 25. Okt 2004, 23:44
krasser Bass...hm elektronische Musik...dann empfehle ich dir mal wärmstens die Kombination die ich im Moment verbaut habe, dafür solltest du aber schon mindestens 70 Liter Pro Woofer locker machen können! Es handelt sich um zwei Audio System Xion 12" an einer Audio System F2-500. Im richtig abgestimmten BR können die auch verdammt tief. Unser werter MD hat bestimmt Lust da mal WINisd rechnen zu lassen, wenn er schonmal dabei ist
jk292
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Okt 2004, 23:46
oh wie peinlich hab gerade den kompletten Beitrag den du beantwortest hast geändert sorry
jk292
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Okt 2004, 23:48
Ich geh besser zu bett jetzt ciao und thx nochmal
sK4T3r
Inventar
#27 erstellt: 25. Okt 2004, 23:49
und wie meinste klingt ein RF 15" aus der alten Serie in nem geschlossenen 80Liter Gehäuse? also tief genug oder fehlt einem was ( achja fs 22)
Klangpurist
Inventar
#28 erstellt: 25. Okt 2004, 23:50
mach das. Der V-Max kostet neu UVP 300 Euros. müsste aber auch um die 280 zu haben sein. Wenn dir einer erstmal reicht, dann kannst du bald meinen haben, den hab ich nämlich nur als Übergangssub.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 25. Okt 2004, 23:51
Wie schon gesagt der JBL P 1220.
Betreue grad ein Projekt vom Freund.

Der geht laut WinISD bis 24-25 Hz und
hat laut AutoHifi 39/50 Punkte was das auch immer
heissen mag.

Auf jeden fall sehr geil.
Und optisch kann man mit dem 22cm doppel Diskus
auch ein auf dicke Hose machen falls man
ein bischen Prollesprie versprühen will.
b-se
Inventar
#30 erstellt: 25. Okt 2004, 23:56
Hi, fahre momentan noch zwei MA12D im geschlossenen durch die Gegend!!
Schnelligkeit pur und 100% Impulstreue!! Tief geht er auch, man merkt jedoch, dass er leiser wird!
Hatte sie vorher in je einem schlecht abgestimmten 50 litergehäuse
mit einem Peak von 49 Hz und das war echt übel!!
Obwohl die Box gut gebaut war, hat sie gedröhnt!!
Ich denke, dass das mit ner Lineareren abstimmung besser gegangen wäre!!
Im BR haben die Woofer auf jeden Fall mehr gedrückt!!

Werde jetzt aber kein neues bauen, weil ich hier schon einen Quantum 15 habe,
der nur auf eine Behausung wartet!

Könnte dir aber einen SPL Dynamics Pro 15D4 (380.-) empfehlen!
Wenn du den im 120 Litergehäuse auf 30 Hz abstimmst,
bekommst du einen Linearen Verlauf bis 35 Hz und der -3 Punkt ist bei 28 Hz!!

Gruß
b-se
jk292
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Okt 2004, 08:12
Moin,

vielen Dank für den ganzen Input, das muss ich erstmal sacken lassen.
Mit Atomic scheint man ja nicht die schlechteste Wahl zu treffen, neben Audio System

Und sorry wg. dem komplett editierten Beitrag das war ungeschickt

Gruß
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tiefbass!
Shoepe am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  13 Beiträge
Oberbass/Kickbass durch subsonic regeln?
lxr am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
TMT von Tiefbass befreien
SJak am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  14 Beiträge
SINUSTÖNE
wiener69 am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  12 Beiträge
Booooomcar, wie hört sich euer Auto von außen an?
Mario_D am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  18 Beiträge
Ultimate Bass Test CD
-=BOOMER=- am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  86 Beiträge
frequenz test cd?
BlackMagic am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  17 Beiträge
Hilfe wo ist der Bass hin?
3!N! am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  28 Beiträge
von wo kommt bei euch der sound im auto?
r0fl[mdR am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  14 Beiträge
Gewicht von der Anlagen im Auto macht sich bemerkbar!
P30PL3$ am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.204 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliede-c-l-i-p-s-e
  • Gesamtzahl an Themen1.482.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.188.210