Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Es muss nicht immer Clarion oder Alpine sein ;) Auto Hifi Test

+A -A
Autor
Beitrag
UnDerDoG
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2003, 22:24
Also ich glaube ihr seit hier total auf Clarion und Alpine trip und gebt den anderen Radios gar keine chance??

In der Atuellen ausgabe konnt ich heute lesen das das JVC KD-LH 3101 das Clarion 638 (wars glaub ich) geschlagen hat.Das Clarion mit 61 Punkten und JVC mit 63 glaub ich.Also es wäre schon fair von euch,auch mal anderen Radios eine Chance zu geben.

Ist nicht böse gemeint aber mir kommt es so vor wie wenn ihr JVC oder Panasonic oder ne andere marke hört stempelt ihr es gleich als "scheiße" ab.

mfg UnDerDoG
xavier_222
Stammgast
#2 erstellt: 09. Dez 2003, 22:28
hallo

jo so sehe ich es auch fast jede marke hat gute produkte in ihren reihen. ich kaufe eh fast marken unabhängig vor allen dingen bei cd tunern da kommts mir einfach nur auf die leistung an die einem fürs geld geboten bekommt. und ich denke das man da manchmal bei firmen wie pioneer oder kenwood besser wegkommt als bei z.b clarion oder alpine.

mfg xavier
Corolla_1991
Inventar
#3 erstellt: 09. Dez 2003, 22:35
Hi,

also da kann ich auch voll zustimmen.

Das ist Mode zu sagen " ne nimm das nicht kauf dir lieber für so und so viel das alpine sowieso".

Die Antwort kommt doch in jedem Thread vor wo jemand ein Radio kaufen will.

Mfg
Chris
mrniceguy
Moderator
#4 erstellt: 09. Dez 2003, 22:43
Ich empfehle meistens auch Alpine, wenn aber dann nur das 9813! Denn dieses Radio ist echt unschlagbar für dieses Preisleistungsverhältnis (ist ja auch eine andere Preisklasse als das KD-LH3101).
Also wiegesagt stimmt sdas schon, dass man nicht immer nur Markenbezogen kaufen darf, es gibt schon gute und brauchbare Ausnahmen.
Fact
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2003, 22:49
In den billigeren, mittleren Preisklassen mag das stimmen.

Aber wenn´s echt um HIGH-END geht,
ist Alpine bzw. Clarion so Marken wie
Kenwood, JVC, Sony um einiges voraus!!!

Gibt nur ein Radio was einen besseren CD Klang hat:

NAKAMICHI CD400z
Corolla_1991
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2003, 23:22
Ja klar ich find auch alles am besten was ich selber hab!

Haha...keiner würde was kaufen wenn ihm das nicht am meisten überzweugt hätte!

Also man kann sich nicht hinstellen und sagen das klingt am besten, schlieslich hat nicht jeder den selben Geschmack.

Woher willst das zb ich finden würde das dein Radio besser klingt als mein Sony wenn ich mal einen Vergleich machen würde.

Naja und Alpine nimmt sich im High End Bereich auch kaum was von den anderen wenn man mal die Testergebnisse anschaut.

Dazu kommt noch das von fast(!) allen anderen Marken das Preis/Leistungsverhältnis besser ist.
Zum Beispiel in der aktuellen Car/Hifi:

Alpine Platz 1 : 1,4 1200 Euro
Blaupunkt Platz 2 : 1,5 650 Euro

Fast das doppelte Geld für die Alpine obwohl sie nur 0,1 Punkte besser ist.

Also da will mir einer was von guten Preis/Leistungsverhältnis erzählen.
Alpine ist halt auch so ne Marke wo viele denken wenn sie das haben sind sie voll dabei, hauptsache Alpine steht drauf, Preis ist egal.
(nicht alle wohlbemerkt)

Mfg
Christopher
Wraeththu
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2003, 23:33
naja, Radios von Clarin und Alpine mögen ja nicht schlecht sein...aber meiner Ansicht nach sind sie auch zeimlich hässlich.
Klanglich gibt es auch besseres
Tunermässig ist Becker sicherlich überlegen...optisch und von der Bedeinung her auch.
Nakamichi hat weitaus bessere CD-Laufwerke und -Klang, wie ich finde.
Blaupunkt ist klanglich sicher nicht schlechter, technisch oft weiter, optisch wie ich finde ansprechender und dabei noch preiswerter und logischer zu bedienen.
Finde die meisten Alpine und Clarion sind eher massenware, und in dem Bereich kann ich einem Blaupunkt, einem Yamaha oder einem billigeren Panasonic mehr abgewinnen.
Sony lass ich mal ganz aussen vor, hatte zweimal eines und keines war wirklich zufiedenstellend
Fact
Inventar
#8 erstellt: 09. Dez 2003, 23:38
Wer kauft bitte Blaupunkt???

Will ich Radio oder CD hören????

Es gibt ein paar Probleme mit den Tests.

Ich rede von CD-auflösung-klang

Mich interessiert es einen sch.... ob der
Tuner das um und auf ist, da ich im Jahr vielleicht
10 minuten Radio im auto höre.

Wenn es dich interessiert, ok.

Aber das Radio - Empfangsteil ist bei den Tests
mit inbegriffen.
Und da Blaupunkt mehr für Radio als für CD ist,
Alpine umgekehrt.
Blaupunkt macht seine Punkte mit dem Radio
Alpine mit dem CD Teil

ALSO???

PS: frag wen der sich auskennt,
der den Nakamichi schon mal im Vergleich mit
Clarion Alpine etc. , vielleicht auch im vergleich
mit Red Star oder Gelhard angehört hat.
Der wird dir bestättigen das der Nakamichi den besseren Klang hat.

Jogi_Bär
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2003, 23:56
wo gibt es den hier in deutschland nen Kompetenten Nakamichihändler am besten mit i-netadresse.
Wraeththu
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2003, 00:01
ALSO:

mich interessiert im Autoradio natürlich das Radio UND das CD-Laufwerk!
Radio braucht man alleine schon wegen dem Verkehrsfunk (ich wohne Im Ruhrgebiet)

ICH habe Blaupunkt gekauft, (und sehr viele andere Menschen tun das auch) wegen guter langjähriger Erfahrungen mit Radios der Marke in der Familie und im Bekanntenkreis...und zwar nicht bei Ebay, sondern beimm Händler bei dem ich auch viel andere (alle gängigen Marken) ausprobieren und anhören konnte!
Das Blaupunkt (Daytona MP 53) klingt bei Radio UND cd gut und löst auch gut auf, sieht optisch gut aus ung passt gut zum Auto, scheint solide gemacht, lässt sich gut bedienen und ist daher mein Testsieger geworden, vor Clarion, Alpine, Kenwood, JVC und Sony sowieso.
Gelhard, Red Star usw waren beim Test nicht mit dabei,da sie Qualitativ und klangmässig sowieso nicht in Frage kamen...hatte sowas auch schon mal gehört und angesehen musste es aber als Schrott ad acta legen.
Noch schöner, nuancen besser klingend und hochwertiger gemacht waren in meinem Test nur noch ein Becker und ein Pioneer.
Da diese aber 800-1000 Euro kosteten und das Blaupunkt eben nur 250 war die Entscheidung dann gefallen.
Bin mit dem Radio bisher sehr zufrieden und habe nichts daran auszusetzen...werde es höchstens irgendwann demnächst mal gegen ein Becker mit Navigatin austauschen, die es mittlerweile für 600-700 Euro gibt.
Fact
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2003, 00:02
Auf www.nakamichi.com

kannst du dir einen Händler raussuchen!
Fact
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2003, 00:04
Das mit Red Star und Gelhard war per Spass dazugeschrieben.

Ich weiß das Blaupunkt in Sachen Autoradio
MARKTFÜHREND ist, bzw. verkaufen sie die
meisten Geräte.
Wraeththu
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2003, 00:10
wobei so ein billigradio für manche einsatzzwecke eben auch gerade das richtige sein kann.
Es gibt ja welche, die für ihr geld durchaus brauchbar sind (z.b das von aldi für 99 Euro und MP3)
Je nachdem, wieviel Geld man nunmal über hat, für was für ein Auto es sein soll (z.b. selten genutzter Zweitwagen) oder wo das Auto steht kann das gerade das richtige sein.

Für einen Golf 2, der oft draussen steht würde ich z.b. aus eigener Erfahrung nichts anderes emfehlen...denn was nützt das bestkilgenste Radio, wenn es nach ein paar wochen sowieso weg ist (trotz Alarmanlage usw).

Teures Hifi im Auto ist halt immer so eine kritische Sache
Fact
Inventar
#14 erstellt: 10. Dez 2003, 00:13
Hab einen Golf2,

Wer brauch Alarmanlage,
ich bin versichert.

80 EUR im Jahr

zahlt bei:

Diebstahl, Bedienungsfehler, Hitze, Wasser,
Böswilligkeit,.-....

einfach alles!!!!
Wraeththu
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2003, 00:20
ich auch.
aber der Ärger ist eben gratis:

Radio war ja auch nie weg (einbrecher ist wohl dann von er AA verscheucht worden) aber immer kaputt...ebenso das Armaturenbrett (durch Hebeln usw)
Tür/Schloss meinst auch.

Erst Rennerei zur Polizei...bringt natürlich eh nix, aber muss wegen Versicherung halt sein!
Dann hin zu VW.
alles machen lassen
Blaues Armaturenbrett gabs nicth mehr, daher dann eben ein "schönes" graues zur blauen Innenausstattung.
Wagen nach Tagen wieder abholen und gleich wieder hin wegen schlampiger Arbeit.
also dann nochmal abholen
Dann Neues Radio suchen, kaufen einbauen.
Schreibkram mit der Versicherung.

Alles in allem eben doch teuer (trotz Versicherung) und obernervig (wenn man es dann 4 mal gemacht hat allemal)

mit dem Mercedes bisher Glück gehabt...hoffentlich bleibt es so!
GKM
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Dez 2003, 01:04
Wer von euch hört CD, die von MP3 gebrannt sind?
Wer hört denn direkt MP3?

wer so was macht, braucht auf den KLANG des CD-Players wirklich keinen Pfennig geben.

GKM
UnDerDoG
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Dez 2003, 01:10
Also ich hatte in meinem Golf 4 als ich ihn gebraucht holte ein Uralt model von Blaupunkt das gebrannte cd´s nicht lesen konnte... Aber der Klang war unglaublich,der bass war so gut ich dachte da ist ne endstufe versteckt irgendwo.Als ich dann mein Kenwood vom alten auto einbaute war ich schockiert was für ein mega krasser klangunterschied da war.weg waren die bässe und höhen.

Nunja zu Alpine,ok in der Oberklasse sind sie ja die besten,aber für normalverbraucher die an keiner klangmeisterschaft teilnehmen möchten reicht auch das gut ausgestattete und den alpine´s optisch deutlich überlegene JVC Radio denk ich mal völlig aus für den preis von 274 Euro.
Corolla_1991
Inventar
#18 erstellt: 10. Dez 2003, 01:29
Hi,
also ich hab mir mal ein Red Star mp3 radio gekauft für 99 Euro.

Das Laufwerk war gut, auch die Fehlerkorrektur und Schnelligkeit.
Der Empfang ging auch, der Klang war eigentlich auch nicht so schlecht.

Aber dieses schreckliche Hintergrundrausche, das hat fast die Musik übertönt.
Das ging erst weg wenn man schon 3/4 aufgedreht hat. Das war richtig unheimlich.
(lag übrigens 100% am Radio, beim nächstens wars nämlich nicht)

Also ich würde da die Finger davon lassen!

Mfg
Christopher
MojoMC
Inventar
#19 erstellt: 10. Dez 2003, 01:57

Also ich glaube ihr seit hier total auf Clarion und Alpine trip und gebt den anderen Radios gar keine chance??

Doch, die Radios sollten aber gut sein...


In der Atuellen ausgabe konnt ich heute lesen das das JVC KD-LH 3101 das Clarion 638 (wars glaub ich) geschlagen hat.Das Clarion mit 61 Punkten und JVC mit 63 glaub ich.Also es wäre schon fair von euch,auch mal anderen Radios eine Chance zu geben.

Mein Gott, wie objektiv sind denn die Zeitschriften und gerade die "Auto-Hifi"? Anzeigen im Heft bringen Kohle. Ausserdem legen die Tester auch wert auf eher unwichtige Features wie Radio und Klicki-Bunti; Klang, Ausstattung und Bedienbarkeit werden da etwas bis sehr stiefmütterlich behandelt. Sachen wie Service, Ersatzteilservice und Zubehör fallen ausserdem ganz unter den Tisch - wobei man evtl. froh ist, für sein 500 Euro-Gerät nach 2 Jahren noch eine Reparatur oder einen Wechsler zu kriegen (und damit meine ich nicht JVC).

Und nur weil du keinen Unterschied hörst, trifft das nicht automatisch auf andere zu.


Ist nicht böse gemeint aber mir kommt es so vor wie wenn ihr JVC oder Panasonic oder ne andere marke hört stempelt ihr es gleich als "scheiße" ab.

Wenn JVC klingt wie ein Sack Nüsse und schlecht zu bedienen ist, dann kann es 1000mal Alufront und blau/rote Beleuchtung haben - ich werde es nicht empfehlen. Wenn man keinen Unterschied hört, soll man doch glücklich werden.



@Corolla:
Du fandest, ein RedStar MP3-Radio hatte ein gutes Laufwerk mit guter Fehlerkorrektur, guter Schnelligkeit und gutem Klang? Erklärt das evtl. auch, warum du bei unterversorgten Endstufen keine Unterschiede hörst?
Datalos
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Dez 2003, 02:12
Hab mir auch ein Redstar geholt...das ist der letzte SCH....

Wenn dus mal rausmachst musst es ziemlich demolieren.

die tasten sind einfach billig gemacht wie die ganze überfläche halt... der Display ist im hellen kaum zu erkennen (hatte rot)

Der klang ohne Endstufe ist der letzte mist (habe den unterschied an meinem jetzigen Kenwood bemerkt )

Die CDs dauern ewig bis sie gelesen werden.

und und und


War nur ein kleiner einblick in den ärger den ich in 2 monat mit dem radio hatte.
amathi
Inventar
#21 erstellt: 10. Dez 2003, 03:33
hi,

Wer von euch hört CD, die von MP3 gebrannt sind?
Wer hört denn direkt MP3?

wer so was macht, braucht auf den KLANG des CD-Players wirklich keinen Pfennig geben.



prima aussage.das heisst nach deiner meinung nach, wer mp3 im auto hört hat keine ahnung von klang?wenn du mp3 mit einer rate von 192 oder höher hast wirst du die klangunterschiede von mp3 und ccd format kaum hören bzw. gar nicht.

mfg adi


[Beitrag von amathi am 10. Dez 2003, 03:38 bearbeitet]
GKM
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Dez 2003, 10:51
Auch bei 192 kbps hört man noch Unterschiede.
Darüber dann nicht mehr.

GKM


[Beitrag von GKM am 10. Dez 2003, 11:03 bearbeitet]
Cadillac
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Dez 2003, 11:56
Geht man von der Tatsache aus das mann einen CD Tuner erst ab

400 Euro aufwärts kaufen sollte ( wenn man sich einen Verstärker zulegt sollte mann ruhig auch ne gute Head unit haben), kann ich nur folgendes berichten.


Ich habe ein paar Anlagen eigebaut

- immer wieder mit lustig Designten JVCs Sonys oder Kenwoods.

Nach ein paar monaten kam immer die frage:

"Ei der Hochton is zu... und der bass zu...
und wenn der /die singt dann...(igitt)"



Beim Austausch dieser Gärte gegen Clarion oder Alpine Units
bekommt die Anlage wieder ganz anderen Character.

Das ist Fact - keine merkwürden Testberichte sondern
ECHTE erfahrung.


Dat stell ich immer wieder fest.
MojoMC
Inventar
#24 erstellt: 10. Dez 2003, 12:16

wenn du mp3 mit einer rate von 192 oder höher hast wirst du die klangunterschiede von mp3 und ccd format kaum hören bzw. gar nicht.


Doch, leider. Wenn ich mir selbst gute MP3s mache, mit VBR > 192 kbps, dann hört man das immer noch - zumindest im Auto. Zuhause noch nicht...

Und MP3s in angeblicher CD-Qualität mit 128 kbps sind unstreitbar schlechter, das hat bis jetzt bei mir noch jeder gehört.
Fuxster
Inventar
#25 erstellt: 10. Dez 2003, 14:15
Ich seh schon, hier ist wieder die Elite am Werk...

Ich sehe das aber auch so das Alpine die besten Radios baut,und auf nen Testbericht sollte man wirklich nix geben...

Oder welches Radio von JVC zb hat ne Laufzeitkorrektur?

Also nen Bekannter hat jetzt schon das zweite JVC, das erste ist kaputt gegangen, und das zweite hört sich auch total mies an. Man hat auch irgendwie nicht die Möglichkeiten alles einzustellen was man braucht...die Klangregelung ist so grob, da könnte man gleich nur nen Schalter für min und max machen.

Ist vielleicht aber auch ne Glaubensfrage...vom Preis/Leistungsverhältnis her sind manche JVC ja vielleicht auch nicht schlecht...auch wenn ich lieber auf MP3 oder son Schnickschnack verzichten würde und mir nen vernünftiges Headunit kaufen würde. Aber jedem das seine!
TriRyche
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Dez 2003, 16:35
jaja, blaupunkt ist ja so uncool, da kann ja nix vernünftiges bei rumkommen.

da lach ich doch über. ich hab ein new york rdm 127, und das teil ist der hit. generell ist die bedienung bei blaupunkt spitze (die von becker natürlich auch, wer bitteschön kann das noch?), was leider, genau wie das dezente design, leider bei den neueren modellen immer mehr nachlässt, wohl ein zugeständniss an die verspielten led-fans. mainstream lässt sich wohl nur noch so verkaufen.....

ich hab zwar bisher noch kein sehr hochwertiges nakamichi gehört, aber ein freund von mir hat dieses 6-fach-wechsler-din-schacht-radio und so phantastisch klingt dat nu nicht. ausserdem ist der service da (sorry) total beschissen. dieses tolle gerät war nämlich leider defekt (muss im inneren schon sehr filigran zugehen). die reparatur hat fast 3 monate gedauert und von dem geforderten kostenvoranschlag bzw. sonstigen informationen war nix zu hören oder sehen. zu guter letzt war das ganze dann noch teuer wie sau.

aber natürlich habe auch ich nicht hunderte verschiedene radios verglichen, genausowenig wie wohl die meisten hier .

abschliessend nochwas, ich hab eine heidenkohle für die musik ausgegeben, sogar die kabel und die stecker sind recht vernünftig, und dann macht man dat auto an und die nebengeräusche machen nen riesen teil zunichte. ich glaube das mache ich nicht noch einmal. dann lieber im trauten heim aufrüsten.

gruss
TriRyche
Corolla_1991
Inventar
#27 erstellt: 10. Dez 2003, 16:58
@MojoMC:

Ich hatte das Red Star vor 2 Jahren in meinen alten Auto mit 4 10er Ls in den Türen vorne. Und im Vergleich zu dem 10Jahre(ca.) alten Blaupunkt und Grundig Radios die ich davor hatte war es besser.

Der Klang ist klar scheisse, aber ich meine in der Relation zu dem was ich für den Preis erwartet habe.

Meine jetzte Endstufe ist übrigens keines Wegs unterversorgt, ich war da noch so leichtgläubig und hab auf die Leute gehört die einen erzählen man braucht mindestens 25qmm bei 300Watt.

Mfg
Christiopher
Corolla_1991
Inventar
#28 erstellt: 10. Dez 2003, 17:10
Hi,

also ich höre sogar bei 320kbits Songs noch einen Unterschied. Sogar Songs mit MPC oder OGG Codec (der eigentlich besser ist als Mp3) hören sich für mich hörbar nicht so gut an wie saubere Wavedatein von gekauften CDs, egal ob daheim oder im Auto.

Mfg
Christopher
Corolla_1991
Inventar
#29 erstellt: 10. Dez 2003, 17:13
@ MojoMC:

Variable Bitrate > 192kbits? Was meinst du damit? Wenns 192 fest sind ist es doch keine variable mehr. Oder meinst du das sie ab 192 anfängt oder bis 192 geht?

Mfg
Christopher
MojoMC
Inventar
#30 erstellt: 10. Dez 2003, 17:28

Meine jetzte Endstufe ist übrigens keines Wegs unterversorgt, ich war da noch so leichtgläubig und hab auf die Leute gehört die einen erzählen man braucht mindestens 25qmm bei 300Watt.

Lies mal die "Abhandlung" im anderen Thread, dann sollte alles klarer werden. So ein Quatsch mit "leichtgläubig"...



Variable Bitrate > 192kbits? Was meinst du damit? Wenns 192 fest sind ist es doch keine variable mehr. Oder meinst du das sie ab 192 anfängt oder bis 192 geht?

Wie ich schrieb: Eine variable Bitrate, grösser als 192kbps. Damit meine ich, dass die Bitrate praktisch nie unter 192kbps geht. Variable Bitrate heisst, dass die Bitrate nicht die ganze Zeit innerhalb eines Liedes bei einem Wert bleibt. Kennst du das nicht? Für weitere Infos siehe hier (preset extreme z.B.).
Corolla_1991
Inventar
#31 erstellt: 10. Dez 2003, 18:01
Hi,

doch klar kenn ich das auch, wir machen nehmen unsere Musik selber auf und mischen sie.(unsere Drum&Bass Band)
Ich hab doch geschrieben das sie nicht mehr variable wäre wenn sie gleich bei 192 bleiben würde. Ich hab das größer als Zeichen übersehen..sorry

Ich wusste nur nicht was du damit meinst.
Ich würde aber empfehlen bei der VBR bis 128 runterzugehen und bis 720 hoch.
Das spart speicher und ist für den menschlichen Gehör nicht ausmachbar.

Ich hatte mal nen Song der ging bis 1119kbits, der war aber auch riesengroß.
Naja wohl das falsche Forum für sowas.

Mfg
Christopher
UnDerDoG
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 10. Dez 2003, 18:16
BITTE kommt von dem HIFI FREAK trip der nur die besten komponenten im auto hat mal ganz kurz runter und denkt wie ein normalverbraucher,nur ganz kurz.Welcher normale Verbraucher benötigt denn verdammt nochmal eine Laufzeitkorrektur??? und all diese anderen sachen bei alpine und clarion.Ich möchte ein ordentliches Radio bis 350 Euro und möchte nicht 600-1500 Euro für ein Radio ausgeben.
Nicht jeder hat das geld um sich alle super teile wie boxen und endstufen zu kaufen,ich habe eine scheiß endstufe im auto die 4 jahre alt ist und 4 x 150 watt leistet.In den Türen hab ich Lautsprecher die vom VW werk aus sind,Mein Subwoofer ist 4 jahre alt und ich habe ihn damals für 150 DM gekauft.Ich bin mir sicher das ich nicht der einzigste bin der solche sachen in seinem auto drin hat.Ich bin so ganz zufrieden und da bin ich mir sicher das das beste Alpine der Welt nicht viel mehr bringt als ein normales Radio bei den komponenten.Es müsste alles im auto stimmen,die besten boxen,die beste endstufe etc.dann stimme ich euch zu,kann man sich überlegen ein ordentliches Radio zu holen.Aber ich bin mir ziemlich sicher das ich keine 10000 Euros ausgeben werde für boxen und endtufe und meter dickes kabel etc.
Ihr müsstet auch mal so denken das eben nicht jeder die besten komponenten im auto verbaut hat und auch nicht tausende euro dafür ausgeben möchte.


Gruß UnDerDoG
Corolla_1991
Inventar
#33 erstellt: 10. Dez 2003, 21:05
Hi UnDerDoG:

Also jeder setzt seine persönliche Messlatte anders an.
Jeder hat andere Prioritäten in die er sein Geld steckt.
Jeden seines.

Wie schon oft gesagt man kann Lautsprecher und Kabel auch mit Drähten verbinden und es kommt Musik raus.

Jeder hat halt andere Ansprüche. Ich finds in Ordnung wenn sich jemand den Kofferraum für die Anlage ausbaut. Wenns dann noch gut aussieht und gut klingt, soll heissen mehr als nur bumm bumm.

Für meine Zwecke reichen aber auch kleinere Anlagen.
Erstens langts mir, zweitens hab ich nicht genug Geld, drittens würd ich das Geld dann eher in das Auto oder mein Musikinstrument investieren.

Mfg
Christopher
DrNice
Inventar
#34 erstellt: 10. Dez 2003, 23:34
Mein Becker konnte ich nach 10 Minuten blind bedienen, es passt optisch gut ins Auto, weil unauffällig, die Anzeige ist sehr deutlich und groß und die Beleuchtung ähnelt nicht der eines aufwändig geschmückten Weihnachtsbaumes. Alternativen waren für mich Grundig und Blaupunkt, hab mich dann aber für das (gebrauchte) Becker entschieden.
Übrigens fixiert sich das menschliche Auge bei Dunkelheit auf den hellsten Punkt - und der sollte auf der Straße sein und nicht auf einem springende Delphin, der über eine Radioanzeige flimmert.
SchallundRauch
Inventar
#35 erstellt: 11. Dez 2003, 01:00
Nicht ganz unwahr, die Blendung durch das Display war einer der Hauptgründe weshalb mein erstes Autoradio (ein Clarion ARX 4675RB) rausgeschmissen habe (naja, kam noch die mäßige Ausstattung hinzu (nur 2-Kanal Pre-Out usw.)), und durch ein ARX 9170 ersetzt habe (komischerweise klang der selbe wechsler am "neuen-alten" Radio wesentlich besser). Danach kam ein DXZ 728 von dem mir leider das Bedienteil geklaut wurde.

Inzwischen bin ich eben wegen der LZK bei einem Alpine CDM7892 gelandet, das aber irgendwann wohl nochmal getauscht werden wird, damit ich die Front vollaktiv trennen kann (z.Zt. Bi-Amping).

Hatte testweise auch mal das DXZ 717R das jetzt in den Polo meiner Freundin gewandert ist an meiner Anlage gehört, klanglich gefällt es mir noch einen stück besser als mein Alpine nur fehlt mir bei dem Clarion definitiv die LZK.

Ich kann nur sagen das es ganz darauf ankommt was man von seiner Anlage erwartet.

Meiner Mutter die fast nur Radio hört würde ich niemals ein Clarion oder Alpine empfehlen, für sie käme nur ein Becker, Blaupunkt oder Pioneer in Frage.

Bedienung, Optik usw. ist auch wieder geschmackssache spielt aber durchaus auch eine große Rolle (Ich würde wohl nie ein Grün-beleuchtetes Radio (ohne Umbau) in einen Golf 4 einbauen, solange es eine besser passende Alternative mit ähnlicher ausstattung zum selben Preis gibt.)

Dies ist wohl auch der Grund warum die meisten hier Alpine empfehlen, da es in der Preisklasse um 400EUR kaum ein Radio gibt das mehr sinnvolle Audiofeatures hat. Wer diese für sein konzept nicht benötigt für den kann ein anderes Radio durchaus sinnfoller sein. (Wer braucht einen 6-Kanal pre-out wenn er eh keine Verstärker einbauen will?)

Naja, genug geschrieben über geschmack läßt sich ja bekanntlich nicht streiten.

Gruß Ansgar
Jogi_Bär
Inventar
#36 erstellt: 11. Dez 2003, 22:28

Übrigens fixiert sich das menschliche Auge bei Dunkelheit auf den hellsten Punkt - und der sollte auf der Straße sein und nicht auf einem springende Delphin, der über eine Radioanzeige flimmert.


Ist zwar richtig aber wenn mann angetrunkene Freunde im Auto hat nerven die eine ganze spur weniger.
UnDerDoG
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Dez 2003, 22:38
Der beitrag könnte gelöscht werden ihr habt mich umgepolt auf Alpine!!

Ihr habt recht,wenn ein Radio dann auch ein richtiges was guten sound hat...
Also ich will mir das Alpine 9812 holen bloß brauch ich noch ein paar tips ob ich es holen soll für 389 Euro?
Corolla_1991
Inventar
#38 erstellt: 11. Dez 2003, 22:59
Also ein Kumpel hat mir neulich seine ersten beiden Komponenten seiner Anlage die er sich zusammenstellen will vorgestellt.
Er hat mir auf seinen Alpine Radio (470Euro) und seinen 16er MB Quart Kompo (330) Euro ein paar Songs vorgespielt.
Ich fand den Klang eigentlich ätzend und den in meinem Auto besser.
Und ich habe weniger Geld ausgegeben (Sony MP40, damals 250Euro, Rodek RC164RP 200Euro).
Also es ist halt Geschmackssache und auf Sonyprodukten steht nunmal kein Alpine drauf und auf ACR Produkte haben nun mal das ACR-Vorurteil.

Mfg
Christopher
kappe
Inventar
#39 erstellt: 02. Feb 2004, 20:08
Hi

Will ich halt auch mal was dazu schreiben.

@Fact



PS: frag wen der sich auskennt,
der den Nakamichi schon mal im Vergleich mit
Clarion Alpine etc. , vielleicht auch im vergleich
mit Red Star oder Gelhard angehört hat.
Der wird dir bestättigen das der Nakamichi den besseren Klang hat.



Dann hast du noch nie Alpine F1 Status oder Pioneer DEX-P9R Gehört gibt nichts aber auch nichts Besseres vom Cd Klang (vom Preis abgesehen).

Und jede Marke hat gute und schlecht sachen, auch Clarion,Alpine,Pioneer,RF,CV (Preisleistungs Verhältnis).


Ich habe ein paar Anlagen eigebaut

- immer wieder mit lustig Designten JVCs Sonys oder Kenwoods.

Nach ein paar monaten kam immer die frage:

"Ei der Hochton is zu... und der bass zu...
und wenn der /die singt dann...(igitt)"



Beim Austausch dieser Gärte gegen Clarion oder Alpine Units
bekommt die Anlage wieder ganz anderen Character.


Logisch jeder Hersteller hat einen anderen sinn für Klang Character,aber deswegen sind Kenwoods und JVC und Sony nicht Automatisch schlechter als Alpine und Clarion.
Ziehe Kenwood (PS Serie)sogar Alpine vor.

mfg
Smaggs
Stammgast
#40 erstellt: 02. Feb 2004, 20:27
Und abgesehen davon gibt es bei Clarion 2Jahre mobilitäts-Garantie.
Das heisst, wenns Dir dein Tape zerbröselt, gehst Du zu deinem Händler und er gibt Dir nen gleichwertiges Modell mit. Clarion endscheidet dann ob Du das neue behalten darfst oder ob das kaputte rep. wird.
Und das ganze ist SERVICE und kosted NIX!!!
Wobei mir noch nie nen Clarion oder Alpine kaputt gegangen ist- im gegensatz zu JVC, Kenwood und Sony.
Fuxster
Inventar
#41 erstellt: 02. Feb 2004, 20:58
Pioneer wird bei Headunits ja jetzt in der mittleren Preisklasse auch immer interessanter.

Oder wusstet ihr schon, dass es das hier für den Preis gibt?

Also wenn man sich mal anschaut (nicht bei guenstiger.de, sondern zb hier), was das alles kann...

Also wirklich empfehlenswert für das Geld.
Corolla_1991
Inventar
#42 erstellt: 03. Feb 2004, 10:23
Also ich weiss nicht, für den Preis was ein Alpine Radio kostet kauf ich mir lieber ein JVC oder Pioneer und dafür ne bessere Endstufe, weil ich massig am Radio gespart hab.

Das Preisleistungsverhältnis ist...naja man bezahlt gut 1/4 für den Namen.
Die Tests in den Fachzeitschriften zeigen auch nicht das Alpine im Klang unbedingt besser ist, Clarion schon, aber Alpine definitiv nicht.
Also in der Car&Hifi muss sich ein Alpine Radio sowohl in Spitzen als auch in Oberklasse einen Pioneer Radio in Punkto Klang geschlagen geben.
Obwohl das Alpine trotzdem teuer ist,

also wers hat solls machen, das ist jeden sein Bier.

Was ich auch Blödsinn finde ist wie hier manche behaupten alle die ein JVC, Sony etc. verbaut haben kamen wieder weil das und das nicht passte und so.
Erstens muss dass nicht am Radio liegen, mit sch.... LS oder ner sch.... Amp ist das auch so.
Wenn man dazu noch ein Depp ist und zu dumm zum einstellen passiert das genauso schnell. Oder wenn man seine Komponenten falsch positioniert hat.

Mobilitätsgarantie bei Clarion? Jedes Radio hat 2 Jahre Garantie nich? Mein Händler leit mir auch was in der Zwischenzeit wenn was kaputt gegangen ist und das auf Kolanz.
Son_of_Thor
Inventar
#43 erstellt: 03. Feb 2004, 15:51
Hallo,
also das Alpine und Clarion im höheren Segment die besten CD-Tuner haben denke ich darüber braucht man nicht zu streiten. Alleine die LZK bringt die Alpines schon in eine andere Klasse von der Ausstattung mal ganz abgesehen, wirklich Klasse. Das Laufwerk spielt auch sehr gut auflösend und dynamisch nur der Sub-Out könnte etwas mehr Power vertragen.
Bei den Clarions ist es vorallem das CD-Laufwerk besonders beim 928R welches ich mein eigen nenne, das auf einer Stufe mit dem P99 oder dem 7998 steht, und mir einfach noch besser gefällt was Auflösung und Transparenz bedeutet, aber da gehen die Meinungen etwas auseinander aber in den Klassen ist es marginal. Und das 928 ist für 350 Euro zu bekommen wenn man Glück hat. Es hat kein Mp3 aber wofür denn auch???? Also erstmal kann ich mir die Sachen auch als Audio CD brennen so teuer ist es nicht und das Laufwerk spielt seine Stärke doch eh nur bei Audio-CD`s aus also wäre es verschenkt.
Dann baut JVC sehr gute Cd-Tuner ohne Frage bin lange damit gefahren und empfehle die auch jedem der wenig ausgeben will, aber bitte sie haben nicht das Rad neu erfunden und bei dem Preis fällt die Ausstattung nunmal geringer aus fertig. Dann Pioneer auch die haben nur ein gescheites Radio auf die Beine gestellt nämlich das P9 welches wirklich ein absoluter Top CD-Tuner ist!! Alles andere ist sehr teuer fürs gebotene, da ist Alpine nunmal vorraus.
Dann Blaupunkt und Becker haben die besten Tuner ohne Frage, wer fast nur Radio hört muß sich dort umsehen, aber beim CD-Klang und bei der Ausstattung naja, auch nicht das gelbe vom EI.
Nakamichi ist von der Ausstattung auch nicht viel, aber der CD Klang ist auch allererste Sahne, nur schwer zu bekommen und dann auch recht teuer.
Dann noch Sony und Panasonic, hmmmm was ich gesehen hab war spielerei und sonst nix.
Dann Red**** und wie der Schotter heißt reicht nichmal einem mit 2 mal 10er im Armaturenbrett, der Klang ist ein Alptraum der Tuner kann keinen Sender halten, das CD-Laufwerk springt andauernd und die anfaßqualität ist so als würde man auf einer weichen Schokolade rumdrücken. Das Display ist nicht zu erkennen und Ausstattung wurde vergessen. Also bitte für 120 Euro gibts schon sehr sehr gute Radios die auch einiges können, man muß sich nicht immer sträuben und mal den gebraucht Markt absuchen, das könnt ihr doch hier fragen, und da gibts manchmal richtige Schätze für wenig Geld!
Das wars von mir ihr könnt ja jetzt mal loslegen würde mich mal interessieren.
Mfg Dirk
housh
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Feb 2004, 22:21
naja,

da die wesentlichen Argumenten von allen Teilnehmern immer persönlicher Geschmack sind, geb ich jetzt auch mal meinen Senf dazu:

Alpine ist gut, vielleicht sehr gut. Es bleibt aber das Argument, dass man nur für den Namen unverhältnismäßig viel bezahlt.

Ich persönlich finde die Alpine hässlich. Bitte versteht das aber nicht als Angriff auf die Alpine-Radios - die sind wie gesagt gut bist sehr gut, nur vom Design her finde ich die halt nicht so toll (ist einfach nur geschmackssache und es lässt sich so schwer darüber diskutieren)

Im Autoradio-Markt ist es sicherlich wie im Autobereich. Es ist schon lange nicht mehr so, dass eine Marke - wie Benz früher z.B. viel besser ist als alle anderen - mitlerweile gibt´s Audi, VW, die Japaner, und und und. Und genauso ist das bei Autoradios - es ist einfach nur Besitzstandsdenken zu sagen, dass Alpine viel besser wäre.

gruss
houshy
Corolla_1991
Inventar
#45 erstellt: 03. Feb 2004, 23:50
Also in der Spitzenklasse ist immernoch ein Pioneer auf Platz 1 und kein Clarion oder Alpine.

In der Referenzklasse ist ein Alpine auf Platz eins, aber der Preis? Dafür bekommt man ein gutes gebrauchtes Auto oder schon eine ganze High End Anlage.

Dann heisst es immer die Ausstattung, wegen der fehlenden LZK.
Aber bei dem Clarion meckert auch keiner weil es keine Mp3s unterstützt. (gut der eine brauchts der andere nicht,ich persönlich mag es nicht so 30Cds im Auto zu haben, dann lieber 3 Mp3 CDs, aber Ansichts und Platzsache).

Aber da sagt auch keiner: "Was? Kein MP3???"

Und in der Ausstattung würd ich auf Mp3 mehr Gewichtung legen als auf LZK. (naja auch wieder Geschmacksache)

Wobei ich sagen muss bei Clarion gehts mit den Preisen noch, aber Alpine Radios sind halt wie BMWs. Gut 1/4 kostet der Name.
Son_of_Thor
Inventar
#46 erstellt: 03. Feb 2004, 23:54
Mp3 gegen LZK also wer eher auf Mp3 setzt der hat wohl noch nie eine Anlage mit richtig eingestellter LZK gehört denn das ist wirklich genial.
Dann sind diese Ranglisten wohl recht irrelevant, denn da spielen soviele Faktoren eine Rolle. Und der Preis der Alpines also für das was sie bieten ist er sehr gut.
Beim 928 ist das was andres denn das CD-Laufwerk spielt seine Klasse eh nur bei Audio-Cd`s aus also wieso mp3?
Ich sage ja nicht das es immer sowas sein muß aber wer 300 Euro für ein Radio ausgeben will dem empfehle ich immer ein gebrauchtes 7893R als ein neues JVC,Sony oder Kenwood weils einfach besser ist.
Mfg Dirk
Smaggs
Stammgast
#47 erstellt: 04. Feb 2004, 00:17
Schliesse mich Son of Thor an.
jps-online
Stammgast
#48 erstellt: 04. Feb 2004, 02:41
MMhh lese immer MP3 gegen LZK. Also mein Alpine 9812 hat beides. Und bei 256 kbs ist der Sound schon ganz ok. Die MP3 CD's spielen aus der Headunit und "Echte" CD's aus dem Wechsler.
Anzumerken sei noch das dies mein erstes Alpine ist und ich vorher fast immer Sony hatte. Macht euch den Spaß und wechselt, ihr wollt nimmer zurück.
Und wenn das Geld knapp wird (geht doch allen so), langsam ausbauen: Erst gescheite HeadUnit - die kann auch aus den original Auto Lautsprechern was machen. Als nächstes gutes Frontsystem (erstmal am Radio) später Endstufe und Sub wenn man will. Muß ja nicht alles auf einmal sein.
Corolla_1991
Inventar
#49 erstellt: 04. Feb 2004, 03:14
Naja Platz 1. in der Spitzenklasse ist trotzdem ein Pioneer mit 1,0 im Klang. Platz 2 ist ein ALpine, Klang aber nur 1,3. Aber trotzdem teurer.Platz 3 das Clarion, Klang 1+, nur 700 Euro, 400-500 Euro billiger als die anderen beiden Radios.

Wenn ich eine gute günstige Einbaustelle habe brauche mit ner gescheiten Endstufe und nen gescheiten Komposystem das absolut identisch spielt brauche ich auch keine LZK.
Bei ungünstigen Einbaustellen würde ich auch eine nehmen. Zb wenn die LS in den Fussraum spielen oder so.

Ausserdem gibts auch CD Spieler die ihre Klasse auch bei Mp3 Songs ausspielen, aber das Clarion macht das nicht

Man könnte jedes andere Radio nehmen und nen Alpinestempel draufmachen, schon kostet es 100 Euro mehr.
jps-online
Stammgast
#50 erstellt: 04. Feb 2004, 03:27
Ich hatte auch nur das Alpine mit dem Sony verglichen, und da ist es um längen besser.
Und was die Tests angehen, die Gewichtung ist manchmal wohl eher zweifelhaft.
Ich will ier mitsicherheit nicht Alpine über alles heben, aber falsch macht man da bestimmt nix.
Son_of_Thor
Inventar
#51 erstellt: 04. Feb 2004, 17:25
@Corolla
was in diesem Listen steht ist irrelevant!!!
Wer nur danach kauft sorry der macht was falsch, aber nur zum Thema welches Radio in der Car&Hifi den besten Klang hat, ich meine es ist das Clarion mit 1+ also bitte! Aber es kommt auch auf andere Dinge an, das Alpine ist teurer weils halt Mp3 hat und andere Weichenfunktionen.
Und klar kannst du auch mit passiven Komponenten einen hervorragenden Klang hinbekommen, aber dafür brauchst du sehr viel Know-How und die Preise dieser Komponenten nunja ich weiß das ein Handselektierter Mundorf Kondi 50 Euro kostet und davon brauchst du nicht nur einen.
Worauf will ich hinaus ich kann hier jedem mal demonstrieren wie es ohne und wie es mit LZK ist ich glaube danach würde hier aber nicht mehr viel gegen LZK sprechen.
Und den Unterschied zur Mp3 hörst du, glaubs mir es ist einfach so, bei jedem Radio was ich kenne nunja außer bei den ganz billigen da war der CD-Klang ebenso müllig.
Mfg Dirk


[Beitrag von Son_of_Thor am 04. Feb 2004, 17:26 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum Clarion
BabyPolo am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  16 Beiträge
Clarion
kempfl am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  3 Beiträge
Problem mit Clarion 638RMP
Matze1985 am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  11 Beiträge
Wert Car Hifi Anlage? Clarion, DLS, Next...
Messiah am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  5 Beiträge
Alpine Test CD "Highway One"
DiscoStu am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  40 Beiträge
Clarion DB348RMP
theskum am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  4 Beiträge
Frage an Clarion Kenner
housh am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  2 Beiträge
Alpine F#1 status CD
BlauerBolide am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  4 Beiträge
frage zu clarion 348
marcihome am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  9 Beiträge
Clarion LZK
NeoHakke am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedRithm91
  • Gesamtzahl an Themen1.500.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.531.478

Hersteller in diesem Thread Widget schließen