Toslink Switch 4-->1 - Was haltet ihr davon?

+A -A
Autor
Beitrag
johannes_k
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2011, 22:37
Hallo!

Ich möchte mir einen Dac holen und bin am überlegen, wie ich das mit den mehreren Eingangssignalen (TV, Computer, Ipod) mache. Da ich es eher nervig finde jedes mal den Eingang am Dac umzuschalten (dazu noch ohne Fernbedienung), habe ich mich mal umgeschaut was es dafür für eine Lösung gibt.
Bisher habe ich ein Gerät gefunden welches anscheinend das tut was ich suche:

http://www.audioauthority.com/product_details/1177A/Switcher/10/1

Das Gerät erkennt an welchem Input ein Signal anliegt und schaltet diesen Eingang dann zum Ausgang weiter. Wenn mehrere Eingangssignale ankommen, wird der Eingang mit der höchsten Priorität weitergeschaltet.

1. Gibt es noch alternative Geräte?
2. Kann so ein Gerät irgendeinen Einfluss auf den Klang haben? Oder ist dies (da digital) ausgeschlossen?

Danke im voraus
Johannes
TurboBach
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Aug 2011, 12:59
Hallo,

den hier gibt es noch:

http://www.al-kabels...4-1&referer=shopping

Klanglich sollte es keinen Unterschied machen. Aber einige hier im Forum hören das Gras wachsen..

LG
TB
cr
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2011, 04:10
Natürlich gibts keine Klangunterschiede, egal ob optisch oder koax geschaltet wird und egal, ob optisch elektronisch oder mechanisch.

Bei einem USB-Hub bezweifelt auch keiner, dass es funktioniert.
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2011, 13:18
Meine Empfehlung: DAC verkaufen, AV-Receiver hinstellen und vom gesparten Geld schön Essen gehen und/oder ein bisschen Musik kaufen und sich dabei am erhöhten Bedienkomfort erfreuen


[Beitrag von zuglufttier am 17. Aug 2011, 13:18 bearbeitet]
burkm
Inventar
#5 erstellt: 29. Aug 2011, 13:20
Bei TOS-Link Schalter oder auch Kupplungen ist immer mit einem hohen Dämpfungswert zu rechnen, deswegen meist nur Notlösung, da es hierbei Probleme mit dem Pegel geben kann.
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2011, 16:06

burkm schrieb:
Bei TOS-Link Schalter oder auch Kupplungen ist immer mit einem hohen Dämpfungswert zu rechnen, deswegen meist nur Notlösung, da es hierbei Probleme mit dem Pegel geben kann.

...die sich dann wie auswiken?
burkm
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2011, 17:12
Gegebenenfalls zu Übertragungsstörungen / Aussetzern.
Es muss auf der Empfangsseite immer noch ein ausreichender Pegel mit einer gewissen Fehlertoleranzreserve ankommen, ansonsten bricht zwischendurch die Übertragung zusammen. Kurvenreiches Verlegen sowie alle Schnittstellen führen zu deutlichen Dämpfungsverlusten, da das Signal überwiegend an der Grenzschicht reflektiert und an Übergängen gestreut wird. Je mehr Windungen usw. umso mehr Reflektionen. Optische Kopplung geht meist nur gut (TOS Stecker + Kunststofflichtleiter), wenn die Übertragungsstrecke kurz ist und ein ausreichender Signalpegel ein- und ausgekoppelt werden kann. Da die TOSlink Stecker low cost Artikel sind, ist hier die Faserführung eher lasch, da der Stecker durch seitliche Kräfte verkanten kann und der Abschluss nicht dämpfungsarm. Meist wird deshalb empfohlen, die Faserenden leicht anzurauen (600er), damit an der Übergangsstelle ein Aufweitung des Strahls stattfinden kann und auch bei verkantetem Stecker noch genügend Energie übertragen wird.


sealpin schrieb:

burkm schrieb:
Bei TOS-Link Schalter oder auch Kupplungen ist immer mit einem hohen Dämpfungswert zu rechnen, deswegen meist nur Notlösung, da es hierbei Probleme mit dem Pegel geben kann.

...die sich dann wie auswiken?
cr
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2011, 20:57
Ich habe die Umschaltschnecke mit hinten und vorne 1,5m Kabel betrieben, keinerlei Probleme mit allen Geräten (insgesamt hingen daran 10 verschiedene CDPs und 4 Brenner - im Laufe der Zeit, ein DAT, ein SAT-Receiver.....

Ist also halb so wild
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet Ihr davon
hifi4life am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  25 Beiträge
Verstärker Tuning? Was haltet ihr davon?
HiroProtagonist am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2017  –  32 Beiträge
HDMI Switch
Questioner2004 am 29.01.2022  –  Letzte Antwort am 14.02.2022  –  9 Beiträge
welches Lautsprecherkabel + Toslink Kabel
silver666 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  17 Beiträge
Switch Geräte für Discman / Aktivboxen
mamambo am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  3 Beiträge
Mini-Toslink und Klinke
smutbert am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  4 Beiträge
Schutzkappe für TOSLink gesucht
minze am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  3 Beiträge
Toslink vs. Koaxial
kptools am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  49 Beiträge
Qualität Toslink Cinch
themrock am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  15 Beiträge
Empfehlungen optisches Kabel (Toslink)
Finglas am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Top Produkte in Kabel, Adapter, Tuning, Zubehör Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.929 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedbenny37
  • Gesamtzahl an Themen1.527.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.124

Top Hersteller in Kabel, Adapter, Tuning, Zubehör Widget schließen