HDMI Switch

+A -A
Autor
Beitrag
Questioner2004
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2022, 01:41
Hi Leute,

ich bin auf der Suche nach einem geeigneten HDMI-Switch und werde einfach nicht fündig.

Ich habe einen AV-Receiver mit leider nur einem HDMI-Ausgang.
An den Eingängen befinden sich neben den neben zwei Spiele-Konsolen zwei HTPCs.
Am Ausgang muss ich derzeit Beamer und TV händisch umstecken - ätzend!

Zum TV:
Ein "alter" Full-HD Plasma, der überwiegend zum "normalen" Fernsehen genutzt wird und über ARC den Ton an den AVR überträgt.
Einzige "Besonderheit": Ich steuere den TV (wie auch den AVR) ausschließlich per WebCalls über das Netzwerk und habe mir dafür ne eigene Web-App programmiert - also eine Kombi-Remote-App für TV und AVR, die auf jedem Gerät nutzbar ist. Nur das Einschalten des TVs geht leider nicht übers Netzwerk, dafür nutze ich dann CEC, sodass also der AVR den TV für mich einschaltet. Geht natürlich nur, wenn er auch gerade am AVR angeschlossen ist, aber das ist dann auch meistens der Fall.

Zum Beamer:
Der Beamer ist hingegen etwas neuer und kann 4K, HDR und 3D. Hier kommt weder ARC (der Ton kommt ja vom Zuspieler) noch CEC (wird brav mit der Fernbedienung ein-/ausgeschaltet).

Ich will eigentlich nichts anderes, als dass mir ein kleines Kästchen das Umstecken des Kabels abnimmt... Hätte nicht gedacht, dass es so schwer sein kann - ist es aber wohl. Insbesondere, wenn Anforderungen wie 4K, ARC und CEC hinzukommen.

Nach ewig langer Recherche habe ich den FeinTech VSP01222 HDMI 2.0 Splitter gefunden. Ja, ist zwar ein Splitter, mir aber egal, solange meine Anforderungen grundsätzlich erfüllt sind. Und laut Hersteller sollten sie das eigentlich sein. Sobald ich aber den Splitter angeschlossen habe, hat mein TV keine Verbindung mehr zum AVR hergestellt, obwohl der Splitter ARC und CEC können sollte...

Kann mir jemand einen tauglichen Switch oder Splitter für mein Setup empfehlen oder muss ich der Realität ins Auge blicken, dass es einfach nichts gescheites gibt?

Beste Grüße!
langsaam1
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2022, 03:20
da kommen mehrere Probleme zusammen:
HDCP 2 und 1.4 / 1080p zu 4K 30 60
und am HDCP Mix scheitert es oft
den FeinTech VSP01222 korrekt EDID gesetzt ?

... eventuell FeinTech VSW04202 ...
oder direkt den Anbieter kontaktieren

Alternativ schau einmal HDFury Geräte im Forum unter " Scaler, Linedoubler & Videoprocessing "


[Beitrag von langsaam1 am 30. Jan 2022, 03:28 bearbeitet]
kempi
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2022, 09:58
Questioner2004
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jan 2022, 16:02

langsaam1 (Beitrag #2) schrieb:
da kommen mehrere Probleme zusammen:
HDCP 2 und 1.4 / 1080p zu 4K 30 60
und am HDCP Mix scheitert es oft
den FeinTech VSP01222 korrekt EDID gesetzt ?

Hm, ja da bin ich wohl technisch nicht bewandert genug. Wenn ich die Kabel mit der Hand stecke, gibt es die Probleme ja auch nicht. Warum kann ein Schalter nicht einfach phsikalisch die Kabelleitung von rechts nach Links umleiten? Warum muss sich ein Switch über HDCP und andere Protokolle gedanken machen? Der soll doch nur Kupfer durch die Gegend schieben...

Also ja, im Falle des Splitters ist das natürlich anders, das verstehe ich. Aber der hier versagt ja schon bei der einfachsten Anwendung.
Und ja, der EDID war korrekt gesetzt.


... eventuell FeinTech VSW04202 ...
oder direkt den Anbieter kontaktieren

Den Bewertungen nach zu urteilen, werde ich mit dem wohl die gleichen Probleme haben...


Alternativ schau einmal HDFury Geräte im Forum unter " Scaler, Linedoubler & Videoprocessing "

Ja, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, schau ich mal in diesem Bereich. Aber eigentlich brauche ich nur einen Umschalter ohne Scaling, Processiing oder sonst irgendeiner Recheneinheit.


kempi (Beitrag #3) schrieb:
Hier gibt es eine große Auswahl :prost

Hmmm. Ist ja lieb, aber was soll ich jetzt damit anfangen? Meist Du ich habe es noch nicht geschafft nach einem HDMI-Switch zu suchen?
Groß ist die Auswahl da nicht und wenn man die Produkte ausklammert, die bei 4k nur 30Hz schaffen, bleibt eigentlich kaum was übrigt... Die Auswahl ist auch bei anderen Händlern sehr groß, nur ist das meiste davon für mich nicht zu gebrauchen, weshalb ich ja um Rat frage...

Und auch wenn es jetzt nicht zum Thema passt: 6,65€ Versand für ein Gerät, das in einen Polsterumschlag passt ist - selbst mit versichertem Versand - eine Frechheit!


[Beitrag von Questioner2004 am 30. Jan 2022, 16:08 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2022, 18:47

Warum muss sich ein Switch über HDCP und andere Protokolle gedanken machen

ist nun mal so

Warum kann ein Schalter nicht einfach phsikalisch die Kabelleitung von rechts nach Links umleiten?

es gibt aus der HDMI Anfang Zeit rein mechanische Umschalter

da gibt es aber weder ARC noch Audio getrennt Ausgabe
Questioner2004
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jan 2022, 00:33
Hm, dann verstehe ich wohl einfach die Technik nicht... Wenn phsikalisch einfach alle Leitungen umgeschaltet werden auf einen anderen Ausgang, kann dem Kupfer, durch das der Strom fließt völlig egal sein, welche Daten da in welche Richtung übertragen werden, oder wo ist mein Denkfehler? Liegt das an der Schirmung? Oder erkennen HDMI-Geräte anhand der Dämpfung ein unautorisiertes Zwischenstück und blocken (irgendein Kopierschutz)? Oder ist es mechanisch nicht möglich so viele kleine Drähte umschalten? Bei einem Splitter verstehe ich die Problematik ja, da hier das Signal verarbeitet werden muss... Ein Switch hingegen sollte ja nur ne dumme Weiche sein, die phsikalisch das Gleiche macht, wie ich mit dem Umstecken...

Hätte nicht gedacht, dass es so schwer sein kann Strom zu schalten, aber man lernt nie aus. Habe jetzt mal so nen 4k-2Port-Switch bestellt und wenn der auch nicht tut, dann hol ich mir halt nen neuen AVR. Ökologischer Blödsinn, weil der ja noch tadellos funktioniert, aber wenn's nicht anders geht - was soll man machen...
AusdemOff
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2022, 11:58
Nein, alles gut. Du hast dann mit dem Strom schon verstanden.
Das Problem mit den HDMI-Switches liegt ganz woanders.

HDMI ist eine Schnittstelle für Dummies. Möglichst Plug-'n'-play. Notwendige
Einstellungen sollen die Geräte untereinander aushandeln. Originär ist HDMI
auch nur als point-to-point Schnittstelle gedacht. Werden also mehrere Geräte miteinander
verbunden kommen diese sich ins Gehege. Die Lösung, damit überhaupt etwas funktioniert,
ist der kleinste gemeinsame Nenner.

Ein Umschalter benötigt immer den Eingriff des Anwenders. Das ist bei HDMI
so nie angedacht gewesen.

ARC gab es erst später. Jede mechanische oder auch elektrische Weiche oder Umschalter
kann das auch, insofern der entsprechende Pin der Schnittstelle auch verdrahtet ist.

Eine getrennte Audioausgabe kennt HDMI ebensowenig. Audio wird im HDMI Protokoll grundsätzlich
immer mit einem Videobild übertragen. Manche Geräte haben einen Audio "only" HDMI Ausgang.
Anstelle eines Videocontents wird dann immer nur ein Schwarzbild übertragen. Dedizierte Audioleitungen
gibt es also nicht an der Quelle. Die Senke wiederum kennt aber den ARC oder neuerdings auch eARC.
Hier wird dann tatsächlich über eine Leitung Audio übertragen.
Questioner2004
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Feb 2022, 16:53

AusdemOff (Beitrag #7) schrieb:
Nein, alles gut. Du hast dann mit dem Strom schon verstanden.
Das Problem mit den HDMI-Switches liegt ganz woanders.

Danke! Ich dachte echt schon, ich bin zu doof für diese Welt!

AusdemOff (Beitrag #7) schrieb:

HDMI ist eine Schnittstelle für Dummies. Möglichst Plug-'n'-play. Notwendige
Einstellungen sollen die Geräte untereinander aushandeln. Originär ist HDMI
auch nur als point-to-point Schnittstelle gedacht. Werden also mehrere Geräte miteinander
verbunden kommen diese sich ins Gehege. Die Lösung, damit überhaupt etwas funktioniert,
ist der kleinste gemeinsame Nenner.

Das verstehe ich ja bei Splittern... Aber wenn es nur um eine einfache Weiche geht bzw. darum eine Verbindung zwischen zwei Geräten (manuell) herzustellen, sollte das doch kein Problem sein...

AusdemOff (Beitrag #7) schrieb:

ARC gab es erst später. Jede mechanische oder auch elektrische Weiche oder Umschalter
kann das auch, insofern der entsprechende Pin der Schnittstelle auch verdrahtet ist.

Und kennst Du auch irgendein Gerät, welches das leisten kann?! Ich habe mir jetzt aus Verweiflung den SpeaKa Professional 2 Port HDMI-Switch bidirektional bei Conrad gekauft. Da funktioniert alles - außer dem ARC.
RobotHive_Exodus
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Feb 2022, 10:24
ARC müsste jedes Gerät mit v2.0 Chipsatz können, eARC jedes mit v2.1 Chipsatz.

Es gibt auch dedizierte eARC Communicators oder Extractors, die das ARC / eARC Signal extrahieren und mit Schwarzbild weitergeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI splitter für 3-4 Geräte gesucht
mx34 am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  2 Beiträge
Suche 10m HDMI - mini HDMI
acisculum am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  5 Beiträge
[gelöst] empfehlung für "verstärker-switch"
xout am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  8 Beiträge
[HDMI-Switch]Wie kann man deren Automatik 'austricksen'
ManfredEP am 11.07.2021  –  Letzte Antwort am 23.07.2021  –  11 Beiträge
zwei optische kabel an einem anschluss
vinyl68 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  7 Beiträge
HDMI Kabel
Fabsgedio am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  10 Beiträge
Mini HDMI .normal HDMI
bernd41844 am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  15 Beiträge
Kabel gesucht: Component auf HDMI
dkone am 21.03.2020  –  Letzte Antwort am 23.03.2020  –  3 Beiträge
HDMI Kabel 10m
mastakilla2 am 15.04.2017  –  Letzte Antwort am 18.04.2017  –  14 Beiträge
HDMI über Kathrein UFS 822 Receiver funktioniert nicht
jotro40 am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Top Produkte in Kabel, Adapter, Tuning, Zubehör Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.806 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBTSVer
  • Gesamtzahl an Themen1.525.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.015.764

Top Hersteller in Kabel, Adapter, Tuning, Zubehör Widget schließen