Grundig R 3000 zu stark für Audiorama 8000?

+A -A
Autor
Beitrag
Janek
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2004, 17:55
Hallo liebe HiFi-Gemeinde,

ich habe mir als ziemlicher HiFi-Nullschnaller eine Klassiker-Anlage zusammengestellt: CD-Player Philips 104, Receiver Grundig R 3000 und Grundig Audiorama 8000. Vom Sound her bin ich sehr zufrieden. Der R 3000 und die Audioramas ergeben zusammen ein transparentes, differenziertes Klangbild mit klaren, ausgewogenen Höhen und einem kompakten, sauberen, nicht mulmig wummernden Bass.
Jedoch habe ich den Eindruck, dass der R 3000 (75 Watt) zu stark für die Boxen (ebenfalls 75 Watt)ist. Schon bei niedrigen Positionen am Lautstärke-Regler kommt ein ziemlich lauter und sehr kräftiger Sound heraus. Ich traue mich nicht, den Regler bis zur Hälfte aufzudrehen. Wahrscheinlich ist der R 3000 eher was für 100 Watt-Boxen.
Soll ich lieber einen kleineren Receiver (30-60) Watt nehmen?
Interesse hätte ich noch an der Braun Kompaktanlage Audio 308 (2x30/44 Watt; warum eigentlich 30/44 Watt und nicht genau 30 oder 44 Watt?). Aber vielleicht ist die auch schon wieder zu schwach? Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte, wann Receiver- und Boxenleistung zusammenpassen.

Ciao,
Janek
DrNice
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2004, 18:11
Moin!
Keiner zwingt Dich, laut aufzudrehen. Sobald Verzerrungen auftreten, Lautstärke runterdrehen. So kann nix passieren.
Janek
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2004, 20:11
Habe jetzt des Rätsels Lösung gefunden: Zwischen den Reglern für Lautstärke und Bass befindet sich eine kleine unauffällige Taste mit der Aufschrift LIN. Wenn man die reindrückt, läuft der Receiver auf Normalstärke und man kann ihn prima aufdrehen. Schätze mal, dass das so eine Art Power-Funktion ist, damit der Receiver bei vier angeschlossenen Boxen seine Kraftreserven aktiviert.

Ciao,
Janek
steve65
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mai 2004, 14:00
Hi


eine kleine unauffällige Taste mit der Aufschrift LIN


ist das nicht die Taste mit der man Loudness bei den alten Receivern abschaltet, sprich sie Linear schaltet? Bei meinem alten Saba ist das so, bei den Grundig's bin ich mir nicht sicher.

Endstufenreserve schaltet sie jedenfalls nicht ein oder aus.

Gruß
Steve
Lebensfroh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Jul 2004, 16:30
Jungs, ich brauch mal wieder ne Kurzinfo. Der R 3000 hat doch 2 x 50 W sinus, gelle?
Passat
Moderator
#6 erstellt: 14. Jul 2004, 20:11
Der R 2000, 3000 und 4000 haben alle das gleiche Verstärkerteil aus dem V 2000 mit 2x 50 Watt Sinus an 4 Ohm (nach DIN 45500). Die genannten 75 Watt sind die Musikleistung.

Die LIN-Taste schaltet bei Grundig-Geräten die Loudnes aus.

Grüsse
Roman
Lebensfroh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Jul 2004, 22:02
@ Roman

Besten Dank !
Ali
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Nov 2004, 13:50
Hallo Passat, Deine Angaben stimmen, allerdings gibt es keinen R4000 und hat es auch nie gegeben. Es gab R2000-2, R3000-3 und so weiter.

Das mit der Linear/Loudness-Taste stimmt. Grundig neigte damals zu einem sehr bassbetonten Sound - deswegen geben die Tieftöner so ab. Das war halt damals der Geschmack.

Ali
cosmodog
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Nov 2004, 14:18
Ich beneide Dich etwas um den Philips CD104. War mein ersten Player, so gg. 1983. Hat mich damals schlappe 1200 Mark gekostet und war das geilste Stück Schwermetall. Danach kam nur noch Plastik (von Philips).
e42b
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Mrz 2011, 02:16
Hi,

danach kam von Philips wirklich gehäusemäßig nur noch Plastik aber nicht, was den Klang anbelangt.

Ich habe einen CD500. Das war 1992 der letzte Schrei. (Das Laufwerk ist komplett in der Schublade. Da klappert nichts. Da leiert kein relevantes Teil aus. Und die Soundumsetzung ist schön weich.) Derzeit hängt er noch an einem R 400 mit dazu gehörigen Boxen. Knackiger aber trotzdem durchsichtiger Klang. Da gibt es weiß Gott Schlechteres.

Ich hoffe, das er bald an meinem HiFi-Receiver 30 seinen Dienst tut, wenn der letztere denn nicht mehr rauscht.

Nachtgrüße
Elmar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Audiorama 8000 Tulpenfuß
LBX1982 am 07.03.2020  –  Letzte Antwort am 09.03.2020  –  4 Beiträge
Grundig Audiorama 8000
bartelby am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  3 Beiträge
Grundig Audiorama 8000 verpolt
181felix am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  28 Beiträge
Suche Verstärker für Grundig Audiorama 8000
Philidor am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  11 Beiträge
Grundig Audiorama 8000 technical manual?
Iluvatarus am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  3 Beiträge
Audiorama 8000
Audiorama8000 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  2 Beiträge
Audiorama 8000 sicher verpacken
White-Hawk am 08.12.2019  –  Letzte Antwort am 15.12.2019  –  8 Beiträge
audiorama 8000
armin_adams am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  3 Beiträge
Deckenaufhängung für Grundig Audiorama
audioramafreak am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  2 Beiträge
rpc 350 zu Audiorama 8000?
KeinerleiAhnung am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedkirschtasche1
  • Gesamtzahl an Themen1.486.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.496

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen