JBL LX-155

+A -A
Autor
Beitrag
chino007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2009, 01:37
Hallo,
ich habe mir vor kurzem JBL LX-155 zugelegt
-gestern habe ich die Sicken neu gemacht-laufen nun wieder einwandfrei-wie gewohnt von jbl mit vieeeeel bass

doch daten hab ich leider keine-kann mir da jemand weiterhelfen
und eure meinung zu den lautsprechern-also ich find sie gut
haben auf jeden fall gut wumms

denk mal dass die 80 euro gut angelegt waren+halt sicken
also 100

danke für antworten
chino007
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Aug 2009, 11:31
niemand?
stefan_4711
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2009, 11:53
JBL bietet eigentlich einen guten Support. Hier mal die Seite mit den ganzen Vintage JBLs, gibt da für jeden Typ die Doku als PDF-Download

JBL Vintage Products

OK, dein LS ist da nicht drauf, musst also mal auf die Hauptseite gehen und selber suchen oder eine email an deren Support schicken. Ich denke da werden Sie dann geholfen.


[Beitrag von stefan_4711 am 29. Aug 2009, 11:54 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Aug 2009, 12:37
Hallo,
das waren und sind gut LS. Ich besitze aus der Serie mehrere Paare der LX22,44,66 und 166.
In der Mehrzahl laufen sie als 7.0 Anlage in meinem Wohnzimmer. Da brauchts dann keinen Sub mehr...

Die 155 soll etwas trötige Mitten durch den grossen Bass haben. Irgendwo im Netz gabs da auch mal 'ne Weichenmodifikation für, einfach mal googeln.
Der Klang im ganzen ist erstaunlich rund. Jeder würde meinen der Titanhochtöner wär schrill, dem ist aber nicht so. Sie laufen natürlich durch den hohen Wirkungsgrad auch an kleineren anlagen sehr gut. Einzig Gitarrenrock der härteren Sorte ist nicht so ihre Welt, sind halt etwas feingeistigere Typen.
Die Boxen sind absolut unterberwertet in der scene (Und das ist gut so bei Ebay ). Die Gehäuse sind wahre Panzerschränke mit guter Verarbeitung.
Ich habe alle Boxen im desolaten zustand teilweise ohne Bespannungen, alle mit defekten Sicken (Gibts originale aus USA für kleines Geld) aus der Bucht gefischt.

Um die neuen Sicken vor dem für sie tödlichen UV Licht zu schützen sollte man die Fronten immer drauf lassen. Einmal pro Jahr tränke ich die Sicken vorbeugend mit "ArmorAll Seidenmatt". Damit sollten sie vor UV Licht geschützt sein (Was Autoteile vor Sonne schützt...).
Auch bei bereits angegriffenen Schaumsicken kann man damit noch ein paar Jahre das tauschen hinauszögern. Fleckige Papiermembranen sind damit auch wieder wie neu.

Ein vergleichbares 7.0 Lautsprecher-System muss man heute neu lange suchen und man sollte auch nicht arm sein... :prost.

Hier der Link zu den Daten der technisch baugleichen LX55

http://manuals.harman.com/JBL/HOM/Technical%20Sheet/LX55%20ts.pdf

Viel Spass mit diesen absolut zeitlosen JBLs
Lutz

PS: Ich schau mal ob ich den Weichentip irgendwo nochmal her bekomme.


[Beitrag von luckyx02 am 29. Aug 2009, 12:57 bearbeitet]
chino007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2009, 15:08
jo die lx 55 hab ich auch schon gefunden

also sind die zwar baugleich aber das lx 155 gehäuse ist ja schon anders-auch mit glasabdeckung oben drauf und halt größer
und normal gilt doch: mehr volumen=mehr klang(volumen) oder?

also müssten sie ja etwas besser sein als die lx 55

oder täusche ich mich da?

wie schwer ist das mit den weichen?
bin halt erst seit kurzem in der hifiszene aktiv aber basteln kann ich schon.also wärs ne überlegung wert-wenn das halbwegs was bringt an verbesserung


luckyx02 schrieb:
Die Boxen sind absolut unterberwertet in der scene (Und das ist gut so bei Ebay ). Die Gehäuse sind wahre Panzerschränke mit guter Verarbeitung.
Ich habe alle Boxen im desolaten zustand teilweise ohne Bespannungen, alle mit defekten Sicken (Gibts originale aus USA für kleines Geld) aus der Bucht gefischt.


jo so war es ja auch bei mir sicken für 10 dollar von myaudio übers ebay

deshalb frag ich ja-jetzt hol ich mir am montag noch marantz p1230 ab-bin mal gespannt die haben nen 30cm tieftöner wieviel die besser sind und ob
was meint ihr?
also ich find die jbl für 100 euro insgesamt jedenfalls richtig gut-kann ich nur wärmstens empfehlen

ps: guter tip mit der abdeckung und dem uv schutz
luckyx02
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Aug 2009, 15:57
Hallo,
wenn ich recht darüber nachdenke galt das "tröten" für die LX55. Falls dir bei der LX155 da nix im unteren Mittenbereich lästig vorkommt, kannst du es ja erst mal lassen.Geändert wurde meines Wissens nur der Paralelkondi zum TT. Er müsste grösser werden.
Das grössere Gehäuse lässt ja nur eine Frquenzerweiterung nach unten vermuten. Bei den kleinen 144 und 155 bin ich mir auch nicht sicher ob es sich nicht um einen simplen angedockten Fuss ohne Änderung des Volumens für den Tieftöner handelt. Du hattest sie ja auf, wird das ganze Gehäuse genutzt ?
Die LX166 ist eine vom Volumen her kleinere 4-Weg (ein TT nur als Sub) Version des grossen Bruders LX66. Deren 2 Tieftöner arbeiten gemeinsam auf ein 1/3 grösseres Volumen in alter 3-Weg manier.
Die LX1xx Serie hatten auch alle Echtholzfurnier und halt die wunderschönen Glasplatten in Echtholz gefasst. Die LX22-66 waren nur schwarz foliert.
MfG Lutz

Meine Quelle mit Superpreisen und sehr netten Kontakt ist diese :

http://www.myaudioaddiction.com/


[Beitrag von luckyx02 am 29. Aug 2009, 16:14 bearbeitet]
chino007
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Aug 2009, 16:36
genau da hab ich die sicken auch gekauft-lief gut-genau die passenden eben
das gehäuse hat schon noch etwas spielraum-aber kann sowas nicht genau sagen hab noch nicht oft in lautsprecher reingeschaut-jedenfalls war die dämmung zimelich ordentlich

du hast was von lx66 bzw lx166 gesagt-die lx 166 haben dann wohl auch ein größeres gehäuse als die lx66-und sind noch ne stufe besser als die lx55 oder lx155.

ich hab in hifi wiki was drüber gefunden-allerdings bin ich bei dem damaligen verkaufpreis skeptisch die kosten doch nicht 11000 dm pro stück wohl eher 1100 oder?andererseit wiegen die 40kg pro box-die müssen echt wumms haben k?

http://www.hifi-wiki.de/index.php/JBL_LX_166

naja mir reichen die lx155 erst einmal
danke für deine antworten

Gruß Daniel
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Aug 2009, 17:20
Hallo,
ganz so doll wars den doch nicht, obwohl die Preise der LX 166 lagen erheblich über der LX66. Die hat damals 1100 DM gekostet pro Stück !
Dennoch ist die LX 66 absolut die grösste aus der LX Serie, mit dem Gewicht einer Waschmaschine. 109 cm hoch und weit über 40Kg schwer. Das Gehäuse hat Küchenarbeitsplattenstärke, mit diversen Quersteifen. Das grollt schon mächtig.
Die LX166 ist nur 97cm. Die Wände dünner. Insgesamt schmächtiger. Aber eben nobler in der Ausführung.

Hier ein Bild der LX 66

http://i30.tinypic.com/fu49wn.jpg

und hier die LX166

http://lark-bg.com/sp/images/s0906085.jpg

Man sieht da schon einen Unterschied und hören tut man ihn erst recht.
Beide Modelle sind aber selten in der Bucht zu finden

MfG Lutz
chino007
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Aug 2009, 18:05
jo genau dass die lx66 und 166 eher selten in der buch zu finden sind habe ich auch schon gesehen als ich dannach gesucht habe

wieviel meinste dass die dann wert sind wenn ich mal die möglichkeit habe an solche ranzukommen-weil das stimmt schon dass die zum glück nicht so gefragt sind obwohl sie wirklich ne gute performance liefern

gruß daniel
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Aug 2009, 18:24
Hallo Daniel,
je nach Zustand, meine 66er waren völlig hin. Die Tieftonmembranen hingen schon raus. Fehlende Fronten und das Gehäuse übel zugerichtet. Dafür habe noch 120€ geben müssen.
Heute sind sie wieder wohnzimmertauglich und wo ich vorhin messen war, hat mein bessere Hälfte gleich gerufen : " Die wird aber nicht verkauft !?"
Nein die bleiben, ganz bestimmt !
Für gute LX66 mit neuen Sicken denk ich kann man schon 250€ geben. Die LX 166 obwohl bestimmt nicht schlecht und vom Design und Verarbeitung wertiger, wird deutlich günstiger zu haben sein. Für gute würde ich maximal 200€ ansetzen.
Leider sind die alle so schwer das man sie in der Regel nur abholen kann. Ein Paar LX166 habe ich mal geschickt bekommen. Da war gleich das Glas hin und ein paar Leisten ab. Ich habe das aber vom Verkäufer mit einen Preisminderung wieder rausbekommen. Am Ende haben sie mich 25€ gekostet. Aber das ist reines Glück und Zufall. Die Auktion ging ohne Gebot über Weihnachten aus. Ich habe dem guten Mann dann ein Angebot gemacht sie für seinen Mindestpreis von 50€ abzunehmen. Naja und dann waren sie halt im Eimer als sie ankamen...
Aber das waren auch so ziemlich die letzten die ich gesehen habe in der Bucht.
Ich wünsch dir viel Glück bei der Suche und jede Menge Spaß mit diesen tollen Lautsprechern !
MfG Lutz


[Beitrag von luckyx02 am 29. Aug 2009, 20:25 bearbeitet]
XS500
Stammgast
#11 erstellt: 31. Aug 2009, 12:21
Moin,

hier gibt es ein Paar.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Aug 2009, 14:40
Moin Moin,
sehen noch richtig gut aus. Evtl kann man die Sicken noch ein paar jahre mit Armorall hinbekommen. Scheint noch keine Bröselei angefangen zu sein.
Wenn ich nicht schon 2 Paare davon hätte, würde ich zuschlagen. Münster ist noch in Schlagweite von Bremen...

Klingen tun sie sehr schön. Danach sucht man eigentlich keine Boxen mehr. Ging mir jedenfalls so.
MfG Lutz
chino007
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Aug 2009, 15:02
ist für mich halt zu weit weg
und bin ja schon eingedeckt zumindest erstmals
aber danke
knorkahl
Neuling
#14 erstellt: 07. Apr 2010, 09:28
Moin,
ich bin hier zufällig über die 155er gestollpert .. Ich habe noch einen neuwertigen Basslautsprecher für die LX 155 ´rumliegen. Wer den haben möchte - gegen kleines + Versand und Verpackungsaufwand, bitte bescheid sagen.

Rumpelpumpel....
robbe66
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Jan 2011, 06:16
Zu den LX-155 - das grössere Gehäuse gegenüber den LX-55 wird natürlich auch als Schallkörper benutzt und die Speaker sind etwas grossflächiger und in einer Reihe in der Front angebracht.


Hatte bei meinen auch die Bassicken gemacht, Quelle myaudioaddiction, und es hat super geklappt, einschliesslich die Zentrierung mittels Dauerton.


Habe ausserdem noch Quadral Montan II, die LX aber haben einen unvergleichlichen und geil tiefen punch und gehen im Gegensatz zu ersteren auch gut mit kleinerem Verstärker!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL LX 166
ClownyBastard am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  8 Beiträge
JBL LX 60 Lautsprecher
Nico_3.86 am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  4 Beiträge
JBL LX 66
doppeldietergti am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  3 Beiträge
Vintage JBL L96 reconen
Audio_Mike am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  3 Beiträge
JBL LX 1000 LS welchen Verstärker nehmen ?
die_aufsicht am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  21 Beiträge
JBL Decade L16 reparieren + verstärker
Joghurette am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  2 Beiträge
JBL 4575 oder JBL 4675
phlori am 08.03.2019  –  Letzte Antwort am 17.03.2019  –  37 Beiträge
JBL L150 - brauche Hilfe.
Jamirie am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  7 Beiträge
JBL L80T
riewe65 am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  3 Beiträge
welcher verstärker für jbl l50?
andreHustensaft am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWladimir_Koslowski
  • Gesamtzahl an Themen1.453.855
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.629

Hersteller in diesem Thread Widget schließen