Übersicht aller älteren Philips CD Player

+A -A
Autor
Beitrag
Beyerle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2008, 16:54
Hallo zusammen,

gibt es irgendwo eine Übersicht aller älteren Philips CD Player mit CDM 1 bzw. CDM 2 Laufwerk, Baujahr, Modellreihe etc.?
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2008, 17:21
Für die Marantz-CD-Player mit Philips-Technik gibt es hier eine brauchbare Übersicht:

http://www.marantzphilips.nl/index.asp?strBrand=Various&strType=PhilipsCDM&strPage=Info

Philips-Player sind aber nur z.T. gelistet.

Gruß
Martin
hf500
Moderator
#3 erstellt: 03. Mrz 2008, 21:57
Moin,
die ersten beiden Generationem:

CD100, CD200, CD300, das sind die "Urtypen" mit spartanischer Ausstattung, aber bester Technik.
Dann kamen CD202 und CD303, die zusaetzlich eine Zeitanzeige haben.
Der CD101 ist ein optisch und technisch geaenderter CD100.

Die zweite Generation bestand aus CD104, CD204 und CD304.

Alle genannten Geraete haben den urspruenglichen TDA1540 D/A-Wandler mit 14bit, dazu digitales Filter und 4-fach Oversampling,
mit dem Philips so ziemlich allein dastand.

Der CD304 MK2 kam erst spaeter. Er ist mechanisch ein CD304, der mit der derzeit aktuellen Technik
ausgestattet wurde. Das beinhaltet die 16-bit Wandler TDA1541 und einen koaxialen Digitalausgang.
Dafuer fiel der einstellbare Ausgang des CD304 weg.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 26. Jul 2009, 20:18 bearbeitet]
Beyerle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:20
SUPER, vielen Dank Peter!!!!!!
Meinst du mit CD100, CD200, CD300 die Serie? Also fällt z.B. auch der CD350 darunter? Kannst du mir irgendwas zu den Baujahren sagen?
Ich beobachte schon seit längeren einige Player bei EBAY. Das ist der absolute Hammer, was die Leute immer noch dafür bezahlen. Momentan ist ein 960er drin der steht bei 268,-EUR!!
hf500
Moderator
#5 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:41
Moin,
nein, der CD350 gehoert _nicht_ dazu, ich meine die Typen so, wie sie da stehen.

Der 350 ist ein "Plastikbomber" der 3. oder 4. Generation, gute Technik, aber wegen Fertigung in Europa ein
einfach und billig herzustellendes Chassis und Gehaeuse.

Baujahre kann ich nicht so genau auseinanderfieseln, die erste Generation ging von 1982 bis etwa '84, die zweite die beiden folgenden Jahre.

73
Peter
Beyerle
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:47
Sind die CDM Laufwerke alle so super oder gab es bei bestimmten Serien Ausfälle?
hf500
Moderator
#7 erstellt: 03. Mrz 2008, 23:37
Moin,
die Laufwerke scheinen sehr robust zu sein, aber Ausfaelle haben die auch.
Die Laser scheint es weniger zu treffen, es sind eher mechanische Ursachen.
Die Laufwerke der zweiten Generation leiden oft an dem Spurlager der Tellerspindel.
Das ist eine Kunststoffschraube, mit der auch die Tellerhoehe eingestellt wird.
Das Ende der Spindel arbeitet sich mit der Zeit in das Lager ein, was die Reibung erhoeht.
Die Vertiefung in der Schraube laesst den Gedanken aufkommen, das da etwas hineingehoeren sollte
( z.B. eine polierte Stahlscheibe), aber laut Philips gab es das nie.

Man kann versuchen, dem Lager mit einem winzigen Klecks Vaseline zu helfen.

73
Peter
Beyerle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Mrz 2008, 21:47
...mmh
Ich hab mir jetzt mal nen 650er (ja ich weiß, ist auch ein "Plastebomber" )ersteigert, da er damals super Kritiken bekam und mit 1800DM auch sehr teuer war!
Aber ich glaube fast, das indem ein Laufwerk der zweiten Generation verbaut wurde, oder? Na mal schauen!
Mich interessiert einfach nur mal der Klang, um mir überhaupt ein Bild von den Philips-Playern dieser Generation machen zu können, da ich noch nie einen besaß!
...und bevor ich mir ein besseres Modell zulege, möchte ich erst einmal beurteilen, ob sie mir überhaupt zusagen!
...und da der 650er das Vorgängermodel (habe ich zumindest im Forum gelesen) des hochgelobten 880er war, fahre ich preislich damit ganz gut. Ebenso schwören ja viele auf den 303er und den 304er. Hast du Erfahrungen mit Philips-Playern gesammelt? Hast du einen Favoriten?

René
hf500
Moderator
#9 erstellt: 04. Mrz 2008, 22:18
Moin,
das erste Laufwerk ist auf einer dicken Stahlplatte aufgebaut und hat einen eisenlosen Gleichstrommotor fuer die Spindel.
Das zweite ist auf einer Zinkdruckgussplatte aufgenaut und hat einen elektronisch kommutierten Motor fuer die Spindel.
Es wurde nur in die x04 Serie eingebaut, ein Teil dieser Geraete hat auch das erste Laufwerk, ich habe einen CD304 damit.
Die folgenden Laufwerke sind auf einem Koerper aus glasfaser- oder mineralgefuelltem Kunststoff aufgebaut und haben
einen elektronisch kommutierten Motor fuer die Spindel oder einen gewoehnlichen Gleichstrommotor (z.B. im CD207).
Das letzte Dreharmlaufwerk war m.W. auf einer tiefgezogenen Blechplatte aufgebaut, da ich es in Natura noch nicht gesehen habe,
weiss ich nichts ueber den Motor.

Alle obengenannten Laufwerke haben den beruehmten Dreharm, die einfachste und praeziseste Loesung fuer den Lasertransport.
Trotzdem wurde er aufgegeben, die Laufwerke waren zu teuer :-/

Mit dem CDM12 kamen dann die mit Linearvorschub, wie in der Rest der Welt auch hat.

73
Peter

(die CDMxx Bezeichnungen moege jemand anderes nachreichen, ich bekomme sie im Moment nicht zusammen ;-)
Passat
Moderator
#10 erstellt: 04. Mrz 2008, 23:39
Klar ist der Dreharm teurer.
Er erfordert sogar eine rel. komplizierte Ansteuerelektronik, da beim Dreharm der Laser über der CD eine Kreisbahn beschreibt und keine Gerade.

Grüsse
Roman
hf500
Moderator
#11 erstellt: 05. Mrz 2008, 00:49
Moin,
der Radialservo bei den Dreharmlaufwerken ist nicht komplizierter als bei anderen Geraeten.
Es kommt nur darauf an, dass der Laser in der Spur bleibt, die Bahn, die er dabei beschreibt,
ist in diesem Fall uninteressant.
Der Servo ist eher einfacher, weil er nur den Arm bewegen muss.
Bei den Lineargeraeten mit Vorschubgetriebe gibt es zwei Aktuatoren, die betaetigt sein wollen.
Einer ist der Vorschubmotor, der den Grobvorschub in Millimeterschritten erledigt.
Den Feinvorschub macht die Linse der Optik selbst, die der Spur folgt, bis es nicht mehr weitergeht,
worauf der Motor den Abtaster weiterschiebt, bis die Linse am anderen Ende ihres Verstellbereiches angekommen ist.
Der Philips-Dreharm braucht das nicht, er kann den Feinvorschub selbst ausfuehren.

73
Peter
MC_Shimmy
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2008, 15:46
Ohne Gewähr und von dieser japanischen Website "All about Antique Home Audio" "entliehen":

MARANTZ CD7 TDA1541AS2 (double crown)
MARANTZ CD10 SAA7310 TDA1547 CDM4/D36
MARANTZ CD11LE/II TDA1547 CDM4/D36 HDAM
MARANTZ CD1010/20 CDM12.1
MARANTZ CD14 TDA1547 CDM12.1
MARANTZ CD15 TDA1547 CDM4-MD
MARANTZ CD16D SAA7310 TDA1547 HDAM
MARANTZ CD17mkII TDA1370 TDA1547(DAC7) VAM1201 NJM2114/HDAM
MARANTZ CD19 SM5872
MARANTZ CD23 CDM9
MARANTZ CD273 CDM2
MARANTZ CD38 TDA1545 CDM12.1
MARANTZ CD385 CDM4
MARANTZ CD40 SAA7310 SAA7220 TDA1541/A CDM4/19
MARANTZ CD42 SAA7310 SAA7350 ? CDM4//691.30209
MARANTZ CD42 II CDM4
MARANTZ CD43 SM5872BS CDM12.1/05 NJM4560
MARANTZ CD45 TDA1540 CDM2/29
MARANTZ CD46 CDM12.1
MARANTZ CD48 TDA1545//1549 CDM12.1
MARANTZ CD50 TDA1541 CDM4/19
MARANTZ CD52 SAA7310 SAA7321GP CDM4
MARANTZ CD52SE SAA7310 SAA7350(Bitstream) CDM4 NE5532
MARANTZ CD53 SM5872BS CDM12.1 NJM2114
MARANTZ CD56 TDA1541 CDM4/25
MARANTZ CD57/57 II CDM12.1
MARANTZ CD583/93 CDM4/19
MARANTZ CD60 TDA1541 A CDM4/19 NE5534
MARANTZ CD63 SM5872BS CDM12.1 HDAM
MARANTZ CD63II SM5872 CDM12.1
MARANTZ CD63mkII KI SM5872 CDM12.1
MARANTZ CD63SE SM5872BS CDM12.1
MARANTZ CD65 SAA7310 TDA1541 CDM4/25
MARANTZ CD65 II SAA7210 SAA7220B TDA1541 A CDM4/19
MARANTZ CD67 SM5872 CDM12.1
MARANTZ CD67SE SM5872 CDM12.1
MARANTZ CD67II OSE SM5872 CDM12.1
MARANTZ CD72 SAA7310 SAA7350(Bitstream) CDM4/19
MARANTZ CD72mkII SE SAA7310 TDA1547 CDM 4/28//CDM4/19 HDAM
MARANTZ CD73 SAA7000/10 SAA7020 2xTDA1540 CDM1
MARANTZ CD74 SAA7000/10 SAA7020 2xTDA1540 CDM1
MARANTZ CD75 CDM4/25
MARANTZ CD75NB CDM2-160
MARANTZ CD75XNB 691.20464
MARANTZ CD80 TDA1541 CDM1/mkII(CDM4.19) single opamps
MARANTZ CD84 TDA1540 CDM1
MARANTZ CD85 CDM1/mkII
MARANTZ CD94/mkII TDA1541 CDM1
MARANTZ CD873 CDM2-0500//CDM4/11
MARANTZ CD883 CDM4/19
MARANTZ CD4000 SAA7378 TDA1545 VAM1201 NJM4560
MARANTZ CD5000 SAA7378 TDA1549 VAM1201 NJM4560
MARANTZ CD6000 SAA7378 SM5872 VAM1201 NJM2114
MARANTZ CD6000KI SAA7372 SM5872BS VAM1201 HDAM
MARANTZ CD6000OSE SAA7372 2xSM5872 VAM1201 HDAM
MARANTZ SA-12S1/SA14 CS4397 HDAM

PHILIPS AK601/630/640/729/CCD310/320 CDM4/19
PHILIPS CD-80 TDA1541
PHILIPS CD-85M TDA1541
PHILIPS CD-94M TDA1541
PHILIPS CD-100 TDA1540 CDM0
PHILIPS CD-101 TDA1540 CDM1
PHILIPS CD-104 TDA1540 CDM0/CDM1
PHILIPS CD-115/130/140 CDM4/19
PHILIPS CD-150/1 CDM2/29
PHILIPS CD-160 CDM4/25
PHILIPS CD-162/4 CDM4/19
PHILIPS CD-163 CDM12.1/05
PHILIPS CD-200 TDA1540 CDM0
PHILIPS CD-202 TDA1540 CDM0
PHILIPS CD-204 TDA1540 CDM0
PHILIPS CD-210 TDA1543 CDM4/19
PHILIPS CD-210 CDM4/19
PHILIPS CD-300/303 SAA7210 SAA7020 2xTDA1540 CDM1
PHILIPS CD-304 TDA1540 CDM1
PHILIPS CD-304 MkII (alu chassis) SAA7210 SAA7220P/A TDA1541 CDM1
PHILIPS CD-310 CDM4/19
PHILIPS CD-340 CDM4/19
PHILIPS CD-350 TDA1541 CDM2/29
PHILIPS CD-360 CDM2 //CDM4/25
PHILIPS CD-371/3 CDM4/11
PHILIPS CD-380 TDA1543/1/1A CDM4/19
PHILIPS CD-410 CDM12.1/05
PHILIPS CD-460 TDA1541 CDM2 //CDM4/25
PHILIPS CD-465 TDA1541
PHILIPS CD-470
PHILIPS CD-471 TDA1541 CDM4/11
PHILIPS CD-472 TDA1541 CDM4/11
PHILIPS CD-473 TDA1541 CDM4/11
PHILIPS CD-480/2 TDA1543 CDM4/19
PHILIPS CD-500/2 CDM4/19
PHILIPS CD-560 CDM2 //CDM4/25
PHILIPS CD-581/2 TDA1541 CDM4/19
PHILIPS CD-583/4 CDM4/19
PHILIPS CD-586 CDM4/19
PHILIPS CD-600/4/5 CDM4/19
PHILIPS CD-610 SAA7310 SAA7220P TDA1541 CDM4/19
PHILIPS CD-604 TDA1543 CDM4/19
PHILIPS CD-614/15 TDA1543 CDM4/19
PHILIPS CD-618 Bitstream ? CDM4/19
PHILIPS CD-620 TDA1541 ? CDM4/19
PHILIPS CD-621 SAA7345
PHILIPS CD-624 SAA7323 CDM4/19
PHILIPS CD-630 SAA7220P/B TDA1541 CDM4/19
PHILIPS CD-634 Bitstream ? CDM4/19
PHILIPS CD-640 TDA1541
PHILIPS CD-650 SAA7210 SAA7220P/A TDA1541 CDM2/29//CDM4/25
PHILIPS CD-660 CDM4/11
PHILIPS CD-670 SAA7210 SAA7220P/A TDA1541 CDM4/11//(69130212) LM833 slim size,
plastic case, SPDIF
PHILIPS CD-690 Bitstream ? RCD1.2D
PHILIPS CD-692 Bitstream ? CDM9/63
PHILIPS CD-710/720 CDM12.1/05
PHILIPS CD-723 SAA7378 TDA1545 VAM1201 NJM4560
PHILIPS CD-733/740 CDM12.1/05
PHILIPS CD-751 SAA7378 TDA1549 CDM12.1/05
PHILIPS CD-750 SAA7378 TDA1549 CDM12.1/05
PHILIPS CD-753 SAA7378 TDA1549 VAM1201 NJM4560
PHILIPS CD-771 CDM2-0500//CDM4/11
PHILIPS CD-780/1 CDM4/19
PHILIPS CD-782 TDA1541 CDM4/19
PHILIPS CD-820 SAA7220 TDA1541 A CDM4/19 LM833
PHILIPS CD-830 CDM4/19
PHILIPS CD-824/834 CDM4/19
PHILIPS CD-840 Bitstream CDM4/19
PHILIPS CD-850 TDA1541 CDM4/19 LM833
PHILIPS CD-880 TDA1541 S1 CDM1 mkII
PHILIPS CD-882 CDM1 mkII//691.20449
PHILIPS CD-883 CDM4/19
PHILIPS CD-910/11 SAA7341GP (4822-691-20768) CDM12.1/05//RCD1.2D
PHILIPS CD-930/1 TDA1547 CDM9/44
PHILIPS CD-920/1 CDM12.1/05//RCD1.2D
PHILIPS CD-930/1 TDA1547 CDM9/44
PHILIPS CD-940 CDM9/44
PHILIPS CD-950 TDA1547 CDM9/44
PHILIPS CD-950/1 TDA1547 CDM9/44
PHILIPS CD-960 TDA1541 CDM1/mkII ??? NE5534
PHILIPS LHH-100 TDA1547
PHILIPS LHH-500 TDA1547
PHILIPS LHH-600 TDA1547
PHILIPS LHH-800 TDA1547
PHILIPS LHH-1000 TDA1541
PHILIPS MAGNAVOX CDB-560 TDA1541
PHILIPS MAGNAVOX CDB-650 TDA1541

ARCAM ALPHA 5 TDA1541 CDM9
ARCAM ALPHA 5 PLUS TDA7310 SAA7220P/B TDA1541A CDM9
ARCAM ALPHA 6 SM5864
ARCAM ALPHA 7 PCM1710
ARCAM ALPHA 7SE PCM1716
ARCAM ALPHA 8 SM5864AP
ARCAM ALPHA 9 dCS RingDAC
ARCAM CD72 PCM1716
ARCAM CD92 dCS RingDAC
ARCAM DELTA 70.2 TDA1541-S1 cdm4/31
ARCAM DELTA 70.3 LM627
ARCAM DELTA 270 PCM69
ARCAM DELTA BOX 5 PCM67
Beyerle
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Mrz 2008, 17:24
Na gute Nacht! ...so eine präzise Aufstellung hätte ich gar nicht erwartet!! Vielen Dank!
Wie ich das so sehe, scheint das CDM1 Laufwerk wohl das unumstrittene beste (wahrscheinl. auch das zuverlässigste) Laufwerk zu sein, oder? ...da dies in den ganzen TOP-Modellen, wie den Marantz CD73/74, den Philips CD 303/304, CD880 und CD960 verbaut wurde!!
In einigen Forumbeiträgen habe ich oft gelesen, dass das CDM2 und das CDM4 "Schrottlaufwerke" (was sicherlich auch zu differenzieren ist!!) sind! Kann man dies wirklich so pauschalisieren?
hf500
Moderator
#14 erstellt: 05. Mrz 2008, 20:42
Moin,
ich glaube nicht. Allerdings kann man bei diesen die Laserdiode nicht mehr einzeln wechseln, wenn sie defekt ist ;-)
Und neue Laufwerke gibt es kaum noch bis nicht.
Laserdioden fuer CDM0 und 1 auch nicht...

Unterm Strich sind sie mir allesamt lieber als das sonst massenhaft verbaute Allerweltslaufwerk von Sony.
Das hat nur den Vorteil, dass man es einigermassen preiswert repariert bekommt, wenn kein zu exotischer Abtaster eingebaut ist.

Dass bestimmte LW in den Top-Modellen stecken, hat einen Grund, die kleineren Geraete der Serie haben es haeufig auch.
Es gab naemlich keine anderen ;-) Alles die Standardtechnik der Zeit. Die Geraete unterscheiden sich eher in Design und Ausstattung
als in der Technik an sich, wenn man innerhalb einzelner Serien vergleicht.

73
Peter
cro81
Stammgast
#15 erstellt: 09. Mrz 2008, 18:13
Hi hatte mal einen CD 150 war ganz lustiges teil!
hifi_raptor
Inventar
#16 erstellt: 09. Mrz 2008, 18:56
Hi HiFi(ologen)!
ich bin noch im Besitz eines CD 304 von 1984.

Das Gerät hat ungezählte Stunden.

Hat irgendwann um 90 einen neuen Laser bekommen und war 2* zum Laser justieren beim Service.

Der Player hat bisher nur bei einer CD ohne sichtbaren (auf CD nichts zu sehen) Grund gezickt (Eric Clapton - Money and Cigarettes Erstpressung). Die Zweitpressung läuft ohne Prob.

Das Gerät steht zwar nur noch in meinem Arbeitszimmer beim PC - so kann ich aber immer noch über Kopfhörer hören. Der Kopfhörerverstärker ist schon edel.

Einzig die Schublade zickt und rastet ohne manuelle Hilfe nicht mehr ein.

Mal schau'n ob er 30 Jahre schafft.

Schönen Sonntag noch und immer eine gute Scheibe unterm Laser.


[Beitrag von hifi_raptor am 09. Mrz 2008, 18:57 bearbeitet]
hf500
Moderator
#17 erstellt: 10. Mrz 2008, 01:10
Moin,
wenn die Schublade zickt, wuerde ich dem Antrieb zuerst einen neuen Riemen verpassen.
Liegen sonst keine Fehler vor, war es das.

73
Peter
detegg
Administrator
#18 erstellt: 10. Mrz 2008, 02:44

hifi_raptor schrieb:
ich bin noch im Besitz eines CD 304 von 1984.


hf500 schrieb:
Liegen sonst keine Fehler vor, war es das

... habe hier noch einen "untouched" 304er - soll ich eine Reanimation wagen? Er liest manchmal keine CD ein ...

Gruß
Detlef
dobro
Inventar
#19 erstellt: 01. Apr 2009, 08:13
Hallo,

ich trage mich mit dem Gedanken nach Philips, Marantz und Harman Kardon mal wieder einen CD-Player von Philips zu kaufen. Dabei kommt mir hin und wieder der Philips CD 690 oder 692 über den Weg. Was ist von den Playern zu halten?

Nach den hier gelinkten Infos sind wohl verschiedene Laufwerke verbaut. Welches wäre empfehlenswert?

PHILIPS CD-690 Bitstream ? RCD1.2D
PHILIPS CD-692 Bitstream ? CDM9/63

Gruß
Peter
folkmusic
Stammgast
#20 erstellt: 26. Jul 2009, 17:39
Ich weis dass es etwas spät ist, aber eine klasse Übersicht findet sich hier:

Philips Player

Auf der Seite gibts auch Infos zu Marantz.
Toll gemacht.

Gruß,


folkmusic


[Beitrag von folkmusic am 26. Jul 2009, 17:42 bearbeitet]
termman
Inventar
#21 erstellt: 07. Feb 2011, 18:06
Radiorecorder Philips D-8884 von 1985: CDM2, genaueres ("/xyz" und DAC) nach Obduktion.

Der Lese-Kopf sieht jedenfalls exakt nach CDM2 aus, auch wenn .nl was von "691.xyz" schreibt (ist vielleicht mobiles CDM2).


[Beitrag von termman am 07. Feb 2011, 18:09 bearbeitet]
thorkar30
Stammgast
#22 erstellt: 19. Nov 2013, 15:17
t
Ein CD 480 ist der gut ?
Habe ich gefunden
tomasio
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Jan 2014, 12:10
Ich mach mal den Lazarus Post
Ich bin im Besitz e. Philips CD 910. Der Player funktioniert an sich gut, nur der Schlitten hängt beim Einziehen/Auswerfen der CDs. Zahlt sich.e. Reparatur noch aus? Hat jmd. Erfahrung mit der Philips 900er Reihe? Danke im voraus.
techniES
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jan 2014, 15:47
Ab dem CD 930 (also inkl. CD 940 und 950) ist ganz typisch, dass das Zahnrad, welches die Schublade
antreibt, zerbröselt. Beim CD 910 bin ich mir da nicht sicher, woran es liegt - entweder ist es nur der Riemen
oder auch das Zahnrad. Auf ebay werden für das Gerät nur Riemen verkauft, d.h. es könnte mit 4,50 EUR
und etwas Geschick erledigt sein. Dazu würde ich das Gerät vorher mal aufschrauben und nachsehen.

Eine Reparatur lohnt sicher, wegwerfen wäre zu schade. Es sei denn Du möchtest klanglich aufsteigen,
dann wäre ein Gerät ab CD930...CD940...oder sogar CD950/951 geeignet. Letztere Kosten dann aber gleich
dreistellige Beträge.

Welche Komponenten der 900er Serie hast Du noch?

Hier noch etwas zum Nachlesen über die Gerätefamilie:

http://www.mfbfreaks.nl/folders/1993/1/index12.html

Prinzipiell ist der CD910 kein Gerät mehr mit Schwenkarmlaufwerk, d.h. es ist ein billiges Laufwerk verbaut.
Die grossen Philips CD Player waren die CD880, CD960 und CD850 mkII.
Llorenc
Neuling
#25 erstellt: 30. Aug 2016, 13:05
Dazu kann ich auch noch etwas sagen: Ich habe noch immer einen Philips CD 614 (wie der 604, nur mit Fernbedienung).
Also einmal abgesehen davon, daß das Gerät eine Menge Kunststoff verbaut hat: Er klingt sagenhaft, wie ich finde.

Ich habe ihn kürzlich im direkten Vergleich zu einem neuen Marantz gehört - auf derselben Anlage, mit derselben CD. Und diese Anlage setzt sich aus englischen High End-Bausteinen zusammen; dem Verstärker z.B. wird nachgesagt, daß er einen Naim locker an die Wand spielt. Ich habe bisher nie einen Naim gehört und kann dazu leider keine Aussage machen. Die Lautsprecher stammen ebenfalls aus einer britischen High End-Schmiede.

Kurz: Dieser alte Philips spielt besser als der (relativ neue) Marantz, sowohl im Hinblick auf die Räumlichkeit wie auch im Hochtonbereich. Ich hätte eigentlich das Gegenteil erwartet und war folglich ernüchtert. Es hat nichts mit irgendwelchen Nostalgiegefühlen zu tun, sondern es ist eine nüchterne Feststellung: Der Philips spielt besser, will heißen: luftiger, lockerer, nichts so gepreßt, sondern lässiger - nicht unbedingt analoger, aber viel entspannter.


[Beitrag von Llorenc am 30. Aug 2016, 13:05 bearbeitet]
tomasio
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Aug 2016, 20:10
Also mittlerweile habe ich einen Philips CD 930 günstig erstanden. Als nach kurzer Zeit der Schlitten nicht mehr ausfuhr, habe ich das Ding auseinandergenommen und für ein paar Euronen ein neues Zahnrad bei Ebay erstanden und eingesetzt. Das Zerlegen ist etwas tricky, aber durch mit dem Service-Manual von Philips durchaus machbar. Seitdem spielt das Trumm wieder wie eine Eins, und klingt auch besser als der CD 910, den ich als Ersatzteillager aufbehalten habe.

Weil 2014 (hihi) jemand gefragt hat – Ich habe noch folgende Komponenten der 900er Reihe:

  1. Philips FA 920 (Verstärker)
  2. FT 930 (Tuner)
  3. CD 931 (CD Player)


Als Plattenspieler habe ich einen Project P1 mit einem Black Pearl Tonabnehmer (der Originale hat mir bei den S-Lauten zu sehr gezischt), und Regalboxen von Triangle (Titus Ex). Ich vermisse etwas den Bass der originalen Philips Lautsprecher, aber dafür ist der Klang viel definierter. Überlege mir eh, evt. noch einen Subwoofer dranzuhängen, aber dafür hör ich eigentlich fast zu wenig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DENON CD-Player - Klassiker Übersicht
classic70s am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  46 Beiträge
Philips Laufwerk für CD-Player gesucht
-frodo- am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  6 Beiträge
Philips CD-303
BlueAce am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  13 Beiträge
Alte Philips CD Player
Pizzaface am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  83 Beiträge
Philips 304 CD Player
DonBlech2 am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  2 Beiträge
Welcher ist der beste v Philips gebaute Cd Player
hifibrötchen am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  18 Beiträge
CD-Player-Marantz, Philips o.ä. ?
balou156 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  2 Beiträge
Philips CD Player Twin DAC CD 614
regdulk am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  3 Beiträge
CD Player
GFAP69 am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  5 Beiträge
Philips CD 800er Serie
wutzel25 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Bowers&Wilkins
  • DK Digital
  • Rotel
  • Infinity
  • Yamaha
  • Gemex
  • Goldstar
  • Audiosonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedtobiw83
  • Gesamtzahl an Themen1.365.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.011.240