Astra G 2-Wege Passiv einmessen/einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
HighFee80
Neuling
#1 erstellt: 09. Jun 2016, 13:24
Moin Jungs (und Mädels),

habe mir in letzter Zeit ein komplett neues Soundsystem in mein Auto (Opel Astra G 5-Türer Bj. 2001)
eingebaut.

Verbaut sind

HU: JVC KD-R472 (hatte ich mir gekauft, bevor ich auf die Idee gekommen bin komplett aufzurüsten, wollte eigentlich nur Musik per USB/AUX abspielen können.

Front: Eton Pro 170.2
Heck: Standartlautsprecher, glaube 13er unten und HT´s beim Türgriff
Sub: ESX XE 300

Endstufe: Crunch GTi-4150, 4x 85W RMS oder 2x 300W RMS gebrückt

Front und Sub über die Endstufe, Heck läuft übers Radio.

Einbau: Türen gedämmt mit Audio Design Alubutyl 2,2mm (0,1 Alu), Außenblech eine Schicht, AGT doppelschichtig und große Löcher mit Sinus-Live Alubutyl 2,2mm(0,2 Alu).geschlossen.
Lautsprecherringe aus MDF und auch mit Alubutyl befestigt, hinter die TMT habe ich noch ein bisschen Armaflex 19mm Kautchuk geklebt. Kabel sind 20mm2 OFC für die Endstufe und 2,5mm2 für die Lautsprecher.
Denke ich habe sonst alles soweit richtig angeschlossen, also überall + an + usw.

Jetzt geht es darum das ganze optimal einzustellen und davon hab ich leider kaum Ahnung.
Mein Radio hat leider nur 1 Paar Cinchausgänge, habe es also mit 2 Y-Adaptern erweitert (hätte ich glaube ich nicht gebraucht, da man an der Endstufe einen Schalter hat, um sowas einzustellen, naja).
LZK hat das Radio leider auch nicht, aber so bekommt der Beifahrer immerhin auch noch halbwegs ordentlichen Klang ab.

Mein Problem ist jetzt das Einstellen der Endstufe und des Radios. Tue mich da echt schwer etwas rauszuhören. Also den Gain-Regler hab ich einigermaßen hinbekommen glaube ich,der steht jetzt fürs FS bei 1/2 und für den Sub bei etwa 3/7, aber die Endstufe hat z.B. den HighPass von 60-1,2 kHz und für mich ist es sehr schwer da die richtige Position des Reglers zu finden, weil auch keine Skalierung vorhanden ist und ich weiß auch nicht, ob da dann genug Bass aus den TMT kommt oder ob das schon zuviel ist und das sowieso der Sub übernimmt. Hin und wieder spiele ich dann an dem EQ mit Bass, Mitten, Höhen herum, aber kann mich da auch nicht entscheiden was sich gut anhört. Hab die Höhen bspw. um -2 abgesenkt und dachte das ist jetzt besser, aber nach ein paar Songs, hab ich es wieder umgestellt und hab mich gefragt, wie ich darauf gekommen sei, dass sich das besser anhört. Habe dann gesehen, das es noch einen so genannten "Pro-EQ" bei dem Radio gibt, bei dem man die Frequenzen bei 60, 80, 100, 200 , 500, 1000, 1500, 2500, 10000, 12500, 15000 und 17500 Hz erhöhen oder absenken kann, hab mich da allerdings auch noch nicht rangetraut, weil halt überhaupt keine Anhaltspunkte vorhanden sind bei mir. Ob ich die Hecklautsprecher anlassen soll, weiß ich auch nicht, der Fader geht von Rear Stufe 6 bis Front Stufe 6, bei der die Hecklautsprecher dann kein Signal mehr bekommen. Als ich nur das Radio eingebaut hatte, bin ich immer mit Front Stufe 6 gefahren, da es sich deutlich besser angehört hat, aber jetzt wo ich die neuen Komponenten eingebaut hab, ist es irgendwie nicht mehr so, obwohl der Klang insgesamt schon deutlich besser ist.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich an sowas rangehen kann, dass ich da Unterschiede höre und das vielleicht selber einstellen kann, oder sollte ich aufjeden Fall zum Fachhändler gehen und das ganze dort richtig einstellen lassen? Falls ja, kann jemand einen guten Fachhändler in meiner Nähe empfehlen, komme aus SH, Herzogtum Lauenburg. Und mit welchen Kosten müsste ich da in etwa rechnen?

Gruß und Danke schon mal
Seth76
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2016, 00:01

LZK hat das Radio leider auch nicht, aber so bekommt der Beifahrer immerhin auch noch halbwegs ordentlichen Klang ab.


Das ist ja Quatsch. Hättest Du eine korrekt eingestellte LZK klänge es für den Beifahrer vielleicht anders als jetzt, aber nicht schlechter.

Ich würde den LPF und HPF an der Endstufe komplett nach links drehen. Also 40Hz und 60Hz, das wäre eine audiophile Einstellung und könnte gut passen. Klingt er Bass "leise" und weit hinten im Kofferraum, dann den Sub mal umpolen (oder am Radio, falls sich die Phase da drehen lassen sollte).
Hecksystem mal mehrere Tage abschalten und dann weiter mit den Einstellungen spielen. Vielleicht schaltest Du es nie wieder ein.

Mir hat auch mal ein Signal-Generator als App geholfen. Handy per Aux anschliessen. Jede Frequenz die man mit dem EQ einstellen kann, generiere ich mit dem Handy und versuche dann alles auf den gleichen Pegel zu bringen, per Gehör. Vielleicht hast Du ja auch eine CD wo unterschiedliche passende Frequenzen drauf sind.

Den Weg zum Fachhändler würde ich an Deiner Stelle beschreiten wenn ich bereit bin einen Sound-Prozessor zu kaufen. Dann ist das Einstellen oft gleich inklusive und das ist dann was genaues.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage einmessen,einstellen usw.
BauT_z am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  11 Beiträge
Auto einmessen.
ThePapabear am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  69 Beiträge
2-Wege Vollaktiv richtig einstellen
FTuchen am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  31 Beiträge
Vollaktives 3 Wege System einstellen
Poweruser181 am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  27 Beiträge
Einmessen
Nate23 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  19 Beiträge
Anlage einstellen/einmessen im Raum Oldenburg / Bremerhaven
berndhac am 02.06.2017  –  Letzte Antwort am 07.06.2017  –  5 Beiträge
Einstellen eines 2-Wege + Sub Systems
Klangzeit am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  24 Beiträge
Anlage einmessen
Seelenkrank81 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  13 Beiträge
2-wege
ralf04 am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  2 Beiträge
Reihen-/Abfolge beim Einmessen
Aygo_Blue am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedProwlerDE
  • Gesamtzahl an Themen1.404.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.748.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen