Wie kaufe ich einen SVS PB10-ISD ?

+A -A
Autor
Beitrag
Cornell
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Aug 2006, 20:24
Hallo,

Ich habe hier im Forum schon so viel über SVS Subwoofer gelesen und würde mir gern auch einen Bestellen. Mein Favorit wäre der PB10 da ich nicht ganz so viel augeben kann. Bringt der PB10 ausreichend Power um etwa 40qm gut zu beschallen oder sollte ich lieber auf den PB12 zurückgreifen?
Auf dem Onlinebuy-link von SVS ist alles angegeben in NSD und nicht in ISD, warum? Weiß das jemand? Nicht das ich was verkehrt mache!

Weiß jemand den Preislichen unterschied zwischen PB10 und PB12 wenn ich ihn beim Flughafen abhole?:?

Hoffentlich habe ich nicht schon Antworten auf diese Fragen im Forum überlesen...:hail

vielen Dank und Gruß Cornell
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Aug 2006, 20:58
Hi Cornell,

der Preis auf der Webseite www.lsound.no des Distributors enthält alle Kosten, also auch die Mehrwertsteuer und den Versand zu dir nach Hause. Das errechnet alles das System aus den Angaben aus deinem Login. Bitte gebe daher deine Adressdaten ein, damit du den vollständigen Preis angezeigt bekommst.
Eine Abholung am Flughafen ist nicht mehr nötig bzw. vorgesehen.

Der PB10-NSD ist das Nachfolgemodell des PB10-ISD, allerdings bei gleicher Leistung und gleichem Preis. Der Unterschied liegt nur darin, dass in dem "NSD" ein Chassis mit der gleichen Spezifikation, aber aus SVS-eigener Produktion, eingebaut wird.

Ein PB10-ISD / -NSD beschallt auch 40qm, kein Problem. Aber das ist natürlich eine Frage der gewünschten Lautstärke und Raumkontrolle. Ich persönlich setze z.B. in einem Raum dieser Größe (allerdings mit offenen Seiten und hoher Decke) zwei PB12-Plus ein.

Bei einem Raum dieser Größe würden sich zur besseren Bassverteilung auch zwei Subs anbieten. Zwei PB10-ISD wären u.U. daher sinnvoller als nur einer. Aber das kannst du ja der Reihe nach gestalten.

Ein PB10-ISD liegt derzeit als Spezial-Angebot bei 640 EUR, der preiswerteste PB12-Plus kostet 1275 EUR incl. Versand (je nach deinem Wohnort mag der Preis um ein paar EUR schwanken).
Cornell
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Aug 2006, 07:40
Hallo L-Sound_Support,

vielen Dank für den Link, hab mich mal Registriert und es ergab für den PB10 genau 607 euro. Kommen da noch Zollgebührn etc. dazu? Laut Deiner Aussage eigentlich nicht.
Ich finde der Preis ist OK da ich etwa 700 euro maximal Ausgeben wollte.

Zur Zeit ist mein Raum 20qm groß fast quadratisch und hat eine Deckenhöhe von 2,20 meter, ich hoffe ich bin mit dem PB10 erstmal gut bedient.? Ich schrieb deshalb 40qm weil wir gerade an unserem Hausbau planen und unser Wohnzimmer dann in etwa diese größe haben wird. Aber das wird erst in einem guten Jahr. Vieleicht werde ich dann auf einen 2ten zurückgreifen aber erstmal den einen hören...

Mal noch eine Frage, in wie fern ist ein Yamaha YST-SW800 Subwoofer mit dem PB10 vergleichbar?


Gruß Cornell
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Aug 2006, 08:25

Cornell schrieb:
vielen Dank für den Link, hab mich mal Registriert und es ergab für den PB10 genau 607 euro. Kommen da noch Zollgebührn etc. dazu? Laut Deiner Aussage eigentlich nicht.
Ich finde der Preis ist OK da ich etwa 700 euro maximal Ausgeben wollte.


Zu dem Preis kommt noch der Versand dazu, da sieht man, wenn man den Sub in den Einkaufskorb legt, und dann den Gesamtpreis angezeigt bekommt.
Mit allem Drum und dran liegt der PB10-NSD bei 725 EUR.(und damit knapp unter dem bisherigen Preis in Deutschland).

Allerdings gibt es derzeit noch den Schnäppchenpreis für 640 EUR. Wähle mal den PB10-NSD aus, und klicke dann auf den kleinen Link "PB10-ISD Blow-out price!".


Cornell schrieb:
Zur Zeit ist mein Raum 20qm groß fast quadratisch und hat eine Deckenhöhe von 2,20 meter, ich hoffe ich bin mit dem PB10 erstmal gut bedient?
Mal noch eine Frage, in wie fern ist ein Yamaha YST-SW800 Subwoofer mit dem PB10 vergleichbar?


Durch den fast quadratischen Zuschnitt des Zimmers gibst du einer Bassquelle eine schwierige Aufgabe vor, da sich so tiefe Töne zu stehenden Wellen aufaddieren. Daher musst du vielleicht etwas an der Positionierung des Subs im Raum arbeiten. Aber der PB10-ISD hilft dir dabei insofern, dass er vom Design her keine Dröhnneigung hat, da er keine Frequenz besonders betont und als Frontfire nicht alle Moden gleichzeitig anregt.
Schreibe mir, oder rufe mich an, wenn du mit der Aufstellung nicht klar kommen solltest. Ich helfe gerne.

Der PB10-ISD ist nach meiner Erfahrung mit dem YST-SW800 nicht zu vergleichen. Andere Bauform, ganz anderer Frequenzgang, anderes Volumen. Ich hatte Probleme, den Yamaha Sub in meine Musikanlage zu integrieren, mit dem PB10-ISD hatte ich die nicht.
Cornell
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Aug 2006, 11:15
Hallo,

funktioniert das kaufen über den Link auch nur mit Kreditkarte bzw.EC? Wie lange wird wohl der Versand dauern?
wegen der Aufstellung des sub´s wäre die Angebotene hilfe vieleicht nicht schlecht,
werd heut abend mal mein Wohnzimmer etwas beschreiben vieleicht auch paar Bilder, muss erstma Arbeiten....

Gruß Cornell
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Aug 2006, 12:44

Cornell schrieb:
funktioniert das kaufen über den Link auch nur mit Kreditkarte bzw. EC? Wie lange wird wohl der Versand dauern?


Ja, die Webseite unterstützT sowohl VISA als auch MasterCard.
Der Versand dauert ca. 5 Arbeitstage.
Crazy-Horse
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2006, 16:17

L-Sound_Support schrieb:
Mit allem Drum und dran liegt der PB10-NSD bei 725 EUR.(und damit knapp unter dem bisherigen Preis in Deutschland).

Könntest du hier vielleicht genaue Zahlen liefern, so etwas wird von einem Gewerblichen in so einem Fall gerne gesehen!
Ich denke das verstößt auch nicht gegen die Regeln
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Aug 2006, 16:39
Der PB10-ISD kostete bisher einen Käufer in Deutschland 728 EUR incl. Versand.

Der neue Preis ist abhängig vom Kurs der norwegischen Krone (der aber ziemlich stabil ist) und dem Wohnort des Bestellers wegen der Versandzone.
Den genauen Preis für einen selbst erfährt man daher beim Einloggen in die Webseite www.lsound.de mit den Adressdaten, dem füllen des Warenkorbs mit dem (den) gewünschten Produkt(en) und der Ansicht des Korbes.

Dort sind dann alle Kosten wie Produktpreis, MwSt. und Versand angegeben.

Der Preisunterschied bei einem PB10-ISD bzw. -NSD ist relativ gering, mit den größeren Modellen aber deutlich günstiger als bisher.
Crazy-Horse
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2006, 16:41
Ok Danke für die Informationen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SVS PB10-ISD brummt !
Netzferatu am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  16 Beiträge
SVS PB10-ISD
esotec am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  26 Beiträge
Mein SVS PB10-ISD und ich
X-FroG am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  21 Beiträge
Bericht: Preis/Leistungshammer SVS PB10-ISD
Dominik2004 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  79 Beiträge
SVS PB10- ISD aus Amerika importieren
Tony_Cologne am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  5 Beiträge
Hörbericht: SVS PB10-ISD (incl. Bilder)
pratter am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  108 Beiträge
SVS PB10-ISD vs. Heco Phalanx 12a - zu Hilf !!!
Atlas_Wing am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  66 Beiträge
PB10-ISD und Importkosten
R.Langdon am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  3 Beiträge
24 Std mit dem PB10 ISD
Wingforce am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  3 Beiträge
SVS PB10-ISD an Stereoverstärker - wie trennen(hat ja keine Weiche)?
Admen am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedrofadus
  • Gesamtzahl an Themen1.389.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.130

Hersteller in diesem Thread Widget schließen