Mein SVS PB10-ISD und ich

+A -A
Autor
Beitrag
X-FroG
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jun 2005, 09:19
Da die alte Überschrift nicht mehr passt und Stöbernde nur auf einen falschen Weg lockt gehts hier weiter:

Ende Mai war es soweit und mein Budget war groß genug um einen Subwoofer zum Beispiel von SVS vertragen zu können. Zwar "nur" der Kleinste der Familie aber für meine Verhältnisse (damals geschätzt) völlig ausreichend und das Budget sollte den Preis des PB10-ISD auch nicht markant überschreiten. Generell beschäftige ich mich mit meinem Heimkino erst seit Anfang des Jahres und sah mich in diesen paar Monaten mit vielen fremden Themen und Fakten konfrontiert, von denen ich Anfangs nicht mal Bahnhof verstanden habe. Hier geht mein Dank besonderes an dieses Forum und natürlich an die freundlichen User darin!

Bislang hatte ich alles "Nötige" angeschafft nur der Subwoofer fehlte noch als Spassfaktorergänzng.
Der Receiver ist der VSX-D 814 von Pioneer und die übrigen Lautsprecher sind von der Firma Wharfedale (2x Diamond 9.3, 2x Diamond 9.2, 1x Diamond CM).

Mein Raum hat knapp unter 29m^2 und ein ungefähres Volumen von 66m^3. Ansonsten ein typisches Wohnzimmer, Teppichboden, Holzvertäfelung an der Decke, Fenster, Polstermöbel, ein Aquarium und und und... Einzig der Boden machte mir etwas Sorgen, da er von der extrem schwingenden Sorte ist. Wie in einem recht alten Haus, knarrt der Boden leicht beim drüber her laufen und wenn man auf und ab wippt kann man z.B. an der Bildröhre des TVs gut sehen das er mit wackelt (wenn man das davor macht ;o) )


Hier ein grober Lageplan der Einrichtung:





Relativ schnell war klar, das es nicht viele Optionen für mich gibt. Einen Downfire wollte ich mit diesem Boden nicht versuchen, dann hätte ich die Technik wahrscheinlich auch in der Wohnung unter uns aufstellen können und den Sub oben lassen. Der Heco Phalanx 12a wäre auf grund des sehr guten Angebots von Lost in Hifi eine Option gewesen, aber leider ist es mir schier unmöglich einen Double-Side-Fire Subwoofer in meinem Wohnzimmer halbwegs Sinngerecht aufzustellen.
Von daher entschied ich mich für den PB10-ISD.

Doch bevor die Bestellung abgesetzt werden konnte, galt es sich für eine der Farbvarianten zu entscheiden. Weis, Schwarz, Grau und Tan-Sand standen zur Auswahl. Hier noch mal einen Dank an Bass-Oldie der mich prima vor, während und nach der Bestellung unterstützt hat. Bass-Oldie schickte mir die entsprechenden Materialproben um die Farben in meinem Wohnzimmer gegen zu halten. Bei einem hellen holz oder einem richtigen Silber hätte ich mich wahrscheinlich auch auf grund der Fotos von der SVS-Seite entscheiden können. Ich entschied mich für das Grau, da dies am besten noch zum restlichen silbernen Equipment passt.

Also konnte ich den Bestellvorgang am 06.06.05 beginnen. Ein klein wenig Korrespondenz war doch schon von Nöten um den SVS aus den USA hier her zu importieren. Die für mich unendlich wirkende Wartezeit wurde dann auch noch durch einen sehr gut ausgefallenen Test des Subs auf www.areadvd.de weiter künstlich in die Länge gezogen und ich wurde immer kribbliger. Beim diesem Import hatte ich die Möglichkeit mir das Gerät selbst am Flughafen abzuholen oder aber auch direkt bis vor die Haustür liefern zu lassen und die Arbeit mit dem Zoll anderen zu überlassen. Da ich vom Zoll keine Ahnung habe, der Flughafen ein Stückchen weg ist und ich auch nicht garantieren konnte zum entsprechenden Zeitpunkt auf verfügbare Zeit zu haben, entschied ich mich für einen Aufpreis von 40$ ihn mir bis zur Haustüre liefern zu lassen.

Am 20. Juni war es dann soweit und der Subwoofer war am Kölner Flughafen eingetroffen, nun das gespannte warten auf den Anruf von BAX, der Spedition, die den Transport übernommen hatte.

Am 21. Juni rief Bax dann an und teilte mir mit, was ich denn an Steuern, Zoll, Handling berappen darf.

Am Mittwoch den 22. Juni war es dann soweit gegen Mittag kam mein Sub an nur ich war noch in Freiburg statt in Köln. Der derzeitige Freund meiner Schwester war aber so großzügig mich auf seiner Heimfahrt nach Brühl mich in Brüggen abzusetzen. Also Abends gemeinsam noch schnell den Sub in die Wohnung getragen und ausgepackt.





Der erste Eindruck: Als ich die Verpackung im Treppenhaus sah, dachte ich mir "Oh, das hatte ich mir sperriger vorgestellt." Nachdem das gute Stück dann oben angekommen war und ich die ordentliche Verpackung entfernt hatte sah das ganze wieder anders aus. So direkt neben dem anderen Kram wirkte er doch wesentlich mächtiger als einsam und verlassen im Treppenhaus.

Die Farbe passt wirklich gut zum restlichen Silberequipment, da hatte ich Anfangs schon leicht Sorge, aber der Umgang mit Farbe in ihrem flüssigen Zustand ist mir ja nicht ganz fremd.

Die Verarbeitung ist wie erwartet absolut Top. Die Gummifüße sind verschraubt was mir auch die Montagesorge meiner Spikes genommen hatte. Einmal kurz die Abdeckung abgenommen und schon wusste ich warum immer alle behaupten die Abdeckung der Wharfedale wären fast lächerlich. Aber ich finde es reicht doch aus.

Der Abend war dann doch recht schnell gelaufen. Es war inzwischen schon 22:00 also nichts mehr mit Krach machen und durch halb Dt fahren strängt auch an wenn man es nicht gewöhnt ist.

Der Subwoofer hat mich jetzt bis zu mit nach Hause 607€ gekostet, dazu kommt natürlich noch ein ordentliches Kabel ~20€. Bei meinem Boden gönne ich dem Sub noch einen Granitsockel ~100€, Gummiabsorber und Spikes ~40€

Die nächsten beiden Tage hatte ich also Frei und meine Regierung nicht, also hemmungsloses Testen.

Anfangs hatte ich Anlaufschwierigkeiten (CDs nicht mit den richtigen Tracks bestückt und und und...) also schleppte sich das etwas und der halbe Donnerstag war schon für die Tonne. Danach lief es eigentlich ganz gut.


Inzwischen habe ich die Positionen gemessen:



und den Sub erst mal auf Pos 4 stehen gelassen und Filme gesehen (Riddick und Hart am Limit).
Beim ganzen Messen hielt sich der Spaß natürlich in Grenzen man merkte schon, das ordentlich was dahinter steckt, vor allem um die 16Hz rum wenn alles wackelt aber noch nichts zu hören ist. Aber bei den Filmen gingen mir dann die Augen auf und ein grinsen meißelte sich in mein Gesicht. Der Sub ist nicht aufdringlich aber dennoch kräftig Präsent. Es ist genau die Erweiterung nach unten die ich mir gewünscht hatte. Bisher konnte ich noch keine Mankos in Präzision feststellen.

Einstellung und Aufstellung sind allerdings noch zu optimieren. Aber das kommt jetzt nach und nach.

Soo wie geht’s nun weiter mag sich Einer Fragen und ich mich selber auch. Bis zum Wochenende sollte meine Granitplatte da sein, dann kommt diese ebenfalls zum Einsatz. Ich werde die Positionen 1 und 4 noch mal messen und beide auch mit Filmszenen vergleichen. Dann noch mal mit den Einstellungen des Receivers spielen und noch mal vergleichen, also noch viel Arbeit...

... für Gespräche um dieses Thema offen! Tipps, Kritiken, Fragen o.ä. zur Aufstellung, Einstellung natürlich gerne!

PS: Leider klappts nicht mit den Thumbs, warum auch immer...
PPS: sollte wieder gehen


[Beitrag von X-FroG am 27. Jun 2005, 09:36 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2005, 09:59
Hey Chris,
schöner Bericht, vielen Dank für die Blumen
Hübsches Foto :D, grüße an Libby ...
X-FroG
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jun 2005, 10:27
Moin Axel,

sollte sie nicht selber hier rein schaun bekommt sie die spätestens heute Abend am Tele.

Jetzt kannst du den von mir angesprochenen Frequenzgang an Pos 4 ja selbst sehen, sieht schon besser aus wie alles andere.

Trotz des tollen Frequenzverlauf gabs ein Manko. Ich wusste woher der Bass kommt, obs jetzt gefühlt oder gehört war konnte ich bei Riddick und Hart am Limit jetzt nicht wirklich sagen aber am Receiver war aber alles auf L und Sub auf Plus also probier ich da am We nochmal mit rum.

Ach rate mal wer heute in den Elektroladen seines Vertrauens geht und sich Bananenstecker kauft. Ich wäre fast bekloppt geworden alles sah super aus nur die 2 be*****enen kleinen Fasern, des LS-Kabels, die Gehäuse berührt hatten. Overload *klick* aus... aber das muß man erstmal finden wenn man hinter der Technik rumkrabbelt...

Gruß Chris
Bass-Oldie
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2005, 11:47

X-FroG schrieb:
Jetzt kannst du den von mir angesprochenen Frequenzgang an Pos 4 ja selbst sehen, sieht schon besser aus wie alles andere.


Ja, sieht wirklich OK aus.


Ich wusste woher der Bass kommt, obs jetzt gefühlt oder gehört war konnte ich bei Riddick und Hart am Limit jetzt nicht wirklich sagen


Deshalb habe ich ja auch auf zwei Subs umgestellt.


Ach rate mal wer heute in den Elektroladen seines Vertrauens geht und sich Bananenstecker kauft.


Da gibt es wenig zu raten. Viel Spaß beim Einkauf...

EDIT: Den Titel habe ich mal auf die elegantere Variante verändert


[Beitrag von Bass-Oldie am 27. Jun 2005, 11:49 bearbeitet]
X-FroG
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jun 2005, 12:00
@Frequnzverlauf
ich werde mal noch den "Realitätstest" machen und die eine oder andere Szene mal auf Pos1 und auf Pos4 schaun um mal zu sehen wieviel die Differenzen in den Frequnezverläufen aus macht und wie das "Bassgefühl" ist um mal zu Vergleichen was mir wichtiger/lieber ist.

@2xBass
nee erstmal nicht, von nicht wollen kann hier keine Rede sein, sondern eher davon, dass mein Arbeitsvertrag ende Juli ausläuft, ich dann nach Köln ziehe und bisher noch keine neue Stelle habe, also werde ich mich Finanziell da erstmal zurück nehmen müssen. Auch wenn ich gerne nen anderen Receiver mal testen/anschaffen würde

@Titeländerung
Jopp ist genehmigt. Hast du den alten Thread auch geschlossen oder wem verdanke ich diesen Schritt? Hätt ich auch selber drauf kommen sollen
Bass-Oldie
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2005, 12:37

X-FroG schrieb:
Hast du den alten Thread auch geschlossen oder wem verdanke ich diesen Schritt?


Nach deinem letzten Satz blieb mir ja nichts weiter übrig als den Thread dicht zu machen
kashmir_
Inventar
#7 erstellt: 27. Jun 2005, 12:57
Hi X-Frog,

wirklich sehr schöner Bericht! Nur habe ich dass mit dem "derzeitigen Freund" deiner Schwester nicht ganz verstanden

Die Messung sieht auch besser aus. Ehrlich gesagt frage ich mich aber, ob der gemessene Unterschied zwischen Pos. 1 und 4 sich auch wirklich so bemerkbar macht. Ich denke eher, solange du keinen deutlichen Abfall wie bei der Pos. 5 hast, sind beide Positionen o.k.

jadne
X-FroG
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jun 2005, 13:45
@Jadne
ums kurz und meiner Schwester recht zu machen. Jung und Fernbeiehung, eben nicht so einfach.

@Pos 1 und 4 hmm also im Großen und Ganzen würde sich sagen sie sehen sich doch ordentlich gleich, nur das 4 halt wesentlich lauter ist, was auch nicht weiter schwer ist bei gleichen Einstellungen aber näher am Messgerät

@Pos 5
war auch einfach nur ein Versuch, ich hab mir Stellen ausgesucht. an denen der Sub stehen könnte und einfach mal probiert. Man muß sich ja auch noch im Zimmer bewegen können .


Libby hatte mir sogar angeboten ihn in die Ecke der beiden Türen zu stellen statt dem Schrank, aber das hab ich erst gar nicht versucht, da ist er ja noch weiter weg und vom Kabel verlegen her total ungeschickt wegen der Türen.


@Kabel & Gedöns
Soo auf meinem Heimweg hab ich mir jetzt ein anderes Mono-Chinch Kabel ("Profi Line") besorgt und eine handvoll Bananebsteckers... wieder n Haufen Geld los... dieser Sub macht einen ja arm


[Beitrag von X-FroG am 27. Jun 2005, 13:51 bearbeitet]
Libby
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Jul 2005, 07:18
Hiho,

ihr dachtet wohl ihr entkommt mir, wenn ihr in nen anderen Thread wechselt, was? Haha, das war wohl nix...
Ich muß doch meine Signatur ausprobieren – immerhin hab ich mir die selber ausgedacht!

Jetzt sitzt der X-Frosch fluchend auf dem Boden und schraubt und kabelt sich um Kopf und Kragen. Die bösen Bananen-Stecker passen nämlich nur in die Boxen und nicht in den Receiver... Ich hab ihm ja gleich gesagt er hätte auch ein paar Mangos kaufen sollen... Außerdem sind die Teile nicht mal gelb...auf Bananenform hab ich ja schon nicht mehr gehofft...

Und jetzt schaut er mir über die Schulter und schüttelt den Kopf über den Blödsinn den ich hier schreibe.

Ich hab schon ein neues Verhandlungsziel für den zweiten Sub. Ich möchte ein Wasserbett. Dann darf er sich sogar noch nen anderen Receiver kaufen, so Wasserbetten sind nämlich schweineteuer. Nur vermutlich eh zu schwer für unseren komischen Fußboden.

Der Sub darf jetzt sogar als eingeschränkte Ablagefläche benutzt werden – aber nur für die Unzahl an Fernbedienungen die mittlerweile durchs Wohnzimmer fliegen. Natürlich ist es mir immer noch bei Strafe verboten Getränke drauf abzustellen. Wäre das denn schlimm wenn da Cola reinläuft? Ich trink eh meist Wasser...

Also Riddick hörte sich prima an mit dem Sub und das man die Gespräche nicht mehr so gut hört wie vorher ist auch besser geworden. Die Fische zeigen sich weiter unbeeindruckt und es haben auch noch keine Riffbewohner an der Haustüre geklingelt um bei uns einzuziehen.

X wartet jetzt auf die Lieferung des Labradors...neee, kein Hund...ne Steinplatte.


Tschöööö

Libby
Bass-Oldie
Inventar
#10 erstellt: 03. Jul 2005, 19:37

Libby schrieb:
... und es haben auch noch keine Riffbewohner an der Haustüre geklingelt um bei uns einzuziehen.




Du bist ja 'ne Marke

Sag deinem Frosch, dass die Bananenstecker-Montage an den LS ausreicht. Er muss ja nur eine Seite abziehen können.
X-FroG
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jul 2005, 11:15
Hallo zusammen,

dieses Wochenende leider nur ein kleines Update. Die nächsten Messungen kommen erst wenn ich meine Granitplatte + Zubehör installiert habe und mit den Sub samt Spikes nicht auf den Fuß gestellt habe.

Viel gemacht hab ich wiegesagt nicht. Die LS-Kabel mit Bananenstecker ausgerüstet und bischen Probiert. Die Bananenstecker wären mir zwar am Receiverende lieber gewesen aber an den LS gehts natürlich auch, wenn auch Risikoreicher.

Die Position war wieder 4 also zwischen dem LaOLa und dem Sessel. Experimentiert habe ich mal die eine oder andere Filmszene mit und ohne Sub und mit X-Over:100 bzw. Sub: Plus.


Ergebniss: Der Sub ist immernoch genau das was mir zu meinem Heimkinoglück noch gefehlt hat. Mit den 100Hz Xover ist er auch nicht mehr so zu lokalisieren. Das wäre ja auch das einzige Manko an Pos.4, bei Pos.1 wäre das sicher nicht so wild, da es näher am Bild ist. Am Beispiel von Findet Nemo sehr schön zu sehen. "Darla Tips the Tank" ist ja durchaus eine Referenzszene und wurde von mir bisher nie als solche wahr genommen, wie denn auch. Auch die paar Sekunden davor.

Die Möven verfolgen den Pelikan. Der Pelikan fliegt auf das Segel zu und fliegt im Messerflug zwischen Segel und Mast hindurch (Ohne Sub: wusch; mit Sub wooom) Danach fliegt er weiter richtung Sydney und man kann leichte Gewitterwolken erkennen (ohne Sub: nix; mit Sub: Gewittergebrabbel). Danach direkt Darla die gegen die Scheiben klopft (ohne Sub: deng deng deng... absolut nix besonderes; mit Sub: baaam baaam baaam... shit bin ich in dem Aquarium verdammt hier wackelt ja alles)

Fazit: ein dickes Grinsen und ich werde meinen Fischen nicht mehr an die Scheibe klopfen.

Das 5. Element (Digital Remasterd) hab ich auch noch gesehen aber ohne irgendwas dabei zu Testen. Trotzdem hat der Film jede Menge spaß gemacht. Angeblich gibts da eine Szene die vielen Subs schwierigkeiten bereitet wegen 20Hz und Luftstromgeräuschen... also da ich nicht wusste wo die sein kann konnte ich es nicht nachprüfen. Aber mir ist nichts dergleichen aufgefallen.

Weis jemand wo die Stelle ist?

Gruß
Chris, der jetzt erstmal wieder in Freiburg hockt.

PS: Die Sig von meiner Regierung hat sie sich selbst ausgedacht... da sollte aber 80Hz stehen


[Beitrag von X-FroG am 04. Jul 2005, 11:17 bearbeitet]
Libby
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Jul 2005, 11:47
Ist ja schon geändert... 80Hz...ich meinte auch 80...

Ihr hättet mal sein glückliches Grinsen sehen sollen... So oft hat er noch nie die selbe Szene bei "Findet Nemo" gesehen... Aber es wumst echt sehr schön. Und beim 5. Element wackelt mein LaOla leicht vor sich hin... *g*

Außerdem Schatz...du sollst eh nicht an die AQ-Scheibe klopfen...das ist gemein!

Wann kommt eigentlich der Labrador?
X-FroG
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jul 2005, 11:58
Der Labrador sollte diese Woche kommen. Letzte Woche hatte nich nochmal nachgefragt. Und Nicole versicherte mir, dass sie nach dem HDD-Abschuss jetzt wieder Geschäftsfähig seien und die Platte bearbeitet wird.... also wird diese Anfang/Mitte dieser Woche bei euch eintreffen. Am besten lässt sie unten liegen, ich trage die dann schon hoch.
chrsug
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Jul 2005, 13:34
Ein bisschen off-topic:

Hast du die Platte aus den weiten des iNets oder vor Ort? Falls aus dem Netz, hast du mir einen Ansprechpartner? Was hat sie denn gekostet?

Gruß
Christoph
X-FroG
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jul 2005, 14:26
Mail einfach mal Nicole (niecole2002_2002@yahoo.de) und trage ihr mal dein Anliegen an. Hier hab ich meine Bestellt und fühlte mich auch gut aufgehoben. Lokal war alles teurer bis zum 4-fachen Preis

Gruß
Chris
Bassdusche
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jul 2005, 18:56
@X-FroG

schöner Bericht.

Bassdusche
X-FroG
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jul 2005, 13:38
Hier mal ein kleines optisches Update. Obs auch akustisch was bringt kann ich erst die nächsten Wochen messen.

Viel Spaß mit den Bilder:





[Beitrag von X-FroG am 19. Jul 2005, 13:43 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#18 erstellt: 19. Jul 2005, 17:58
Schön, wirklich schön anzusehen!
digitalSound
Inventar
#19 erstellt: 20. Jul 2005, 09:04
Doch doch...schaut wirklich schick aus!
Sind das in BIld 1 Flecken auf der Platte oder sind die eingeschlossen??
Aber wirklich nett, was für ein Querschnitt ist das? Sieht verdächtig nach 3cm aus
Dürfte klanglich in sofern helfen, dass der Bass nicht mehr so schnell die Bude zum wackeln bringt.
Bei mir wurds dadurch etwas präziser und knackiger
X-FroG
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jul 2005, 09:10
Die Flecken, wie du sie nennst, sind halt die Einschlüsse im Labrador, leider kommt der aufm Foto nur halb so geil rüber wie er eigentlich ist.

Das nicht mehr alles so mitwackelt hab ich auch schon bemerkt, ist mir im ersten Moment allerdings negativ aufgefallen... na mal schaun was die Messungen ergeben...

Momentan bin ich hier in Freiburg aber dabei meine Brücken abzubrechen und einzupacken, von daher kann ich erst nach meinem Umzug zur Anlage wieder aktiver werden....
natrilix
Inventar
#21 erstellt: 20. Jul 2005, 20:33
jup, sehr nett, die Nicole hat mir auch schon ihre speziellen Dienste geleistet wirklich gut, schnell und günstig - so langsam glaube ich sie wird zum Forums-Steinhauer

schätze so 100 Mücken wird die riesen Platte schon an Barem verzehrt haben, macht aber optisch schon einiges her!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie kaufe ich einen SVS PB10-ISD ?
Cornell am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  9 Beiträge
Bericht: Preis/Leistungshammer SVS PB10-ISD
Dominik2004 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  79 Beiträge
SVS PB10-ISD
esotec am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  26 Beiträge
SVS PB10-ISD brummt !
Netzferatu am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  16 Beiträge
SVS PB10-ISD vs. Heco Phalanx 12a - zu Hilf !!!
Atlas_Wing am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  66 Beiträge
SVS PB10-ISD vs. Teufel M5100 SW
Juergen am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  15 Beiträge
Hörbericht: SVS PB10-ISD (incl. Bilder)
pratter am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  108 Beiträge
SVS PB10- ISD aus Amerika importieren
Tony_Cologne am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  5 Beiträge
PB10-ISD und Importkosten
R.Langdon am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  3 Beiträge
24 Std mit dem PB10 ISD
Wingforce am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedSteffy3105
  • Gesamtzahl an Themen1.389.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.233

Hersteller in diesem Thread Widget schließen