Sanyo PLV Z3 wo reparieren lassen? (HDMI Eingang defekt)

+A -A
Autor
Beitrag
einbyte
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Nov 2011, 01:27
Hi,

leider starb die Grafikkarte meines Wohnzimmer-PC und seit dem funktioniert mein PLV Z3 nicht mehr richtig: HDMI Eingang funktioniert nicht mehr. HDMI Signale werden nicht mehr richtig dargestellt, sie sind rotstichig und führen zum Abschalten.

Was mache ich nun am besten? Im Internet fand ich etliche mehr oder auch eher weniger seriös wirkende Beamer-Reparatur-Seiten, aber da hätte ich kein sehr gutes Gefühl. Wer hat Erfahrungen
und kann Empfehlungen geben? Wie sieht es mit Hersteller-Reparatur aus?

Wo lasse ich meinen Sanyo PLV Z3 reparieren?

Dabei ist natürlich zu beachten, dass das Teil recht alt ist und die Reparatur (bzw. die Kosten bei wirtschaftlichem Totalschaden) nicht zu teuer sein sollten, da scheinbar Z3 für nur 350 Euro gebraucht angeboten werden. Ich würde meinen aber schon gern weiter nutzen, da ein Modellwechsel wieder stundenlange Internet-Recherchen bedeuten würden, auf die ich aktuell nicht so wahnsinnig viel Lust habe...

Für Interessierte noch ein paar Details zu meinem Problem. Eine Dual-DVI-Grafikkarte (Matrox Parhelia P650) lieferte bis vor kurzen (Mauscursorfrei!) Video aller Art von meinem HTPC. Seit kurzem ist dem für Video-Overlay benutzten zweiten Ausgang kein Bildsignal mehr zu entlocken (auch gegen Monitor getestet). Natürlich fiel die Technik genau dann aus, als wir ein Video schauen wollten, klar. Als Workaround wollte ich den Z3 an dem primär-Ausgang anschließen. Ich bekam ein Bild, aber es war rotstichig. Das heißt, weiß war weiß, aber schwarz war dunkelrot. Beamermenü aber OK. Testweise habe ich auch eine andere HDMI-Quelle angeschlossen (Digitalkamera), da bekam ich nur ganz kurz ein Bild, dann den blauen "kein Signal" Hintergrund. Ich habe den HDMI Anschluß mehrmals gesteckt. Bei zwei Versuchen schaltete der Beamer sich komplett ab (ich hab ich dann schnell wieder eingeschaltet, um die Lampe kühlen zu lassen). Ich habe auch mit verschiedenen HDMI Kabeln getestet, gleiches Ergebnis.
Dann habe ich über das alte olle gelbe Video Kabel (FBAS oder wie das heißt) was angeschlossen: Farben und Bild haben gestimmt (also sahen wie erwartet schlecht aus, aber nicht schlimmer, insbesondere kein Rotstich, kein Flackern und kein Abschalten). Auch das Beamer-Menü und die Statusanzeigen sehen normal aus. Scheinbar ist "nur" der HDMI-Eingang kaputt.
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2011, 10:19
Es gibt diverse Sanyo Reparaturbetriebe in Deutschland, je nach Region. Die stehen auf der Sanyo Homepage. Dort kannst Du ja mal anrufen. Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das noch lohnt. 350.- für einen gebrauchten Z3? Das ist ja ein Mondpreis! Ich hab für meinen Z5 (!) grade mal 280.- bekommen, und das war ein durchschnittliches Ergebnis.
Spezi
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2011, 12:55
Bleibt noch die Möglichkeit ein DVI auf VGA Adapter auf den DVI Graka-Ausgang zu stecken, und mit einem VGA Monitorkabel den Beamer analog anzusteuern. Da wirst du fast keinen Quali Unterschied zum digitalen Signal sehen.

Unbedingt ratsam ist es die Graka auszutauschen, denn die hat mit ziemlicher Sicherheit den HDMI Eingang vom Z3 zerschossen.

Gruß


[Beitrag von Spezi am 17. Nov 2011, 12:58 bearbeitet]
kickass
Stammgast
#4 erstellt: 17. Nov 2011, 13:36
Na ja, ich hatte ja jetzt auch lange einen Z3 (8 Jahre, glaube ich). Und die Umstellung von Component auf HDMI, die ich mit der Beschaffung eines neuen Zuspielers dann machen konnte, brachte m.E. dann schon eine sichtbare Verbesserung.

Deshalb sehe ich die analoge Zuspielung eher als Lösung, wenn Du einfach den Z3 noch ne Weile nutzen willst, ohne Geld auszugeben. Was ja ok ist.

Wenn Du Geld ausgibst, wprde ich es eher in eine Neuanschaffung stecken, z.B. Acer 5360BD oder Optoma GT-720.

Die neuen Geräte sind schon besser und eine neue Lampe hast Du dann auch, das ist nicht zu unterschätzen.
einbyte
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2011, 20:27

n5pdimi schrieb:
Es gibt diverse Sanyo Reparaturbetriebe in Deutschland, je nach Region. Die stehen auf der Sanyo Homepage. Dort kannst Du ja mal anrufen.


Ohh ja, danke, stimmt. Muß ich neulich blind gewesen sein...

(verbindlicher Kostenvoranschlag ca 70 Euro, ich finde, das geht, falls HDMI controller, dann nochmal 80, sonst oder falls Reparatur nicht klappt, bleibts dabei -- ich find, das klingt gut)


Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das noch lohnt. 350.- für einen gebrauchten Z3? Das ist ja ein Mondpreis! Ich hab für meinen Z5 (!) grade mal 280.- bekommen, und das war ein durchschnittliches Ergebnis.


Privat in der Bucht? Oder wo guckt man nach sowas?
Aber ich hoffe, ich muß nicht wieder Wochen lang Internet lesen, um mir was Neues auszusuchen...
einbyte
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Nov 2011, 20:42
Danke für die ganzen schnellen und hilfreichen Antworten!


Spezi schrieb:
... den Beamer analog anzusteuern. Da wirst du fast keinen Quali Unterschied zum digitalen Signal sehen.


Ich glaub, ich bin für genau diesen Unterschied eher anfällig (von damals anderen Beamern probegucken, fand, analog geht nicht, hatte aber auch kein 200 Euro Ölbach-Kabel).


Spezi schrieb:

Unbedingt ratsam ist es die Graka auszutauschen, denn die hat mit ziemlicher Sicherheit den HDMI Eingang vom Z3 zerschossen.


Gemein, wenn das stimmt, olle GraKa
Ist jedenfalls eh kaputt. Und jetzt hab ich keinen Plan, was ich nehmen soll. Heute haben die ja alle "Desktop". Super, Kino mit Hintergrundbild und Mauscursor...


kickass schrieb:
Deshalb sehe ich die analoge Zuspielung eher als Lösung, wenn Du einfach den Z3 noch ne Weile nutzen willst, ohne Geld auszugeben. Was ja ok ist.


na ja, wenn ich für 300 Euro einen Gebrauchten kriegen sollte, würd ich schon lieber digital bleiben...


kickass schrieb:

Wenn Du Geld ausgibst, wprde ich es eher in eine Neuanschaffung stecken, z.B. Acer 5360BD oder Optoma GT-720.

Die neuen Geräte sind schon besser und eine neue Lampe hast Du dann auch, das ist nicht zu unterschätzen.


Ich hab immer noch die Orginallampe... Also bin ich unempfindlich oder gucke einfach zu wenig (1-3 Filme pro Monat).

Acer 5360BD oder Optoma GT-720? Der eine ist ein DLP, der andere ein mobiler Gaming Beamer mit eingebauten Brüllwürfeln?
Ich bräuchte was Festes für's Wohnzimmer. DLP gefiel mir vor acht (?) Jahren nicht wegen dieses Rainboweffektes.
einbyte
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Jan 2012, 12:48
Vielen Dank für eure Antworten und Hilfe!

Inzwischen wurde der Beamer in Berlin repariert. Die Reparaturstelle gefiel mir sehr gut, man war sehr freundlich und kompetent. Die Reparatur hat 250 Euro gekostet und insgesammt ca. drei Wochen gedauert.

Nun funktioniert der HDMI-Eingang wieder.
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2012, 16:27
Puh! Das wäre es mir nicht wert gewesen. Die neuralgischen Punkte (Panels usw.) sind ja noch die alten.
Da hätte ich lieber mal in der Bucht geschaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo plv-z3 hdmi / dvi Denon 1910
vovo2002 am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  5 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Lampe
notkurtcobain am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  5 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Abstrahlwinkel!?
Saschman00 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Lüftergeräusch
jobeamerfan am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  4 Beiträge
Sanyo PLV Z3
UliKu am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
Sanyo PLV Z3 Entfernung
Flashgrabber am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  5 Beiträge
Sanyo PLV Z3 kalibrieren
hifi-trady am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  10 Beiträge
SANYO PLV Z3 lampe
BASS_Pimp am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Sanyo PLV Z3 Technikfrage
Daiyama am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  5 Beiträge
Betriebsstundenzähler Sanyo plv-z3
snuggle am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.391 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStasian
  • Gesamtzahl an Themen1.510.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.743.175

Hersteller in diesem Thread Widget schließen