Betriebsstundenzähler Sanyo plv-z3

+A -A
Autor
Beitrag
snuggle
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Okt 2007, 02:13
Naja ich habe schon öfters gelesen das man irgendwie sehen kann wie lange die Lampe beim z3 bereits gelaufen ist. Mein Bruder hat nen z5 und da stehts ja groß im Menü, bei mir im z3 finde ich diesen Zähler leider nicht.
Seid ein paar Tagen hat die Leuchtkraft von jetzt auf gleich extrem nachgelassen, so das er im grunde fast unbrauchbar ist. Ein "weiß" ist höchstens nur noch als beige zu deuten, so dunkel und trüb ist das Bild. Jedoch hab ich den Beamer noch keine 1,5 Jahre und so extrem viel wurde er nicht benutzt. Würd gerne wissen wie lange die Birne gelaufen ist bevor ich sie jetzt auswechseln muss. Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen!

mfg
samothrengaw
Stammgast
#2 erstellt: 27. Okt 2007, 11:43
Hallo snuggle,

so wie es aussieht geht die Birne zur Neige. Du wirst wohl oder übel eine neue beschaffen müssen, da hilft der Betriebsstundenzähler auch erst einmal nichts. Ein Austauschleuchtmittel ist beim Hersteller für etwa 250 bis 300,- € zu beschaffen. Ich habe für meinen Z 3 Drittanbieterlampe (Mercon24) für 199,- € eingebaut. Technisches Verständnis und nicht gerade 10 Daumen sind dann aber Voraussetzung. Weitere Infos über die Suchfunktion mit Mercon 24 als Suchwort.
Die Stunden kann man sich durch halten der Ein- Aus- Taste anzeigen lassen. Dauert etwa 15 bis 20 sek. bis durch andauerndes Festhalten der Stundenwert angezeigt wird. Es muss vorher aber im Menü die Ein- Aus- Bestätigung aktiviert sein. Die Bediensungsanleitung hilft da übrigens auch weiter und hier im Forum gibt es eine Suchfunktion. Damit hättest Du sicher auch die Information bekommen.

Grüße

Thomas
snuggle
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Okt 2007, 13:25
Danke für die Antwort!
Ich habe vorher gesucht aber nichts gefunden... Diese 3. Herstellerlampe für 200€ wollte ich mir auch kaufen. Man kann doch davon ausgehen das es keinen unterschied in der Bildqualität gibt oder? Und 3 Monate Garantie hat man ja auch.
Ich denke Lampenwechsel sollte kein Thema sein, und ist doch verständlich das man wissen will wieviel Stunden die Birne nun letztendlich gehalten hat...

Edit: Meine Lampe hat ca 500h gehalten. Davon 320 im Eco Modus. Echt toll das das bei anderen teilweise 4 mal so lange hält =(

mfg


[Beitrag von snuggle am 27. Okt 2007, 13:28 bearbeitet]
samothrengaw
Stammgast
#4 erstellt: 28. Okt 2007, 15:19
Hallo snuggle,

wenn Du den Lampenwechsel hinbekommst, nur zu mit Mercon24. Ich bin wirklich von der Lampe und dem Preis angetan.
Was mir allerdings bei der Mercon Lampe bzw. dem Beipack nicht gefallen hat sind die Billigplastikhandschuhe. Ich empfehle Dir mit Latexhandschuhen zu arbeiten, da hat man mehr gefühlt in den Fingern.


Thomas
snuggle
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Okt 2007, 15:29
Naja was heißt hier "hinbekommst". Also ich bin eh handwerker, und laut Anleitungen muss man doch nur unten den Schutz kurz abmachen. Und die Lampe sitzt dann mit 2 Schrauben im Beamer. Gibts da was bestimmtes zu beachten? Also das hört sich für mich so an als könnte das jeder... Man darf die Birne nur nicht berühren oder? also Das Glas ansich.

mfg
dödeldumpf
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Okt 2007, 16:42
Hallo Snuggle,

ich hab auch so eine MERCON-Lampe in meinem Z3 und seit ca. 60 Betreibsstunden leuchtet dieser wieder wie am ersten Tag, was natürlich alles andere als eine Langzeitstudie für MERCON Lampen ist.

Der Einbau ist jedoch schon ein Gefrickel. Es wird nur das Leuchtmittel, jedoch nicht die Plastik-Halterung geliefert. Du musst also die Drähtchen abschneiden und neu anklämmen, sowie die Lampe in die alte Halterung reinpfriemel, wobei ich schon etwas fluchen musste ;-) aber es geht...

Wie schon gesagt ist das Bild wieder Top und wenn die Lampe nun noch länger als die alte hält (bei mir waren es auch nur ca. 500 Std.), dann hat sich die Bastelei auch gelohnt...
samothrengaw
Stammgast
#7 erstellt: 29. Okt 2007, 19:34
Hallo snuggle,

ich wollte Dir handwerkliche Geschicklichkeit NICHT absprechen. Dödeldumpf hat ja von dem Gefrickel geschrieben, aber es ist machbar. Nur wie gesagt die Plasthandschuhe würde ich definitiv nicht wieder zum Lampeneinbau benutzen.

Grüße

Thomas
hörnmermal
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Okt 2007, 17:20
Mein Z3 hat auch vor kurzem die Lampe zerschossen (Nach ca. 850 Stunden, davon 750 im ECO). Ich hab mir allerdings die Komplettlampe gekauft (268 € + Versand), weil ich erstens net rumfrickeln wollte und es bei nem Verkauf vielleicht auch etwas besser ausschaut (so nach dem motto: "guck mal, neue Lampe vor 2 Monaten rein für 270 Euro").
snuggle
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Okt 2007, 19:58
Drähe durchschneiden? Oha... dachte das wäre nur rein und raus =( Ist denn ne vernünftige Anleitung dabei? Oder muss man sich da selbst denken wies geht?
Hab übrigends grad gesehen das mercon24 nicht nur 3 Monate Garantie hat sondern gleichzeitig 500h Das find ich echt mal klasse. Häte ich ne Mercon Birne könnte ich die jetzt umtauschen weil ich glaub ich erst 491h oder sowas hatte gg Naja denke bei der Garantie werd ich wohl auf jeden Fall eine von Mercon24 nehmen

mfg


[Beitrag von snuggle am 31. Okt 2007, 20:05 bearbeitet]
dödeldumpf
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Okt 2007, 22:44
Hallo Snuggle,

du musst genau nachlesen! Die Garantie gilt für das was als erstes eintritt! Wenn deine Lampe nach 3 Monaten nur 100h drauf hat, ist die Garantie auch futsch...
snuggle
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Nov 2007, 14:59
Ich weiß... habs im Nachhinein auch gemerkt... Für mich machen dann diese 500h überhaupt gar keinen Sinn. Oder ich hab nen Denkfehler. Das einzigste was doch entscheidetnt ist sind die 3 Monate. Ich glaube die schreiben die 500h nur dabei um die Käufer zu verwirren... bzw das es so aussieht als wäre das ne bessere Garantieleistung =)
Naja ok ich hoffe mal das gibt keine probleme mitm einbau. Also ihr sagt die Beigefügten Handschuhe taugen nichts? Könnte mir von der arbeit solche dünnen stoff handschuhe mitbringen. Wären die besser geeignet? Geht es dabei nur darum das keine abdrücke auf der Birne entstehen?
samothrengaw
Stammgast
#12 erstellt: 01. Nov 2007, 19:47
Hi snuggle,

ja es geht nur darum auf das Leuchtmittel keine Fingerabdrücke zu hinterlassen, da die sich einbrennen können.
Zum Kabel abschneiden: Es sind die zwei Kabel der Lampenhalterung das durchgeschnitten werden, da Sanyo ja nur Halterung und Leuchtmittel zusammen verkauft und die schrauben nichts. Das Schlimmste was passieren kann, ist dass Du das verbastelst und dann eine Originallampe kaufen musst. Schlimmer wird es nicht, der Beamer bleibt sonst unangetastet.
Ob nun 3 Monate oder 500 Std ist eigentlich wurscht, nur wie immer gilt, lesen muss man sehr genau um wirklich die vermeintlichen Fallstricke zu erkennen. Bei mir könnte es in der dunklen Jahreszeit schon mal passieren, dass zuerst die 500 Std aufgebraucht sind und nicht die 3 Monate.

Thomas
snuggle
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Nov 2007, 20:29
Jetzt ist die birne von Mercon24 da aber es fehlten die Handschuhe =( Hamse bei meinem Glück vergessen... Ganz normale weiße baumwoll handschuhe tuns auch oder? Also so ganz dünne
dödeldumpf
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Nov 2007, 23:12
Hallo Snuggle,

wichtig ist nur, dass du keine Fingerabdrücke auf der Lampe hinterlässt und du mit den Handschuhen auch noch genug feingefühl für die Pfriemelei hast. Ansonsten ist das wohl egal, welche Handschuhe du verwendest.
lxd
Stammgast
#15 erstellt: 07. Nov 2007, 14:08
Hallo,
ich habe auch dir Mercon-Lampe in meinem Z3 verbaut.
Bin sehr unzufrieden damit. Nach 300h flackert die Lampe schon im Eco-Modus und ist nur noch im Vollbetrieb flackerfrei. Im A1-Modus gehts auch je nachdem. Das darf eigentlich nicht sein!
Meine alte Original-Lampe hat 2400h gehalten und zwischendurch mal was geflackert, was aber nach paar Stunden Betrieb im Vollmodus wieder weg war.
snuggle
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Nov 2007, 18:36
Naja ich denke da spielt auch etwas Glück mit... meine originale hat wie gesagt nur 500h gehalten. Und den großteil im Eco Modus. Aber geflackert hat die noch nie.
Hab grad die Birne eingebaut... wäre beinahe an der Metallhalterung verzweifelt -.- hat bestimmt 5min gedauert bis ich die wieder um die neue Birne hatte. Naja läuft aber ganz normal und sehe keinen unterschied zur originalen. Bin also erstmal soweit zufrieden.

Wollte mich übrigends mal bei den Membern hier bedanken. So wie ich das hier mitbekommen hab ist das ein verdammt seriöses Forum wo man nicht gleich bei der kleinsten Frage direkt auf die Such funktion aufmerksam gemacht wird. Socleh Foren sind leider selten geworden, daher weiter so!

mfg
dödeldumpf
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Nov 2007, 01:08
Ich habe langsam das Gefühl, dass beim Z3 der Eco-Mode nicht unbedingt das beste für die Lampenlebensdauer ist. Vielleicht ist die Lüfterdrehzahl im Eco-Mode wirklich zu gering, wie ich glaube schon mal irgendwo gelesen zu haben. Auch scheint es bei der niedrigeren Leistungsaufnahme der Lampe zur Bildung von Ablagerungen zu kommen, welche sich im Vollmodus dann wieder lösen. Ich betreibe meinen Z3 seit dem Einbau der neuen Lampe nur noch im A2-Modus, der ist noch relativ leise und bringt etwas mehr Kontrast. Mal sehen, was ich damit für eine Lebensdauer erreiche...
lxd
Stammgast
#18 erstellt: 09. Nov 2007, 15:54

snuggle schrieb:
Naja ich denke da spielt auch etwas Glück mit... meine originale hat wie gesagt nur 500h gehalten. Und den großteil im Eco Modus. Aber geflackert hat die noch nie.
Hab grad die Birne eingebaut... wäre beinahe an der Metallhalterung verzweifelt -.- hat bestimmt 5min gedauert bis ich die wieder um die neue Birne hatte. Naja läuft aber ganz normal und sehe keinen unterschied zur originalen. Bin also erstmal soweit zufrieden.



Kompliment!
Bei mir hats locker 30 min gedauert, da ich Angst hatte irgendwas kaputt zu machen, bei der Gewalt die man anwenden musste.
snuggle
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 11. Nov 2007, 21:02
Ja ein wenig gewalt ist schon nötig... Hab das mit nem feinen schraubenzieher gemacht... irgendwann ist alle siweder richtig eingerastet gewesen.
Wegen Lebensdauer der lampe im Eco Modus, also ich benutze schon aus gründen der Lautstärke fast nur den eco Modus. Aber ich habe mich auch schonmal gewundert, wieso sich die Lüfter so viel weniger drehen müssen, obwohl das Bild nur minimal an Helligkeit verliert. Schon irgendwie merkwürdig

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo PLV-Z3 (Lampen-) Betriebsstundenzähler
smartiefra am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  6 Beiträge
Lampe plötzlich relativ dunkel bei PLV-Z3
maigo am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  9 Beiträge
SANYO PLV Z3 lampe
BASS_Pimp am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Sanyo Z3 - Lampe defekt?
dödeldumpf am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  17 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Lampe
notkurtcobain am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  5 Beiträge
Sanyo Beamer Z3
rot_dragon am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  43 Beiträge
SANYO PLV-Z3: Beamer wird dunkel
landlümmel am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  19 Beiträge
Sanyo PLV Z3 Lampenstunden
gerd31 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  3 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 Lüftergeräusch
jobeamerfan am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  4 Beiträge
Bild plötzlich dunkel beim Sanyo Z3
kaminski am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedkerbman
  • Gesamtzahl an Themen1.467.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.672

Hersteller in diesem Thread Widget schließen