Neuer Projektorhändler zwischen Stuttgart und Ulm

+A -A
Autor
Beitrag
hajkoo
Inventar
#1 erstellt: 28. Feb 2012, 22:28
hoi,

nachdem mit Mediastar eine der wenigen Möglichkeiten im Raum Stuttgart verschwunden ist, wo man sich unter vernünftigen Bedingungen ein Bild von aktuellen Projektoren machen kann, tut sich nun zwischen Stuttgart und Ulm eine neue Möglichkeit auf.

Ich habe heute eine Einladung zur Neueröffnung von "Heimkinopartner Stuttgart/Ulm" erhalten. Die Eröffnung findet am 10.03. statt von 11-18Uhr in der Ulmerstraße 19 in 73066 Uhingen.

Außer einer ganzen Reihe aktueller Projektoren und Leinwände die präsentiert werden, wird auch ein Herr Haubrich von EPSON Rede und Antwort stehen.

In der Einladung sind folgende Geräte aufgeführt:

JVC X 70 C4H Edition
Sony VW 95 C4H Edition
Epson 9000 LPW Wifi
Epson 6000 Wifi
Sony VW 30
Mitsubishi HC 4000
Mitsubishi 7800
Sharp xvz 18000
Panasonic PtAe 5000
evtl. Mitsubishi 9000, Optoma HD 83 und Sharp 17000

Leinwände:
Rollo, Motor, Stativ
MaxLum Black Screen für helle Räume
MaxLum 2 Format Motorleinwand 16:9/21:9 (quasi deine nur mit gleicher Bildhöhe)
MaxLum Rahmen Samt Duo (maskierbare Samtrahmenleinwand 21:9/16:9 gleiche Bildbreite)
MaxLum Samtrahmenleinwand 16:9

Whiteboards:
Legamaster interaktiv präsentieren

ich freu mich schon drauf wieder mal ein paar aktuelle Geräte hier in der Gegend in Augenschein nehmen zu können.

so long...
*Maxe*
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Feb 2012, 01:34
Wenn mich nicht alles täuscht, ist der Shopinsasse Alexander Ried früher Niederlassungsleiter bei Mediastar in Stuttgart gewesen. Kennzeichen "extreme Träne" mit der Lizenz zum "was Sie wollen noch eine zweite Antwort von mir...". Das war zumindest die selbst gemachte Erfahrung zweier HK-Kollegen und mir selber.

http://adresse.suche...-Stuttgart-West.html

Inhaber der Shopkette ist wohl die Projektor-AG, vielleicht übernimmt man jetzt das Geschäftsfeld von Mediastar.
hajkoo
Inventar
#3 erstellt: 29. Feb 2012, 06:38
hoi,

ich habe die Einladung tatsächlich von Herrn Ried bekommen. Das mit der Projektor-AG kann ich nicht beurteilen, zumindest stand davon nichts in der Einladung. Die Einschätzung zu seinem Beratungsverhalten fällt bei mir allerdings etwas anders aus. Es stimmt, dass er zu den ruhigeren Menschen (nicht humorlos) gehört. Ich fand das aber immer angenehm. Das Letzte was ich beim Beamervergleich brauchen kann, ist einer der mich fortlaufend zutextet. Kein Verkäufer hat meine Augen, ich muss das Bild für mich beurteilen. Und fachliche Fragen konnte er nahezu immer beantworten.

so long...
Tjaas
Stammgast
#4 erstellt: 29. Feb 2012, 08:48
Ich komme zwar aus NRW, ich bin aber letztens auf einer dienstlichen Reise kurz mal bei der Kellermanngruppe in Murr (?) reingesprungen. Die Beratung empfand ich als exzellent und sehr freundlich, mir fällt nur gerade nicht der Name des Beraters ein. Zur Vorführung von Beamern sollte man vorab einen Termin vereinbaren, es wird dann alles im hauseigenen Kinoraum vorbereitet. Auch im Bereich der Akustikoptimierung, hinsichtlich Absorbern und Diffusoren hätte ich mit dem Herrn noch über Stunden reden können, meine Zeit reichte aber dafür leider nicht aus......ich fühlte mich in jedem Fall als Kunde bzw. Interessent dort sehr gut aufgehoben, was ich ihm auch gesagt habe......man kann ja auch mal loben!
Marc1
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:15

Tjaas schrieb:
Ich komme zwar aus NRW, ich bin aber letztens auf einer dienstlichen Reise kurz mal bei der Kellermanngruppe in Murr (?) reingesprungen...

Danke für den Tip !
Da kommt man aus dem Rems-Murr-Kreis und fährt zum Beamerkauf mehrere hundert Kilometer, dabei gibts nen guten Händler gleich um die Ecke.
Beim nächsten Beamer spar ich mir die Benzinkosten.
hajkoo
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2012, 20:54
hoi,

inzwischen wurde nun noch der LG CF3D ergänzt als Teilnehmer am Eröffnungstag.

so long...
hajkoo
Inventar
#7 erstellt: 07. Mrz 2012, 14:10
hoi,

noch ein Nachtrag...

Als Highlight wird der neue 4K Projektor JVC X70 im Einsatz mit dem 3D Camcorder von JVC Everio GS TD 1 zu sehen sein.

JVC X70 + 3D-Kamera

so long...
*Maxe*
Gesperrt
#8 erstellt: 08. Mrz 2012, 15:28
Naja, auf den ersten Bilck nicht gerade ein Vorzeigeobjekt oder. Vorgestern Bäckerei, gestern Gemüsetürke, heute Heimkino. irgenwie geben diese Ketten scheinbar nicht viel Geld für Ihren Auftritt aus.

Vielleicht stimmen dafür ja die Preise ....und vielleicht auch der Service.

http://www.projektor...AG-Heimkino-Partner/
hajkoo
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2012, 21:22
ja der Laden in der Silberburgstraße hat moderner ausgesehen. Ich hab mir das Bild auch angesehen. Entscheidend ist was innen gemacht wurde. Ich gehe jedenfalls hin und werde dann berichten.
Die Stadtgrenzen von Stuttgart werden allerdings etwas großzügig ausgelegt ;-)

so long...
Joe_Potter
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mrz 2012, 11:32
Hallo,

ich bin gestern der Einladung zur Eröffnung des Geschäfts von Herrn Alexander Ried in Uhingen gefolgt.

Man muss, wenn man von der Autobahn Ulm - Stuttgart kommt, noch ein paar Minuten fahren, bis man den Laden erreicht hat. Für Interessierte aus der weiteren Region ist dieser kleine Weg aber lohnend.

Auch wenn das Ladengeschäft von außen nicht gerade spektakulär aussieht - im Inneren sind optimale Vorführmöglichkeiten in verschiedenen voll abdunkelbare Räumlichkeiten geboten.

Bei der gestrigen Eröffnung wurden in einem Raum der JVC 70 mit dem Sony 95 gezeigt.
Ich bin jetzt keiner, der ständig auf verschiedenen Hausmessen alle möglichen Geräte in verschiedenen Betriebsmodi vergleicht. Von zu Hause bin ich das Bild eines mittlerweile auch schon in die Jahre gekommenen JVC HD1 gewohnt.
Aber ich habe noch kein Bild von der Genauigkeit, Tiefenwirkung und natürlichen Anmutung gesehen, wie das des JVC X70. Da kam der Sony zwar nahe ran, aber doch nicht ganz.

In einem zweiten Raum wurden Epson 9000 und 6000 mit dem Sony 30 und dem Mitsubishi 7800 verglichen.
Der Epson 9000 hatte bereits das angekündigte Firmware-Update aufgespielt. Damit wurde das Ruckeln in 3D beseitigt, eine manuelle Konvergenzeinstellung sowie eine noch feinere Abstimmung der "Super Resolution" ermöglicht - wenn ich das noch richtig weiß.

In 2D machte mir der große Epson im Modus "natürlich" den besten Eindruck, der Mitsubishi kam da nicht mit, der Sony lag auf ähnlichem Niveau. Allerdings sind die hohen Lichtreserven des Epson in diesem Vergleichsfeld ein Trumpf.

Leider konnte man den Epson nicht mit dem JVC direkt vergleichen.

3D konnte ich sowohl beim JVC wie beim Epson nur kurz verfolgen, denn die Shutter-Brillen verursachten bei mir auch gestern wieder sehr schnell Übelkeitsgefühle. Und bei der Eröffnung den Laden vollkotzen, wollte ich dann doch nicht.

Also ging's zur 3D-Vorführung des LG CF 3D. Den gab es mit einem brandneuen Update. Der Preis soll nun 8000 € statt vorher 10.000 sein.
Projiziert wurde auf die obligatorische Silberleinwand in 3m Bildbreite.

Was soll ich sagen? Das 3D-Bild war hell, farbecht, natürlich, und besser als ich es vom Kino kenne. Und: Bei dieser passiven Polfilter-Technik konnte ich ohne Beschwerden zuschauen. Sehr beeindruckend.

Alles in allem hat sich für mich der Ausflug nach Uhingen wirklich gelohnt. Man wird von Alexander Ried sehr freundlich beraten. Ich persönlich als extrovertierter Zeitgenosse schätze diese unaufdringliche schwäbische Zurückhaltung. Man muss halt fragen und sagen, was man wissen will.
Wer sich zutexten lassen will, findet sicherlich andernorts den Gesuchten.

Fazit: Der Besuch hat sich gelohnt. Ich sehe: Die Technik hat sich wirklich weiterentwickelt.
Den Laden möchte ich weiterempfehlen. Und ich wünsche dem Projekt Erfolg.

Gruß

Joe


[Beitrag von Joe_Potter am 11. Mrz 2012, 15:03 bearbeitet]
C.-P.
Inventar
#11 erstellt: 11. Mrz 2012, 12:32
Danke für Deinen Bericht! War Herr Haubrich von Epson da und hat eventuell erklärt, wie genau die neue Firmware das Pulldown-Ruckeln beim 9000er beseitigt?

Gruß,

C.-P.
Joe_Potter
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2012, 15:10

C.-P. schrieb:
Danke für Deinen Bericht! War Herr Haubrich von Epson da und hat eventuell erklärt, wie genau die neue Firmware das Pulldown-Ruckeln beim 9000er beseitigt?

Gruß,

C.-P.



Der Herr, der das Gerät vorführte, erklärte etwas, aber es blieb für mein laienhaftes Verständnis etwas vage.Er versicherte mir aber, dass das Problem jetzt gelöst sei.
Selbst längerer testen konnte ich den Wahrheitsgehalt aus den beschriebenen Gründen nicht.
Aber das Update bringt ja auch noch andere Neuigkeiten mit sich.

Gruß
C.-P.
Inventar
#13 erstellt: 11. Mrz 2012, 17:48
Alles klar, vielleicht kann der Threadstarter ja noch etwas dazu sagen.

Gruß,

C.-P.
AlexRied
Stammgast
#14 erstellt: 11. Mrz 2012, 18:23
@joe Potter

Freut mich sehr dass es dir gefallen hat.
Hoffe du konntest alles anschauen was dich interessierte da es zeitweise doch recht voll war.

Danke für deinen Besuch und auch allen anderen aus dem Forum die vielleicht da waren, ist ja immer schwer jedem User ein Gesicht zuzuordnen.
hajkoo
Inventar
#15 erstellt: 12. Mrz 2012, 07:01
hoi,

so jetzt kommt endlich mein Senf zu der Sache:

Ich war am Samstag pünktlich zur Eröffnung um 11Uhr dort und stellte mit Verwunderung fest, dass schon einige Personen mitten im Beamervergleich gefesselt waren.

Es gibt insgesamt drei Räume, in denen Projektoren vorgeführt werden. Ein "high end" Raum, der komplett schwarz ist und eine große Leinwand mit variabler Maskierung hat. In diesem Raum wird sozusagen "seriell" verglichen. Die Leinwandbreite hatte ich nicht erfragt, aber es dürften mehr als 3m sein. Der zweite Raum ist fast komplett schwarz. An der Wand wo die beiden 2m breiten Ländwände hängen ist um unteren Bereich ein Teil nicht geschwärzt. Da das Licht aber keine Chance hat irgendwo anders zu reflektieren und nicht um die Kurve scheint konnte ich keine Auswirkungen auf das Bild feststellen. Der dritte Raum hat helle Wände und simuliert damit übliche Wohnzimmer und Präsentationssituationen.

Nun zu den Projektoren: Das Ruckeln des EPSON im 3D-Mode war am Anfang der Veranstaltung deutlich zu erkennen. Der Mensch von EPSON traf etwa um viertel zwölf (viertel nach elf, für den Rest der Republik :-)) ein und brachte einen TW9000W mit aktueller Software mit. Er hat auch gezeigt wie man ein Menü aufruft, indem der Softwarestand angezeigt wird. Außerdem stehen da noch so Sachen wie die absolute Laufzeit, wie oft die Lampe nicht vollständig abgekühlt wurde und so weiter. Er hat dann den neuen Projektor eingerichtet und die Konvergenz lokal abgeglichen bevor es mit der 2D-Sichtung weiter ging. Da mich 3D nicht wirklich interessiert habe ich mich mit dem Ruckeln auch nicht weiter beschäftigt. Wenn es aber immer noch geruckelt hätte, wären bestimmt Beschwerden aufgekommen.
Der EPSON hat mir insgesamt gut gefallen. Den Kino-Modus fand ich besser als den Natürlich-Modus und die Helligkeit im Wohnzimmermodus ist einfach genial. Wer's baucht kann damit glücklich werden. Das Bild war scharf und der hohe Kontrast hat eine erstaunliche Bildtiefe erzeugt.
Der Sony HW30ES hat mir persönlich noch etwas besser gefallen auf der 2m-Leinwand. Ob das Licht für meine 305cm ausreicht muss ich nun herausfinden. In Punkto Geräusch war der Sony klar besser als der EPSON. Ich stand ca. einen halben Meter neben dem Sony der im hohen Modus lief und hörte nur den EPSON auf der anderen Seite, der in 1,5m Entfernung im Eco-Modus war.
Der HC7800 von Mitsubishi hat mich nicht wirklich überzeugt. Das Bild in 2D kam nicht an die anderen heran (wie gesagt, 3D ist für mich nur ein Gimmick) und ich habe selbst bei Bonds Schlägereien am Tag RBE wahrgenommen.
Der Panasonic lief nur kurz. Out of the box konnte er mit dem EPSON nicht mithalten. Das Bild erreichte nicht die selbe Tiefe und er war etwas zu blau/grün, aber ich gehe mal davon aus, dass mit richtigen Einstellungen hier noch einiges geht.
Der TW6000 von EPSON war in dem Testfeld völlig deplaziert. Keine Chance auch nur im Ansatz mit einem der anderen mitzuhalten. Aber laut dem EPSON-Kollegen gibt es eine sehr große Nachfrage nach dem Gerät. Das werden wohl die Kunden sein, die bald aufrüsten müssen ;-)

Dann waren da noch der X70 und der 95er von Sony. Beide liegen klar über meinem Budget, deshalb habe ich versucht mich nicht in ihren Bann ziehen zu lassen. Eins muss ich aber dennoch loswerden: In der Szene wo Frodo im Auenwald unterm Baum sitzt und liest hat das Bild des JVC mehr gegrieselt als bei meinem W5000. Wenn das die Folge der 4K-Funktion ist, dann gute Nacht.

So mein Fazit des Eröffnungstages:
Der Laden ist wirklich gut geeignet um sich ein Bild verschiedener Projektoren zu machen. Dass ich die Beratung gut finde habe ich ja schon früher geschrieben.
Meine Favoriten (im Bereich 2-3000€) heißen Sony und EPSON. Den Mitsubishi hatte ich bis Samstag noch auf der Rechnung - der ist jetzt definitiv raus.

so, jetzt habe ich aber wirklich genug geschrieben.

Grüße aus dem Schwabenland...
Cine4Home
Gesperrt
#16 erstellt: 12. Mrz 2012, 19:00
Freut uns, dass der Fachhändler Euren hohen Ansprüchen gerecht wird.

Wir stehen übrigens auch schon mit Herrn Ried im Kontakt und werden in Kürze einen Vorstellungsbericht veröffentlichen.

Viele Grüße,
EKki
AlexRied
Stammgast
#17 erstellt: 14. Mrz 2012, 12:38
Sobald wir einen Termin gefunden haben schreiben wir den Workshop aus.
Denke die Räumlichkeiten werden einer mittleren Gruppe an Teilnehmern ausreichend Platz bieten.

Dann darf Ekki auch mal ins Schwabenland reisen
hajkoo
Inventar
#18 erstellt: 30. Mrz 2012, 19:35
hoi,

inzwischen gibt's bei Herrn Ried in Uhingen auch den JVC X30 zu bestaunen. Da er in meinen groben Preisbereich fällt und ich mir vom X30 gerne ein Bild machen wollte hat er direkt angeboten, das Gerät zu beschaffen. Und nicht nur das, er hat mir auch ermöglicht den TW9000 von Epson, den Sony HW30 und den JVC X30 am Wochenende bei mir zu hause zu vergleichen. Das nenne ich mal Top-Service.

Mich hat vor allem interessiert, ob der hohe Kontrast des JVC in meiner Wohnzimmerumgebung zur Geltung kommt und ob die Geräte hinsichtlich der Helligkeit für meine 305cm breite Leinwand ausreichen. Projektionsabstand ist etwas über 6m und die Wände sind allesamt weiß, die reichlich vorhandenen Fensterflächen waren aber mit schwarzem Stoff abgedeckt.

Als "Referenz" musste mein W5000 herhalten. Vorweg sei gesagt, dass ich auf Grund meiner familiären Umstände deutlich weniger Zeit hatte mich mit den Geräten zu beschäftigen als mir lieb gewesen wäre. Daher habe ich keine Kalibrierung vorgenommen sondern nur Kontrast und Helligkeit eingestellt.

Zunächst zum TW9000: Im Modus "natürlich" sehen die Farben ziemlich gut aus und der Kontrast ist auf einem guten Niveau. Das Bild wirkt im Kino-Modus trotzdem noch klarer/brillianter aber die Farben sind deutlich überzeichnet. Meine Frau fand das z.B. eindeutig zu poppig. Im Wohnzimmermodus gibt das Gerät dann ordentlich Gas. Die Kinder konnten locker Sandmännchen gucken obwohl nur bei einer von drei Fensterfronten der Rolladen teilweise unten war. (Natürlich der wo die Sonne stand. Außerdem waren hier die schwarzen Stoffbahnen nicht im Einsatz.) Die Konvergenz war komplett optimiert, der Lensshift nicht gerade in Mittelstellung aber auch nicht voll ausgereizt. Hinsichtlich der Schärfe gab's bei diesem Gerät unter diesen Umständen nichts zu bemängeln. Die FI auf niedrig und normal hat mir gut gefallen. Wenn die Lampe im hohen Modus läuft wird die Kiste allerdings gut hörbar.

Dann der JVC X30: Allein das Gewicht ist schon ein Statement :-) und die motorische Optik sehr angenehm. Auch in meinem Wohnzimmer kommt der Kontrastvorteil zur Geltung, das Bild wirkt klarer und tiefer, einfach knackiger und prägnanter. Die Farben im Standard-Modus (hieß der so? bin mir gar nicht mehr sicher) waren auch sehr gut. Das Ding ist echt überzeugend. Im Modus Animation wird alles noch poppiger, aber für normale Filme ist mir das zuviel. Die Helligkeit hat im Ecomodus für meine Leinwand locker ausgereicht. Im hohen Modus hört man auch dieses Gerät schon deutlich. Die Schärfe war auch auf einem sehr guten Niveau, weshalb ich die Konvergenz gar nicht mehr direkt vor der Leinwand geprüft habe. Die FI habe ich nur in Stufe 3 verwendet, das Flackern in den Stufen 1 und 2 ist unerträglich.

So jetzt noch der Sony: Bei diesem Gerät haben mir die Farben am besten gefallen. Bei den Farbräumen habe ich in "Normal" und "Wide1" geschaut. Überrascht hat mich, dass das Bild auch in "Wide3" noch ordentliche Gesichter lieferte. Der Kontrast war auch hier sehr gut und die Helligkeit im Eco-Modus ausreichend. Der Sony bleibt aber auch im High-Modus angenehm leise und wirkt dann einfach noch etwas knackiger. Auch hier hatte ich an der Schärfe nichts auszusetzen obwohl die Konvergenz nicht optimal war. Grün war (zumindest im unteren Bildbereich) leicht nach oben verschoben. Das war vielleicht auch der Grund warum der Screendoor beim JVC deutlicher war als beim Sony. Natürlich nur aus der Nähe von meinen Sitzpositionen war auch beim Epson kein Screendoor zu erkennen. Die FI hat in in der ersten Stufe auch hier einen guten Eindruck bei mir hinterlassen.

Jetzt noch mein guter alter BenQ W5000: Die Farben sind auf einem erstaunlich hohen Niveau. Insbesondere Gesichter und Mischfarben (nicht volle Sättigung) machen einen sehr guten Eindruck. Lediglich in bunteren Szenen kommt er nicht ganz an die Brillianz der neueren Geräte. Ob das mit der etwas geringeren Gesamthelligkeit zusammen hängt kann ich schlecht beurteilen. Die Schärfe ist naturgemäß auf Referenzniveau. Beim Kontrast kann er mit den anderen 3 Geräten nicht mithalten, wobei das in meinem Wohnzimmer nicht so stark zur Geltung kommt wie unter optimalen Bedingungen. Eine FI hat er leider nicht und wegen der Helligkeit läuft er dauernd im Highmodus und ist damit lauter als die anderen im Eco. Wenn die anderen im Highmodus betrieben werden ist allerdings nur der Sony leiser.

Bevor die Fragen kommen noch ein Wort zu 3D. Da meine Zeit sehr begrenzt war und ich 3D nicht so wichtig finde habe ich mich auch 2D fokusiert. Filmaterial war BluRay: Casino Royal und Avatar sowie DVD: Herr der Ringe und Cars.

Und nun mein Fazit: Der Sony gefiel mir von den Farben am besten, der Epson kann am hellsten und leistet sich keine echte Schwäche und der JVC beeindruckt mit seiner Verarbeitungsqualität und seinem Kontrast. Der Epson ist wahrscheinlich der beste Allrounder und kommt ohne HDMI-Kabel aus. Die anderen beiden machen - zumindest für mich - ein besseres Bild. Trotzdem konnte ich mich bisher nicht entscheiden. Wenn mein BenQ eine taugliche FI hätte und etwas heller wäre bei mindestens gleich gutem Schwarzwert würde ich mir über ein Update keine Gedanken machen.

An dieser Stelle noch mal mein Dank an Herrn Ried, der mir diese Erfahrung ermöglicht hat.

so long...


[Beitrag von hajkoo am 31. Mrz 2012, 18:34 bearbeitet]
fire_phoenix71
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 31. Jan 2015, 10:32
Hallo,

war auch auf der Suche nach einem händler in Stuttgart. Habe hierbei den Heimkinoraum gefunden.
http://www.heimkinoraum.de/standorte/stuttgart/studios
Gute Beratung und schöne ausstellung. Leider waren am Samstag schon alle Parkplätze belegt und ich musste in der Seitenstraße parken.

Bin sehr zufrieden und würde ich weiterempfehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Projektorhändler in Delmenhorst (Raum Bremen)
stifler77 am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  21 Beiträge
Erfahrungsbericht: Mein Besuch beim Heimkinopartner Stuttgart / Ulm
Neunzehn am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  6 Beiträge
Heimkinotage am 20. & 21.11.2015 beim Heimkinopartner Stuttgart/Ulm
--Torben-- am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  30 Beiträge
Heimkinopartner Stuttgart/Ulm Neueröffnung 23./24.9, jemand da?
audiohobbit am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  18 Beiträge
Beamer-Shootout in Stuttgart
PiPro am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  21 Beiträge
Farbkalibrierung in Stuttgart
vespino75 am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  7 Beiträge
Projektorenshopping im Großraum Stuttgart
oschlies am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 16.06.2005  –  2 Beiträge
Beamertage in Stuttgart
aku am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  23 Beiträge
Kalibrierworkshop bei Alex Ried in Uhingen bei Stuttgart 22.06.2013
snake_plissken am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  6 Beiträge
Beamer-Shootout in Stuttgart
PiPro am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  50 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedRiccardo0816
  • Gesamtzahl an Themen1.535.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen