*GELÖST* Benq W600+ nach Lampenwechsel und Reinigung kein Start mehr (LAMP-LED rot)

+A -A
Autor
Beitrag
eightball_85
Neuling
#1 erstellt: 06. Sep 2014, 23:09
Hallo zusammen,

Leider hab ich über die Suche nix gefunden, daher dieses neue Thema.
Vorweg: vielen Dank für die Beiträge in diesem Forum, ich fand es sehr beeindruckend im Vorfeld die enorme Hilfsbereitschaft zu erkennen.

Nachdem meine Lampe langsam dunkel wurde, hab ich eine neue gekauft und eingebaut - alles funktionierte. Mir fiel auf, dass der Beamer ziemlich laut surrte (vorher auch schon) und beschloß, der Sache auf den Grund zu gehen. Nach langer Recherche stellte sich heraus, dass das Farbrad geölt werden sollte. Weil der Beamer seit einiger Zeit nicht gereinigt wurde, ging's auch schon los.

Letztlich hab ich die Lichteinheit (Käfig) ausgebaut und jeden Lüfter, sowie das Gehäuse gereinigt. Dann das Farbrad raus, gereinigt und geölt. Anschließend alles wieder zusammen. Nie abgerutscht, Lüfter waren zum Reinigen abgesteckt, alles sehr vorsichtig, keine Gewaltanwendung o.ä.

Der Start endete mit einen Systempiep und dem aufleuchten der LAMP LED in rot und der TEMP LED in grün. Die Beamerlampe leuchtet in diesem Prozedere für etwa 2 Sekunden auf, das Farbrad dreht (jetzt leise 😊), 2/3 Lüfter laufen, ich bin mir nicht sicher, ob wirklich alle laufen müssten?

Die Benq Hilfe im Manual sagt, dass ich mich bei der Farbkombi an meinen Händler wenden soll...

Was ich schon unternommen hab:
Alle Stecker überprüft
Keine Schrauben übrig
Alte Lampe wieder rein
Temp-Sensor kurzgeschlossen
Besagten Lampen- Lüfter an anderen Stecker verbaut -> läuft

Bedanke mich jetzt schon für jede Hilfe!


[Beitrag von eightball_85 am 06. Sep 2014, 23:14 bearbeitet]
N_NEU
Gesperrt
#2 erstellt: 06. Sep 2014, 23:21
Wenn jetzt alles läuft, was ist dann dein Problem ?

Aber ganz ehrlich, öl ins Farbrad ...

Da hätte ich angst dass das öl durch die Zentrifugalkraft das ganze Farbrad versaut.


[Beitrag von N_NEU am 06. Sep 2014, 23:21 bearbeitet]
eightball_85
Neuling
#3 erstellt: 06. Sep 2014, 23:39

N_NEU (Beitrag #2) schrieb:
Wenn jetzt alles läuft, was ist dann dein Problem ?

Aber ganz ehrlich, öl ins Farbrad ...

Da hätte ich angst dass das öl durch die Zentrifugalkraft das ganze Farbrad versaut.


War nur ein Tropfen aufs Lager - alles gut 😉

Mein Problem:


Der Start endete mit einen Systempiep und dem aufleuchten der LAMP LED in rot und der TEMP LED in grün. Die Beamerlampe leuchtet in diesem Prozedere für etwa 2 Sekunden auf, das Farbrad dreht (jetzt leise 😊, 2/3 Lüfter laufen, ich bin mir nicht sicher, ob wirklich alle laufen müssten?


Also JEDER START läuft so ab und die Lampe leuchtet NUR 2 Sekunden - dann geht sie aus, die Lüfter laufen etwa 1 Minuten, ein automatischer shutdown folgt.



Besagten Lampen- Lüfter an anderen Stecker verbaut -> läuft


Ich meinte den Lüfter, nicht den Beamer. Nur um auszuschließen, dass der Lüfter selbst defekt ist.


[Beitrag von eightball_85 am 06. Sep 2014, 23:42 bearbeitet]
N_NEU
Gesperrt
#4 erstellt: 06. Sep 2014, 23:46
Ach so, ich dachte du meinst den Beamer...

Mach ihn nochmal auf und schau ob du alles richtig wieder zusammengebaut/angeschlossen hast.

An was anderem als einem losen Kabel oder so kann es eigentlich nicht liegen, grade wenn genau davor alles funktioniert hat
eightball_85
Neuling
#5 erstellt: 06. Sep 2014, 23:55

N_NEU (Beitrag #4) schrieb:
Ach so, ich dachte du meinst den Beamer...

Mach ihn nochmal auf und schau ob du alles richtig wieder zusammengebaut/angeschlossen hast.

An was anderem als einem losen Kabel oder so kann es eigentlich nicht liegen, grade wenn genau davor alles funktioniert hat


Dachte ich auch und hab alles 2x erneut aus- und wieder eingebaut 😞

Ich hatte gehofft, einen Hinweis für den Error Code vom Beamer zu erhalten. Bei den Vorgängermodellen hatten die LEDs je nach Kombi eine Aussagekraft zu Lüfter, Dioden usw...
kreinbluem
Neuling
#6 erstellt: 13. Sep 2014, 01:19
Hi, ich hatte das gleiche Problem.
4x alles aus- und wieder eingebaut.

Und dann beim letzten Einbau ist mir ein schwarzer Fleck (als ob verkohlt) auf der Platine vom Farbrad aufgefallen.
Das getauscht und schwupps, läuft wieder!!!
eightball_85
Neuling
#7 erstellt: 13. Sep 2014, 08:51

kreinbluem (Beitrag #6) schrieb:
Hi, ich hatte das gleiche Problem.
4x alles aus- und wieder eingebaut.

Und dann beim letzten Einbau ist mir ein schwarzer Fleck (als ob verkohlt) auf der Platine vom Farbrad aufgefallen.
Das getauscht und schwupps, läuft wieder!!! :)


Danke für den Tipp, das muss ich mir ansehen. Kannst du noch sagen, ob bei dir auch das Farbrad beim Start immer hoch und dann wieder runter gedreht hat, so 3-4 mal bevor die Fehlermeldung kam? Hört sich an wie eine CD im Laufwerk die nicht richtig gelesen werden kann...

Hast du außerdem noch einen Hinweis woher ich so ein Farbband bekomme und ob das vielleicht mit dem w600 (ohne plus) oder anderen Modellen baugleich ist? Mir ist leider vor kurzem ein defekter w600 bei eBay durch die Lappen gegangen

BenQ veranschlagt voraussichtlich 160 EUR, die Hotline konnte mir nicht mehr sagen (außer eventuell Lampensteuerung) und mich auch nicht zu einem Techniker durchstellen. Für die Analyse möchten die lediglich 21 EUR + Steuer.

Danke!
kreinbluem
Neuling
#8 erstellt: 13. Sep 2014, 10:00
Ja genau so hat es sich angehört.
3-4 Mal lief es an und wieder weg.

Ich habe einfach bei Ebay bzw. Kleinanzeigen nach einem w600 gesucht mit nem pixelfehler und die Bauteile dann einfach kombiniert.

Beim w600 ist ein anderes Farbrad verbaut als beim w600+.
Hab es probiert, die Gesichter waren dann aber alle grell Pink 😱😱
Und die Platine vom Farbrad ist auch aufs Farbrad abgestimmt.
Solltest schon die Bauteile von demselben Modell verbauen wenn du das Bild genießen willst.

Hoffe es hilft dir, ist alles sehr einfach zu demontieren bzw. montieren.

Halt mich bitte auf dem Laufenden
eightball_85
Neuling
#9 erstellt: 13. Sep 2014, 18:02
Das sind tolle Neuigkeiten. Ich hab heut schon ein wenig rumgesucht, weiß aber nicht, ob da in absehbarer Zeit was kommt. Du hast nicht zufällig noch das (bei dir nicht funktionierende) Fahrrad mit Platine?
Danke für die Tipps, ich sag Bescheid wenn was reinkommt.
kreinbluem
Neuling
#10 erstellt: 13. Sep 2014, 19:08
Ne das ist gebrochen... Leider 😒
kreinbluem
Neuling
#11 erstellt: 23. Sep 2014, 14:28
Hallo.
Hast du schon etwas Neues erreicht? Klappt es?
eightball_85
Neuling
#12 erstellt: 15. Okt 2014, 18:50
Hi zusammen.

Es war das Farbrad!

Hab einen W600+ mit defektem Chip geschossen und das Farbrad getauscht!

ES GEEEEHT!!!

Vielen Dank für deine Hilfe kreinbluem!

Bitte Thema schließen...

Grüße
Marco
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq W600 no start / Fehler finden
Pornhulio am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2019  –  7 Beiträge
Benq w1070 Problem nach Reinigung: Power grün - Lampe blinkt rot
kscblum am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2019  –  2 Beiträge
Benq W1070+ Lampenwechsel
Kratos_Spartan am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 26.04.2019  –  20 Beiträge
BenQ W600+
michaelclayton am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  21 Beiträge
neuer benQ W1070. Lamp blinkt rot.
Jürchn am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  3 Beiträge
Benq w600+
Hammer1 am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  4 Beiträge
Acer H9505BD - LAMP leuchtet nach Lampenwechsel.
ismsl am 07.05.2019  –  Letzte Antwort am 10.05.2019  –  4 Beiträge
Benq w600+ /3d schauen
T16f am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  2 Beiträge
Lampenwechsel ?
rocX am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  4 Beiträge
Benq w600+ und 3D
Hammer1 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.215 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHetschman
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.732

Hersteller in diesem Thread Widget schließen