Neuling braucht Hilfe ! Sanyo oder Epson ?

+A -A
Autor
Beitrag
Bronski
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2004, 14:58
Hallo !Ich wollte mir dieses Jahr einen Beamer kaufen.Hauptsächlich schaue ich DVD und spiele Playstation.Der Abstand zur Leinwand beträgt 3 Meter. Dadurch das wir Außenrollos haben, können wir den Raum gut abdunkeln.Nun habe ich zwei Geräte zur Auswahl, einmal den Sanyo Z1 und den Epson Emp-TW 10H welchen der Beiden Geräte könnt ihr mir Empfehlen ?Ich wollte nicht mehr als 900 Euro ausgeben oder könnt ihr mir noch was anderes Empfehlen ? Mfg.Bronski
gaylord
Gesperrt
#2 erstellt: 05. Dez 2004, 16:06
Hallo,

meiner persönlichen Meinung nach ist der Hitachi PJ-Tx 10 der beste Beamer bis 1000 Euro. Er hat eine 854x480 Auflösung, ein riesen Objektiv, Lensshift und allen möglichen Schnick Schnack den Du bei anderen in der Preisklasse nicht findest. Darüber hinaus macht er ein exzellentes Bild und hat im Eco-Mdus nur 25 DB Geräuschentwicklung ! Ich habe ihn mir Gestern im direkten Vergleich mit dem TX 100 angeguckt und in Anbetracht der Tatsache das der 100´er gute 700 Euro mehr kostet werde ich definitiv den kleinen nehmen. Ein so exzellents Bild hatte ich nicht erwartet. Die Lampe kostet im Austausch 249 Euro und hält im Ecomodus ca. 4000 Stunden.
Der Sanyo Z1 und der TW 10H kommen da bei weitem nicht mit. Den Z1 habe ich selber un den TW 10 H habe ich ausführlich gesehen....kein Vergleich. Im übrigen ist der TW 10 von Epson besser als der TW 10H.

Der Hitachi ist im Eco-Modus mit 560 Lumen nur ein wenig dunkel, man muss schon abdunkeln.
SchwarzesScharf
Neuling
#3 erstellt: 10. Dez 2004, 22:22
hi,

warum soll der epson tw 10 besser sein als der 10h und wieso kommt der net mit?

gruss
Plasmaheini
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Dez 2004, 22:26
Hi!

kauf dich denn Sanyo Z2 <--selber hat ....geiles Teil, geile Auflösung, HDTV tauglich etc. etc. achso...und noch leise ;)!


Biddeschöön
Pan-a-Go
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Dez 2004, 22:56
@ Gaylord,

Hi & Danke für die informativen Updates.
Das ist, was ich so schätze, an diesem Forum.

INTERESSENGEMEINSCHAFT !





Pan-a-Go
SchwarzesScharf
Neuling
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 23:13
me hat den Epson tw 10h und hdtv tauglitasch is der auch - hängt an der xbox mit 1080i in halo 2! krasse sache das

auch wenn es ein lcd beamer ist, sieht man auf voller grösse bei 3,5m sitzabstand keine rasterung mehr.

der beamer steht genauso 3,5 meter von der wand entfernt, und hat auf diesen abstandt eine maximale diagonale von 3,5 meter.

so weit ich weiss, ist das recht selten, also die maximal projezierbare diagonale weit kleiner.

aber warum soll der tw 10 besser sein? hab ich hier zum ersten mal gelesen!

gruss


[Beitrag von SchwarzesScharf am 10. Dez 2004, 23:14 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#7 erstellt: 11. Dez 2004, 11:18

SchwarzesScharf schrieb:
me hat den Epson tw 10h und hdtv tauglitasch is der auch - hängt an der xbox mit 1080i in halo 2! krasse sache das

auch wenn es ein lcd beamer ist, sieht man auf voller grösse bei 3,5m sitzabstand keine rasterung mehr.

der beamer steht genauso 3,5 meter von der wand entfernt, und hat auf diesen abstandt eine maximale diagonale von 3,5 meter.

so weit ich weiss, ist das recht selten, also die maximal projezierbare diagonale weit kleiner.

aber warum soll der tw 10 besser sein? hab ich hier zum ersten mal gelesen!

gruss


Hallo,

ich hatte geschrieben das er besser sein "soll" .Ich habe es selber noch nicht getestet. In der AVF-Bild steht der TW 10 vor dem TW 10H mit einer eben geringfügig besseren Note.
SchwarzesScharf
Neuling
#8 erstellt: 16. Dez 2004, 22:00
jo,

sorry, das mit dem test meinte ich.

gruss
HarzerJung
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2004, 00:18
Hallo!
Kann mir jemand etwas zu den Beamer "Toshiba S20" sagen?

Hier der Link:
http://www.toshiba.de/projektoren/index2.asp

Kontrast: 2000:1
1400 Ansi Lumen
gaylord
Gesperrt
#10 erstellt: 17. Dez 2004, 11:49

HarzerJung schrieb:
Hallo!
Kann mir jemand etwas zu den Beamer "Toshiba S20" sagen?

Hier der Link:
http://www.toshiba.de/projektoren/index2.asp

Kontrast: 2000:1
1400 Ansi Lumen



Ich kann dir was dazu sagen : Finger weg !
Einer der miserabelsten Heinkinobeamer. RBE könnte dauerhafte epeleptische Anfälle verursachen. Lame geht in der Regel nach 400-500 Stunden kammt. Toshiba=null Kulanz.
.....Fingers weg !
*Harry*
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2004, 12:54

Lame geht in der Regel nach 400-500 Stunden kammt

hmmm ... ?
...
Mir hat ein Toshiba-Vertreter auf der Nürnberger Consumenta 2004 weismachen wollen, deren Beamer seinen marktführend ...
HarzerJung
Stammgast
#12 erstellt: 17. Dez 2004, 14:36
Kannst du mir dann einen guten Heimkino-Projektor empfehlen?
Was ist z.B. mit dem BenQ 6100?
Wollte aber auch nicht mehr als 900€ ausgeben. Maximal 1000€
gaylord
Gesperrt
#13 erstellt: 17. Dez 2004, 15:07

HarzerJung schrieb:
Kannst du mir dann einen guten Heimkino-Projektor empfehlen?
Was ist z.B. mit dem BenQ 6100?
Wollte aber auch nicht mehr als 900€ ausgeben. Maximal 1000€



Hallo,

also jeder hat so seinen persönlichen Geschmack. Eins vorweg, toshiba führt die Projektor-Verkaufszahlen genauso deutlich an wie Lada wie PKW-Verkauszahlen.
So jetzt zum Thema. Keiner der sich auch nur halbwegs mit Beamern auskennt und/oder beschäftigt kann dir in der Preisklasse bis/um 900 Euro einen DLP empfehlen. Gute DLPs ohne RBE gehen erst bei mehreren tausen Euro los. Sicherlich ist im höheren Preissegment DLP überlegen, aber bis 2000 Euro regieren die LCDs. Die Empfehlung kann sich nur auf eine wenige Beamer beschränken, die immer wieder genannt werden.

1. Epson EMP TW 10H (sehr gute Farben,leise)
2. Sanyo PLV Z1(gute Auflösung, leise, lensshift)
3. Hitachi PJ-TX 10 (lensshift, extrem leise, reisen Objektiv, vielleicht der beste)
4. Liesegang solid cinema ( sehr solide und ausgereift )

Alle kosten unter 1000 Euro und sind im Preis/Leistungsverhältnis gigantisch. Letzendlich sollte bei einer persönlichen Inaugenscheinnahme der eigene Geschmack entscheiden. Falsch liegst du mit keinem der Beamer. Wichtig : Gute Verkabelung und guter DVDP.

Woher aus dem Harz kommst Du ? Ich habe in Göttingen studiert und war damals öfter mal im Harz.
HarzerJung
Stammgast
#14 erstellt: 17. Dez 2004, 15:43
Ich komme aus der Nähe von Wernigerode!
Aber auch der von mir genannte BenQ 6100 oder auch der 7100 haben technisch einwandfreie Bewertungen!
Die Sache bei mir ist folgende: Der Beamer wird wohl bei mir ca. 5m von der Leinwand entfernt stehen, d.h. ich habe in etwa eine Bildbreite von 2,70m. Die Qualität des Bildes sollte aber schon noch richtig gut sein!
gaylord
Gesperrt
#15 erstellt: 17. Dez 2004, 18:21

HarzerJung schrieb:
Ich komme aus der Nähe von Wernigerode!
Aber auch der von mir genannte BenQ 6100 oder auch der 7100 haben technisch einwandfreie Bewertungen!
Die Sache bei mir ist folgende: Der Beamer wird wohl bei mir ca. 5m von der Leinwand entfernt stehen, d.h. ich habe in etwa eine Bildbreite von 2,70m. Die Qualität des Bildes sollte aber schon noch richtig gut sein!



Hallo,

du bist also aus der Nähe von Hannover.
Also wenn du nicht RBE empfindlich bist, bzw. diesen nicht siehst und deine Freundin, Partner, Freunde wie auch immer nicht öfter zu "Kinoabenden" zu Besuch hast und/oder diese auch keinen RBE sehen , ja dann kannst du einen DLP nehmen und wirst wahrscheinlich sehr glücklich damit. Wie ich bereits neulich in einem anderen Thread schon schrien, es gibt keine schlechten Beamer mehr ! Nur noch gute und weniger gute. Selbst der Medion MD 2950 macht exzellente Bilder.
HarzerJung
Stammgast
#16 erstellt: 17. Dez 2004, 18:26
Wenn du mir jetzt noch erklären würdest, was genau RBE ist bzw. heißt, wäre ich dir wirklich dankbar!

Es ist aber schon so, dass ich des öfteren dann Videoabende mit Freunden plane!
HarzerJung
Stammgast
#17 erstellt: 17. Dez 2004, 18:34
Was spricht denn z.B. gegen einen DLP-Beamer von BenQ? Der 6100er oder der 7100er haben super technische Eigenschaften!
Auch bei dem Toshiba S20 sieht es nicht anders aus.

Ich habe noch keinerlei Erfahrungen im Beamer-Bereich. Ich möchte aber auch keinen Schrott kaufen, wo ich mich anschließend nur ärgern würde.
Was den DVD-Player betrifft, wird es wohl der Panasonic S97 werden! Geht das in Ordnung so?

Nur beim Beamer stehen bei mir noch zu viele Fragezeichen?
gaylord
Gesperrt
#18 erstellt: 17. Dez 2004, 18:35

HarzerJung schrieb:
Wenn du mir jetzt noch erklären würdest, was genau RBE ist bzw. heißt, wäre ich dir wirklich dankbar!

Es ist aber schon so, dass ich des öfteren dann Videoabende mit Freunden plane!



Hallo,

RBE ist der sogenannte Regenbogeneffekt. So eine Art Farbflimmern was für DLPs typisch ist und nur bei wirklich teuren Geräten nicht zu sehen ist. Wenn du Freunde einladen möchtest sollte es definitiv ein LCD sein. Bei RBE habe ich sogar schon Kopfschmerzen und erbrechen erlebt. Vorsicht !
Kauf dir einen von denen die ich dir empfohlen habe und du wirst begeistert sein.
HarzerJung
Stammgast
#19 erstellt: 17. Dez 2004, 18:44
Wie "äußert" sich denn dieser RBE und wo sieht man den?

Die von dir vorgeschlagenen Projektoren haben aber alle so wenig Ansi-Lumen, oder?
Welchen würdest du denn am meisten empfehlen?
Ich gebe zu bedenken, dass ich den Projektor wahrscheinlich 5m von der Leinwand entfert stehen habe. d.h. er muss ein gutes Bild bei einer Bildbreite von ca. 2,50m projezieren!?! Tun sie das?

Gibt es eigentlich Rollos, die eine Breite von 2,5m haben?
gaylord
Gesperrt
#20 erstellt: 18. Dez 2004, 12:31

HarzerJung schrieb:
Wie "äußert" sich denn dieser RBE und wo sieht man den?

Die von dir vorgeschlagenen Projektoren haben aber alle so wenig Ansi-Lumen, oder?
Welchen würdest du denn am meisten empfehlen?
Ich gebe zu bedenken, dass ich den Projektor wahrscheinlich 5m von der Leinwand entfert stehen habe. d.h. er muss ein gutes Bild bei einer Bildbreite von ca. 2,50m projezieren!?! Tun sie das?

Gibt es eigentlich Rollos, die eine Breite von 2,5m haben? :)



Hallo,

wenn ich das so lese muss ich dir von einem Kauf abraten !
Du solltest dir erstmal Grundkentnisse aneignen und dann auf die Suche gehen. Das allerwichtigste ist das du dir mal einen DLP vorführen läßt. Wer keinen RBE sieht ist damit gut bedient, aber wenn doch ist jede 55cm Flimmerkiste besser.
HarzerJung
Stammgast
#21 erstellt: 18. Dez 2004, 14:40

gaylord schrieb:

HarzerJung schrieb:
Wie "äußert" sich denn dieser RBE und wo sieht man den?

Die von dir vorgeschlagenen Projektoren haben aber alle so wenig Ansi-Lumen, oder?
Welchen würdest du denn am meisten empfehlen?
Ich gebe zu bedenken, dass ich den Projektor wahrscheinlich 5m von der Leinwand entfert stehen habe. d.h. er muss ein gutes Bild bei einer Bildbreite von ca. 2,50m projezieren!?! Tun sie das?

Gibt es eigentlich Rollos, die eine Breite von 2,5m haben? :)



Hallo,

Wer keinen RBE sieht ist damit gut bedient, aber wenn doch ist jede 55cm Flimmerkiste besser.


Wie macht sich denn nun der RBE bemerkbar, wenn man ihn sehen sollte? Auf was muss ich denn da achten?
carnivore666
Stammgast
#22 erstellt: 19. Dez 2004, 02:41
ich hab den toshiba mt 200 (DLP) und finde den RBE überhaupt nicht weiter tragisch. bei starken kontrasten oder schwarz/weiss szenen blitzt es manchmal kurz auf. aber so kurz und schwach, dass man sich selbst fragt: "war da was, oder nicht?" heute hab ich 4 filme geschaut und da waren gerade mal bei i-robot ein paar blitzer. aber kaum bis garnicht wahrnehmbar. meiner freundin hab ich noch garnicht erzählt, dass es den rbe gibt - und beschwert hat sie sich noch nicht ....
bevor ich den rbe noch nicht selbst gesehen hatte, konnte ich mir auch nichts drunter vorstellen. ich dachte immer, es ist das aufblitzen einen farbverlaufs über das ganze bild
gaylord
Gesperrt
#23 erstellt: 19. Dez 2004, 12:18

carnivore666 schrieb:
ich hab den toshiba mt 200 (DLP) und finde den RBE überhaupt nicht weiter tragisch. bei starken kontrasten oder schwarz/weiss szenen blitzt es manchmal kurz auf. aber so kurz und schwach, dass man sich selbst fragt: "war da was, oder nicht?" heute hab ich 4 filme geschaut und da waren gerade mal bei i-robot ein paar blitzer. aber kaum bis garnicht wahrnehmbar. meiner freundin hab ich noch garnicht erzählt, dass es den rbe gibt - und beschwert hat sie sich noch nicht ....
bevor ich den rbe noch nicht selbst gesehen hatte, konnte ich mir auch nichts drunter vorstellen. ich dachte immer, es ist das aufblitzen einen farbverlaufs über das ganze bild



In der Tat ist der RBE beim MT 200 weniger stark ausgeprägt.
Für ca. 1249 Euro im Moment eine super Alternative zu den üblichen 3 LCDs (Z3, PJ-100, PT-AE 700).
Steven_gr
Stammgast
#24 erstellt: 09. Jan 2005, 16:26
Wie der ein oder andere vielleicht weiss bin ich auch auf Proki suche und schwanke wie so viele zwischen z.b. Z3, ae700 oder dem hitachi! Für mich macht der ae 700 ein sehr schönes Bild und ich muss sagen, dass der kauf nun auch schon fast beschlossene Sache ist...aber nur fast...habe nun in diesem Thread gelesen das der Toschiba mt200 auch eine Alternative sein könnte, sofern ich nicht für den RBE anfällig bin (Bin ich definitiv nicht). Zudem soll der beim mt200 ja recht gering ausfallen!
Nun meine Frage: Welche vor/Nachteile hat der mt200 zu den 3 anderen Prokis(Z3, ae700, etc)??
Habe z.b. bei allem dlp´s im bereich bis 1400€ immer eine Pixelstruktur erkennen können!!Liegt dies vielleicht an der geringen Auflösung von nur 854 x 480 Pixel?? Beim ae 700 konnte ich keine Pixelstruktur und oder Fliegengitter erkennen! Was mich doch eher gewunder hat, da ja gerade lcd´s anfällig für Pixelstrukturen bzw. Fliegengittter sind!

Wo könnte man sich denn den mt 200 im raum bielefeld mal ansehen?

Gruß,

Steven


[Beitrag von Steven_gr am 09. Jan 2005, 22:37 bearbeitet]
Donny
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Jan 2005, 00:50

Steven_gr schrieb:
Wie der ein oder andere vielleicht weiss bin ich auch auf Proki suche und schwanke wie so viele zwischen z.b. Z3, ae700 oder dem hitachi! Für mich macht der ae 700 ein sehr schönes Bild und ich muss sagen, dass der kauf nun auch schon fast beschlossene Sache ist...aber nur fast...habe nun in diesem Thread gelesen das der Toschiba mt200 auch eine Alternative sein könnte, sofern ich nicht für den RBE anfällig bin (Bin ich definitiv nicht). Zudem soll der beim mt200 ja recht gering ausfallen!
Nun meine Frage: Welche vor/Nachteile hat der mt200 zu den 3 anderen Prokis(Z3, ae700, etc)??
Habe z.b. bei allem dlp´s im bereich bis 1400€ immer eine Pixelstruktur erkennen können!!Liegt dies vielleicht an der geringen Auflösung von nur 854 x 480 Pixel?? Beim ae 700 konnte ich keine Pixelstruktur und oder Fliegengitter erkennen! Was mich doch eher gewunder hat, da ja gerade lcd´s anfällig für Pixelstrukturen bzw. Fliegengittter sind!

Wo könnte man sich denn den mt 200 im raum bielefeld mal ansehen?

Gruß,

Steven


Hallo Steven es gibt fast immer Alternativen. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass die Beamer günstiger werden und immer neue und bessere herauskommen. Das Allerwichtigste ist zunächst Deine Räumlichkeit - passt der Zoom, Lensshift bzw die Trapezkorrektur. Bei DLP solltest Du auf jeden Fall prüfen ob Du den RBE merkst. Dann ist eine weitere Frage der Anschluß, bzw. die Quelle. Z.B. welchen Ausgang bietet dein DVD Player, welchen Eingang der Beamer. Ansonsten ist es mehr oder weniger Geschmacksache welches Bild einem besser gefällt. Du musst davon überzeugt sein - und wie Du sicher schon in anderen Berichten gelesen hast gehen die Meinungen darüber welcher Beamer "besser" ist weit auseinander. Hier sind die Bedürfnisse einfach auch zu unterschiedlich um etwas sagen zu können. Die Auflösung des Beamers wird immer wichtiger je größer dein Bild wird.
Ein Freund von mir hat den Toshiba Bild 1,90 und ca 4m Sitsabstand - find ich voll ok. Ich habe den Hitachi bei den selben Eckdaten und finde wenn ich vor dem Bild stehe , dass die Pixel wesentlich feiner sind - muss ja so sein, da er eine höhere Auflösung hat (aber wer steht beim Schaun schon direkt davor?).Denke auch mal für den Fall der Fälle an den Ersatzlampenpreis.
Ich habe mich für den Hitachi entschieden mein Freund zur selben Zeit für den Toshiba (etwas niedrigerer Preis).


[Beitrag von Donny am 10. Jan 2005, 00:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling braucht etwas Hilfe
afru am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  13 Beiträge
Beamer Neuling braucht Hilfe
mulle1111 am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  5 Beiträge
Sanyo, Epson oder Mitsubishi?
MaxamGilbert am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  4 Beiträge
Neuling braucht hilf!
Sitisen am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  3 Beiträge
Epson TW5000 oder Sanyo Z3000
Kabauzer am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  57 Beiträge
Kaufentscheidung Sanyo vs. Epson
p0L3 am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  15 Beiträge
Lautstärkenvergleich Epson, Sanyo, usw...
katharinchen am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  28 Beiträge
Beamer-Neuling braucht Hilfe! Infocus5700 an 3910
tommy69 am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  3 Beiträge
Sanyo Z3 oder Epson EMP-TW200H
Bergmannfranz am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  4 Beiträge
Epson TW 1000 oder Sanyo Z 700 ?
machoman am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedaudiophilgreenhorn32
  • Gesamtzahl an Themen1.467.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.807

Hersteller in diesem Thread Widget schließen