BENQ TK800 Erfahrung ?

+A -A
Autor
Beitrag
svenham
Neuling
#1 erstellt: 21. Nov 2018, 14:21
Meoin

hat jemand von euch Erfahrung mit dem TK800 ?
Ich würde gerne wissen, ob er aus einem HD Signal ein 4K Signal macht ?

Also wenn ich ein Receiver anschliesse der nur HD kann. Wandelt er das durch seine Technik in 4K um ?
Desweitern wie sieht es mit der Lautstärke des Ventilator aus ? Ist es erträglich ?

Danke
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2018, 02:53
Den BenQ TK800 habe ich sehr ausführlich getestet.
In meinem Blog findest du den kompletten Testbericht.



Also wenn ich ein Receiver anschliesse der nur HD kann. Wandelt er das durch seine Technik in 4K um ?

Full-HD-Content rechnet der BenQ TK800 auf UHD-Auflösung hoch, das gelingt ganz ordentlich mittels seiner XPR-Technologie.


Desweitern wie sieht es mit der Lautstärke des Ventilator aus ? Ist es erträglich ?

In meinem Heimkino stört mich das Geräusch nicht. Das Soundsystem übertönt Lüfter und XPR-Shift-Glasgeräusch problemlos.
svenham
Neuling
#3 erstellt: 22. Nov 2018, 19:42
Cool danke. Hört sich gut an. Bis auf den ca. 10 cm Rand ausserhalb des bildes. Hab Angst das es mich stört. Mein Schwarzrand der 100 zoll Leinwand die ich habe hat nur 6 cm.
Kannst du noch einen guten Beamer Empfehlen ? Ich werde hauptsächlich Sportveranstaltungen gucken. Filme nicht so oft.
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2018, 19:46
Wie viel willst du denn ausgeben für den Projektor?
svenham
Neuling
#5 erstellt: 22. Nov 2018, 20:00
Also ich brauche eigentlich kein 4k. Also für nur FullHD um die 1000 Euro.
4k wären ja bestimmt das doppelte.
nargorn
Neuling
#6 erstellt: 30. Nov 2018, 12:09
Hallo, das wird mein erster Beitrag hier.

Hab den tk800 seit zwei Tagen. Ich bin teils begeistert, teils derbe enttäuscht.

Begeisternd sind die Helligkeit und Schärfe in lichtstärkeren Szenen.

Allerdings habe ich teils drastische schwarze Blockbildungen und Artefakte beispielsweise mit dem PC als Quelle und HDR bei Netflix.

Da ich allerdings bislang immer meine Beamer einfach nur aufgestellt und angemacht habe, ohne jegliche Kalibrierung und auch kein Nerd im
Tweaken bin, meine Frage an Euch:

Liegt das an einstellbaren Parametern, mit denen sich diese Blockbildung vermeiden liesse?

Das Signal geht vom PC über ein HDMI 2.0 Kabel in einen Yamaha 535 Receiver und dann per HDMI 2.0
Kabel wieder in den Beamer (10 Meter Kabel).

Grafikkarte hat neuesten Treiber, Win 10 HDR aktiviert.

Jegliche Hilfe und Ratschläge sind erwünscht...!
dinandus
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jan 2019, 20:17
Wenn beim beamer einem HDR signahl empfangt, gibt es dan einer "HDR" POP UP?

Und wie sieths mit einer HLG wiedergabe aus, dass soll er doch auch moglich extra anzeigen?
Kan er uber der USB auch video abspielen, oder nur uber einer beiden HDMI anschlusse?


[Beitrag von dinandus am 16. Jan 2019, 21:39 bearbeitet]
dinandus
Stammgast
#8 erstellt: 21. Feb 2019, 16:30
Noch mahl einer frage betreffende der TK800: spielt er über die USB auch Video Bilder App?
Und gibst schon einem Software update?
George_Lucas
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2019, 16:40

dinandus (Beitrag #8) schrieb:
Noch mahl einer frage betreffende der TK800: spielt er über die USB auch Video Bilder App?

Nein.
dinandus
Stammgast
#10 erstellt: 21. Feb 2019, 16:43
Wozu soll den der USB gemeint sein, updates laufen wenn vorhanden uber die mini USB?

Schade, muss ich doch meinem Cinerá nebenbei behalten....
Weiterhin sehr zufrieden mit dem seit kurzen bei mir stehende TK800.


[Beitrag von dinandus am 21. Feb 2019, 16:45 bearbeitet]
hotred
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2019, 17:18
Als Stromversorgungsbuchse für Dongel...
Frank714
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mai 2019, 11:37
Gibt es eigentlich schon Erfahrungswerte zum optimierten TK800"M"?

Hintergrund: Ich ermittle für ein kleines, echtes Kino ('analoge' Filmprojektion) eine mögliche, preisgünstigste Alternative zu einem Sony VPL-VW60 bei dem noch nicht geklärt ist, ob er von der SXRD-Panel-Degradation betroffen ist oder lediglich einer Ersatzlampe bedarf.

Da der TK800M über den neuen 0.47" DLP-Spiegelchip-DMD ohne Lichthof verfügt und auch außergewöhnlich scharf sein soll (laut AVS-Rezension, unten) kommt er vielleicht in Frage.

https://www.avsforum...k-dlp-projector.html

(ah...praktisch, Kraine / Grégory hat gerade mitgeteilt, dass er einen Test in der Pipeline hat...)

https://www.passionh...n-futur-test-phc-fr/

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq TK800
Schnitzel1979 am 11.08.2018  –  Letzte Antwort am 18.08.2018  –  5 Beiträge
Benq TK800 Schwarzer Rand
lukastrial am 19.04.2018  –  Letzte Antwort am 29.05.2018  –  19 Beiträge
benq pb8220
pet301 am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  5 Beiträge
BenQ W600+, 3D Ready Erfahrung und Hilfe
arena574 am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  26 Beiträge
BenQ W600+
michaelclayton am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  21 Beiträge
Benq W 500
freeze99 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  2 Beiträge
Erfahrungen BENQ PB6210
klauskleber am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  4 Beiträge
Benq W1070+ vs Benq W1090
Pro_GaMa am 10.04.2017  –  Letzte Antwort am 11.04.2017  –  2 Beiträge
Benq TH683 vs Benq W1070
martin.holz am 30.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  2 Beiträge
Benq PB7210 Servicemenü
ploettel am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedRickdts
  • Gesamtzahl an Themen1.449.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.551

Hersteller in diesem Thread Widget schließen