BenQ W600+, 3D Ready Erfahrung und Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
arena574
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2010, 11:56
Hallo Leute,

ich hab mich wegen einem Beamerkauf jetzt mal schlau gemacht und bin bei dem W600+ hängen geblieben.

Was hat das bei diesem Gerät mit dem 3D Ready auf sich und wie funktioniert diese Funktion bzw. was brauche ich dafür.

Hab gesehen das BenQ dafür spezielle Shutter Brillen anbietet.

Auf der Herstellerseite steht aber das ich nur den Beamer die Brillen und eine Grafikkarte dafür bräuchte.
Ist nicht sehr hilfreich.
Spiele meine Filme und Blu Rays über einen HTPC ab, das würde also schon passen.
Hab ne ATI HD 2400 Karte drin.
Power DVD 10 Ultra kann ja auch 3D Blu Rays abspielen.
Geht das dann damit.Hat einer Erfahrung mit dem Beamer und der Funktion oder das schonmal in Aktion gesehen.
Kann ich echte 3D Blu Rays abspielen?

Sorry wegen der vielen Fragen aber wenn das gut funktionieren würde, wäre der Beamer auch sicher für den Preis ideal.
Phantom1
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2010, 12:38
Ich hatte den W600+ Beamer vor ein paar tagen hier zum testen. Die Lautstärke ist im 2D-ECO modus störend (so ein hoher pfeifton), im 3D Modus ist der sogar noch viel lauter und absolut unerträglich. Der Acer H5360 ist wesentlich leiser bzw angenehmer ^^

720p@120Hz im 3D Modus ist kein problem beim W600+ und funktioniert mit den DLP-Link brillen tadellos.

Original 3D Blurays kann man im moment nur mit nvidia Karten abspielen, mit ATI Karten geht da überhaupt nix! Egal ob PowerDVD oder TotalMediaTheatre. Nur normale videodateien (avi, mkv, ...) kannste mit dem stereoscopic player im pageflipping modus bei ATI Karten abspielen.
LastGen
Stammgast
#3 erstellt: 15. Aug 2010, 15:03
ich hatte mal den W600 hier und der war angenehm leise. kein hohes pfeifen sondern nur ein tiefes surren...

3D konnte ich allerdings nicht testen. mit den meisten gerraeten ist das allerdings auf nvidia karten beschraenkt
DenJo83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Aug 2010, 08:17
Hallo,

hat noch jemand Erfahrung mit dem W600+ ??

Steh gerade kurz vor dem Kauf und schwanke zwischen W600 und W600+.
DenJo83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Aug 2010, 09:51
Kann jemand beim W600+ was zur HZ-Zahl sagen??

für flimmerfreien 3D-Betrieb braucht man ja 120Hz!?
Benq gibt in der Beschreibung beim W600+ "Horizontale Frequenz 31-90 kHz" an!?

Weiß jemand mehr??


oder ist der Acer H5360 die bessere Alternative??
Wäre über nen Tip von nem Beamer-Profi dankbar.
Phantom1
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2010, 11:15
Die bedinungsanleitung scheint nicht zu stimmen, denn man kann problemlos 1280x720@120Hz nutzen (hab ich getestet beim w600+)
thormania
Neuling
#7 erstellt: 23. Sep 2010, 08:21
juten morgen an alle...

ich mußte jetzt doch mal nachfragen und hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich habe den Benq W600+ und das Nvidia 3d Vision seit 2 Tage. Eine DLP Link Brille wird hoffentlich die Tage geliefert. Aktuell habe ich die Nvdia 3d Vision Brille mit Dongle. Leider schaffe ich es aber nicht den Beamer mit dem Nvdia 3d Vision zum laufen zu bringen. Eigentlich ist der Beamer nicht 3d Vision zertifiziert.Aber ich habe schon öfters gelesen, das es klappen soll. Nun wurde hier geschrieben, das die Kombination auch gehen soll. Habt Ihr es geschafft bei der Nvidia Konfiguartion den Beamer einzurichten? Wäre sehr dankbar über einen Tipp wie man den Beamer mit der 3d Vision ans laufen bekommt.
Danke und wünsche allen ein schönen Tag.
Cheers
Phantom1
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2010, 09:39
installiere diesen monitortreiber, dann wird der beamer als acer h5360 erkannt und dann gehts:
www.share.cx/files/497825556216/Acer_H5360.inf.html


[Beitrag von Phantom1 am 23. Sep 2010, 09:39 bearbeitet]
thormania
Neuling
#9 erstellt: 23. Sep 2010, 09:54
coole kiste.. danke für den Tipp. Das werd ich heute Abend gleichmal test und bescheid geben.

danke nochmals und bis bald.
Phantom1
Inventar
#10 erstellt: 23. Sep 2010, 10:09
achja und nicht vergessen den pc nach der installation des monitortreibers neu zu starten
thormania
Neuling
#11 erstellt: 24. Sep 2010, 11:09
Hi, wollte mich nur kurz melden und mitteilen, daß es geklappt hat. Nach dem aktualisieren des Monitor Treibers und Neustart wurde der Beamer als Acer Beamer erkannt und die 3dVision Brille funktionierte. Nochmals danke für die Hilfe.

Nur war ich dann doch etwas enttäuscht, das bei der Nvidia Einstellung nicht die 720p HD Auflösung im 3dVision Modus verwendet werden kann, sondern das er immer auf die standard PC Auflösung zurück springt welche eindeutig schlechter ist .. aber ich denke damit muß ich leben.

Dennoch danke für die schnelle Hilfe und nochmals danke für den Tipp.
Cheers
Phantom1
Inventar
#12 erstellt: 24. Sep 2010, 12:37

thormania schrieb:

Nur war ich dann doch etwas enttäuscht, das bei der Nvidia Einstellung nicht die 720p HD Auflösung im 3dVision Modus verwendet werden kann, sondern das er immer auf die standard PC Auflösung zurück springt welche eindeutig schlechter ist .. aber ich denke damit muß ich leben

kannst du das mal genauer erklären? 1280x720 sollte bei jedem film/spiel in 3D möglich sein
thormania
Neuling
#13 erstellt: 24. Sep 2010, 13:08
also ich habe in der Nvidia Konfiguration unter dem Menüpunkt "Auflösung" zwei Auflösung-Kategorien für den Monitor/Beamer zu Auswahl. Die erste Kategorie mit der Überschrift "HD PC" und die zweite mit der Überschrift "PC". Wenn ich die HD PC Auflösung nehme (720p - 1280x720) ist das Bild gestochen Scharf. Allerdings ist im rechts anliegenden Dropdown Feld nur die 50HZ möglich. Wähle ich unter der zweiten Kategorie "PC" die 1280x720 Auflösung, ist 30HZ bis 120HZ auswählbar aber die Qualität ist entscheidend schlechter wie bei der HD PC Auflösung. Warum... keine Ahnung

Wenn ich nun die HD PC Auflösung wähle, und dann den 3d Vision Modus verwende (z.B. mit dem 3d Vision Player) um 3d zu schaun, springt er in den anderen bildlich schlechteren Modus. Leider weis ich nicht warum. Aber ist nun nicht schlimm. Ich bin schonmal froh mit der 3dVision Brille schaun zu können. Für mich reicht die Auflösung....


[Beitrag von thormania am 24. Sep 2010, 13:10 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2010, 15:45
Erstelle mal unter "anpassen" eine benutzerdefinierte auflösung mit 1280x720x120hz bei 32bit, dann müsste alles gehen.
michaelhicom
Neuling
#15 erstellt: 08. Okt 2010, 19:20
Hi Leute bin Anfänger bei Beamer hatte bisher noch keinen.
Würde gerne den W1000+ haben da er erstens full HD ist und angeblich 3d fähig sein soll?. Das wäre jetzt auch meine frage. Würde der W1000+ mit der Nvidia 3d Vision Brille funktionieren also sprich 120 Hz unterstützen. Die Videos werden mit Stereoscopic Player oder Power DVD10 abgespielt über den Rechner über HDMI auf den Beamer. Derzeit habe ich zur Brille den dazugehörigen Samsung 2233RZ(120Hz) Monitor über DVI. Das Problem das ich Habe das der Beamer angeblich HDMI 1.3 hat. Derzeit sagt man Überall das 1.4 benötigt wird für 3D. Benq hat übrigens auch eigene Brillen für 3d Fähige Beamer diese ich aber nicht benutzen will. Will mit der Nvidia Brille natürlich dann auch meine Spiele auf 3d über den Beamer abspielen. Weis da jemand genauer bescheid bzw. hat wer nen link wo mans besser nachlesen kann als auf der Nvidia Seite schätze mal das die nicht ganz up-to-date ist mit den Endgeräten die Unterstütz werden.http://www.nvidia.de/object/GeForce_3D_Vision_Requirements_de.html Da kein einziger dieser Beamer Full HD ist kommt hier keiner für mich in Frage. Danke mal für eine Antwort
Phantom1
Inventar
#16 erstellt: 08. Okt 2010, 20:04
Wie kommst du darauf das der W1000+ 3D-fähig sein soll? soweit ich das sehe ich das KEIN 3D Beamer!
Horst_müller
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Okt 2010, 21:14
Hallo erst mal

ich hätte da mal eine frage an euch
wie kann man denn monitortreiber installieren ich beh komme das nicht hin.

habe mir auch denn benq w600+ geh hollt und will denn auch mit nvidia 3d vision betreiben, habe aber auch noch denn acer und wille jetzt denn benq nemen.

ich Bitte um hilfe zur dem monitortreiber installieren.

schon mal vielen dank im voraus


LG Plasma139


[Beitrag von Horst_müller am 11. Okt 2010, 21:16 bearbeitet]
Adu666
Neuling
#18 erstellt: 12. Okt 2010, 07:13
hi,
ich hab mir auch grad den benq w600+ gekauft und bekomme das mit dem acer h5360 treiber nich hin?! mein system is ein win7 64 bit mit i7 und geforce 470 graka.

bitte helft mir!

danke...
Adu666
Neuling
#19 erstellt: 12. Okt 2010, 21:56
hi,
ich hab jetzt meinen benq mit dem acer treiber hinbekommen (systemsteuerung, gerätemanager, monitor, treiber aktualisieren, auf dem computer nach treibern suchen, aus einer liste auswählen, datenträger und dann die .inf datei angeben) aber jetzt startet er den 3d sensor von nvidia nich mehr?! hab zwar ein 3d bild, aber ohne den nvidia 3d vision sensor kann er ja die brille nich nich ansteuern! brauch ich jetzt auch noch ne benq shutter brille oder geht das auch mit der von nvidia?

danke...
Horst_müller
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Okt 2010, 19:17
Hallo leute

kann mir jemand sagen was ich einstellen muss bei TotalMedia Theatre 3, wenn ich mit einer DLP-3D-Link Brillr schauen will ???
Phantom1
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2010, 19:27

plasma139 schrieb:
Hallo leute

kann mir jemand sagen was ich einstellen muss bei TotalMedia Theatre 3, wenn ich mit einer DLP-3D-Link Brillr schauen will ???

Da brauchste noch eine nvidia-grafikkarte und den nvidia-ir-dongle, dann kannste mit der DLP-Link Brille und TotalMediaTheatre schön 3D schauen.
3d-Rookie
Neuling
#22 erstellt: 11. Mai 2011, 15:48
Hallo Zusammen,

ich muss leider diesen Thread nochmal aufmachen, hoffe, dass Ihr mir helfen könnt...

Ich habe einen HD-Ready Beamer BenQ W600+
und eine passende Shutterbrille.

Ich hatte seinerzeit mal versucht, einen 3D-Bluray-Player mit HDMI anzuschließen, das erkennt der Beamer aber nicht...
Also bei BenQ nachgefragt, die mir ein PDF zugeschickt haben.

Da ist immer die Rede davon, dass man einen 3D-fähigen-PC per HDMI oder D-Sub anschließen kann und somit 3D-Inhalte darstellen kann.

Also habe ich nun ein BluRay-Laufwerk, eine 3D-BlueRayDisk und die Software WinDVD10 Ultra installiert, die das abspielen kann.
Meine Grafikkarte ATI Radeon HD 4670 kann angeblich bis zu einer Auflösung von 1.600x1.200 120Hz darstellen, was ja reichen würde.

Solange mein Monitor angeschlossen ist, sagt das System, dass dieser kein 3D kann.

Also per VGA-Kabel den Beamer drangehängt. Ergebnis: Keine Änderung, Beamer wird als normaler Monitor erkannt, der in Sachen 3D nix kann...(Max. 75Hz)

AcerH5360-Treiber installiert. An der Grafikkarte hängt einzig und alleine der Beamer per VGA. In der Systemsteuerung wird mir das Beamerbild als Monitor 1 angezeigt, max. Auflösung 1.200 x 720 mit max. 85 Hz oder 800x600 mit 120 Hz und ein zweiter inaktiver Monitor? den ich gar nicht habe.

Aber selbst wenn ich 800x600 mit 120Hz eingestellt habe, zeigt mir der Beamer an, es würden nur 60Hz ankommen und die 3D-Einstellungen werden auch nicht aktiv, was sie angeblich machen, wenn 120 Hz kommen...

Frage: Wie bekomme ich mit meinem Equipment die 3D-BluRay in 3D auf den Beamer. eigentlich passt doch alles...

3D-Disk und entspr. Laufwerk. Software die es abspielen kann und Grafikkarte die es angeblich kann.
Muss ich den Beamer per HDMI-Kabel (1.4) anschließen und nicht per VGA? Erkennt er dann, dass ein 3D-Signal kommt?

Vielen vielen Dank an alle, die mir helfen können :-)
Phantom1
Inventar
#23 erstellt: 11. Mai 2011, 18:11
Also 1280x720 mit 120hz müsstest du auch schon ohne den acer.inf treiber einstellen können. Welches betriebssystem hast du?

Hdmi1.4 nützt dir bei diesem beamer eh nix und die grafikkarte kanns auch nicht.

Eine ATI Radeon 4670 wird glaub ich eh nicht von powerdvd/windvd/tmt für 3D-blurays unterstützt. Ab der ati 5000er serie solls angeblich erst funktionieren. Mit den radeon 6000er gehts auf jedenfall.

Die einzigste chance mit deiner jetzigen hardware 3d blurays zum laufen zu bekommmen, ist mit dem stereoscopic player und anydvd
tobi2036
Neuling
#24 erstellt: 23. Jul 2011, 18:35
Hallo zusammen,

habe mir jetzt auch den BenQ W600+ gekauft. Habe sowohl ne 3D fähige Nvidia Grafikkarte, als auch das Nvida 3D Vision Kit. Alles verkabelt und eingerichtet, finde aber laut eurer Beschreibung keinen Acer H5360 Monitortreiber. Weder über den hier eingestellten Link, noch über die Acer Treiberseite. Es gibt nur das Handbuch beim Link oder auch bei Acer. Kann mir da jemand weiterhelfen, bzw. nen richtigen Link schicken oder vielleicht mir den Treiber per email senden?

Greets, Tobi2036
Phantom1
Inventar
#25 erstellt: 23. Jul 2011, 19:43
mit der rechten maustaste->ziel speichern unter: hier


[Beitrag von Phantom1 am 23. Jul 2011, 19:44 bearbeitet]
tobi2036
Neuling
#26 erstellt: 23. Jul 2011, 21:24
wow, vielen dank.

Und siehe da, es funktioniert. Thx
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq w600+ und 3D
Hammer1 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  10 Beiträge
Benq w600+ /3d schauen
T16f am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  2 Beiträge
3d geht nicht mit BENQ w600+ HILFE
kamha am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  14 Beiträge
BenQ W600+
michaelclayton am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  21 Beiträge
Benq w600+
Hammer1 am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  4 Beiträge
benq w600+ --> acer h5360bd
contadinus am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  28 Beiträge
3D-Ready
dani.a.m am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  6 Beiträge
BenQ W600 Erfahrungsbericht
LastGen am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Acer H5360, Benq W600+, oder was anderes¿ 3D erwünscht
ron8011 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  18 Beiträge
Probleme mit Benq W600+
Hammer1 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedForTex
  • Gesamtzahl an Themen1.454.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.667.367

Hersteller in diesem Thread Widget schließen