DLP Beamer mit geringem Regenbogen Effekt

+A -A
Autor
Beitrag
Aragon70
Inventar
#1 erstellt: 02. Mrz 2019, 18:36
Keine Ahnung ob es schon so einen Thread gibt, gefunden habe ich auf Anhieb keinen.

Mich würde interessieren welche DLP Beamer, vorzugsweise mit 3D und FI, einen geringen Regenbogen Effekt haben, oder hier etwas besser sind als andere. In Tests liest man leider kaum was dazu.

Persönlich ausprobiert habe ich bisher nur den Vivitek 1189 denn ich wegen dem für mich unerträglichen RBE leider zurück geben mußte, obwohl ich ihn ansonsten super fand und gerne behalten hätte.

Gibts irgendwo eine Tabelle wo das aufgelistet ist?

Wie verhält es sich z.B. mit dem Optoma UHD370X?
Redslim
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mrz 2019, 19:03
Ich glaube grundsätzlich kann man sagen das ein rgbrgb Farbrad mit hoher Umdrehungszahl den geringsten RBE aufweist. DLP mit 3D gibt es wie Sand am Meer. Mit FI wird es schon wieder enger in der Auswahl.
hajkoo
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2019, 00:08
Bei den Single Chip DLP Geräten ist nur der Largo und ein anderes LED Gerät das vor wenigen Jahren für rund 15000€ erhältlich war besser als der H1188/89, die beide über ein sechsfach Farbrad verfügen. Falls Du Dir ein 3 Chip DLP Gerät leisten kannst bist Du fein raus, da diese ja keine sequentielle Farbdarstellung haben und damit kein RBE auftritt.

so long...
schnarcherstrasse
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mrz 2019, 09:48
In dem Thread findest du einiges zum Thema RBE und LED-DLPs http://www.hifi-forum.de/viewthread-94-15410.html
Zum Beispiel:

Da der RBE ein rein subjektives Phänomen ist, habe ich allein meinen Eindruck diesbezüglich geschildert. Zum Vergleich habe ich die BenQ W2000 und LG Largo/PF1500 im Kopf sowie einen ViewSonic PX727-4K zum Vergleich.
Beim LG PF1500 fiel mich bereits auf, dass ich den RBE mit LED kaum sehen konnte. Ebenso verhält es sich mit dem BenQ X12000.

LG
Aragon70
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2019, 03:13
Der PF1500 hatte keine FI in 3D. Das Nachfolgemodell der LG Largo konnte 3D in Kombination mit FI ist aber nicht mehr erhältlich. Das aktuelle Modell der PW1500G kann dagegen scheinbar weder 3D noch hat er eine FI. Also keine Option, diese Beamer wären mir denke ich zu dunkel.

Der Optoma UHD51 hat wohl auch ein rgbrgb Farbrad, scheint mir allgemein die beste Wahl für einen DLP Beamer zu sein da er auch in 4K noch eine FI hat.
schnarcherstrasse
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mrz 2019, 07:45
Es ging da auch um den Link zum Benq X12000 - das aktualisierte Modell BenqX12000H kann nämlich 3D - den Rest muss man abwarten (kommt erst)
Aragon70
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2019, 18:50
Der BenQ X12000 kostet 5000€, hat kein natives 4K und keine Frame Interpolation und scheinbar nicht mal sonderlich hell. Ich sehe nicht mal ganz entfernt wie dieser Preis zu rechtfertigen ist. Scheint mir mindestens 2500€ zu teuer zu sein.

Auf dem Papier kann er gefühlt nichts besser als der Optoma UHD51, außer halt die LED Lampe.

Oder habe ich da was übersehen?
hajkoo
Inventar
#8 erstellt: 04. Mrz 2019, 23:49

Aragon70 (Beitrag #5) schrieb:
Das Nachfolgemodell der LG Largo konnte 3D in Kombination mit FI ist aber nicht mehr erhältlich.

Wie kommst Du darauf?
Aragon70
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2019, 00:50
Bei Amazon ist er nur noch gebraucht erhältlich.

Ok, bei Beamer Discount und Beamer24 gibt es wohl noch neue Geräte sehe ich gerade.
olsch
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mrz 2019, 03:44
Mitsubishi HC7800,HC7900 und HC8000 waren damals sehr gut und sind sie immer noch.
Es hatte sich niemals einer beschwerd oder gesagt das sie den Regenbogen Effekt sehen.
Ein Farbrad mit sechs Segmenten wurde bei den Beamern verbaut.
Rafunzel
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2019, 12:44
Was ist denn mit dem Optoma UHL55 4K Ultra HD 3D LED-Projektor
Alexa erfüllt jeden Wunsch!

https://www.optoma.de/product-details/uhl55

https://www.amazon.d..._product_top?ie=UTF8
hajkoo
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2019, 16:17
@oisch:

ich habe bei den von Dir genannten Mitsubishi Projektoren den RBE deutlich wahrgenommen. Außer den Farbsegmenten ist noch die Drehzahl des Farbrads entscheidend. Der Largo ist deutlich besser was den RBE angeht.

so long...
Aragon70
Inventar
#13 erstellt: 05. Mrz 2019, 21:01
Der Optoma UHL55 hat einen fixen Zoom und keinen Lens Shift. Denke nicht das ich es schaffen würde den in meinem Wohnzimmer so aufzustellen das er die Leinwand genau ausfüllt.

Der Largo hat wohl kein Farbrad sondern 3 LED Lichtquellen, was dem RBE zugute kommt. Das Hauptproblem was ich mit dem Largo hätte wäre die geringe Helligkeit von 1400 Lumen.

Der Epson EH-TW5650 denn ich aktuell verwende hat 2500 Lumen und den finde ich tendeniell schon etwas dunkel im Eco Modus.
Ray-Blu
Inventar
#14 erstellt: 16. Jun 2019, 13:20
Wie viel Lumen hat er denn im Eco Modus ?
Leghorn
Inventar
#15 erstellt: 17. Jun 2019, 14:53
@Aragon70
Und für welchen DLP-Beamer hast Du Dich dann entschieden?
didaschi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jun 2019, 10:16
Hallo,
wie kann man denn den Regenbogeneffekt testen?
Bisher sehe ich bei meinem Gerät garnichts.
VG
Frank714
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jun 2019, 11:34

didaschi (Beitrag #16) schrieb:
Hallo,
wie kann man denn den Regenbogeneffekt testen?


Einige Menschen haben besonders gute Augen und nehmen der Wechsel der aufeinander folgenden roten, grünen und blauen Bilder noch wahr (= Regenbogeneffekt), andere (nach meiner Erfahrung die meisten, ca. 8-9 von 10 Personen) tun das nicht und sind dagegen praktisch immun.

Der Praxistest folgt bei Sichtung des Projektors. Grundsätzlich sollte gelten, dass man beim Kauf eines DLP-Projektors Lebensgefährt/in und am besten Freund/innen mit denen man gucken wird zum Sehtest mitnimmt / einlädt, damit es später nicht doch noch für den einen oder anderen eine Überraschung gibt.
Ray-Blu
Inventar
#18 erstellt: 18. Jun 2019, 13:50
Einfach bei dunklen Szenen mehrmals Zwinkern und ganz schnell von links nach rechts bzw. von rechts nach links schauen.
Je höher der Kontrast (also helle Objekte auf dunklem Hintergrund) desto deutlicher sieht man es. Ist aber reine "Kopfsache".
hajkoo
Inventar
#19 erstellt: 19. Jun 2019, 04:45
Ich vermute mal, dass jeder den RBE Effekt provozieren kann wenn gewünscht. Das ist ja aber nicht Sinn und Zweck der Übung, sondern es geht darum ob man bei normalem Filmschauen den RBE störend wahrnimmt.

Wesentliche Einflussfaktoren sind:
- das Filmmaterial bzw. die Szene (bewegte helle/weiße Objekte im Dunkeln)
- die Umgebungsbedingungen (Restlicht etc.)
- der Betrachtungsabstand (Augenbewegung)

Was nicht funktioniert ist, Vergleiche zur RBE Neigung verschiedener Geräte zu ziehen, die man unter deutlich verschiedenen Bedingungen gesehen hat. Sieht man allerdings bei kontrastarmen Szenen mit Restlicht und großem Betrachtungsabstand den RBE, dann ist das Gerät in dieser Hinsicht definitiv schlecht.

so long...
Aragon70
Inventar
#20 erstellt: 23. Jun 2019, 01:30

Leghorn (Beitrag #15) schrieb:
@Aragon70
Und für welchen DLP-Beamer hast Du Dich dann entschieden?


Für keinen. Bin im Moment wieder etwas weggekommen von dem Thema Beamer. Sehr mir Filme und Serie im Moment hauptsächlich auf meinem OLED an. Jetzt im Sommer wo es relativ lange hell bleibt ist es mir zu umständlich ständig das Wohnzimmer abzudunkeln.

Die Beamer verwende ich fast nur noch für 3D. Habe ja einen Epson EH-TW9300 und einen Epson EH-TW5650. Der 9300 kann den 5650er leider nicht ersetzen da die Frame Interpolation beim 9300 in 3D kaputt ist und ungleichmässiges Ruckeln erzeugt. Den 9300er will ich aber auch nicht verkaufen da er halt 4K kann und ich mir die Möglichkeit offen halten will 4K Filme auf dem Beamer zu sehen.

Die Idee wäre gewesen einen 4K DLP Beamer ohne RBE zu finden der eine brauchbare FI in 3D hat wie der 5650er so das ich beide durch einen ersetzen kann. Wobei mir der Lensshift des 5650er an sich reicht, es muß nicht zwingend eine motorisierte Optik wie beim 9300er sein obwohl das natürlich schon wünschenswert wäre da enorm praktisch.

Im Moment weiß ich nur von Sony VPL-W270 das er das gebacken bekommen würde, aber der ist mir 2000€ zu teuer.
der_kottan
Inventar
#21 erstellt: 23. Jun 2019, 08:13
Der 270 er dürfte auch ne gute Ecke dunkler sein. Ist ja gerade für 3D nicht unwichtig.
Leghorn
Inventar
#22 erstellt: 25. Jun 2019, 15:26

Aragon70 (Beitrag #20) schrieb:
Bin im Moment wieder etwas weggekommen von dem Thema Beamer. Sehr mir Filme und Serie im Moment hauptsächlich auf meinem OLED an. Jetzt im Sommer wo es relativ lange hell bleibt ist es mir zu umständlich ständig das Wohnzimmer abzudunkeln.

Mir geht es ähnlich:
Als ich einen neuen TV suchte, merkte ich, dass es kein 3D mehr gibt und dass außerdem bei jedem TV irgendwas war, was mich störte.
Da ein richtig großes Bild immer schon mein Traum war, begann ich mich (erstmals) mit Beamern zu beschäftigen. Nun nach einigen Monaten komme ich zu der Erkenntnis, dass es ähnlich ist wie bei TVs, fast noch schlimmer. Finde einfach keinen passenden Beamer, irgendwas stört mich dann doch und dabei habe ich nun wirklich keine außergewöhnlichen Ansprüche.
Erst war ich auf den Vivitek H1189 aus, bis ich dann las, dass dort der RBE sehr ausgeprägt sein soll, da ihn einige deswegen wieder zurück gaben (so auch Du) und dann halt noch die größere Lautstärke des Gerätes, was mich sicher auch nerven würde.
Dann beschäftigte ich mich mit Epson TW6700, bis ich vor allem in Videos sah, wie katastrophal Kontrast/Schwarzwert sind, was gerade für Filme (und darum geht es mir fast nur) sehr wichtig ist.
Andererseits sehe ich laufend, was für ein gutes Bild mein alter LCD/LED macht und das jetzt mal tagsüber Fußball zu schauen auch kein Problem ist (was mit einem Einstiegs-/Mittelklassebeamer nicht so einfach geht). Aber die Bildgröße ist mir, gerade bei Filmen, natürlich weiterhin viel zu klein.
Aragon70
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2019, 03:43
OLEDs mit 110 Zoll werden wohl noch etwas auf sich warten lassen, evtl. kommen die ja mal als zusammenrollbare TVs.
Malkieken
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 30. Jul 2019, 13:36

Frank714 (Beitrag #17) schrieb:

didaschi (Beitrag #16) schrieb:
Hallo,
wie kann man denn den Regenbogeneffekt testen?


Einige Menschen haben besonders gute Augen und nehmen der Wechsel der aufeinander folgenden roten, grünen und blauen Bilder noch wahr (= Regenbogeneffekt), andere (nach meiner Erfahrung die meisten, ca. 8-9 von 10 Personen) tun das nicht und sind dagegen praktisch immun.

Der Praxistest folgt bei Sichtung des Projektors. Grundsätzlich sollte gelten, dass man beim Kauf eines DLP-Projektors Lebensgefährt/in und am besten Freund/innen mit denen man gucken wird zum Sehtest mitnimmt / einlädt, damit es später nicht doch noch für den einen oder anderen eine Überraschung gibt.


Auch wenn schon etwas älter, wollte ich noch einen Tipp abgeben, da ich auch ein RBE Geschädigter bin
... die 3 Grundfarben sind immer wieder aufgeblitzt ...
bester Film zum testen ist Sin City, einfach dabei die Augen bewegen, dabei entsteht ein richtiges Feuerwerk
cdx9933
Neuling
#25 erstellt: 03. Aug 2019, 14:20
Probier mal Geräte mit LED bzw. Laserlicht. Dabei entfällt in der Regel das Farbrad , da die Farben durch die Lichtquelle selbst erzeugt werde. Wenn dann noch eine Zwischenbildberechnung erfolgt, ist der
Regenbogeneffekt nach meinem Empfinden nicht mehr zu sehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLP Regenbogen-Effekt Horror?
gisbert993 am 25.06.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  10 Beiträge
"Regenbogen-Effekt" bei Zwischenbildberechung?
Heatvision am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  6 Beiträge
1080p DLP-Beamer mit geringem vertikalem Versatz
julian-w am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  6 Beiträge
Dlp Beamer und 3D ?
Thorsten233 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  4 Beiträge
Xiaomi Beamer Komischer Effekt
Lion_1972 am 01.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.08.2018  –  4 Beiträge
Neuer DLP-Beamer
andi2409 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  6 Beiträge
DLP Beamer reparatur
Raven6299 am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
"Bildachse-DLP-Beamer" Hilfe!
MonoMich am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  8 Beiträge
DLP Beamer 3000+ ? gesucht
Duncan_Idaho am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  17 Beiträge
Kaufberatung günstige DLP-Beamer
unterhaltungselektronikfan am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedRickdts
  • Gesamtzahl an Themen1.449.763
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.543

Hersteller in diesem Thread Widget schließen