Sanyo Z3 Bug?

+A -A
Autor
Beitrag
Säcklein
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2005, 15:07
Hallo

Habe oben erwähnten Beamer und einen HTPC als Zuspieler. Verbindung läuft über 15m DVI-HDMI von Al-Kabelshop. Vorgestern wollte ich mir einen DVD Film ansehen, was anfangs auch wunderbar klappte. Nach ca. 30min wurde das Bild schlagartig stark grünlich mit derben Fehlern. Der Film lief zwar normal weiter, aber der Profektor reagierte nicht mehr. Ich konnte weder ins Menü, noch konnte ich ihn ausschalten. Habe dann das HDMI Kabel rausgezogen und dann warf er mir ein Standbild raus, allerdings ohne Fehler. Der Z3 lies sich aber immer noch nicht ausschalten. Anschließend habe ich den Hauptschalter betätigt (ging leider nicht anders) und dann wieder eingeschaltet. Danach blitze die Lampe mehrmals auf und machte Geräusche als ob sie gleich durchbrennen würden. Das "Lamp Replace" Lämpchen leuchtete auf, worauf ich ihn gleich wieder ausgeschaltet hab. Nach ca. 10min versuchte ich einen Neustart und alles klappte wieder wie gewohnt. Keine Bildfehler mehr, Farben in Ordnung usw. Schon komisch, oder? Der Z3 hat ja erst 100h drauf?!

Schonmal ähnliches passiert?

mfg
Säcklein
FrankMaienschein
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jan 2005, 16:03
ja ahoi mal wieder,

abgesehen von dem Grüneffekt wurde mir dieser Fehler von meinem Händler (Grobi) ganz ähnlich im HDMI-Betrieb beschrieben, trifft aber scheinbar nur für Geräte mit altem Softwarestand zu.
Der Softwarestand (frag mich nicht nach der neuesten Release-Bezeichnung) ist offenbar eigens zur Behebung dieses Fehlers aktualisiert worden. Vielleicht mal ein Update beim Händler machen lassen !?

Frank


[Beitrag von FrankMaienschein am 19. Jan 2005, 16:05 bearbeitet]
Stress
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2005, 16:34

Säcklein schrieb:
....ca. 30min wurde das Bild schlagartig stark grünlich mit derben Fehlern. Der Film lief zwar normal weiter, aber der Profektor reagierte nicht mehr.

mfg
Säcklein


Hallo Säcklein,

lass Dir von Deinem Händler das Firmware-Update einspielen.
Der Fehler ist damit gehoben.
hajkoo
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2005, 18:31
In der vorletzten c't (Ausgabe 1/2005 glaube ich) wurde der Fehler auch schon beschrieben - mit 'nem wunderschönen Screenshot. Die aktuelle Software scheint aber i.O. zu sein.

so long...
Schoschi
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2005, 22:11
Hi,
kann mir jemand sagen, wie ich die aktuelle Version der Firmware meines Z3 herausbekomme und ob es nicht die Möglichkeit gibt, dieses update nicht selbst durchzuführen, dürfte ja eigentlich kein Problem sein und entspräche dem Stand der heutigen Technik.

greetings
Schoschi
Stress
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2005, 23:12

Schoschi schrieb:
Hi,
kann mir jemand sagen, wie ich die aktuelle Version der Firmware meines Z3 herausbekomme und ob es nicht die Möglichkeit gibt, dieses update nicht selbst durchzuführen, dürfte ja eigentlich kein Problem sein und entspräche dem Stand der heutigen Technik.

greetings
Schoschi


Die Software haben meines Wissens nur die Händler.
Auch kann man den Firmwarestand zur Zeit nicht abfragen.
Wann hast Du den Z3 denn bekommen??
Tuereintreter
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jan 2005, 04:32
Also ich merke ich bin hier Gold richtig ! Wollte schon einen eigenen Thread eröffnen.
Mein Z3 habe ich seit dem 18. Dezember 2004. Ich hatte ein Us-DVD geschaut (Highlander), als nach ca. einer Stunde der grüne Pixelsalat losging. Beim Ton gab es keine Fehler. Ich schrieb es trozdem der DVD zu und brachte sie dem Händler zurück. Der legte sie in einen DVD-Player und die Scheibe lief anstandslos durch - ohne Fehler. Das war aber vom DVD-Player über Componet1.
Über meinen PC via DVI -> HDMI sieht es ein wenig anders aus. Selten, eher ab und an gibt es Grafikfehler unter WinXP. Aber bei einem 3D Spiel hat man dauernd irgendwelche grünen Linien. Ich dachte zuerst meine betagte RadeOn9500 würde die Übeertaktung nicht vertragen, also nochmal alles runter auf normal und immer noch grüne Pixel.
Jetzt lese ich das hier. Dann brauch ich mich gar nicht mit meiner Grafikkarte abzumühen, wenn das ein Software Problem vom Z3 ist.

Wie sieht es aus mit HD DVDs ?
Habe Tomb Raider die Wiege des Lebens geschaut. Hammer Bild ! Bis auf das geruckel. Trotz Power Strip und 50Hz. Auch schon mal gehabt ? Ich schrieb das auch schon der Grafikkarte zu, jetzt weis ich aber nicht mehr so recht.
chappie
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Jan 2005, 10:33
türeintreter: ich denke, dass wir hier nicht das gleiche besprechen.

obiger fall beschreibt das einfrieren des bildes während der projektion und das der z3 sich nicht mehr bedienen lässt.

dein fall hört sich ja anders an.

dein fehler hört sich na problemen in der signalübertragung dvi an.

wenn du je nach auflösung grüne punkte oder striche im bild hast, dann kann das mit der kabellänge und qualität zu tun haben.

habe ich die fehlerbeschreibung richtig verstanden??

gruss
Schoschi
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2005, 13:45
Antwort an Stress:

Der Beamer ist seit einer Woche bei mir, Ser.-Nr. G4Y09095, vielleicht kann ein Sanyo-Vertrauter herausfinden, ab welcher Ser.-Nr. bereits eine neue Firmware aufgespielt ist.

Would be nice.

greetings
Schoschi


[Beitrag von Schoschi am 20. Jan 2005, 13:46 bearbeitet]
chappie
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Jan 2005, 13:57
hört sich nach der neuen firmware an. wie gesagt, dein beschriebenes problem scheint nicht mit der sw version zusammenzuhängen.


im übrigen kannst du die firmware version auch selber direkt am gerät abrufen:

drücke die tasten selevt input gleichzeitig. nach ca. 40 - 50 sekunden erscheint ein menü, wo 1.01 unten mittig stehen sollte.

gruss
Säcklein
Stammgast
#11 erstellt: 20. Jan 2005, 15:28
Hallo

Also ich habe meinen Z3 Mitte Dezember gekauft. Kann sein dass es eine ältere Version ist, da er lagernd war.

Bei mir lief der Film+Ton normal weiter. Nur der Projektor frierte ein und ließ sich nicht mehr bedienen. Das Bild war grünlich und total mit Fehlern. Es ist auch erst einmal vorgekommen. Liegt Ist das alles mit dem Firmware Update zu beseitigen?? Seit gestern habe ich den Samsung HD945 als DVD Player (geiles Gerät!), ebenfalls per HDMI. Mal sehen, ob das auch beim DVD Player passiert....

mfg
Säcklein
Tuereintreter
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jan 2005, 16:34
@chappie:
Mal jemand der ein wenig Ahnung hat. Mein "Fachhändler" weis noch nicht mal wo man die Firmware nachschaut oder die Betriebsstunden der Lampe.

Ja Du hat das mit den grünen Strichen/Punkten richtig verstanden. Mit Einfrieren hatte ich noch nix zu tun - Gott sei Dank. Die Fehlerpixel tauchen besonders bei hohen Schwarztönen auf. Mein Desktop Hintergrundbild ist davon sehr gebeutelt (Erde aus dem All fotographiert).
Am Kabel ? Ist ein 10m Oehlbach DVI-> HDMI. War nicht billig. Gibt es was besseres ? Ich habe extra darauf geachtet, das es keine Knicke über 90° mitmacht.
Surroundman
Inventar
#13 erstellt: 20. Jan 2005, 16:39
Bin zwar nicht Chappie aber vom gleichen "Verein".
Mit den Oehlbachkabeln (DVI-HDMI) ab 7,5 m Länge habe ich diese Fehler auch schon beobachtet. Wir haben seit Dezember entsprechende Kabel die bis 20m problemlos funktionieren, da sie entsprechend geschirmt sind und vernünftige HDMI Stecker haben, dazu sind sie auch deutlich günstiger als die Oehlbach.


[Beitrag von Surroundman am 20. Jan 2005, 16:39 bearbeitet]
Schoschi
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jan 2005, 23:05
Antwort an chappie:
Das Versionabfragen funktioniert, nach ca. 15-20 Sec. erscheint in Menügröße ein in 6 kleinere Rechtecke aufgeteiltes Rechteck mit folgender Beschriftung: Bben links: group 999, mitte oben :No., rechts oben: data 41, links unten: version, mitte unten:1.01, rechts unten: world.
Ist nun die Version 1.01 die neueste Version?

Allgemein:
Wegen des HDMI-Kabels, ich selbst betreibe den Z3 mit einem Billig-Kabel von eBay,10m lang, die Spielchen wie Knicke oder Längen dürften physikalisch keine Einwirkung haben, da ja digital, also Information da oder nicht, geht oder geht nicht.
Was mich nervt ist, daß der Z3 den HDMI-Anschluss nur erkennt, wenn ich den DVD-Player (DENON DVD 3910)einschalte, nachdem der Z3 komplett hochgefahren ist, ansonsten quittiert er das Umschalten auf HDMI mit einem grünen Bildschirm, der blinkt, auf Komponentenanschluss oder PC kann ich jederzeit umstellen, geht es den anderen genauso?

greetings
Schoschi
Tuereintreter
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jan 2005, 08:44
@Schoschi
Das Umschalt-Problem habe ich nicht. Manchmal muß ich von Hand umschalten, weil er es nicht immer gleich schnallt. Aber den DVD dafür anmachen muß ich nicht.

@Sorroundman
Wie lautet denn der Hersteller des Kabels wo besser sein soll ? Würde es mal gerne testen, und...
Während der Z3 in manchen Bildabschnitten gestochen scharf ist, ist er in anderen leicht verschwommen (die Betonung liegt auf leicht und ist nur über PC zu sehen, zum Beispiel während ich diese Zeilen schreibe). Drehe ich an der Schärfe, kehrt sich der Effekt um. Der zuvor scharfe Bildteil wird unscharf und der Unscharfe scharf. Ich verwende keine Trapezkorrektur. Projektor ist absolut im Senkel (Verzeihung bin halt vom Bau ).


[Beitrag von Tuereintreter am 21. Jan 2005, 08:46 bearbeitet]
FrankMaienschein
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Jan 2005, 12:17
tztztz, was es so alles an Problemen mit dem Z3 und dem Denon 1910 geben kann... ich bin davon bisher glücklicherweise verschont geblieben, obwohl ich genau dieselbe Konstellation betreibe.
Das Problem mit der HDMI-Erkennung hab ich nicht.
Das Kabel, welches Surroundman beschrieben hat, verwende ich in 10m Länge, und die Bildqualität ist , nachdem ich mir ein paar referenzverdächtige (Bildqualität) DVD's angeschaut habe, sehr gut, also mindestens so gut, wie ich sie bei verschiedenen Vorführungen des Z3 gesehen habe. Das einzige, was es gelegentlich an der Bildschärfe zu meckern gibt, ist abhängig von der Qualität der DVD's.
Bei "Fluch der Karibik" haben scharfe, kontraststarke Übergänge z.B. überraschend starke Doppelkonturen.
Wenn Du grundsätzlich einen deutlich unscharfen Bereich im Bild hast, der durch Fokussieren in einen anderen Bildbereich wandert, kann ich mir das nur so erklären, daß Du entweder eine unebene Leinwand hast, oder die Leinwand steht evtl. etwas zu schräg zum Projektor. Das müsste aber schon deswegen aufgefallen sein, weil Du dann ja wahrscheinlich eine ziemlich starke Trapezkorrektur vornehmen musstest.
chappie
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Jan 2005, 12:43
schochi: die 1.01 ist die richtige version.

die "spielchen" kabellänge haben sehr wohl einen einfluss. das hat auch nix mit digital = digital zu tun.

wobei es meistens eine kombination von kabellänge und steckerverarbeitung ist.

ich tippe bei dir auf das kabel.

gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo plv-z3 hdmi / dvi Denon 1910
vovo2002 am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  5 Beiträge
Signalprobleme 15m HDMI Kabel <--> Beamer
betzebub11 am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2017  –  9 Beiträge
Sanyo Z3 und DVD richtig anschließen
mlersch2107 am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  4 Beiträge
HDMI-Verbindung für Beamer 15m + Repeater+ ?
kronosD am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  4 Beiträge
HTPC als Beamer Zuspieler
amandus99 am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  24 Beiträge
Sanyo Beamer Z3
rot_dragon am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  43 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 + Denon 1910 kein Bild bei DVI
Helge33 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  8 Beiträge
Sanyo Z4 und HDMI
polymorpher am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  4 Beiträge
Projektor über VGA oder DVI?
Executer1166 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  12 Beiträge
Panasonic PTAE500E & HDMI/DVI
SEMIware am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedJulius02Keule
  • Gesamtzahl an Themen1.467.300
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.902.725

Hersteller in diesem Thread Widget schließen