Sony Röhrenbeamer

+A -A
Autor
Beitrag
schörgi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mai 2005, 20:08
Habe neulich von meine Onkel einen Beamer bekommen. Natürlich gleich montiert und einen eigenen Raum dafür eingerichtet. Nun möchte ich ihn endlich einmal perfekt einstellen, aber wie? Das Ding hat ca. 70 Schrauben zum Einstellen und das soll man alles mit dem eigenen Auge sehen? Gibt es zum Einstellen gewisse Testbilder die das Einstellen erleichtern? Außerdem welche modelle git es da bei Sony? (ich weiß nähmlich nicht um welches es sich handelt) Es steht "Super Bright" hinten drauf


[Beitrag von schörgi am 17. Mai 2005, 20:15 bearbeitet]
kitesailer
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2005, 20:19
moin moin,

da muß noch mehr drauf stehen (Typenbezeichnung)
schörgi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Mai 2005, 15:40
Hab aber nichts gefunden
Der Beamer arbeitet vollständig analog. Es gibt keine Menüs. Die gesamte Einstellung des Bildes muss man mit einem Schraubenzieher einstellen

Aber eigentlich gehts mir nicht ums Modell sondern um die Schärfe des Bildes: Es kommt mir nämlich so vor als ob sozusagen ein Schatten um z.B. die Buchstaben eines Textes wäre. Kann man das beheben?

Außerdem sieht man waagrechte Streifen wenn sich das Bild bewegt.


[Beitrag von schörgi am 19. Mai 2005, 16:03 bearbeitet]
zoppo
Stammgast
#4 erstellt: 19. Mai 2005, 20:00
Hallo schörgi..

Wenn dein Sony einen Eingang für Farbkomponenten hat(YUV oder RGB, bei den kleinen Baseband CRTs wohl eher RGB),
würde ich über diesen zumindest den DVD-Player laufen lassen.

Viele DVD-Player geben RGB über die Scartbuchse aus, du brauchst dann nur einen Adapter von Scart auf RGB/YUV.
Den für diese Übertragungsart nötigen Sync holt man sich normalerweise über eine normale Video-Strippe(gelbes Cinch) vom DVD-Player.

Über Video/S-Video ist das Bild üm einiges schlechter bzw für Großbild ungeeignet.

Gruß
zoppo
MaddogMcCree
Stammgast
#5 erstellt: 20. Mai 2005, 10:35
Ich bin mir sicher, dass das einer der VPH-10XXer ist.
Mit der Einstellung ist es in der Tat eine langwierige Sache, ich geh immer folgendermaßen vor:
Erst die G2s (nur wenn sie verstellt sind, ansonsten Finger weg!!)
Dann die Objektive mit dem ersten Testbild (kann man ja zwischen zweien Wählen, ich nehm das große her).
Dann mit dem Fadenkreuz-Testbild (beide Bilder liefert der CRT) jemeils zwei Röhren auf Deckung bringen, die andere ausschalten.
Typischerweise fange ich mit Rot-Grün an, dann Rot-Blau.
Danach noch die Feinheiten wie Konvergenz in den Ecken einstellen und nach ca. 2 Stunden sollte der CRT eingestellt sein.
schörgi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Mai 2005, 15:10
hi

Erst mal danke für die infos. Das Teil hat RGB in, Line in, Monitor out und "to VPR"
Gut. Mofür ist ein Monitor out vorhanden? Was ist VPR?
Das mit RGB lässt sich machen. Nur noch die Frage: Ist im VGA Kabel das RGB Signal auch drin?
Was ist ein G2? Ist das das Teil, bei dem man den Focus und die Leuchtkraft der farben einstellt?

Danach noch ein Problem: Die blaue Röhre zeigt trotz einstellen des focus und der Objektive leicht verschwommene Linien. Kann man das korrigieren?

mfg schörgi
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 20. Mai 2005, 19:15
Monitor out ist wahrscheinlich für einen überwachungsmonitor im kinobetrieb, falls der vorführer die Projektionsfläche nicht einsehen kann.

-VGA = RGB+2xSync

-G2 = Grid 2 = "Anfahrspannung der Röhren" (siehe hier)

-Nein

-Ja
MaddogMcCree
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mai 2005, 11:14
Die G2s stellen die Gitterspannung ein. (wie bei ner einfachen Triode). Du hast recht, dass man mit ihnen die Fokussierung und die "Leuchtkraft" einstellen kann.

Wie sehen denn die Linien der blauen Röhre aus? Sind die nur bei laufendem Gerät an, oder sind die in der Röhre? Könnte sein, dass du nen Fungus hast.
schörgi
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Mai 2005, 12:01
Die blaue Röhre ist sicherlich nicht defekt. Ich glaube,dass sie einfach zu stark leuchtet und daher z.B. um eine weiße Schrift eine leichte blaue umrahmung ist.
MaddogMcCree
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mai 2005, 10:08
Könnte aber auch sein, dass sie schlecht fokussiert.
schau doch mal bei abgeschaltetem Projektor mit ner Taschenlampe durchs Objektiv auf die Röhre, ob du irgendwelche Flecken oder trübe Stellen entdecken kannst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helligkeit einstellen
fluidblue am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  13 Beiträge
Trapez beim Beamer einstellen
Nightdreamsx am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  8 Beiträge
PT AE700E optimal einstellen
garv3 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  7 Beiträge
Richtiges Einstellen des TW700
Sunny4179 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  5 Beiträge
Einstellen von Sanyo PLV Z1
McFly am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  6 Beiträge
Sony VPH-1020 Einstellung Röhrenbeamer
andy2402 am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  2 Beiträge
Welche Auflösung an Ausgabegerät einstellen?
B-MW-323 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  9 Beiträge
Auflösungen einstellen?
Paradise am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  4 Beiträge
Acer5360BD richtig einstellen
waeller2801 am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  4 Beiträge
Benq pe7700 richtig einstellen
Christoph_Lipinski am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  120 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied#Yayo#
  • Gesamtzahl an Themen1.466.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.570

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen