Suche Beamer für nicht wirklich optimale Projektionsverhältnisse...

+A -A
Autor
Beitrag
All_ex
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mrz 2006, 19:56
Hallo,

Seit einiger Zeit lese ich in diesem Bereich des Forums schon mit. Nun ist es soweit: Ein Beamer soll her.

Leider sind meine Aufstellungsmöglichkeiten nicht das wahre und ich bin zwischen einigen Modellen hin und hergerissen...

Zu meinem Raum: ( Habe leider keine Digicam )
Projeziert werden soll über eine Distanz von 2,40m. Für die Leinwand hätte ich eine Breite 150 cm -170cm ( 16:9 ) angedacht. Mit der Leinwand"art" bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber es wird vermutlich eine Rahmenleinwand, die vor jeder Benutzung auf den Schreibtisch ( Höhe 75 cm ), über den projeziert werden soll, gestellt wird.
Der Raum kann komplett abgedunkelt werden.
Der Sitzabstand beträgt leider max. 2,30m.
Der Beamer kann nur oben unter der Decke in einem Regal untergebracht werden ( in ca. 2m Höhe, nach hinten zur Wand nur ca. 35 cm, nach oben ist 38 cm Luft ).

Nun aber zu meinem ( leider zahlreichen ) Problemen:

Für alles zusammen ist ein Budget von maximal 2500 E verfügbar. Darin enthalten sollte sein: Beamer + Leinwand + Verkabelung + evtl. DVD-Player.

Für den Beamer hätte ich dabei ca. 1400-1700 E eingeplant.

Infolge dessen habe ich folgende Beamer vorgemerkt:

- Sanyo PLV-Z4 ( ca. 1450 E )
- Pana PA-900 ( auch um den Dreh, ein bisschen mehr )
- MT 700 ( Baugleich zum Benq P7800, aber billiger )

Mitlerweile soll es ja auch schon ein paar LED Beamer geben ? Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht ? Ist die Auflösung ausreichend ( 1280 auf 7xx ) ?

Frage vor allem zu den Beamern:
Sind diese Beamer bei mir überhaupt einsetzbar ?
( Fliegengitter, Zoom, Lensshift?, Platz )
Wegen des Preises und des "Blasebalgs" wäre der Z4 momentan mein Favourit...

Wenn mit DVD-Player, dann würde es der Denon 1920 werden.
Wobei ich hier schon vor einem großen Problem stehe:
Mein AV-Receiver hat nur einen analogen Multichannel-eingang.

An diesem ist mein Rechner zum PC-spielen angeschlossen. Das lösen des Problems mit 3 Stereoumschaltern lohnt vom Preis her nicht, und ist ausserdem sehr unkomfortabel
Auf der einen Seite will ich endlich in SACD genuss kommen ( geht ja nur analog - mein AVR ist kein Denon ) auf der anderen Seite, will ich weiterhin 5.1 Sound bei PC-Games geniessen.

Welche Anschlussvariante würdet ihr vorziehen ?

Möglichkeit 1:
Der DVD-Player wird hoch zum Beamer gestellt ( für meine FB kein Prob ).

Vorteil: HDMI verbindung nicht mal einen Meter. Beipackkabel reicht. Preis akzeptabel. Chinchkabel sind nicht alzu teuer...
Nachteil: Tonverbindung muss durchs ganze Zimmer verlegt werden - 1 Chinchkabel für die coaxiale + 6 Kabel für die analogen ausgange müssen zum Receiver gelegt werden.
Die Kabel müssen leider alle an den Wänden verlegt werden, d.h. Entfernung zwischen DVDP und AVR ca. 14 m Kabelstrecke.
Um weiterhin in PC-Spielegenuss zu kommen muss ich mir noch ein http://www.creative....ory=16&product=14191
besorgen. Nochmal 80-90 E + weitere Coaxverbindung zum AVR.

Möglichkeit 2:
Der DVD-Player steht beim AVR.
Vorteil: Tonverbindungswege klein. Brauche trotzdem einen Creative LiveDTS Encoder...
Nachtei: 14m HDMI kabel. --> Extrem teuer + störanfällig.

Möglichkeit 3:
PC dient als Zuspieler:
Vorteile: Kein DVDP nötig. Keine weiteren Audioverbindungen erforderlich.
- Mein PC "frisst" wirklich jede DVD problemlos.
Nachteil: Weiterhin keine SACD- Abspielmöglickeit. Habe mittlerweile ca. 15 Stück. ( Lohnt sich der Sprung von CD zu SACD ? ) Bildqualität ( wird hier Qualität verschenkt ? ). evtl. Problem bei Einstellung/Konfiguration des Beamers/PC's.
"Hardwareunverträglichkeit".

Eine letzte Frage noch:
Kennt jemand in der Gegend Stuttgart einen Händler, der faire Preise hat und im Ernstfall auch "kulant" ist ?

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir den ein oder anderen Rat zu meinem Problem geben könntet...

Mfg Alex


[Beitrag von All_ex am 14. Mrz 2006, 19:59 bearbeitet]
ch.weber
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2006, 21:55
Huiui... viele Fragen, mal sehen, ob ich bei ein paar helfen kann.

Deine Raumgeometrie ist kein grosses Problem. 170 cm Bildbreite bei 240 cm Projektionsabstand schaffen praktisch alle von Dir genannten Heimkinobeamer. Trapezausgleich und Lensshift für schräge Projektion haben auch alle. Der Aufstellort ist nach hinten und oben ok, aber achte darauf, daß viele Beamer an der Seite Kühlluft ansaugen und nach vorne ausblasen, es muss also auch seitlich und nach vorne ausreichend Platz sein.

Zu den Beamern: Der Z4 und der AE900 sind ausgereifte LCD-Geräte. Der Z4 hat bei der Bildschärfe die Nase vorn und hat den "Blasebalg", der Pana hat ein 2x-Zoom, garantiert kein sichtbares Fliegengitter (dafür wirkt das Bild etwas weichgezeichnet) und kann RGB über SCART. Den MT700 kenn ich leider nicht gut genug.
Schau Dir die Geräte bei einem guten Fachhändler an und nimm das, bei dem Dir das Bild am besten gefällt.

LED-Beamer: Vergiss es. Die Dinger sind noch so lichtschwach, daß mehr als 80-100 cm Bilddiagonale auch in stockdunklen Räumen nichts taugen. Reden wir in 5 Jahren nochmal drüber.

Was Deine angegebenen Verkabelungsmöglichkeiten betrifft: Ich würde #1 bevorzugen.

#2 hat das Problem mit 14 Meter HDMI-Kabel, das geht schon, aber das sollte dann ein besseres Kabel sein, und das kostet auch 180-250 EUR und ist ein daumendicker Prügel, der erstmal verlegt sein will.

Bei #3 hab ich das Problem, daß ich PCs im Heimkino noch nicht für ausgereift halte. Sofern man nicht einen Heidenaufwand treibt sind die Dinger laut, schlecht bedienbar, brauchen lang zum starten und stürzen gerne mal ab. Die analogen Outputs vieler Grafikkarten sind richtig schlecht oder die Treiber unterstützen die native Auflösung des Beamers nicht, HDMI-Out gibts noch gar nicht und mit DVI gibts Probleme bei 14 Meter Kabel. Vorteil ist eindeutig die Unterstützung fast aller Videoformate.

SACD vs. CD: IMHO hört man den Vorteil der SACD nur auf entsprechend hochwertigen Anlagen. Ob Du so eine hast, musst Du selbst beurteilen.


[Beitrag von ch.weber am 14. Mrz 2006, 21:56 bearbeitet]
All_ex
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2006, 10:29
Habe mir jetzt einige Beamer angeschaut. Am besten gefallen hat mir der BenQ PE7700. An 2ter Stelle stand der Sanyo 4 ( auch sehr scharfes Bild ) Pana und Epson konnten mich nicht überzeugen ( unschärfer )...

Leider habe ich aber auch von den zahlreichen Lampenproblemen mit dem PE7700 gehört. Sind diese mit aktuellstem Update ( und neuen Lampen )nun endlich geschichte ?

Weis jemand, welches das neuste Update ist ? ( Versionsnummer )
Ist der Preis von 2250 E für ein Gerät mit 10h ( Vorführgerät ) fair ?

Mfg Alex
LEONE
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2006, 09:42
Hi ,
wegen dem Abstand usw. gibt es bei www.sanyo.de einen tollen " Entfernungsrechner " wo Du Abstand,Höhe,Winkel,Bildgrösse usw. perfekt ausrechnen kannst.
http://www.sanyo.de/lenscalculator/tool.asp
Das stimmt sicher für den Z4 .
Ich habe selbst so ein Gerät und denke Du solltest
damit keine Probleme haben.
PS:
Ich habe den Z4 auch gewählt weil das Gerät in dieser
Preisklasse den leisesten Lüfter in ECO-Mode hat.
Bei Deiner Raumgrösse ist dies sicher auch ein wichtiger
Faktor wenn Du nicht grad Filme mit brachialer Tonlautstärke anschaust.
Gruss ...
Kater10000
Stammgast
#5 erstellt: 04. Apr 2006, 10:34

All_ex schrieb:
Habe mir jetzt einige Beamer angeschaut. Am besten gefallen hat mir der BenQ PE7700. An 2ter Stelle stand der Sanyo 4 ( auch sehr scharfes Bild ) Pana und Epson konnten mich nicht überzeugen ( unschärfer )...

Leider habe ich aber auch von den zahlreichen Lampenproblemen mit dem PE7700 gehört. Sind diese mit aktuellstem Update ( und neuen Lampen )nun endlich geschichte ?

Weis jemand, welches das neuste Update ist ? ( Versionsnummer )
Ist der Preis von 2250 E für ein Gerät mit 10h ( Vorführgerät ) fair ?

Mfg Alex


Hi Alex,

wenn der PE7700 die Firmware 0.48 - A00 aufgespielt hat,
ist das Lampenproblem tatsächlich Geschischte.
Der Preis für einen PE7700 wenn auch nur mit 10h ist zu teuer.
Bei 10h ist der mindestens schon 100x eingeschaltet worden,
was auch nicht so prickelnd für einen Beamer ist.

Ich habe für den PE7700 bei Mediastar als Bundle, incl.
einer guten 240cm Rolloleinwand,
einem 10m HDMI-Kabel,
einem speziellen Deckenhalter
und 1000 Std. Garantie auf die Lampe
"nur" 2449.-Euro gezahlt.

Da sind meines erachtens die 2.250.- Euro für den
gebrauchten zu viel. Dafür bekommste den als Gerät
alleine, überall neu zu kaufen ( MediaMarkt-Online, etc. )

Gruß
hans


[Beitrag von Kater10000 am 04. Apr 2006, 10:34 bearbeitet]
All_ex
Stammgast
#6 erstellt: 04. Apr 2006, 13:03
Habe das Gerät in der Zwischenzeit mit 1000h Lampengarantie und 15m HDMI Kabel zum Preis von 2250E mit neuer Lampe erstanden. Die Aktuellste Firmware ist auch aufgespielt.

Der Beamer macht ein Superbild. Ich verwende eine insg 36E "teuere" Selbstbaurahmenleinwand. Im Vergleich zu 10 x( und mehr ) so teueren Leinwänden sehe ich nur bei einem Sitzabstand unter 1 m ( in der Praxis absulut unbedeutend ) marginalste Bildqualitätsunterschiede
Im Vergleich zu unserem LCD-Fernseher und zu anderen LCD-Beamer liefert der PE 7700 ein irrsinnig guten Schwarzwert, einen sehr guten Kontrast und auf Wunsch auch sehr kräftige Farben. Dagegen sieht mein 19" Röhrenmonitor wirklich alt aus *freu*.

Wenn ich noch das "V-sync Problem" ( Ist das das "Tearing" ? Eine Art Balken läuft immer wieder von oben nach unten durch das Bild ) in den Griff bekomme, das vor allem bei horizontalen Kameraschwenks und sehr schnellen Filmscenen stört, bin ich 100% zufrieden mit meiner Investition

Das angeratene ändern der Bildwiederholfrequenz auf 48 bzw 72 HZ mit Powerstrip zeigte leider keinen Effekt

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
optimale beamer kalibrierung
AnimaLEarL am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge
Optimale Einstellung Panasonic AT5000E
negrolux am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  4 Beiträge
suche optimale einstellung für h5360
patrick12 am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  3 Beiträge
Optimale Bildeinstellung für BENQ 8720 ?
LÖWE2005 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  3 Beiträge
Infocus X1-Optimale Kalibrierung
SHAKA_RE am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  2 Beiträge
Optimale Einstellungen für VPL-VW60 ?
ToKaMiLiAn am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  3 Beiträge
Optimale Einstellungen BenQ W6000?
Kappe85 am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  5 Beiträge
Optimale Video Verbindung zu X1 Beamer
satman am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  18 Beiträge
Optimale Einstellungen - Benq W1080ST
Klangstruktur am 25.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  3 Beiträge
Optimale Bildeinstellung Optoma UHL55
m007meyer am 02.03.2020  –  Letzte Antwort am 02.03.2020  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.646 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDomero212
  • Gesamtzahl an Themen1.467.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.355

Hersteller in diesem Thread Widget schließen