Beamer gesucht mit HDMI, 4,3m diagonale bei 4,5 m entfernung

+A -A
Autor
Beitrag
b2style
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mai 2006, 19:17
hi,

ich suche einen Beamer mit einer HDMI Schnittstelle (HDMI 1.3 wenn dies schon verfügbar ist und HDCP unterstützt).

Das Bild sollte mindestens 3,6m breit und gut 2m hoch sein (Diagonale 4,1m) bei einer Entfernung von 4,5m von der Wand zum Beamer.

Preisliche Vorstllung liegt bei 2000€ - 2700€.

MFG

b2style

edit:// nach möglichkeit sollte man die Helligkeit einstellen, da der Beamer zu Präsentationen sowie Heimkino benutzt werden soll.


[Beitrag von b2style am 15. Mai 2006, 21:12 bearbeitet]
Signature
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2006, 08:23

Das Bild sollte mindestens 3,6m breit und gut 2m hoch sein (Diagonale 4,1m) bei einer Entfernung von 4,5m von der Wand zum Beamer.

Hi,
Mit Diagonalen zu rechnen macht hier keinen Sinn. Du mußt bei Deinen Berechnungen von der max. Bildbreite und dem max. darstellbaren Filmformat ausgehen: z.B. 2,40:1 bei 3,6m.

Mir ist kein Proki bekannt, der bei 4,5m Abstand zur LW ein so großes Bild an die Wand werfen kann. Die gewünschten Abstände wirst Du IMO nur mit einer zusätzlichen anamorphotischen Linse erreichen können. Die kostet aber ca. 1200 EUR extra. Der Beamer darf also max. 1500 EUR kosten. Da Du aufgrund der großen Projektionsfläche einen DLP nehmen solltest wird das preislich eng. Alternative: Ein Anamorphot aus China, der für ca. $300 + Versand zu haben ist. Hier im Forum findest Du dazu einen Thread.

[NACHTRAG]
Der Anamorphot eignet sich bei Projektoren mit 16:9-Panel ausschließlich für Filme im Scope-Format (z.B. 2,35:1). 16:9-Projektionen (1,78:1) werden ohne Anamorphot projeziert und sind 1/3 schmäler.

Mein Vorschlag: Mitsubishi HC3000 + China-Anamorphot. Alternative: HD4000 + China-Anamorphot. Bedenke: 4:3- oder 16:9-Präsentationen wirst Du bei dem geringen Abstand aber nicht so breit wie gewünscht projezieren können - nur Scope-Filme.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 16. Mai 2006, 08:42 bearbeitet]
b2style
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mai 2006, 12:45
ok, vielen dank für deine Antwort.

Ich habe gestern eine Antwort von Panasonic zu dem PT-AE900E bekommen.


Bei einem Abstand von 4,50 können Sie ein Bild von 0,90m x 1,60m bis max. 1,80m
x 3,20m erreichen.


verschlechtert sich das Bild denn bei der Größe, wenn ich max. 1,80m
x 3,20m einstelle?
Signature
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2006, 13:04
Naja - Du sitzt hat recht nah dran - also toll ist das wirklich nicht.

Wenn Kino Dein Ding ist habe ich Dir ja einen Tipp gegeben. Das bezieht sich aber auf eine 21:9-LW und nicht 16:9. Wenn Präsentationen im Vordergrund stehen wirst Du über die 3,20m nicht hinauskommen.

[NACHTRAG]
Wenn Du auf einer großen Bildwand projezieren willst würde ich keinen LCD-Projektor (der Pana 900 ist einer) nehmen. Dafür sind die nicht ausgelegt. Du tust Dir damit wirklich keinen Gefallen.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 17. Mai 2006, 13:10 bearbeitet]
DJSA
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mai 2006, 07:30
hi
sowei ich weiss schaft der Z4 die diagonale die du brauchst aber nur in 16:9 format.
bei mir mache ich aus 5,6 meter 5 meter diagonale.
und das bild ist noch ganz gut.
zoppo
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mai 2006, 08:19
Tach auch.

@b2style
Einen Heimkinoprojektor kannst du bei deinen Vorstellungen
zur Bildgröße eigentlich vergessen.
Da brauchst du schon eher eine richtige Präsentationslichtkanone.


BTW:Ein Z4 bei 5m Diagonale und das "Bild ist noch ganz gut".


Gruß,
zoppo
Norbarde
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2006, 10:48

bei mir mache ich aus 5,6 meter 5 meter diagonale.
und das bild ist noch ganz gut.


@DJSA: Das war n Scherz, oder?

Gruß,
Norbarde
Signature
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2006, 11:18

Norbarde schrieb:

bei mir mache ich aus 5,6 meter 5 meter diagonale.
und das bild ist noch ganz gut.


@DJSA: Das war n Scherz, oder?

Gruß,
Norbarde


Nicht wenn er 8-10m weit von der LW entfernt sitzt. Trotzdem könnte das Bild etwas dunkel werden.
Norbarde
Stammgast
#9 erstellt: 23. Mai 2006, 20:08
Ah dann ist ja gut. Ich war schon am überlegen, ob ich meine Leinwandbreite um 40cm zwecks Lichtoutput verkleiner, aber dann hats sich ja erledigt . Meinst Du ich könnte mit nem Z4 ein kleines Kino in der Ortschaft aufmachen?
DJSA
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Mai 2006, 09:01
verstehe nicht was ihr alle gegen den z4 habt?
oder grundsätzlich gegen kino??
für mich ist es so je grösser das bild desto mehr kino ist das. und ich stehe mehr auf GROSSSS ihr könnt ja eure filme auf dem handy display gucken .
Signature
Inventar
#11 erstellt: 26. Mai 2006, 09:25

DJSA schrieb:
verstehe nicht was ihr alle gegen den z4 habt?
oder grundsätzlich gegen kino??
für mich ist es so je grösser das bild desto mehr kino ist das. und ich stehe mehr auf GROSSSS ihr könnt ja eure filme auf dem handy display gucken . :KR

Gegen den Z4 hat sicherlich niemand etwas und auch nicht gegen Kino. Aber der Z4 ist ein - wenn auch sehr guter - Einsteigerprojektor, der nicht für große Bildwände ausgelegt ist. Natürlich kannst Du mit dem Z4 auf 5m breite Bildwände projezieren aber eben nur auf Kosten der Bildqualität. Empfehlen kann man soetwas nicht.

Gruß
- sig -
Norbarde
Stammgast
#12 erstellt: 26. Mai 2006, 09:28
@DJSA:
Den Z4 finde ich sogar ganz gut, vor allem für RBE-Epileptiker. Dann hätt ich mir auch einen gegönnt.

Aber sag doch mal an wieweit Du wegsitzt. Außerdem müsste das Bild bei der größe helligkeitstechnisch gnadenlos absaufen. Die Lichtleistung nimmt nunmal relativ zur Leinwandgröße ab.

Und Nein, GROOOSSSS ist objektiv betrachtet nicht gleichzusetzen mit mehr Kino.

Wenn Du uns nur verkackeiern willst dann steh dazu, dann kann ich mir wenigstens die Mühe sparen darauf zu antworten.


[Beitrag von Norbarde am 26. Mai 2006, 09:31 bearbeitet]
Signature
Inventar
#13 erstellt: 26. Mai 2006, 09:43
Also das "GROOOSSSS" kann ich in etwa nachvollziehen. Ich stehe auch auf große Bildwände aber der dafür eingesetzte Proki sollte sowas halt vernünftig können...
Norbarde
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2006, 09:48
Beim Sony Qualia (dem diggen) hätte ich ja auch keine Bedenken, aber mit ner 150 Watt UHP Lampe, die 3LCD-Panels mit Licht versorgen muss???

Gruß,
Norbarde


[Beitrag von Norbarde am 26. Mai 2006, 09:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer Entfernung
Sundance2002 am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  7 Beiträge
Beamer Projekt 450cm Diagonale - möglich?
HaHa am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  15 Beiträge
Beamer für kleine Entfernung gesucht
snidi am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  3 Beiträge
Beamer für 10m Entfernung gesucht
MikeRoxx am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  28 Beiträge
Welchen Beamer für 4m Entfernung?
sierra am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  12 Beiträge
Beamer mit großem Bild bei geringer Entfernung
willi_jan9393 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung Beamer + Leinwand /Diagonale?
tuscha108 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  3 Beiträge
Entfernung 4,40 m - Wandbreite 1,80 m Lösung?
Emsch79 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  13 Beiträge
5-6 m abstand diagonale 4 meter mit epson 2900
ThorstenAniceto am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  18 Beiträge
Welche Entfernung schafft wireless HDMI beim Epson TW-6600W?
Twinbrother am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedkdkd
  • Gesamtzahl an Themen1.466.595
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.316

Hersteller in diesem Thread Widget schließen