Sony VW50 Einstellungen

+A -A
Autor
Beitrag
VonThoma
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2006, 13:40
Hallo Leute,

habe gestern meinen VW10 mit dem VW50 ausgetauscht, hat zwar alles gepasst, jedoch die Objektiveinstellung ist eine Katastrophe ... ich bekomme das Bild nicht 100%ig scharf.
Wieso, weil dieser idiotisch automatische Motor so ungenau ist, dass es immer um ein wenig zuviel, bzw. zuwenig ist.

Habe alleine 2 Stunden benötigt um die horizopntal/vertikal Einstellung des Bildes hinzubekommen, jedoch bei der Schärfe funktioniert dies nicht so richtig, da bei der Einstellung der Linse, der Projektor immer in dieses idiotische grüne Testbild wechselt, dort ist jedoch das Bild in "verschiedenen" Positionen scharf (liegen zwar alle sehr knapp zusammen) , wenn es dann zur normalen Anzeige zurückwechselt, ist es dann doch nicht richtig scharf.

Gibt es die Möglichkeit, dies GENAUER einzustellen, bzw. dies wie beim VW10 manuell zu machen.
Der Motor ist eine Frechheit, ist nichteinmal ein Schrittmotor. Wohl ein Scherz bei Listenpreis 5000.-

Danke
Wolf352
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2006, 18:21
Hi,

Du meinst mit VW50 und UVP 5000 Euro jetzt den Pearl oder?

Dann nimm einfach die regler am proki selbst, kurz antippen und das Bild ändert sich nur minimal.
Damit solltest du es in 2 Minuten anstatt 2 Stunden hinbekommen.
Geht übrigend auch bei der FB, das kurze Antippen.
mike_digital
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Nov 2006, 02:56

VonThoma schrieb:
...dort ist jedoch das Bild in "verschiedenen" Positionen scharf (liegen zwar alle sehr knapp zusammen) , wenn es dann zur normalen Anzeige zurückwechselt, ist es dann doch nicht richtig scharf.

--> also bei mir war die fokussierung auch ziemlich heikel! die einstellung via fernbedienung ist verbesserungswürdig. hat ne ordentliche verzögerung....und da soll man "perfekt" fokussieren können, tss, tss,tss

von welcher quelle schaust du denn "nach" dem fokussieren ?
sd-material (dvd, tv,...)? oder hd-material ?

beim sd material gucken musste ich bei meinem sony alle register ziehen um ein halbwegs scharfes bild zu bekommen! dabei hab ich noch einen scaler vorgeschaltet, der auch noch einige einstellungen die bildschärfe betreffend zulässt.

bei hd material hingegen habe ich, nach dem fokussieren via des grünen rasters, ein IMHO perfektes bild !
--> also so wie ich mir das vorstelle, kann es bei deinem sony einfach am unzureichenden sd material liegen, das du deiner perle zuspielst...dieser beamer ist halt mit 1080 vertikalen linien heillos unterfordert wenn man ihn mit sd material füttert. das upscaling ist nicht gerade berühmt. im vergleich hab ich mir nen sim2 h35 (720p, dlp) angeschaut. bei der herr der ringe-dvd zeigte dieser beamer ein besseres, schärferes bild als die perle. (ist nat. ein subjektiver vergleich, da man diese 2 beamer nicht wirklich vergleichen sollte)

gruß,

mike

p.s.: auch deine leinwandgrösse ist ein kritischer punkt in sachen "schärfe"! ich hab mir ne 250er gekauft und muss sagen, dass es eine 225er oder sogar ne 200er auch getan hätte, da die pixelgrösse dann etwas kleiner gewesen wäre.
dennoch, bei hd material blieb mir der mund offen...


[Beitrag von mike_digital am 12. Nov 2006, 03:08 bearbeitet]
VonThoma
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Nov 2006, 16:19
Danke für die Antworten,

nun nach dem ersten Wochenende mit meinem Sony CPL-VW50 SXRD, bin ich auch selber zur Ansicht gekommen, dass das Gerät Probleme hat mit Matreial, welches weniger als 1080i ist. Da PAL und DVD Bildmaterial, sogar teilweise unschärfer ist als auf meinem alten Sony CPL-VW10HT

HDTV 1080i über Sat (HDMI) ist dagegen schärfer.(Schwarzwerte natürlich nicht vergleichbar)

Wie es scheint hat mein DVI -> HDMI Kabel für den Computer ein Problem, wieso ich dort kein wirklich scharfes Bild zustande bekomme.

Werde mir mal ein neues besorgen müssen.

Tja wegen PAL/DVD würde ich dann wohl auch einen Scaler benötigen ...
Wolf352
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2006, 19:58

Tja wegen PAL/DVD würde ich dann wohl auch einen Scaler benötigen ...


oder einen Denon 3930, wenns Standalone DVD sein darf.
leistet bei mir erstaunliche Dienste am Pearl.
Starwash
Stammgast
#6 erstellt: 19. Nov 2006, 23:05
würde mich mal gerne hier anklinken...

Habe am Wochenende auch versucht meinen Pearl via HTPC zu befeuern, allerdings klappt bei mir die Verbindung vom PC (GT 6600 DVI - Adapter auf HDMI) zum Beamer nicht. Ich kriege nur ein blaues Bild und im PC wird der Sony nicht einmal als Monitor erkannt.

Was mache ich falsch?

Gruß
Starwash
Starwash
Stammgast
#7 erstellt: 22. Nov 2006, 01:20
hat sich erledigt...
VonThoma
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Nov 2006, 15:30
Hi Leute,

habe mir nun neue Kabel besorgt, jedoch nicht aus dem Highendbereich sondern einfach Vivianco (oder so ähnlich) um 29.- das Stück (jeweils 2m, leider gab es keine kürzeren)

1x HDMI -> HDMI für den Humax PR1000
1x DVI -> HDMI für den PC (7900 GS Graka)


Beide Geräte waren vorher schon mit den mitgelieferten Kabeln vom Humax, bzw DVI Kabel von 7900GS und einen teuren (hatte vor zwei Jahren 50.-) DVI-HDMI Adapter angeschlossen.

Kurz rein subjektiv sind BEIDE Bilder besser geworden.

Eigenartig war, dass der Projektor den PC nicht gleich erkannt hatte ? (So wie bei dem Posting davor) Jedoch bei der DVI Kabel + Adapter Variante hat der Projektor sofort angesprochen und sogar als Monitor dann am PC den VW50 eingetragen ?????? Wie das, da ich nirgends eine INF dafür finden konnte.

So und jetzt kommt es, mit der reinen Kabel Version (besseres Bild) schreibt der PC aber bei Monitor Standardmonitor hin, aber die richtigen Auflösungen habe ich trotzdem also rauf bis 1980x1080

Da ich jedoch eine 4:3 Leinwand habe füllt nur die 1400x1050 (??? Wieso nicht eine mit xxx x 1080) Auflösung diese komplett aus (Nicht die 1280x1024. Bei 1980x1080 wird nur ein Teil verwendet und oben und unten ist es schwarz, was ja logisch ist.


Okay hat wer die INF für den PC ? wo ich auch eine Auflösung von xxx x 1080 einstellen kann. (Sollte Powerstrip (PC Software) können, wenn man die Werte vom Projektor eingibt, oder ?)

Also meine Frage, kann wer eine brauchbare INF für PC hier rein stellen, wo 1080 Pixel Höhe ausgenutzt wird, bei einem 4:3 Verhältnis, sollte also 1440x1080 sein und keine 1400x1050 ist ja schwachsinnig, da der Projektor trotzdem die komplette HÖHE dabei verwendet.

Irgendjemadn eine Lösung ?

Danke


PS: Ach ja , eigenartigerweise ist das Bild vom HUMAX mit 1080i Signal öfter besser (wenn wirklich ein 1080i Bildmaterial verwendet wird) als ein reines 1980x1080 Bild am PC (Habe mir diverse Trailers von Apple mit angeblich 1980x1080 Pixel runtergeladen und mit Quicktime abgespielt) und diese mit den HD Trailer am Sat verglichen, welche irgendwie lebendiger wirken. Auch habe ich am PC viel Stärker den Effekt, ich glaube heisst RAUSCHEN, wenn man zum Beispiel eine aufgehende Sonne hat und die helligkeitsringe sieht, dann sind die Übergänge matt. Also dieser Effekt ritt am PC viel öfter auf, trotz 1980 Material.

Weiters auch einen 1980x1080 Pixel Animationsfilm "Elephant Dreams" , dieser schaut zwar recht gut aus, aber hat natürlich nicht soviele Informationen wie ein reales Bild, den habe ich mit VCL Software abgespielt.

Und bald habe ich einen 30Gbyte grossen 1080p Film zum Testen :-) und schaue mir diesen dann mit VCL an.
Bin gespannt wie dann das Bild im Vergleich zur DVD Version aussieht.
tschindler
Neuling
#9 erstellt: 09. Jul 2007, 22:56
Hallo zusammen,

bin auch ein VW10 und nun ein HS50 User. Nun kam mir der Gedanke auf den VW50 "upzudaten".

Neben der Video-Projektion ist für mich aber auch die Computerbilddaten-Projektion wichtig. Dabei kommt es mir auf die Möglichkeit an, das das Computerbild 1:1 projeziert wird, also pixelgenau und OHNE durch einen "Videoverbessungsteil" geleitet zu werden. Es erscheint also "scharf" und ggf. kann man deswegen einzelne Pixel erkennen. Für Video wäre das nachteilig, aber zum lesen von Schrift (z.B. EXCEL oder Browser etc.) ist es besser. Es ist klar das man dies nur erreichen kann, wenn man den Projektor mit seiner Panelauflösung ansteuert. Im Falle des VW50 wären das also 1920 x 1080 Pixel..

Beim VW10 war es die XGA Auflösung 1024x768 die ein solches, von mir gewünschtes Ergebnis brachte. Im Falle des HS50 war es eine Auflösung von 1280x720 Pixeln; jeweils über den 15PIN HD Eingang angelegt.

Aus Neugier habe ich den HS50 mal über HDMI (DVI->HDMI Kabel 3m) mit dem PC beschickt. Es funktioniert, aber das Bild war nicht scharf, sondern eher matschig oder sehr weich gezeichnet... Es gab aber keine aufblitzenden Pixel als Indikator für eine schlechte Verbindung.

Nun habe ich mir das Handbuch als PDF von SONY geladen und durchgeschaut. Ergebnis ist, das man ein Computersignal von 1920x1080 Pixeln Auflösung NUR über HDMI einspeisen kann - und da ist mir natürlich sofort meine negative Erfahrung mit dem HS50 eingefallen...

Ich hoffe ein mitlesender VPL-VW50 Besitzer kann anhand meiner o.g. Schilderung nachvollziehen, worauf es mir ankommt. Und mir aus Erfahrung sagen, ob die von mir gewünschte Computerbild-Darstellung mit dem VW50 erreichbar ist ?

Das wäre wirklich sehr nett !!!!

herzliche Grüsse

Thomas


PS: Mir ist bewusst, das SONY beim HS50 den 1280x720 Mode über HDMI Input lt. Handbuch nicht freigegeben hat...
RabbitOne
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jul 2007, 08:50
Tach auch...

...über DVI/HDMI unterstütz der Pearl nur Auflösungen die HD/PAL/NTSC kompatibel sind. Für PC Auflösungen muss der VGA Eingang benutzt werden,

Warum allerdings bei einem so genialem Gerät eine 4:3 Leinwand benutz wird enzieht sich meinem Verständnis...
Blitzparker
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Jul 2007, 22:16

RabbitOne schrieb:
Tach auch...

...über DVI/HDMI unterstütz der Pearl nur Auflösungen die HD/PAL/NTSC kompatibel sind. Für PC Auflösungen muss der VGA Eingang benutzt werden,



Hallo RabbitOne,

bist du dir mit den PC-Auflösungen ganz sicher?
Auch ich wollte mir in naher Zukunft einen Pearl oder seinen Nachfolger anschaffen. Ich möchte nur ein HDMI-Kabel vom HTPC zum Pearl verwenden, aber auch mal Spiele und Programme verwenden, welche nur Auflösungen von 800x600, 1024x768 oder 1280x1024 unterstützen.

Weil mein vorheriger Favorit, der JVC HD1, definitiv nicht dazu in der Lage ist, diese Auflösungen über HDMI darzustellen, habe ich mir den Pearl etwas näher angeschaut und das Handbuch online gelesen.
Laut Handbuch kann der Pearl die oben aufgeführten sowie 640x480 und einige andere Auflösungen mit ~60Hz über HDMI darstellen!
Ich hoffe die Angaben im Handbuch sind korrekt und du irrst mit deiner Aussage!?!?

Gruß,
Blitzparker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Sony PEARL (VPL VW50)
kai1234 am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  5 Beiträge
Sony VPL VW50 oder VW60
Jedi_Georg am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht Sony VPL-VW50 ?
the_hurrican am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Sony VW50 Image Director Problem
DR_Speed am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  5 Beiträge
SONY SXRD-Beamer VPL-VW50 gegen VPL-HW10
ottogustav am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  6 Beiträge
Frage zum Sony VPL-VW50
avoda am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  2 Beiträge
3D Beamer Bild Einstellung
HifiFreund87 am 30.04.2019  –  Letzte Antwort am 01.05.2019  –  3 Beiträge
Haltbarkeit der Sony VPL VW50 oder VW60
ernst123 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  3 Beiträge
Frage zum Sony "Ruby" VPL-VW50
Cinemon am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  22 Beiträge
Z4, bekomme keine ideale Einstellung, Hilfe!
Bob_Racer am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmatze0242
  • Gesamtzahl an Themen1.467.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.908.241

Hersteller in diesem Thread Widget schließen