HD-Ready-Beamer? Ja/Nein?

+A -A
Autor
Beitrag
Xelleron
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2007, 11:54
Hallo zusammen,
vor einigen Tagen hat sich zum 2. Mal die Lampe von meinem Infocus SP4800 verabschiedet.
Ne neue Lampe für knapp 300 € kommt nicht in Frage, Gerät selbst hat eh keine Garantie mehr.

Jetzt hatte ich mit dem Gedanken gespielt, mir den IN72 zuzulegen, da er meiner Meinung nach vom Preis/Leistungsverhältnis recht in Ordnung ist.
Jetzt habe ich bei meinem Händler ein Angebot eingeholt, worauf er mir aber sagte

(Zitat:"bevor ich auf ein genaueres Angebot eingehe,möchte ich noch darauf hinweisen das der Infocus IN72 mit einer Auflösung von 852x480 nicht HD vorbereitet ist, wir würden aus aktueller Sicht kein Gerät mit dieser Auflösung empfehlen").

Damit hat er mich ganz schön ins Wanken gebracht.
In wie weit lohnt sich heute schon ein Umstieg auf HD-Ready?
Problem ist: Mein DVD-Player hat keinen HDMI-Ausgang, mein Kabel-Digital-Reciever hat keinen Digital-Video-Ausgang!!!

Bisher war ich mit der Darstellung des SP4800 eigentlich zufrieden.

Was meint Ihr dazu?

Gruß Dennis
sirgoele
Gesperrt
#2 erstellt: 08. Jan 2007, 13:15
Dein Händler will mehr Geld verdienen das ist alles.
Ich hätte ihn mal gefragt ob er dich denn auch mit echtem HD Material versorgen kann ?
Fakt ist, dass bis auf Premiere und einige Exoten die kein Mensch guckt kein HD im TV zur Verfügung steht. Damit meine ich echtes und nicht auf 720p von Sat1 und Pro7 duch einen Scaler hochinterpoliertes.
Der IN 72 ist nicht HD Ready, aber er ist HD kompatibel !
Dein Bild bleibt also bei echtem HD Material nicht schwarz.
Ganz im Gegenteil, er kann sogar 1080/24p was kaum ein gerät kann dass das zehfache kostet.
Der IN 72 ist einfach vorzüglich, ich kenne den und habe auf ihm sogar Blu Ray gesehen. Obwohl die Auflösung es nicht vermuten läßt bringt er auch oder gerade mit diesem hochwertigen Material ein sensationelles Bild auf die Leinwand. Für DVDs reicht es ohnehin aus. Du verlierst zwar etwas Auflösung, aber das ist ohnehin Kokolores mit diesem blödsinnigen Auflösungsfetisch. Der IN 72 ist für 540 Euro der mit Abstand beste Beamer in Sachen Preis/Leistungsverhältnis auf dem Markt.
Auf das Gelaber von Verkäufern würde ich ohnehin nichts geben, die sehen in dir ihnehin nur einen lebensgroßen Geldschein.
Norbarde
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2007, 14:50
Für das Budget ist der IN72 entgegen der Händleraussage sicherlich ein Schnäppchen. Ich würde trotzdem nicht so einfach pauschalisieren und dem Händler ausschließliche Geldgier vorwerfen.

Spätestens wenn Du den Proki länger als 2 Jahre im Dienst hast und HD-Equipment auf breiter Linie verfügbar ist, könntest Du die geringe Auflösung anfangen zu bedauern. für 400€ Aufpreis kommt man schon in den Genuss halber HDTV-Auflösung und hätte bei PAL jetzt schon ein etwas schärferes Bild auf der LW.

Wenn Dir der Händler dann gesagt hätte: "Jo, nimm den ruhig, der Reicht auch noch Dicke für die Zukunft!" Hättest Du später dort sicherlich kein 2. Mal eingekauft.

Ist alles eine Frage der Einstellung und des Geldes. 2 Jahre hättest Du zwar Ruhe und würdest bei Deinen geringen Ansprüchen sicherlich zufrieden sein. 1080-24p ist aber nicht alles und bei der geringen Auflösung kannst Du eh die PAL-DVD statt der HDDVD oder BR-Version kaufen. Das ist Jacke wie Hose.

wenn Du 1000€ Flocken hast, würde ich zum HD-Gerät greifen.
Wenn Dein Budget bei 600€ ausgereizt ist dann kannst Du den IN72 nehmen und versuchen wieder zu verkaufen (Falls dann noch jemand einen Proki mit der Auflösung haben will).

Du wirst sicher nix großartig falsch machen, aber ich wollte Dich nochmal zum Nachdenken anstimmen und Sirgoele´s "Alles Geldgeier-Mentalität" etwas entschärfen Grundsätzlich denkt jeder Händler an Profit. Aber einige Denke auch etwas weiter vorraus

Gruß,
Norbarde
sirgoele
Gesperrt
#4 erstellt: 08. Jan 2007, 16:40
Im Prinzip gebe ich bobarde Recht, aber mit der Einschränkung das du m.E ohne zu zögern zum IN72 greifen solltest. Es gab noch nie soviel Beamer für so wenig Geld.
Es wird mit Sicherheit noch gute drei Jahre dauern bis richtig viel HD Matrial und Hardware zur Verfügung stehen.
Deshalb mein Tip, kauf jetzt den IN 72 und in 3-4 Jahren einen guten Full HD, die werden dann auchnicht mehr kosten als ein Z5 Heute.
Lighty'
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2007, 16:55
@sirgoele: wenn du jetzt den in72 so präferierst und ihm eine eindeutige kaufempfehlung zuschreibst, wieso hast du dir dann nicht den geholt, sondern den z5? (bitte bitte nicht falsch verstehen, ich weiß es mag sich als angriff lesen, aber das soll es absolut nicht dastellen, sondern lediglich die frage an sich!) bietet der z4/z5 dennoch ein um einiges besseres bild, so dass sich für dich der griff zum 5er gelohnt hat? weil wenn man das jetzt so liest lohnt sich z4/z5 kaufen eig gar net

so.. btw: ich besitze selbst den z4 =) (und bin glücklich damit)
grüße
moncheeba
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2007, 17:33
Da ja vorher der SP4800 lief und ich daher denke dass Aufstellung und Lautsstärke wohl nicht so das Problem ist, würd ich diese Vorteile eines HD-LCD der aktuellen Generation auch in die Waagschale werfen...denn der IN72 ist deutlich lauter als z.B. ein Z4/5 und Konsorten und mach mehr Probs in der Aufstellungsflexibilität.

Ansonsten würd ich auch sagen, dass man wissen müsste, wieviel du ausgeben möchtest/kannst, um eine Empfehlung ausprechen zu können.

Gruss
Signature
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2007, 17:41

In wie weit lohnt sich heute schon ein Umstieg auf HD-Ready?

Schaden kann es jedenfalls nicht, denn eine höhere native Auflösung kann aber auch bei SD-Material durchaus Sinn machen, wenn auf größeren Leinwände projiziert wird. Schau Dir doch mal den Optoma HD70 an (ein 720p-DLP). Den gibt's bereits für um die 950,- Euronen.

Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#8 erstellt: 08. Jan 2007, 19:08
@lighty: Ich sehe RBE ! Das beantwortet wohl deine Frage.
Und nein, der Z5 macht definitiv kein besseres Bild als der IN 72...schärfer ja, aber nicht besser.

Ich bin davon ausgegangen, dass der "Kollege" Xelleron nicht mehr als unbedingt 600 Euro ausgeben will.
Wenn er bereit ist mehr auszugeben muss ich mich einmal mehr Signature anschließen und ihm zum HD70 von Optoma raten. Für knapp 900 Euro ist der auch HD Ready.

Ich gehe mal davon aus das er keinen RBE sieht wenn er bisher mit dem Infocus klar kam.

Ich kann ihm auch einen SIM 2 Domino vorschlagen, aebr wenn jemand einen IN 72 zur Orientierung angibt wird er wohl kaum noch 5000 Euro draufpacken wollen.
Signature
Inventar
#9 erstellt: 08. Jan 2007, 19:11

Ich kann ihm auch einen SIM 2 Domino vorschlagen

Ichdenke der wäre aufgrund seines geringen RBE-Faktors sogar was für Dich.
sirgoele
Gesperrt
#10 erstellt: 08. Jan 2007, 19:14

Signature schrieb:

Ich kann ihm auch einen SIM 2 Domino vorschlagen

Ichdenke der wäre aufgrund seines geringen RBE-Faktors sogar was für Dich. ;)


Ja absolut....nur zu teuer
Signature
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2007, 19:26
Ja, leider.
Xelleron
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2007, 08:16
Vielen Dank für die Tipps.
Im Moment möchte auch nicht mehr als 600 € ausgeben. Habe damals schon für den SP4800 knapp 1.7 ausgegeben.
Und nachdem ich mir nen Thread zu HD durchgelesen habe, bringt mich ein HD-Beamer im Moment nicht weiter.
Ich konnte jetzt 30 Jahre auf HD "verzichten", dann kann ich das auch noch die 2-3 Jahre

Fazit: DER IN72 wird es werden!!!

Gruß
Dennis
Norbarde
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jan 2007, 08:27
Morgen, Frühaufsteher!

Glückwunsch zu Deiner Entscheidung! Der macht bestimmt ein gutes Bild. Du hast auf jeden Fall mehr als eine Meinung gehört. Ich selbst lege auch noch nicht soviel Wert auf HDTV. Dafür ist mir meine PAL-Sammlung viel zu Schade .

Viel Spass damit und Gruß,
Norbarde
Xelleron
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jan 2007, 08:37
Selber Frühaufsteher
Mit HD ist doch zu vergleichen, wie mit den Graka beim PC. Alle Welt muss jetzt ne PCI-Karte haben, und müssen deshalb 90 % der Ausstattung wechseln.
Und HD ist wirklich noch nicht so weit. Lustig ist es schon wenn man in einen Geiz ist geil / Ich bin doch nicht blöd Markt geht und den Verkäufern bei LCDs etc zuhört. Und dann immer noch bei älteren Leuten....

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Infocus X1/ Sp4800
maexchen23 am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  8 Beiträge
infocus x1 - Ja oder Nein???
am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  5 Beiträge
Infocus x1 lampe
farnesol am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  4 Beiträge
Lampe InFocus X1 zerbröselt.
starfinder am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  3 Beiträge
Infocus IN72 oder IN74
TurboOmega am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  2 Beiträge
Neue Lampe (Sony VW10HT) oder neuer Beamer?
sky2000walker am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  6 Beiträge
er will nicht mehr
Eckmi am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  3 Beiträge
Infocus x1 Lampe defekt?
mirko_o am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  4 Beiträge
Kaufberatung HD-Ready Beamer
Darknoise am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  11 Beiträge
InFocus SP 8600 neue Lampe?
schmardi am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedg_stroker
  • Gesamtzahl an Themen1.467.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.607

Hersteller in diesem Thread Widget schließen