Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Umfrage
Fachhändler oder günstiger Onlinekauf?
1. Ich kaufe im Fachhandel und akzeptiere den Aufpreis (43.2 %, 19 Stimmen)
2. Ich kaufe günstig im INet und verzichte auf Service (47.7 %, 21 Stimmen)
3. Ich lasse mich im Fachhandel beraten und kaufe günstig im INet (9.1 %, 4 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Fachhändler oder günstiger Onlinekauf?

+A -A
Autor
Beitrag
Signature
Inventar
#1 erstellt: 15. Mrz 2007, 17:29
Hallo Mädels ,
aufgrund der unterschiedlichen Meinungen bezüglich Preise und Service im Fachhandel möchte ich eine kleine Umfrage starten. Damit alles neutral zugeht, wird das Ergebnis erst nach Beendigung der Umfrage veröffentlicht. Ich möchte Euch bitten ehrlich abzustimmen - auch dann wenn Ihr im Forum evt. eine andere Meinung vertretet. Da alles anonym ist sollte das wirklich kein Problem für Niemanden darstellen.

Freiwillige Beiträge zum Thema und/oder Kommentare zum eigenen Abstimmverhalten sind natürlich weiterhin willkommen.

Ich denke, dass das Ergebnis dieser Umfrage von einigen unter Euch mit viel Spannung erwartet wird.

Ich bitte um rege und ehrliche Beteiligung.

Besten Gruß
- Euer Sig -


[Beitrag von Signature am 15. Mrz 2007, 18:09 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#2 erstellt: 15. Mrz 2007, 18:43
Habe geantwortet, was aber nicht leicht, weil die Fragestellung etwas ironisch ist.

Beratung und kauf im Fachhandel, beides sehr gern, aber wie bereits an anderer Stelle erwähnt muss es im Verhältnis stehen. Ich werde für einen Beamer nicht 350 Euro mehr zahlen, weil der Fachhändler so kompetent oder freundlich war.
Grundsätzlich wäre ich sogar bereit eine kleine Schutzgebühr von vielleicht bis zu 20 Euro für Vorführungen zu zahlen wenn diese beim späteren Kauf verrechnet würde.
Signature
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:06
Hi Sir,

Habe geantwortet, was aber nicht leicht, weil die Fragestellung etwas ironisch ist

Die finde ich überhaupt nicht ironisch. Punkt 3 kann IMO evt. etwas ironisch aufgefasst werden aber das machen halt einige genau so.

Ich hoffe, die aktuellen Zwischenergebnisse werden bei Euch nicht angezeigt. Ich habe es zum ersten Mal so eingerichtet damit jeder ohne "Vorbelastung" abstimmen kann. Da alles anonym ist kann auch Punkt 3 bedenkenlos angeklickt werden ohne das man sich irgendwie outen muß.

Bin jedenfalls gespannt wie das Endergebnis aussehen wird. Ich selbst bevorzuge ja zumindest bei teuren Produkten (wie z.B. Projektoren) den Fachhandel. Es sollte vielleicht noch mal klargestellt werden, dass diese Umfrage auf den Kauf eines Beamers abzielt.

Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#4 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:15
Ich habe kein Problem mit Punkt drei und habe es auch oft so gemacht...ist doch kein Verbrechen, oder ?
Wenn der FH einem nicht entgegen kommt...Pech gehabt !

Das Zwischenergebnis kann man ersehen hat mich aber nicht beeinflusst, habe trotzdem die Mitte genommen.

Wobei ich einen ganz wichtigen vierten Punkt gehabt hätte, der eigentlich alles entscheidet.

Wenn der FH mir mit seinem Preis entgegen kommt kaufe ich immer dort und zahle gerne etwas mehr, aber nicht unverhältnismäßig mehr !


[Beitrag von sirgoele am 15. Mrz 2007, 19:16 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:16
Hi

So eine Gebühr für die Vorführung würde den Grossteil der Kunden sicher abschrecken und mehr schaden als nützen. Gerade, weil so viele auch auf relativ kleine Beträge schauen.

Ich hätte aber keine Probleme damit, wenn Händler eine Vorführgebühr berechnen. Der Knackpunkt dabei wäre allerdings, das nicht jeder Händler jeden Projektor in der Vorführung hat. Würden sich alle Händler auf eine Art "Vorführpauschale" einigen wäre die bei jedem Händler fällig, den man besucht, um sich "seinen" Projektor auszusuchen. Dann sind schnell mal einige zig Euro allein für Kundenvorführungen weg.

Gruß,
Z
Maikj
Inventar
#6 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:17

Z schrieb:
Hi

So eine Gebühr für die Vorführung würde den Grossteil der Kunden sicher abschrecken und mehr schaden als nützen. Gerade, weil so viele auch auf relativ kleine Beträge schauen.

Ich hätte aber keine Probleme damit, wenn Händler eine Vorführgebühr berechnen. Der Knackpunkt dabei wäre allerdings, das nicht jeder Händler jeden Projektor in der Vorführung hat. Würden sich alle Händler auf eine Art "Vorführpauschale" einigen wäre die bei jedem Händler fällig, den man besucht, um sich "seinen" Projektor auszusuchen. Dann sind schnell mal einige zig Euro allein für Kundenvorführungen weg.

Gruß,
Z


Hi !

Mediastar in HH hatte vor Jahren mal sowas. Punkt 3 gibt hier sowieso kein Schwein zu obwohl hier IHMO ein paar Kandidaten da sind wenn man die Berichte so liest.


Gruss
Maik
sirgoele
Gesperrt
#7 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:21
Dann überleben wieder nur die mit der größten Auswahl.
Man könnte sich aber Schmarotzer und Beamertouristen vom Hals halten.
Aber ganz im Ernst, ich denke der Fachhandel muss sich preislich annähern, sonst werden die kaum noch Kunden haben.
Bedauerlich aber eben die Realität. Diese Fadenscheinige Argumente immer "Grau-Ware" oder ich habe an dem Ding nur "2%", dass haben die Kunden längst durchschaut das es nicht so ist. Hier muss man sich eben mit weniger zufrieden geben und das Geld über die Masse einfahre, nichts anderes machen Internethändler.
Und auch dort sind die wenigsten nur Kistenschieber. Man muss mal genau hinschauen, das sind meist ganz normale Händler.
OlliF
Stammgast
#8 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:34

sirgoele schrieb:
Hier muss man sich eben mit weniger zufrieden geben und das Geld über die Masse einfahre, nichts anderes machen Internethändler.


Dann ist es aber irgendwann vorbei mit der Exklusivität bestimmter Artikel, da ja nur noch Masse geht.

Allerdings, wenn sich die Masse damit zufrieden gibt?

- Volksbeamer
- Volks PC
- Volksauto.....

Für mich wäre das allerdings nichts.

Ich kaufe Hochpreisiges ausschließlich im örtlichen Handel (nicht immer im FH, aber meistens)
Garantie und Service sind mir in diesem Segment einfach wichtig.
Auf Stress mit irgendwelchen Kistenschiebern, habe ich absolut Null Lust.
sirgoele
Gesperrt
#9 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:38

OlliF schrieb:

sirgoele schrieb:
Hier muss man sich eben mit weniger zufrieden geben und das Geld über die Masse einfahre, nichts anderes machen Internethändler.


Dann ist es aber irgendwann vorbei mit der Exklusivität bestimmter Artikel, da ja nur noch Masse geht.

Allerdings, wenn sich die Masse damit zufrieden gibt?

- Volksbeamer
- Volks PC
- Volksauto.....

Für mich wäre das allerdings nichts.

Ich kaufe Hochpreisiges ausschließlich im örtlichen Handel (nicht immer im FH, aber meistens)
Garantie und Service sind mir in diesem Segment einfach wichtig.
Auf Stress mit irgendwelchen Kistenschiebern, habe ich absolut Null Lust.



Du mußt nicht von dir auf andere schließen ! Es gibt auch Menschen die weniger Geld haben und trotzdem auch mal was exklusives möchten und dann höchst erfreut sind wenn sie es etwas günstiger kriegen
Bootsharry
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:46
Hi,

ich kaufe grundsätzlich beim örtlichen Fachhandel und bin gerne bereit ein wenig mehr zu zahlen. Nicht weil ich zuviel Geld habe, sondern um den örtlichen Einzelhandel zu stärken, da diese Sparte sonst ausstirbt. Was mein Händler nicht hat, besorgt er mir sehr Zeitnah.

Gruss Stefan
OlliF
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:46

sirgoele schrieb:


Du mußt nicht von dir auf andere schließen ! Es gibt auch Menschen die weniger Geld haben und trotzdem auch mal was exklusives möchten und dann höchst erfreut sind wenn sie es etwas günstiger kriegen ;)


Hallo??

Wo schließe ich bitteschön von mir auf Andere?
Diese Ansicht spiegelt lediglich meine Meinung zu diesem Thema wieder.

Wenn die Herstellung von Produkten nur noch über die Masse funktioniert, dann bleibt am Ende die oben aufgeführte Liste übrig. Da ja Exklusivität kein Mensch bezahlen möchte.

So ist das, das sind einfachste Regeln der Marktwirtschaft.
Signature
Inventar
#12 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:47

Das Zwischenergebnis kann man ersehen

Dann hat das Umfage-Modul einen Bug - naja - egal.

Bin übrigens auch der Meinung das eine Vorführpauschale vom Großteil der Kunden nicht angenommen wird.


Punkt 3 gibt hier sowieso kein Schwein zu obwohl hier IHMO ein paar Kandidaten da sind wenn man die Berichte so liest.

Können sie aber. Man muss nicht einmal "Eier" dafür haben, denn kein Mensch weiss wer hier wie gestimmt hat (auch ich nicht).


Gruß
- sig -
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mrz 2007, 21:59
Hi und guten Abend,

vor meiner Tätigkeit bei Cine4home hatte ich selbst ein Fachgeschäft "Projektor Deluxe in Aachen". ...und ich wette darauf, dass sehr viele Kunden nur schauen kamen und trotzdem nachher im Internet gekauft haben. Da hat sirgoele Recht, entweder man hat hier auch nach 2 Stunden Beratung und Planung und Konzeption des neuen Heimkinos ein ordentliches Preiszugeständnis gemacht, oder der Interessent war weg.

Ich glaube deswegen, dass der Punkt 3 eigentlich enorm stark ausfallen müsste. Aber seien wir doch mal ehrlich, bei einem Amazon-Preis von 999 Euro für einen Sanyo Z5 schwarz, kann ein Fachhändler noch nicht mal seine Ladentür aufschließen. Besonders nicht wenn der Kunde dann eine Check (Shading, Vertical Bending, Panel, Pixel )des Gerätes
wünscht, eine verlängerte Lampengarantie und tralala. Und zudem noch zwei Stunden Personaleinsatz hat.

@sirgoele: Bestelle doch mal einen Handwerker für zwei Stunden ( oder nur eine ). Wie bitte schön soll man denn eine Verkaufsberatung mit 20 Euro abrechnen. Überleg dochmal, was hier für Kosten anfallen. a. Personalkosten b. Strom c. Abnutzung der Geräte d. Gemeinkosten e. Ladenlokal-Miete aso. Zudem versteuerst du dann die 20 Euro mit sagen wir mal noch 20 Prozent. ..und auch ein Selbständiger braucht eine Krankenversicherung und eine Rentenversicherung. Hallo, aber du kommst sicherlich nicht aus einem betriebswirtschaftlich fundiertem Umfeld.

...denkt mal bitte darüber nach. Jeder ist sich selbst der nächste kotzt mich da (und das meine ich ehrlich) ganz schön an. Dieses Problem mit Internetpreiskämpfen, sind nicht realistisch. Wenn nach sir´s Argumenten beispielsweise jemand gerade etwas "vertischen" muß, verkauft er es billig uns schnell über das Internet. Nach deiner Argumentation setzt du dann den Preis als "definitiven Straßenpreis" für alle Zeiten fest. Das ist jedoch blödsinn. Jeder Mensch muß Geld verdienen und der Fachhandel wird bei Projektoren bestimmt nicht reich. Er leistet dafür jedoch eine ganze Menge.

...diese Entwicklung existiert übrigens in dieser Form in Ländern wie den USA überhaupt nicht. Auch in France oder GB herrscht hier noch eine ganze andere Kultur. Schade, und für diese "Geiz ist geil Mentalität" schäme ich mal wieder Deutscher zu sein. ...aber die Bild ist auch die 4-stärkst verkaufte Zeitung. ...aber Ok, dann muß ich mich wohl weiter und weiter daran gewöhnen, an mehr und mehr leeren Ladenlokalitäten in der Stadt vorbeizuschlendern.

Toll, soviel zu unserer volkswirtschaftlichen Entwicklung.

Gruss Uli

P.S. Fair ist für mich, wenn jemand sagt. Scheiß drauf. Ich kauf ungesehen im Internet. Oder, fair ist, wenn jemand offen im Geschäft sagt. Können wir noch was machen. Was aber mehr als "SCHEIßE" ist, wenn jemand vorab bewusst Beratungen von teilweise Stunden in Anspruch nimmt, mit dem Ziel sowieso irgendwo anders billiger zu kaufen.

UND ES GIBT EIN WEISHEIT.
Es gibt immer ( ja immer ) einen Punkt wo es billiger ist. Die Frage ist nur, ob es auch günstiger ist?
Bootsharry
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:08
hallo,

ich greife einfach mal das beispiel soundbrothers auf. soweit ich es rauslesen konnte abrbeiten dort min 4 personen. diese wollen bezahlt werden. hier gilt nicht nur der vereinbarte lohn sondern es kommen noch die lohnnebenkosten dazu.

das ladenlokal ist bestimmt auch nicht für lau zu bekommen. dazu gehören dann natürlich noch das lager und ggf. eine kleine werkstatt. das lager beinhaltet natürlich noch die lager und auch bevorratungskosten. von lagerrisiko gar nicht zu reden. das gaze will natürlich auch versichert sein. ein wenig gewinn sollte die sache dann auch noch abwerfen.

wo soll der händler denn sein geld verdienen, wenn nicht über die ware und die dazugehörige beratung?

ich habe die schreibe noch vor augen, wo die soundbrothers über den klee gelobt werden. nun gehen die jungs nicht auf angebote ein und sind auf einmal ein schlechter laden wo die beratung ok, aber die bedienung schlecht war. wurden die soundbrother hier im forum nur gelobt, um eine andere verhandlungsbasis zu erreichen und den preis zu dücken? nee, denke ich nicht.

ich arbeite übrigens im handwerk. dort sind magen von 20% und stundenverrechnungssätze von 35-45 euro normal, sonst kann man oben genannte kosten nicht decken.

gruss stefan
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#15 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:10
ach ja, noch etwas,

wenn das Marketing in Industrieunternehmen dazu gezwungen werden nur noch "preispolitisch aggressiv" zu agieren oder besser aufgrund des Konsumentenverhalten zu reagieren, wird die Produktqualität nicht steigen. Zwar steigen die Datenblättchen, aber was ist mit der realen Qualität? Mit Inventionen, die auch zu Innovationen marktreif umgesetzt werden. Das Gegenteil wird der Fall sein.

Und sir, dann wirst du deinen und ich meinen- und genau das ist der Grund, ersehnten DLP mit unter 20db, Lensshift, 300Hz mit der Bildqualität eines HC 3100 (oder besser) nicht bekommen. Never.

Wir leben leider in einer Welt der Marktanteile. Mit Vorbildern, die durch Medien künstlich zu solchen gemacht werden. ...man sollte sich doch zwischendurch nochmal Zeit nehmen und darüber philosophieren, wo das hinführt. Ich fand eure Diskussion bezüglich der Magazine sehr sehr geil und konnte mich so gut mit Argumenten und Aussagen von signature identifizieren. Danke dafür. Mehr kann ich dazu namentlich nicht sagen, aber ich glaube er weiß was ich meine. ( der Mensch ist halt so beeinflussbar )

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#16 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:47
Ich glaube ihr schätzt die Marktwirtschaft falsch ein.
Das sind Folgen des von uns allen gewollten Kapitalismus. Das ist so und bleibt so....es ist ja gewollt. Das läßt sich nicht umkehren. Ob es gt ist muss jeder selbst entscheiden. Natürlich bringt es negative Züge mit sich keine Frage, aber es ist eben so wie es ist.

Ich bekenne wenigstens Farbe und sage Ja, ich habe mich schonmal beraten lassen und dann im Internet gekauft. Ich schließe das auch für die Zukunft nicht aus. Bin ich deswegen ein schlechterer Mensch, oder habe ich deshalb weniger Ahnung ? Mit Sicherheit nicht. Ich betone auch nochmal mir ging es nicht drum die SBs schlecht zu machen, sondern nur darum wie Dinge gehandhabt werden. Gerade als Fachhändler habe ich die verdammte Pflicht mehr zu leisten als ein Saturn, wenn ich mich vernünftig positionieren will und höhere Preise verlange.
Tu ich das nicht, dann kümmert sich der "Markt" respektive die Gesellschaft um den Rest.

Das mit den 20 Euro ist als pauschale zu verstehen, als Schutzgebühr hatte ich es bezeichnet, um wenigstens eine kleine Entschädigung zu haben für den Aufwand den man treibt. Wobei Aufwand ? Was würde der Fachverkäufer tun wenn er keinen Kunden hätte, würde er Tanzen gehen ? Wohl kaum, er müßte ebenso im Laden stehen und ggf Däumchen drehen.
20 Euro sind besser als null Euro.
Der Quervergleich zu Handwerkern ist hier völlig untragbar.
Einsatzbereitschaft und Risikobereitschaft gehören nunmal dazu, ein solches Risiko trägt auch jeder Saturn, dass sind abenteurliche Argumente.

By the Way, meine Frau ist selbstständig. Früher hatte sie eine Boutiquenkette mit der Sie pleite ging, weil eben rechts und links neben ihr Filialisten aufmachten. Heute bzw. seit etwa 6 Jahren ist sie mit einem Immoblienbüro selbstständig. ich weiss genau wie der Hase läuft da draussen.

Ich habe noch nie was getan wofür ich mich schämen müßte, wenn mir eine FH nicht entgegen kommt - natürlich im Rahmen seiner Möglichkeiten, ich will keinem die Butter vom Brot nehmen - dann wartet der nächste FH an der nächsten Ecke...der es tut. Eine natürliche Selektion. Nur die starken(günstigen) überleben. Die "Schuld" daran trage nicht ich, auch nicht die die so agieren wie ich, sondern die Politik die seit Jahren und Jahrzehnten versagt. Ich und Leute andere Leute wie ich wie versuchen das was die Evolution schon vorschreibt, wir passen uns an um zu überleben.

USA ? Ich bin zur Hälfte Canadier, ich habe mehrere Jahre in Toronto und in Phoenix/Arizona USA gelebt, dort ist es das selbe in grün. Von dort kommt der ganze Hype. Schon vor über 15 Jahren hat der Wal Mart mit Sprüchen wie "Cheaper is better" oder "dont be a fool dont buy the bool" geworben. Bool ist Umgangssprache und bedeutet (ungefähr nicht den überteuerten preis zahlen).
Egal ob hier oder in USA, die Menschen gehen am Stock !Wenn man erstmal am Stock geht wird man erfinderisch und der Überlebenstrieb setzt ein. Mir scheint hier sind wenige Leute am Stock unterwegs. Es hat eine Zeit gegeben, da bin ich in Läden gegangen und habe nur auf die Sachen gezeigt die ich haben wollte, der Preis war mir wurscht. Dann habe ich die Kehrseite erlebt. Ich weis sehr genau wovon ich rede und warum ich was wo kaufen und warum ich was wo nicht kaufe.

ich finde es nur sehr schade das hier kaum jemand ehrlich ist. Angepasste Meinungen lese ich ständig nur und gekusche wenn jemand zugegen ist der ganz offensichtlich mehr weis.
Die wahren Weisheiten die lehrt einem das Leben.
Bootsharry
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Mrz 2007, 23:00
Hi,

du schreibst viel, sagtst aber nix.

Wie soll ein Fachhändler denn kalkulieren um überleben zu können?

Schreib doch mal, wie du dir sowas vorstellst. Also eine einfache Kosten / Einnahme Rechnung.

Du willst doch wohl hier den Händlern und Selbstständigen als Beamter nicht sagen wollen, wie eine Kalkulation zu machen ist? Und deine Vorbildung als Soldat ist da auch nicht hilfreich . Sorry, aber bei sowas geht nir die Galle hoch. Die Händler kalkulieren schon am Existensminimum. Ader kennst du einen mit ner Yacht in Malle?

Enttäuschter Gruss

Bootsharry
sirgoele
Gesperrt
#18 erstellt: 15. Mrz 2007, 23:04

Bootsharry schrieb:
Hi,

du schreibst viel, sagtst aber nix.

Wie soll ein Fachhändler denn kalkulieren um überleben zu können?

Schreib doch mal, wie du dir sowas vorstellst. Also eine einfache Kosten / Einnahme Rechnung.

Du willst doch wohl hier den Händlern und Selbstständigen als Beamter nicht sagen wollen, wie eine Kalkulation zu machen ist? Und deine Vorbildung als Soldat ist da auch nicht hilfreich . Sorry, aber bei sowas geht nir die Galle hoch. Die Händler kalkulieren schon am Existensminimum. Ader kennst du einen mit ner Yacht in Malle?

Enttäuschter Gruss

Bootsharry



Ich kenne mehrere Yachten in Malle, aber keine gehört einem mir bekannten Händler.
Ich denke ich könnte das denen sehr gut vorrechnen wenn wir in Deutschland transparente Einkaufspreise hätten.
Die Händler erzählen immer sie würden schlecht verdienen. Achte mal auf die Nobelkarossen die sie meist fahren....dann heist es nur ich bin selbstständig muss kosten haben wegen Finanzamt. Da kommt mir dann die Galle hoch.
Jeder muss überleben gar keine Frage, aber ich bin eben nicht bereit die astronomischen Forderungen einiger Händler zu bezahlen, sorry.
Strotti
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 15. Mrz 2007, 23:05
Mein PJ-TX100 ist von den Soundbrothers, ebenso mein Sharp-LCD. Der Z5 ist von Amazon, mein Onkyo-Anlage habe ich vom örtlichen EP-Höndler. Folge: Ich kann an der Umfrage nicht teilnehmen, weil ich meine Beamer sowohl im Internet als auch im Fachhandel gekauft habe.
Grundsätzlich tendiere ich zum Fachhandel, bin auch bereit, da mehr als im Internet zu zahlen. Aber als Kleinstadtbewohner, der sich auch eher im Internet und in Zeitschriften als im Handel informiert, weiß ich auch die Vorteile des Internets zu schätzen, wie die hohe Verfügbarkeit von Geräten und die schnelle Lieferung.
Aber auch der Fachhandel ist da nicht unbedingt schlecht: Der EP-Händler hat mir die 60-Kilogramm-Onkyo-Kiste nach Hause gebracht, und die Soundbrothers haben mir meine Leinwand, die ich im Geschäft bestellt habe, auch gleich nach Hause liefern lassen.
Bootsharry
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Mrz 2007, 23:15
Hi Sir,

nimm es mir nicht böse, aber du weichst aus. Nenne mir doch bitte mal eine Kalkulation. Ich mache es dir einfach. Also die Vorraussetzungen sind:

Ladenlokal: Mietkosten Warm 1400 Eus ( City mit Parkmöglichkeit )

Personal: 1 Person ca. 1350 Netto ( Nebenkosten kennst du ja ) zzgl. dein Lohn

Strom, Heizung Versicherung, Van zum ausliefern: monatlich 375 Eus ( milde gerechnent ), dazu Umsatzsteuer und der andere Kram......

So, was und wieviel willst du in diesem Monat verlkaufen und mit welcher Mage? Gib mir mal ein paar Beispiele, wenn du in der Materie so fit bist.

Das wirst du nicht hinbekommen. Auch die Kosten für das Errichten des Ladenlokals mit Kundenkinos gar nicht eingerechnet.........

bootsharry
Maikj
Inventar
#21 erstellt: 15. Mrz 2007, 23:16

sirgoele schrieb:
Ich bekenne wenigstens Farbe und sage Ja, ich habe mich schonmal beraten lassen und dann im Internet gekauft. Ich schließe das auch für die Zukunft nicht aus. Bin ich deswegen ein schlechterer Mensch, oder habe ich deshalb weniger Ahnung ?


Hi Sir !

Vieleicht haben die Verkäufer genau diese Einstellung gespürt ( so etwas sollte ein guter Verkäufer draufhaben ) und dann das Interesse an Dir, der dort mehrfach erschien, verloren.

Ich könnte es verstehen.

Einzig Deine Ehrlichkeit in diesem Punkt finde ich beachtenswert weil sich sonst niemand zu solch einer ( Entschuldige Bitte )Sch.. Einstellung bekennt.

Mit einem Aufpreis von € 150 - 200 EGAL welcher Beamer es ist muss man ( zurecht ) immer rechnen.

Und ich habe mich bei meinem einzigen Kistenschieberkauf später schwarz geärgert das ich ( wie immer übrigens Blind nur aufgrund von Berichten in Foren etc. ) meinen Beamer nicht vorher mal auf die mir aufstossenden Schwachpunkte beim Fachhändler gekauft habe.

So hatte ich Schlussendlich durch den recht schnellen Abverkauf einen höhren Wertverlust als der Aufpreis beim Händler gekostet hätte.

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 16. Mrz 2007, 20:01 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#22 erstellt: 16. Mrz 2007, 01:05
Um beim Thema zu bleiben: ich kann die Meinung von Sir auch nicht 100% teilen, muß aber sagen, daß er einer von denen ist, die hier wenigstens ehrlich sind. Denke schon, daß hier einige nicht ganz bei der Wahrheit bleiben bezüglich Beratung und Kauf ...

Fakt ist doch: zahle ich bei einem FH DEUTLICH mehr, als im Internet, dann kauft hier JEDER normalverdienende Mensch im Internet. Das ist auch ok so. ABER: ich finde es regelrecht dreist, wenn man stundenlang beim Händler Beamer anschaut und dann woanders kauft !

Wobei ich für mich sagen muß, daß es mir bei großen Elektronikmärkten vollkommen egal ist, ob ich die ausnutze oder nicht. Der Grund ist einfach: die machen es genauso mit den Kunden ! Beispiel: ein USB-Kabel kostet im Internet 40 Cent, im Media-Markt 12 Euro. Da komm ich mir ziemlich über den Tisch gezogen vor. Außerdem ist die Beratung (zumindest bei uns im Ort) der Märkte grottenschlecht.

Ich selbst habe meinen Sanyo Z1 bei grobi gekauft, da Preis-/Leistung einfach in Ordnung waren UND ich habe den Beamer bei grobi blind gekauft, obwohl er anderswo günstiger war ! Ich fand die Lampengarantie und Pixelfehlerprüfung wichtiger. Bei einer Reklamation wird auch ratzfatz reagiert. Es muß sich aber schon im Rahmen halten. Bei Preisdifferenzen von mehreren hundert Euro werde ich immer im Internet kaufen - dort habe ich auch ein 14-tägiges Umtauschrecht !
sirgoele
Gesperrt
#23 erstellt: 16. Mrz 2007, 09:34
@nudge:

Genau davon spreche ich seit Tagen, aber keiner hört mir zu.
Es sind immer die Relationen.
Beispiel ein Z5 ! Den kaufe ich bei Amazon für 999. Manch ein FH will aber immer noch 1399 Euro haben.....zuviel, bin ich denn bescheuert ?
Bei 1099 würde ich es mir überlegen, da wären die Sicherheiten die mir ein FH gibt auch die 100 Euro Aufpreis Wert.

@Maikj:

Offensichtlich meinst du deinen Z5 den du gerade wieder verlauft hast. Soviel ich weis hast du deinen neuen HC 3100 aber auch vom Kistenschieber, den konntest du gar nicht schnell genug bestellen als du den Preis gesehen hast, du warst auch nicht bereit 1999 beim FH zu bezahlen. Siehst du, alles eine Frage der Relationen. Damit sind es bei mir zwei Beamer die du vom Kistenschieber hast.

@Harry:

Man sieht das du kein gewerbetreibender bist.
Zeig mir mal ein Ladenlokal in der FGZ das 1400 Euro kostet, wenn es größer als 10m² sein soll.
1A Lagen kosten in Deutschland zwischen 25 und 600 Euro pro m². Um eine Kalkulation aufstellen zu können muss man zwingend die EKs kennen, sonst dreht man sich im Kreis. Ich kann keine Marge mit "R" und keinen Gewinn ermitteln ohne meine Ausgaben zu kennen. Ausserdem kann ich lange nicht so kalkulieren wie ich es will oder brauche, sondern muss mich schon am Markt orietieren, da Angebot und Nachfrage alles regeln.....die Nachfrage bei mir wäre gleich null wenn ich gerade so kalkuliere das es für mich auf geht aber für den Endverbraucher nicht. Deshalb gehen die meisten FH auch flöten.
Maikj
Inventar
#24 erstellt: 16. Mrz 2007, 11:46

sirgoele schrieb:
@nudge:

Genau davon spreche ich seit Tagen, aber keiner hört mir zu.
Es sind immer die Relationen.
Beispiel ein Z5 ! Den kaufe ich bei Amazon für 999. Manch ein FH will aber immer noch 1399 Euro haben.....zuviel, bin ich denn bescheuert ?
Bei 1099 würde ich es mir überlegen, da wären die Sicherheiten die mir ein FH gibt auch die 100 Euro Aufpreis Wert.

@Maikj:

Offensichtlich meinst du deinen Z5 den du gerade wieder verlauft hast. Soviel ich weis hast du deinen neuen HC 3100 aber auch vom Kistenschieber, den konntest du gar nicht schnell genug bestellen als du den Preis gesehen hast, du warst auch nicht bereit 1999 beim FH zu bezahlen. Siehst du, alles eine Frage der Relationen. Damit sind es bei mir zwei Beamer die du vom Kistenschieber hast.

@Harry:

Man sieht das du kein gewerbetreibender bist.
Zeig mir mal ein Ladenlokal in der FGZ das 1400 Euro kostet, wenn es größer als 10m² sein soll.
1A Lagen kosten in Deutschland zwischen 25 und 600 Euro pro m². Um eine Kalkulation aufstellen zu können muss man zwingend die EKs kennen, sonst dreht man sich im Kreis. Ich kann keine Marge mit "R" und keinen Gewinn ermitteln ohne meine Ausgaben zu kennen. Ausserdem kann ich lange nicht so kalkulieren wie ich es will oder brauche, sondern muss mich schon am Markt orietieren, da Angebot und Nachfrage alles regeln.....die Nachfrage bei mir wäre gleich null wenn ich gerade so kalkuliere das es für mich auf geht aber für den Endverbraucher nicht. Deshalb gehen die meisten FH auch flöten.


Hi Sir !

Nur mit einem Riesen-Unterschied : Ich bin bewusst nicht zu einem Händler gegangen und habe mich dort 3 x beraten lassen !

Übrigens : Für meinen Z5 habe vor 8 Wochen 1.400,-- Euro bezahlt, und mein Händler hat nur 3 Telefonate mit mir führen müssen.

Tuh mir einen Gefallen : Versuche Dich in diesem Punkt nicht mit mir auf eine Stufe zu stellen.

Ich habe hier nirgendwo geschrieben, dass jeder zu einem Fachhändler laufen soll, um diesen am Markt zu halten. Wenn jemand im Internet für einen günstigen Preis kauft, dann ist das für mich völlig ok, ich handhabe es ja ähnlich. Nur muss man sich dann bewusst sein, evtl einen Fehlkauf zu tätigen.

Und um das zu umgehen gibt es halt Leute die sich schön im Fachhandel beraten lassen mit der festen Absicht, im Internet zu kaufen. Dazu zähle ich auch Leute, die tatsächlich glauben, ein Händler könne von € 100,-- im Vergleich zum billigsten I-Net Anbieter leben...

Gruss

Maik

PS : Es gab übrigens im Internet auch keinen Kistenschieber der beim HC unter 1900,-- lag , ok ?


[Beitrag von Maikj am 16. Mrz 2007, 11:47 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#25 erstellt: 16. Mrz 2007, 12:39
Ich vergleich mich nicht mit dir, dazu habe ich schon viel zu viel im FH gekauft, da kommst du in diesem Leben kaum ran.

Ich gehöre nicht zu denen die in den FH rennen nur um zu gucken und dann im Inet kaufen, dass habe ich auch schon erklärt. Wenn der Händler einen Schritt auf mich zu macht dann kaufe ich auch dort.

Der FH muss ob er will oder nicht knapper kalkulieren Punkt aus Schluss. Ansonsten muss er aufhören.
Warum schiessen I-Net Shops aus dem Boden und FHs gehen kaputt ? Weil die Mehrzahl der Bundesbürger es sich einfach nicht leisten kann 100 Euro mehr auszugeben. Es ist wie beim Fußball, schießt du kein Tor kannst du nicht gewinnen, analog - Drückst du die Preise nicht kannst du nicht verkaufen.

Ansonsten gebe ich dir Recht, jeder muss wissen was er tut, aber dieses Geheuchle hier geht mir gehörig auf den Sack. Wahrscheinlich sind die die hier am meisten heucheln die ersten die im Inet zuschlagen wenn es günstiger ist.
Allein Signatures Umfrage gibt mir schon Recht.

Ich würde stark bis sehr stark an meiner geistigen Verfassung und meinem gesunden Menschenverstand zweifeln, wenn ich bereit wäre für einen Beamer der im Netz 1K kostet, beim FH 1,5K zu zahlen, nur weil dieser mir den Beamer mal 30 Minuten vorführt...... Ich behaupte sogar dass das keiner macht. Ich sage es mal ganz drastisch und danach möchte ich dazu nichts mehr sagen. Wie der Händler kalkuliert um seine Miete oder sein Personal bezahlen zu können interessiert mich überhaupt nicht. Das sind kaufmännische Dinge die er vorher kalkulieren und abschätzen muss. Mich interessiert einzig und allein wie ich über die Rungen kommen und für mich und meine Familie das Maximum heraus hole. Wenn der FH dabei dann nur 50 Euro Gewinn macht......Ich zitiere Effenberg : Das interessiert mich nicht !


[Beitrag von sirgoele am 16. Mrz 2007, 12:48 bearbeitet]
Signature
Inventar
#26 erstellt: 16. Mrz 2007, 12:57
@Uli

Ich fand eure Diskussion bezüglich der Magazine sehr sehr geil und konnte mich so gut mit Argumenten und Aussagen von signature identifizieren.

Danke Mann - es wäre schön wenn Andere das ähnlich sehen ... und zwar nicht weil ich's geschrieben habe.

@Uli, @sirgoele

Ich glaube deswegen, dass der Punkt 3 eigentlich enorm stark ausfallen müsste.


Wahrscheinlich sind die die hier am meisten heucheln die ersten die im Inet zuschlagen wenn es günstiger ist.

Ich habe auch mehr Stimmen für Punkt 3 erwartet. Hierfür gibt es IMO nur 2 Möglichkeiten: Entweder haben Diejenigen, die das so machen nicht abgestimmt oder es wurde falsch abgestimmt. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus beiden Möglichkeiten. Das Ergebnis ist mir jedenfalls etwas zu "sauber".

@all,
Mein Kaufverhalten ist übrigens auch nicht schwarz/weiß. IRL gehe ich wie folgt vor. Wenn ich ein Produkt gut kenne und es haben möchte kaufe ich ab und an im INet, wenn der Preisvorteil entsprechend groß ist. Auf Beamer bezogen bedeutet das folgendes:

Einen DLP-Beamer, den ich z.B. auf einem Beamertreffen, auf Messen oder bei einem Bekannten ausgiebig begutachten durfte, würde ich im INet kaufen wenn der Preisvorteil entsprechen hoch ist. Dabei fühle ich mich gut denn ich habe niemanden die Arbeitszeit "geklaut".

Einen LCD-Beamer würde ich aufgrund von VB, Shading etc. immer beim Fachhändler kaufen damit ich in dieser Hinsicht auf der sicheren Seite bin und hinterher keinen unnötigen Ärger habe.

Wenn ich ein Gerät nicht oder nicht gut kenne suche ich einen guten FH auf und vergleiche. Wenn mir das Teil gefällt würde ich definitiv dort kaufen. Über evt. Preisnachlässe kann man vorab reden und ich denke die sind in einem gewissen Rahmen immer drin. Meinen letzten Beamer habe ich im FH gekauft, obwohl er im INet erheblich günstiger gewesen wäre. Der Händler hat diesen Nachteil durch eine erweiterte Lampengarantie und die ausgiebigen Vergleichsmöglichkeiten mehr als wett gemacht und mir noch ein HDMI-Kabel obendrauf gelegt. So gesehen war es nicht teurer und wenn ein Problem auftreten sollte habe ich Service und kann ich das Teil vorbeibringen.

Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#27 erstellt: 16. Mrz 2007, 13:11

kaufe ich ab und an im INet, wenn der Preisvorteil entsprechend groß ist


Dieser eine Satz bringt es exakt auf den Punkt, dem ist eigentlich nichts hinzu zu fügen. RELATIONEN !


Über evt. Preisnachlässe kann man vorab reden und ich denke die sind in einem gewissen Rahmen immer drin.


...dass habe ich versucht, aber es ging gar nichts ! Kein Kabel, keine Garantieverlängerung, keine 50 Cent !



Dabei fühle ich mich gut denn ich habe niemanden die Arbeitszeit "geklaut"


..das ist nicht möglich, der Verkäufer würde wohl kaum Tanzen gehen wenn du nicht da wärst. Er müßte genauso am Platz sein und möglicherweise die Zeit sinnlos vergeuden.


Einen DLP-Beamer, den ich z.B. auf einem Beamertreffen, auf Messen oder bei einem Bekannten ausgiebig begutachten durfte,


Diese Möglichkeiten haben die meisten nicht.


[Beitrag von sirgoele am 16. Mrz 2007, 13:13 bearbeitet]
Signature
Inventar
#28 erstellt: 16. Mrz 2007, 13:33

..das ist nicht möglich, der Verkäufer würde wohl kaum Tanzen gehen wenn du nicht da wärst. Er müßte genauso am Platz sein und möglicherweise die Zeit sinnlos vergeuden.

oder könnte z.B. einen anderen Kunden bedienen bzw. sonstige Dinge erledigen.


Diese Möglichkeiten haben die meisten nicht.

Das ist auch nur eine Option. OK - einen solchen Bekannten hat nicht unbedigt jeder - die anderen beiden Punkte kann hingegen jeder wahrnehmen ... ich bekomme es ja auch hin.

[NACHTRAG]

...dass habe ich versucht, aber es ging gar nichts ! Kein Kabel, keine Garantieverlängerung, keine 50 Cent !

Sorry, aber das finde ich widersprüchlich oder ich habe Dich falsch verstanden. Wenn bereits "vorab" nichts ging hättest Du Dir ja die Vorführung sparen können.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 16. Mrz 2007, 13:40 bearbeitet]
logi76
Stammgast
#29 erstellt: 16. Mrz 2007, 13:41
also ich kaufe seit jahren fast ausschließlich nur im internet. ich will für mein sauerverdientes geld halt gute qualität zu einem anständigen preis. ich lasse mich aber auch nicht im fachhandel beraten. da gehe ich nur hin und vergleiche die preise. wenn der preis im fachhandel in ordnung ist kaufe ich natürlich dort, aber das ist sehr selten .leider muß ich dazu sagen. ein beispiel ist mein panasonic. ich war beim fh wollte da kaufen, aber beim preis wollte er nichts machen, da es schon ein sonderangebot angeblich war. 1650€ zu 1250€ im internet...da übelege ich nicht lange
Maikj
Inventar
#30 erstellt: 16. Mrz 2007, 14:10

sirgoele schrieb:
Das sind kaufmännische Dinge die er vorher kalkulieren und abschätzen muss. Mich interessiert einzig und allein wie ich über die Rungen kommen und für mich und meine Familie das Maximum heraus hole. Wenn der FH dabei dann nur 50 Euro Gewinn macht......Ich zitiere Effenberg : Das interessiert mich nicht !


Hi !

Aus diesen Worten lässt sich schön Dein Egoismus erahnen, den Du IHMO an den Tag legst. Schade das Du selber keine Dienstleistungen verkaufst !

Gruss

Maik
Lighty'
Stammgast
#31 erstellt: 16. Mrz 2007, 22:38
Nanu? Hat sirgoele noch nicht angestimmt? oder hat er sich verklickt? Ach ne stimmt ja... Mal wieder die gleiche Diskussion... Nunja, bevor ich mich mal wieder einmische der Tipp an alle anderen: Lasst euch von sirgoele Einstellung und Meinung nicht provozieren. Für mich steht auch fest, wenn ich Service von FH bezieh, dann bitte auch den Beamer von selbigem. Und nicht Service schnorren, Beamer dann bei billiger.de kaufen...

Nunja, ich für meinen Teil hab meinen Z4 blind von einem Onlineshop gekauft (und Glück gehabt =). (Hab als Infoquellen nur Zeitungen und Berichte genutzt)


Grüße an alle,
Lighty


[Beitrag von Lighty' am 16. Mrz 2007, 22:41 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#32 erstellt: 17. Mrz 2007, 11:05

Lighty' schrieb:
Nanu? Hat sirgoele noch nicht angestimmt? oder hat er sich verklickt? Ach ne stimmt ja... Mal wieder die gleiche Diskussion... Nunja, bevor ich mich mal wieder einmische der Tipp an alle anderen: Lasst euch von sirgoele Einstellung und Meinung nicht provozieren. Für mich steht auch fest, wenn ich Service von FH bezieh, dann bitte auch den Beamer von selbigem. Und nicht Service schnorren, Beamer dann bei billiger.de kaufen...

Nunja, ich für meinen Teil hab meinen Z4 blind von einem Onlineshop gekauft (und Glück gehabt =). (Hab als Infoquellen nur Zeitungen und Berichte genutzt)


Grüße an alle,
Lighty


Hast du Gestern Weed geraucht ? Bist ´ne Woche weg kommst wieder und greifst mich sofort an. Die Diskussion ist ausgestanden und ich habe Punkt 2 angeklickt ! Ich kaufe in der Regel beim FH wenn er mit preislich entgegen kommt. Ich kaufe nicht aus Gefälligkeit dort weil er mir mal kurz 2-3 Beamer zeigt.
Das ist Quacksalberei und Beeinflussung was du hier tust.
Lighty'
Stammgast
#33 erstellt: 17. Mrz 2007, 11:52
Hi, nein hab ich nicht.
Wie gut du doch aufpasst, stimmt, war genau eine Woche nicht da, da mich die Grippe dummerweise komplett lahm gelegt hat. Aber egal.
Kannst du mir bitte eine Stelle zeigen in der ich dich direkt angreife? EINE?! Nein ich finde keine. Du hast deine Meinung. Die meisten anderen haben auch ihre Meinung. Damits zwischen diesen beiden nicht wieder zur Eskalation kommt: mein Post. Oder steht da irgendwas falsches in diesem? Irgendwas was du an anderer stelle in diesem Board nicht selbst schonmal gesagt hast? Ich glaube auf jeden fall nicht. Von daher kann ich keinerlei Angriffe gegenüber dir feststellen.

Grüße Lighty


edit: dein signatursatz macht aussage- und rechtschreibtechnisch nicht viel sinn, oder?


[Beitrag von Lighty' am 17. Mrz 2007, 11:54 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#34 erstellt: 17. Mrz 2007, 12:01

Lighty' schrieb:
Hi, nein hab ich nicht.
Wie gut du doch aufpasst, stimmt, war genau eine Woche nicht da, da mich die Grippe dummerweise komplett lahm gelegt hat. Aber egal.
Kannst du mir bitte eine Stelle zeigen in der ich dich direkt angreife? EINE?! Nein ich finde keine. Du hast deine Meinung. Die meisten anderen haben auch ihre Meinung. Damits zwischen diesen beiden nicht wieder zur Eskalation kommt: mein Post. Oder steht da irgendwas falsches in diesem? Irgendwas was du an anderer stelle in diesem Board nicht selbst schonmal gesagt hast? Ich glaube auf jeden fall nicht. Von daher kann ich keinerlei Angriffe gegenüber dir feststellen.

Grüße Lighty


edit: dein signatursatz macht aussage- und rechtschreibtechnisch nicht viel sinn, oder?



In dem du andere explizit vor mir warnst bzw. vor meiner Meinung trägst du zu einer negativen Meinungsbildung bezüglich meiner Person bei ! Das ist indirekt ein Angriff militärisch gesehen ein indirekter Angriff.
Aber das macht nichts, ich bin dick fellig.

Gute Besserung dir noch bei der Grippe, ich hasse diese Rüsselpest, macht einen völlig fertig.
philipps23
Gesperrt
#35 erstellt: 17. Mrz 2007, 14:27
ich finde irgendwie die umfrage nicht so gut, man wird indirekt schon gelenkt...das internet wird von vorneherein als schlecht dargestellt und somit sind die ergebnisse dieser umfrage nichtig. wenn, dann sollte man die frage neutral stellen. man kann sich schon denken was der themenersteller für eine meinung hat. und das ist nicht sinn der sache
Nudgiator
Inventar
#36 erstellt: 17. Mrz 2007, 15:27
Ich persönlich finde die Idee der Umfrage schon gut. Nur sollte man auch ehrlich darauf antworten !

Das Problem, das ich sehe: man kann Beamer i.d.R. nur beim Fachhändler anschauen. Und so lange der Fachhandel hunderte von Euro mehr verlangt, kauft auch jeder, der sich Beratung im Fachhandel geholt hat, das Gerät über das Internet ! Langt Euch alle mal selbst an die Nase und seid ehrlich zu Euch selbst. Niemand hat heute Geld zu verschenken ! Beim FH kaufen ist ok, wenn Preis/Leistung/Beratung/Service stimmen - gerne auch mit einem gewissen Aufpreis. Aber ab einem bestimmten Betrag kann mir hier keiner mehr erzählen, daß er nicht daran denkt, per Internet zu kaufen, OBWOHL er Beratung beim FH bekommen hat !
sirgoele
Gesperrt
#37 erstellt: 17. Mrz 2007, 15:32

Nudgiator schrieb:
Ich persönlich finde die Idee der Umfrage schon gut. Nur sollte man auch ehrlich darauf antworten !

Das Problem, das ich sehe: man kann Beamer i.d.R. nur beim Fachhändler anschauen. Und so lange der Fachhandel hunderte von Euro mehr verlangt, kauft auch jeder, der sich Beratung im Fachhandel geholt hat, das Gerät über das Internet ! Langt Euch alle mal selbst an die Nase und seid ehrlich zu Euch selbst. Niemand hat heute Geld zu verschenken ! Beim FH kaufen ist ok, wenn Preis/Leistung/Beratung/Service stimmen - gerne auch mit einem gewissen Aufpreis. Aber ab einem bestimmten Betrag kann mir hier keiner mehr erzählen, daß er nicht daran denkt, per Internet zu kaufen, OBWOHL er Beratung beim FH bekommen hat !



Noch nie konnte ich einem Beitrag dermaßen exakt zustimmen !
Nudgiator
Inventar
#38 erstellt: 17. Mrz 2007, 16:00

sirgoele schrieb:

Noch nie konnte ich einem Beitrag dermaßen exakt zustimmen ! :prost


Wir könnten glatt noch Freunde werden

Mal ehrlich: ich bin in verschiedenen Foren zu den unterschiedlichsten Bereichen unterwegs. Dabei konnte ich oft feststellen, daß Leute groß aufsprechen, aber selbst (in der Realität) um 180 Grad anders handeln. Das ist eigentlich das, was mich wirklich nervt !
Maikj
Inventar
#39 erstellt: 17. Mrz 2007, 16:12
Hi !

Der entscheidene Punkt ist aber, das ihr Füchse seid und vorher genau wisst was mich die Produkte im Internet Kosten ( Gell Sir ! ) und ein einfacher Vorabanruf beim Händler könnte schon vorher die Fronten klären.

So habe ich es bisher gemacht wenn ich beabsichtigt habe, einen Händler miteinzubeziehen.

Aber das wird sich sicher wieder keiner eingestehen,die beste Lösung ( und zugleich die egoistischste) ist die Beschau bei Händler mit anschliessendem fast ausichtlosem Rabattgespräch zur Selbstberuhigung, dem dann der Kauf beim Billighöker folgt.

Einen LCD würde ich nie wieder ohne Beschau beim Händler ( oder wie bei mir beim Vertrauen in die Aussage ) kaufen.

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 17. Mrz 2007, 16:27 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#40 erstellt: 17. Mrz 2007, 16:25

Maikj schrieb:
Hi !

Der entscheidene Punkt ist aber, das ihr Füchse seid und vorher genau wisst was mich die Produkte im Internet Kosten ( Gell Sir ! ) und ein einfacher Vorabanruf beim Händler schon vorher die Fronten klären könnte.

So habe ich es bisher gemacht wenn ich beabsichtigt habe, einen Händler miteinzubeziehen.

Aber das wird sich sicher wieder keiner eingestehen,die beste Lösung ( und zugleich die egoistischste) ist die Beschau bei Händler mit anschliessendem fast ausichtlosem Rabattgespräch zur Selbstberuhigung, dem dann der Kauf beim Billighöker folgt.

Einen LCD würde ich nie wieder ohne Beschau beim Händler ( oder wie bei mir beim Vertrauen in die Aussage ) kaufen.

Gruss

Maik


Ich kann jetzt nur für mich sprechen: war erst bei einem Beamerhändler, um mir die DLP-Technik anzusehen. Kannte bis dahin nur LCD. Eine Kaufabsicht hatte ich bis dahin evtl. beim HC1100/3100. Wußte aber vorher schon, daß der Händler nur den IN76 vorführt. Dieses Gerät war mir gänzlich unbekannt.

Hab meinen ersten Beamer (Z1) ungesehen bei grobi gekauft, also FH, weil Preis/Leistung/Service/Lampengarantie/Pixeltest gepaßt haben.

Ich überlege gerade in 2-3 Wochen bei den Soundbrothers mehrere Beamer anzuschauen. Da dort der HC3100 etwa 2000 Euro kostet, kauf ich auch dort, selbst wenn ich den im Inet für 100 Euro weniger bekomme. Was ich von Soundbrothers erwarte ist aber:

1. Pixelfehlertest inbegriffen
2. 1 Jahr Lampengarantie

Das bietet mir auch grobi für den Preis an. Die sind aber zu weit weg.

Wenn sich in dieser Beziehung seitens Soundbrothers nichts machen läßt, kauf ich auch nicht.
Z
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 17. Mrz 2007, 17:02
Hi


Hab meinen ersten Beamer (Z1) ungesehen bei grobi gekauft, also FH, weil Preis/Leistung/Service/Lampengarantie/Pixeltest gepaßt haben.


Vestehe ich nicht. Das Probesehen ist doch DER Vorteil bei einem Fachhändler. Ich erinnere mich noch daran, wie ich zu meinem Projektor gekommen bin. Einen hätte ich nach den Berichten in Internet und Zeitschriften beinahe blind gekauft, weil er gerade ausser Produktion war und fast nirgens mehr auf Lager war. Am Ende habe ich doch noch eine Möglichkeit gefunden, mir das Teil anzuschauen. Das Bild wäre noch nicht mal schlecht gewesen, aber andere Geräte in der Preisklasse haben es besser gemacht und ich war ausserordentlich froh, NICHT blind gekauft zu haben.

Gruß,
Z
Nudgiator
Inventar
#42 erstellt: 17. Mrz 2007, 17:07

Z schrieb:
Hi
Vestehe ich nicht. Das Probesehen ist doch DER Vorteil bei einem Fachhändler. Ich erinnere mich noch daran, wie ich zu meinem Projektor gekommen bin. Einen hätte ich nach den Berichten in Internet und Zeitschriften beinahe blind gekauft, weil er gerade ausser Produktion war und fast nirgens mehr auf Lager war. Am Ende habe ich doch noch eine Möglichkeit gefunden, mir das Teil anzuschauen. Das Bild wäre noch nicht mal schlecht gewesen, aber andere Geräte in der Preisklasse haben es besser gemacht und ich war ausserordentlich froh, NICHT blind gekauft zu haben.

Gruß,
Z


Hätte ich auch gerne getan, aber grobi ist hunderte von Kilometern von mir entfernt ...
göttingencity
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 19. Mrz 2007, 07:34
Ich kaufe meist im Internet, weil der einzige Fachhändler (mm, saturn,... zähle ich nicht dazu) in meiner Nähe schlichtweg zu teuer ist. Den Aufpreis bei diesem Händler halte ich einfach nicht für angemessen.

Es wurde hier schon öfters von Kistenschiebern usw geredet. Es gibt genug seriöse Internethändler, viele davon betreiben nebenbei ja auch einen Geschäftsladen. Und genauso gut gibt es auch "Fachhändler", die einem schnell mal zum teueren Gerät oder einem Gerät raten, das mehr Gewinnspanne einbringt und ich kann mir auch gut vortellen, das bei einer Vorführung auch gerne mal geschummelt in Form von verschieden angeschlossenen oder eingestellten Projektoren wird, wenn es darum geht sich zwischen mehreren modellen zu entscheiden. Über z.B. media-star hört man ja immer wieder die abenteuerlichsten Geschichten...


[Beitrag von göttingencity am 19. Mrz 2007, 07:35 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#44 erstellt: 19. Mrz 2007, 09:49

göttingencity schrieb:
Ich kaufe meist im Internet, weil der einzige Fachhändler (mm, saturn,... zähle ich nicht dazu) in meiner Nähe schlichtweg zu teuer ist. Den Aufpreis bei diesem Händler halte ich einfach nicht für angemessen.

Es wurde hier schon öfters von Kistenschiebern usw geredet. Es gibt genug seriöse Internethändler, viele davon betreiben nebenbei ja auch einen Geschäftsladen. Und genauso gut gibt es auch "Fachhändler", die einem schnell mal zum teueren Gerät oder einem Gerät raten, das mehr Gewinnspanne einbringt und ich kann mir auch gut vortellen, das bei einer Vorführung auch gerne mal geschummelt in Form von verschieden angeschlossenen oder eingestellten Projektoren wird, wenn es darum geht sich zwischen mehreren modellen zu entscheiden. Über z.B. media-star hört man ja immer wieder die abenteuerlichsten Geschichten...



scheint mir als wären alle Göttingen knauserig
Ich bin auch Göttinger und ebenfalls aus der City !
Wir haben hier keine Fachhändler, als einziger hat Norberts Hifi Stübchen den Hitachi TX 300 und den Metavision 576.
Der TX 300 soll bei dem noch "zeitgemäße 1500 Euro" kosten.
Angeblich hat er den letzten letztes Jahr verkauft. Das wundert mich natürlich sehr.
göttingencity
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 19. Mrz 2007, 11:10

sirgoele schrieb:

göttingencity schrieb:
Ich kaufe meist im Internet, weil der einzige Fachhändler (mm, saturn,... zähle ich nicht dazu) in meiner Nähe schlichtweg zu teuer ist. Den Aufpreis bei diesem Händler halte ich einfach nicht für angemessen.

Es wurde hier schon öfters von Kistenschiebern usw geredet. Es gibt genug seriöse Internethändler, viele davon betreiben nebenbei ja auch einen Geschäftsladen. Und genauso gut gibt es auch "Fachhändler", die einem schnell mal zum teueren Gerät oder einem Gerät raten, das mehr Gewinnspanne einbringt und ich kann mir auch gut vortellen, das bei einer Vorführung auch gerne mal geschummelt in Form von verschieden angeschlossenen oder eingestellten Projektoren wird, wenn es darum geht sich zwischen mehreren modellen zu entscheiden. Über z.B. media-star hört man ja immer wieder die abenteuerlichsten Geschichten...



scheint mir als wären alle Göttingen knauserig
Ich bin auch Göttinger und ebenfalls aus der City !
Wir haben hier keine Fachhändler, als einziger hat Norberts Hifi Stübchen den Hitachi TX 300 und den Metavision 576.
Der TX 300 soll bei dem noch "zeitgemäße 1500 Euro" kosten.
Angeblich hat er den letzten letztes Jahr verkauft. Das wundert mich natürlich sehr. :D


Norberts Hifi Stübchen ist eigentlich von der Beratung her nicht schlecht, haben nur ne kleine Sanyo-Abneigung.

Hatte jetzt aber eigentlich von Sounbrothers in Kassel gesprochen. Die sind preislich bisschen besser aufgestellt. Da würde der PJ-TX300 nur 1200€ kosten. Aber ein Aufpreis von über 200€ rechtfertigt das meiner meinung nach trotzdem nicht.
otheo
Stammgast
#46 erstellt: 19. Mrz 2007, 15:22
Moin,

ich kaufe kaum im Netz. Außer Kleinkram (DVD und Bücher ), ihr wisst jetzt wo.

Ich kaufe im Fachhandel, aber nicht zu jedem Preis. Ich lasse mir auch Geräte vorführen und kaufe dann doch nicht, weil das Gerät mir nicht gefallen hat, dieser Händler mein Wunschgerät nicht vorführen konnte, ein anderer FH besser war/ist.

Es gibt also verschiedene Gründe auch woanders zu kaufen.

FH kalkulieren kaufmännisch. Wer falsch kalkuliert verliert. Jeder FH weiß, dass er in Konkurenz zum Online-Händeler steht, kein FH soll auf die Tränendrüse drücken. Es gibt genug Kunden die auch Geräte bei ihm ohne handeln kaufen, noch. Viele Kunden so wie ich, wollen dass Gerät sofort mitnehmen, zu hause auspacken und loslegen, wenn ich schon so viel Geld da lasse. Beratung ist immer auch eine Chance den Kunden zum Kauf zu bewegen, der Händler der das nicht schafft, versteht seinen Job nicht.

Und, was hindert den FH daran nebenbei auch noch 10000 Beamer zum Spottpreis übers Netz zu verscheuern? Im Rahmen einer 100% Online Tochter :D. Ein Ladengeschäft mit gutem Ruf brauche ich hauptsächlich um High-End mit besseren Gewinnspannen zu verkaufen. Was kostet eigentlich ein Ferrari so im Netz, gibts den jetzt schon für 50000 oder muss ich da noch zum Auto-FH.

Der Beitrag ist nicht ganz Ironiefrei!

Gruß
Otheo
Signature
Inventar
#47 erstellt: 19. Mrz 2007, 15:27
Hey,
jetzt hat endlich jemand Punkt 3 angeklickt. Ich habe schon gar nicht mehr damit gerechnet.
clehner
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 19. Mrz 2007, 16:43

Signature schrieb:
Hey,
jetzt hat endlich jemand Punkt 3 angeklickt. Ich habe schon gar nicht mehr damit gerechnet. ;)


Na ja, es gehört schon Mut dazu, sich öffentlich zu Beratungsklau zu bekennen
sirgoele
Gesperrt
#49 erstellt: 19. Mrz 2007, 16:50

clehner schrieb:

Signature schrieb:
Hey,
jetzt hat endlich jemand Punkt 3 angeklickt. Ich habe schon gar nicht mehr damit gerechnet. ;)


Na ja, es gehört schon Mut dazu, sich öffentlich zu Beratungsklau zu bekennen ;)


Was du hier Beratungsklau nennst nennt man in anderen Ländern SERVICE !
tss
Inventar
#50 erstellt: 19. Mrz 2007, 16:52
dann halt kostenlose serviceübernahme zur konkurrenz...
Signature
Inventar
#51 erstellt: 19. Mrz 2007, 16:55

Na ja, es gehört schon Mut dazu, sich öffentlich zu Beratungsklau zu bekennen

Tut es IMO nicht. Es hat sich zwar jemand dazu bekannt aber wer steht in den Sternen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fachhändler gesucht?
TheNightHacker am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  4 Beiträge
günstiger Beamer
rebel4life am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  10 Beiträge
Beamer-Fachhändler in München?
ferion am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  5 Beiträge
Beamer Fachhändler in Berlin ?
mcasd am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  3 Beiträge
Fachhändler im Raum BS?
lucky-speedy am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  3 Beiträge
günstiger beamer???
kestron am 23.10.2002  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  8 Beiträge
Günstiger Beamerlift?
gingi am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  16 Beiträge
Günstiger Einstiegsprojektor
Schaefer1996 am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  40 Beiträge
Kaufberatung günstiger Beamer
thinx am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  4 Beiträge
Beamer mit günstiger Ersatzlampe?
Klinty am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.996 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedGeorg19
  • Gesamtzahl an Themen1.467.749
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.910.493

Hersteller in diesem Thread Widget schließen