sony VPH 722QM problem bei einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
asghar
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2007, 20:59
Hallo
ich bin ganz neu in diese Forum und muss sagen es ist sehr gut.
nun zu meinem eigentlichen Problem....
ich habe seit einigen Tagen ein Sony VPH 722QM zu Hause stehen. sieht wirklich noch sehr gut aus, keine maske die linsen sind kratz frei und und alle drei lampen leuchten ganz gut(laufzeit ca.500 stunden)...dazu habe ich noch den Sony remote controller VPR 722 inclusive anschlusskabel. ich hab mein DVD playe an dem VPR 722 an der line 1 angeschlossen und mein projektor eingeschaltet( muss dazu sagen, das ich noch kein leinwand besitze und nur auf eine weisse wand projeziere)ich sehe zwa ein bild aber es ist extrem unscharf. ich habe auch mehrere stunden versucht eine optimale farbabdeckung bei dem gitter testbild und dem kreutz testbild hin zu bekommen. habe ich auch aber es ist immer noch sehr unscharf und wird nicht besser....was mache ich falsch bzw. was kann ich machen um eine scharfe bild hin zu bekommen...
das Gerät steht auf ein tisch und hat ein abstand von 3 metern vom wand....bitte um rat..ich komm nicht mehr weiter
zoppo
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jul 2007, 07:07
Moin asghar.

Saug dir doch erst mal das entsprechende Manual, ohne gehts nicht.
Schau dafür mal auf die Seiten von Curt Palme.

Die Bildgröße beim CRT wird durch den Abstand zur Leinwand definiert.
Meist ist der Faktor Abstand/Bildgröße so um 1,5,
d.h. mit deinen 3m Abstand kommst du so auf 4-4,5m Bildbreite.
Das ist natürlich für sone Baseband-Omi viel zu viel.
Größer als 2m solltest du das Bild nicht machen.

Den Focus("Schärfe") stellt man an den Objektiven ein.

Achja, so ein CRT hat auf gar keinen Fall irgendwelche "Lampen" eingebaut....

Gruß,
zoppo
asghar
Neuling
#3 erstellt: 06. Jul 2007, 08:54
danke für die schnelle Antwort
ich bin kein Profi und meinte mit Lampe die Röhren....


d.h. mit deinen 3m Abstand kommst du so auf 4-4,5m Bildbreite.
Das ist natürlich für sone Baseband-Omi viel zu viel.
Größer als 2m solltest du das Bild nicht machen.


ich würde sagen das stimmt nicht ganz, es sind so ca. 2,20 X 1,10 projektionsfläche bei ca 3 meter Abstand....

Die Manuals habe ich alle aber ich kann das ding nicht scharf stellen....habe alles so gemacht wie im Manual beschrieben..

Daher suche ich Ja infos oder besser gesagt Hiefe
zoppo
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jul 2007, 09:08
Ok, sorry hatte das Verhältnis verdreht...
Zur Unschärfe:
Ist denn der elektrische Focus eingestellt?
Das ist meistens so ein Block mit 6 Potis, 3 für den elektrischen Focus und 3 für den G2(diesen erstmal nicht verstellen).

Leider kenne ich den PJ aber nicht genau. Ist ja auch ein
recht altes Gerät.

Ansonsten empfehle ich dir für deinen CRT das Beisammen Forum.
CRT ist hier nicht mehr sehr vertreten.

Gruß,
zoppo
asghar
Neuling
#5 erstellt: 06. Jul 2007, 09:20
Mit der Focusierung habe ich es auch schon probiert es wurde etwas besser, aberimmer noch zu unscharf....

Bei Beisemmen.de habe ich mich schon registriert aber ich kann kein thread starten und und auch gar keine beiträge schreiben...ich kann auch den admin nicht anschreiben ...ist ganz kommisch
zoppo
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2007, 09:53
Dann probiers doch mal hier : http://www.beamerboard.de/forum/

Da tummeln sich auch noch einige CRT-Jünger.

Gruß,
zoppo
asghar
Neuling
#7 erstellt: 06. Jul 2007, 10:19
danke...werde ich mal machen
Anna_log
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jul 2007, 14:10
Wird das Bild wenigstens scharf -
wenn Du beim Fokuskurbeln in die Röhre reinschaust ?

Natürlich Kontrast runterdrehen bis gerade sichtbar .

Wenn es scharf ist - was passiert wenn Du Gas ( kontrast ) gibst ?

Bei allen gleich oder ???

Gruss martin
asghar
Neuling
#9 erstellt: 07. Jul 2007, 18:38
Ich hab in etwa das bild scharf BER DIE KONVERGENZ STIMMT NICHT SO GANZ.....ich denke aber das braucht noch ein wenig fingerspitzengefühl
JBL-Fan
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2007, 09:05
Was sind denn für Optiken verbaut? Wenn es welche aus der "TAC" Reihe sind, bekommt man das Bild nie richtig scharf.

Auch bei besseren Optiken, wie HD6 oder HD-144, wird es nichts bei dem 722QM, der ist ja doch schon etwas älter und die verbauten Röhren nicht gerade die schärfsten. Zum Filme gucken sollte es aber reichen.

Dreh den Kontrast nicht zu hoch, sonst bloomen die Röhren auf, Effekt = unscharf.

Bei der Konvergenz warten, bis der Sony richtig warm ist, also ca 30min. und dann einstellen. Die driften oftmals ganz schön. Je besser die mech. Einrichtung, desto besser und einfacher geht es mit dem Einstellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony VPH-722QM aufstellen
Jen845 am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  6 Beiträge
Sony VPH-1031QM
RC-Chrigu am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  6 Beiträge
Hilfe!!! Sony vph 1020
BigBrain am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  4 Beiträge
Sony VPH-1030 QM
Spacerabbit am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
Betriebsstunden Sony VPH 1272
roppers am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  11 Beiträge
Röhrenprojektor SONY VPH-1270QM
Ralf.Bach am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  2 Beiträge
Sony VPH-1020 Einstellung Röhrenbeamer
andy2402 am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  2 Beiträge
Sony VPH-1270 QM rauschstreifen?!?!
lightfunkyone am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  2 Beiträge
Sony VPH 1292 QM
Fostex_FW800 am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  15 Beiträge
Sony Vph-1270QM Schaltplan
Dsp am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedWing1961
  • Gesamtzahl an Themen1.466.597
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.425

Hersteller in diesem Thread Widget schließen