Mitsubishi hc3100 offset ?

+A -A
Autor
Beitrag
ericosmos
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Sep 2007, 09:00
Hallo Kinofans ;-),

ich bin zwar neu hier, hab aber schon oft in diesem Forim gestöbert. Nach längem überlegen hab ich mich auf den Mitsubishi hc3100 eingeschossen (und da bringt mich auch keiner mehr von ab :-P), hab jetzt aber mal noch eine konkrete Frage zum sog. Offset. Der soll ja recht hoch sein. Meine Frage ist jetzt, inwieweit es Probleme bei mir geben könnte. Ich hab ne Deckenhöhe von ca. 2,50 und nen Projetionsabstand von ca. 3,30, damit würd ich gern ne Bildbreite von ca. 1,80-2,00m erreichen. Laut der Skizze auf dieser Seite

http://www.hcinema.de/pro/anzeigen.php?angabe=mitsubishihc3100

scheint das kein Problem zu sein, oder?

Ach, noch was: Hat jemand das Ding für unter 1500 Euronen gesehen? :-)

Freu mich auf Euer Feedback!
Z
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Sep 2007, 09:41
Hi

Mit dem Offset wird es keine Probleme geben. Die Leinwand muss etwa 40cm unter der Objektivkante hängen. Das bedeutet, dass die Leinwand etwa einen Meter über dem Boden beginnt. Also soweit okay.

Gruß,
Z
MichaW
Inventar
#3 erstellt: 05. Sep 2007, 09:43
Das dürfte eigentlich kein Problem sein und zur Not,geht er wieder zurück. Ich will ihn dir ja nicht ausreden,da er ein wirklich guter Beamer ist.Es wäre nur schade wenn du ihn anschließt und RBE empfindlich bist Wenn du das schon getestet hast kann ich nur meinen Glückwunsch aussprechen Für unter 1500 habe ich ihn noch nicht gesehen
ericosmos
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Sep 2007, 13:27
Vielen Dank soweit!!

@MichaW
Jaja, das leidliche RBE Thema. Also ich hab letztes WE bei nem Kumpel einen Film auf seinem Benq pb 6100 geschaut. Da hab ich den RBE gesehen, aber es hat mich nicht sonderlich gestört. Und nachdem, was ich so gelesen habe, sollen die Beamer der neueren Generation da noch viel viel besser sein durch schnelleres Farbrad etc..., sodass es im Vergleich zum Beng pb 6100 nur besser werden kann, oder?

PS: Wow, deinen Beamer hätt ich aber auch gern ;-)
MichaW
Inventar
#5 erstellt: 05. Sep 2007, 14:14
Mit dem 3100 müße es eigentlich besser sein.Leider ist es oft so,dass man am Anfang damit leben kann aber nach und nach immer mehr darauf achtet und es immer mehr stört.Das trifft nicht nur auf RBE zu können natürlich auch andere Dinge sein. Danke für das Lob,bin ganz zufrieden mit meinem Beamer.Dér 3100 hat aber ein besseren schwarzwert Wie gesagt ein sehr gutes Gerät
ericosmos
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Sep 2007, 14:35
schön, dass du das so differenziert siehst. ich mag sonst immer diese "mein beamer ist in allem der beste und überhaupt etc pe pe" ... :-)

na dann kann ich nur hoffen, dass ich mich nicht so in kleine details reinsteigere. beim meinem kumpel hab ich schon öfters mal auf seine benq filme gesehen, da wußte ich noch gar nichts von RBE und ist mir dadurch auch nicht aufgefallen, weil ich nicht danach gesucht habe ...
ich glaub, je besser der film, desto weniger achtet man auf technische details ;-)

kannst du mir sagen, wie wichtig eine bestimmte leinwand ist? stichwort gainfaktor...
MichaW
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2007, 17:04
Denke der Gain-Faktor sollte sich im Bereich von 1.0-1.2 bewegen.Am besten wäre eine RLW.mit Maskierung und schwarzer Samtbeflockung Ist aber wohl teurer als der Beamer Es gibt auch User,die sich eine LW selber bauen.
Eine gute LW bekommst du aber auch zwischen 300-500€
Wenn die Möglichkeit besteht würde ich zu einer RLW.greifen
Maikj
Inventar
#8 erstellt: 05. Sep 2007, 20:08
Hi !

Um 2,00 m Bild zu erzielen benötigst Du laut meinen Calculator "prcalc 109" mindestens 3,28 m Abstand von der Leinwand bis zur LINSE ( Nicht Wand ! ).

Ein bischen lässt sich noch digital verschieben ( ohne Bildverlust weil der Beamer im Bereich der nichtbeutzten 768 Zeilen eine Verschiebung zulässt.

Hierbei hättest Du den Zoom dann voll drin, das ist bei mir auch so, Bildfehler ( Konvergenz ) erkenne ich bei mir subjektiv nicht. Laut vieler Meinungen sollte der Zoom aber neutral sein.

Ich würde an Deiner Stelle evtl. 1,90 m Bildbreite wählen, so das Du bei der Montage noch Spielraum hast.

Viel Spass mit diesem Klassebeamer !
Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 05. Sep 2007, 20:09 bearbeitet]
ericosmos
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Sep 2007, 07:29
@Maikj
ich hab bzgl. abstand schon platz gelassen. 3,30 ist also nicht bis zur wand :-), aber ich tendiere eh zu 1,80 LW breite. gibt bei dem abstand garantiert noch richtig kinofeeling.

@MichaW
mit RLW meinst du sicherlich eine RahmenLeinWand :-)
hab auch schon gelesen, dass es da keine probleme mit falten gibt, wie bei rollos. ich denk gerade drüber nach, wie ich das hinkriege, da die leinwand vor die einzige gerade wand muss und die besteht komplett aus fensterfront mit balkon dahinter :-)
müßte mir was bauen, so dass ich sie um 90% an die decke hochklappen könnte... hmmm
MichaW
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2007, 14:38
Ja das ist natürlich nur möglich,wenn man den Passenden Raum dafür hat.Ich habe das glück eine eigene Spielwiese zu haben-da kann ich machen was ich will Das ganze Zimmer ist in dunkel-Rot gestrichen und um die RLW ist noch ein schwarzer Samptvorhang gezogen Wie gesagt,man muss natürlich die Möglichkeit haben
ericosmos
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Sep 2007, 16:35
Ja, das stimmt. Bei mir miss es ins Wohnzimmer, aber ich glaub, das kriege ich schon hin mit etwas Planung :-)

Ich hab mich jetzt mal durch alle möglichen LW Threads gegraben. Ich weiß, es ist schon 1000mal hier durchgekaut worden. Dennoch würd mich interessieren, was bei dem Mitsubishi hc 3100 eher geignet ist. Graue oder weiße LW? Die meisten, von denen ich gelesen hab, dass grau besser sein soll, haben allerdings nen lcd beamer. Ich weiß halt nicht, ob das vergleichbar ist. die lcd fraktion sucht halt nach optimaler schwarzwertdarstellung, doch genau darin sind (bes.) die neueren dlps doch ziemlich gut, oder?
Benutzen will ich den Beamer übrigens fast nur zum DVD/Spielfilm schauen verwenden, das aber auch bei nicht immer 100% abgedunkeltem Raum (ich hab immerhin die gegenüberliegende Wand schon braun ;-)

Was können mir dlp-ler mit ähnlichem Beamer empfehlen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitsubishi HC3100 720P Problem
LANDOS am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  2 Beiträge
Mitsubishi HC3100 vs. Heute(?)
Tozupi am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  5 Beiträge
Optoma HD73 vs. Mitsubishi HC3100
sunbeamHD am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  67 Beiträge
Mitsubishi HC3000 versus HC1100 versus HC3100
Takamine am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  10 Beiträge
Mitsubishi HC3100: Wie Bild seitlich verschieben?
M.Hulot am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  18 Beiträge
HC1100 vs HC3100
track am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  219 Beiträge
Mitsubishi HC 3000
fly1978 am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  4 Beiträge
DLP - Hoher Offset ausgleichen?
TK am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  7 Beiträge
offset korrigieren?
headwar am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  6 Beiträge
Positiver offset=negativer offset durch Umdrehen?
cherrypatch am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglieddr.acula.
  • Gesamtzahl an Themen1.466.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.550

Hersteller in diesem Thread Widget schließen