FFDSHOW Einstellungen für Homecinema

+A -A
Autor
Beitrag
azumbrunnen
Stammgast
#1 erstellt: 11. Okt 2007, 10:02
Hallo zusammen!

Auf Wunsch einiger Leute hier im Forum habe ich nun entschlossen den Thread in diesem Subforum zu erstellen. Ich habe dabei bewusst das Thema nicht im HTPC Thread erstellt, da alle Einstellungen hier speziell für Projektionen optimiert sind. (Scaling, Farbkorrektur, Luminanzkonvergenz behebung etc.)

Los gehts!

Also als erstes müsst ihr euch Mal den ffdshow xxl Build herunterladen, am besten von sourceforge.net. Wenn euer Projektor keine offizielle 24p Unterstützung hat, braucht ihr am besten reclock. Ich rate von custom refresh rates die man mit Powerstrip o.ä. erzeugen kann klar ab.

Wenn ihr Windows media center benutzt, kann ich mir vorstellen dass ihr das mce selber als Video Player benutzt. Wenn ihr jedoch einen einfachen Player haben wollt mit überregander Performance und gutem GUI kann ich euch den Bsplayer empfehlen. Es gibt sehr schöne Skins dafür und der Player ist bis jetzt der offiziell schnellste neben mplayer.

Als nächstes solltest ihr den coreavc 1.5 (für xp pro/home), und 1.3 für Media Center im Internet (irgendwo :)) downloaden.

Wenn ihr den normalen Player benuzt würde ich Overlay verwenden. In media center 2002-2005 habt ihr keine Wahl, da gibts nur video mixing renderer 9, der zusätzlich zu Overlay noch verschiedene Effekte drüberrendern kann.

Zu VMR9 muss jedoch gesagt werden dass es hier ein Farbraumbug existiert der die Farben verwaschen aussehen lässt. Der Farbraum von YV12 (DVD) geht von 16-235 in Bitzahlen, der (s)RGB Farbraum geht von 0-255. Dadurch dass ihr eure Projektoren wahrscheinlich über HDMI ansteuerst um die optimale Qualität zu erreichen, ergeben sich dabei graue Schwarz! Dies ist darauf zurückzuführen dass der YV12 Farbraum unverfälscht über den RGB Farbraum übertragen wird. Somit beginnt Schwarz nicht bei 0 sondern bei 16, was also dann im Endeffekt mehr nach Grau aussieht.

ATi Grafikkarten benutzer sollten für den optimalen Filmgenuss Catalyst 7.6 (und zz. Ja nicht höher!) einsetzten. Denn somit übernimmt die Grafikkarte selber automatisch die Colorspace Conversion und der Prozessor kann entlastet werden. Wie die Colorspace Conversion einfacher, jedoch prozessorlastiger vorgenommen werden kann, sehen wir im übernächsten Schritt.

Für Nvidia Benutzer gibt es folgenden Registry Hack um Schwarz wieder schwarz aussehen zu lassen. (Nicht Nvidia benutzer können diesen Teil getrost überspringen):


------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.
Start ausführen -> regedit und ins folgende Directory klicken:
"HKey_Local_Machine\Hardware\DeviceMap\Video"
Jetzt musst du dir die GUID (global unique identifier assigned by Windows) merken, also die lange Zeichenkette zwischen den {} Klammer von \device\video0

2.
Dann gehst du nach:
"HKey_Local_Machine\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Video\{GUID}000"
Wo die gleiche GUID ausem vorherigen Schritt zu lesen ist.

3.
Öffne das 0000 directory und erstelle einen neuen DWORD wert genannt "VMRCCCSStatus". Folgende Werte können dem DWORD Wert zugewiesen werden:
0x3 – um den normalen YUV Range zu haben 16-235
0x1 – um den erweiterten YUV Farbrauem zu erzwingen 0-255

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für Bequeme gibt es auch eine Option unter FFDSHOW! Klickt in den Einstellungen auf Ausgabe und wähle dort nur den RGB32/24 Farbraum aus! (alle andern müssen deaktiviert werden). Somit habt ihr wieder schwarzes Schwarz, jedoch werden die Farben nicht sehr genau gemappt. (Die Option High Quality Conversion bringt da auch nicht viel) Es entsteht also ein kleiner Verlust von Farbgenauigkeit und ausserdem wird der Prozessor stärker in Anspruch genommen. Für die, die sich mit der oben gennanten Methode jedoch nicht anfreunden können ist dies wohl der einfachste Weg.

Fazit: Es ist durchaus sinnvoll die Grafikkarte diese ganze Arbeit machen zu lassen.




So nun zu den eigentlichen FFDSHOW Einstellungen:

Im Codec Tab in den ffdshow Einstellungen folgendes anwählen:
Mpeg2 anstatt Libmpeg2, und "DVD decoding" anklicken.
Avisynth auf Avisynth setzen um letzteres zu aktivieren. (Falls ihr das überhaupt wünscht)
Raw video unbedingt auf All supported setzen!

In der Avisynth Tab müsst ihr 3:2 Pulldown (nur für Nvida Grafikkarten vor 8x reihe und Ati Karten vor x1k Reihe). Buffer ahead auf 1, 15-20. Dann im weissen Textfenster folgendes eingeben:
SetMemoryMax("Arbeitsspeicheranzahl ohne Anführunsstrichlein")
decimate()
AssumeTFF()
Fluxsmootht(1)
Telecide(chroma=false)
MT("FFT3DFILTER(sigma=0.6, bw=14, bh=14, ow=7, oh=7, bt=2, dehalo=1, hr=1, harpen=0.9)",4,2)
aWarpSharp(depth=20, blurlevel=2, thresh=0.21, cm=0)

Achtung diese Einstellungen können noch angepasst werden, da sie bei längsämeren Prozessoren zum Stocken führen können.

In den Postprocessing Einstellungen könnt ihr bei sehr schlechtem Videomaterial SPP Deblocking aktivieren bei einem Prozentsatz von max 75%.

Dann Resize & Aspect anklicken und folgendes festlegen:

Auflösung auf die native Auflösung des Displays anklicken!
"Process Pixel aspect ratio internally" sollte aktiviert werden
"No aspect ratio correction" aktivieren
Lanczos Einstellungen:
"Accurate rounding" anklicken
Taps: 2
Luma Sharpen: 0.20


So… hat ne Weile gedauert das ganze zu tippern. :O hoffe konnte wenigstens jemandem helfen. Wenn jemand denkt es sei unangebracht den Thread hier zu erstellen, bitte bei mir melden. Fragen nur im Forum pls!


Viel Spass und Gruss

azumbrunnen


EDIT: Wenn ihr MCE benutzt solltet ihr Verikale Synchronisation bei den Grafikkarten Einstellungen auf "immer an" machen. Somit kann dem "Tearing Effekt" gegen gewirkt werden. Reclock VSYNC sollte daktiviert werden. Wenn ihr Reclock für MCE benutzt müsst ihr Direct Draw als renderer wählen und nicht Overlay.

Links für die verschiedenen DLL Filter kommen noch!


[Beitrag von azumbrunnen am 11. Okt 2007, 10:04 bearbeitet]
1T.5UCK5
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Okt 2007, 19:25
Nice... danke an dich.

Freu mich auf meinen Beamer und der möglichkeit, alles zu testen
azumbrunnen
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2007, 08:24
wow endlich ne antwort ^^ dachte schon das ganze wär für die katz
steveo06
Stammgast
#4 erstellt: 16. Okt 2007, 13:11
gelten die ffdshow einstellungen auch für h/x.264 filme im mkv format?

mir gehts vor allem um high quality einstellungen im ffdshow, um ein sehr gutes bild zu bekommen.

gruß,

stefan
azumbrunnen
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2007, 23:54
hallo stefan

bei hd brauchst du eigentlich nicht mehr viel zu justieren. welche auflösung liegt den vor bei dir? bei 1080p wirst du kaum noch einen filter drüberjagen können. bei 720p könnt's klappen wobei ich auch hier höchstens ein denoiser aktivieren würde.


gruss
steveo06
Stammgast
#6 erstellt: 17. Okt 2007, 12:59
ich gucke hd fast ausschließlich mit 720p und mein htpc hat ebenfalls ne auflösung von 720p (1280x720).

bei ffdshow hab ich mich mal an folgende einstellungen gehalten:

Codecs: All Supported (Raw Video: all suported)
Blur & NR: denoise3d: Luma: 0.00, Chroma: 2.00, Time: 3.00, HQ Checked
Resize & aspect: Multiply by 2.000
No aspect ratio correction checked
Lanczos
Taps: 2
Luma Sharpen: 1.10
Queue & Output: Queue output samples checked
Output: YV12 checked
Deinterlaced: 5-tap lowpass

was hälst du von diesen settings? würdest du sie so lassen oder noch was ändern bzw. verbessern/ergänzen?

und welcher filter ist eigentlich der bessere, bicubic oder lanczos? da im ffdshow steht der bicubic wäre sehr gut, nur die meisten empfehlen den lanczos.

gruß stefan
azumbrunnen
Stammgast
#7 erstellt: 17. Okt 2007, 14:21
bicubic ist standard. die qualität ist dementsprechend schlechter. das kommt aufs gleiche wie das normale media player scaling auf full screen. wobei das glaub ich nur billinear ist.



die settings sehen doch ganz gut aus. wenn du noch mehr rausholen willst, hol dir avisynth.

aber schlussendlich kannst nur du sagen wie's läuft
philipps23
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Okt 2007, 14:29
cool danke! die einstellungen werde ich mal testen, aber was ist avisynth?

wäre nett wenn man das genauer erklären kann und nicht einfach nur den begriff in den raum werfen.
steveo06
Stammgast
#9 erstellt: 17. Okt 2007, 14:43

azumbrunnen schrieb:
bicubic ist standard. die qualität ist dementsprechend schlechter. das kommt aufs gleiche wie das normale media player scaling auf full screen. wobei das glaub ich nur billinear ist.



die settings sehen doch ganz gut aus. wenn du noch mehr rausholen willst, hol dir avisynth.

aber schlussendlich kannst nur du sagen wie's läuft



ok, dank dir für deine antwort, also meinst du ich sollte besser lanczos einstellen, anstatt bicubic?

und mit dem avisynth würde mich das auch interessieren. :-)
azumbrunnen
Stammgast
#10 erstellt: 17. Okt 2007, 15:12
ja, bicubic ist etwas schlechter suche mal nach seesaw bei google. da findest du viele einstellungen für avisynth.


gruss
steveo06
Stammgast
#11 erstellt: 17. Okt 2007, 17:49

azumbrunnen schrieb:
ja, bicubic ist etwas schlechter suche mal nach seesaw bei google. da findest du viele einstellungen für avisynth.


gruss




ok, werde ich machen. aber eine frage hab ich da noch :-)

was hat das mit diesem bob und weave auf sich? ist das für hd-filme notwendig? hab irgendwo gelesen, dass es für laufschriften im film gut sein soll, falls ich mich nicht gänzlich irre.
azumbrunnen
Stammgast
#12 erstellt: 17. Okt 2007, 17:54
jo da hast du richtig gelesen. wenn du eine ati karte hast kannst du den effekt am besten im control panel und deinterlacing ansehen.

jeder algorithmus hat seine vor und nachteile. wobei der lowpass 5 eben der ausgeglichenste ist.



gruss
steveo06
Stammgast
#13 erstellt: 17. Okt 2007, 18:15

azumbrunnen schrieb:
jo da hast du richtig gelesen. wenn du eine ati karte hast kannst du den effekt am besten im control panel und deinterlacing ansehen.

jeder algorithmus hat seine vor und nachteile. wobei der lowpass 5 eben der ausgeglichenste ist.



gruss



hab ne ati karte^^

was empfiehlst du mir nun bob oder weave?
philipps23
Gesperrt
#14 erstellt: 17. Okt 2007, 19:43
kann das vielleicht jemand nochmal in deutsch übersetzen? die hälfte der einstellugnen sind in ffdshow nicht zu finden.

ist ja ne tolle idee, nur sollte man nicht davon ausgehen das alle user hier die begriffe verstehen.
azumbrunnen
Stammgast
#15 erstellt: 18. Okt 2007, 09:04
solche begriffe lassen sich nun mal auch nicht gut übersetzen... stelle am besten ffdshow auf englisch ein.

habe alles im doom9 gelernt. dort wird nur englisch gesprochen. also am besten einfach englisch stellen.
philipps23
Gesperrt
#16 erstellt: 18. Okt 2007, 09:19
ich habs auf english gehabt, aber manche sachen waren dort einfach nicht wo sie hier beschrieben waren.

als ich alles durch hatte, war mein bild total gestreckt und nichtmehr anschaubar, es hat auch geruckelt wie ***. ich habe ein dualcore prozessor, daran kann es also nicht liegen.

z.B. war die einstellung mit der Auflösung nicht vorhanden.

ich finds ja super das so tuts angeboten werden, jedoch bringt es keienm was, wenn ich mich vorher dafür irgendwo einlesen muss, damit ich weiß was gemeint ist.

z.B. "In den Postprocessing Einstellungen könnt ihr bei sehr schlechtem Videomaterial SPP Deblocking aktivieren bei einem Prozentsatz von max 75%"

wie soll da jemand schlau werden? diese 75% konnte man bei mir nirgends eingeben.

dies ist nur ein beispiel...

gruß

phil



mir ist da grade eine idee gekommen, kannst du nicht dein wmp in eine rar datei packen und auf z.B. rapidshare hochladen? so hätten wir gleich alle einstellungen, z.B. könntest du da seesaw reinpacken (sieht echt gut aus, die samples).

das wäre doch mal klasse :-)


[Beitrag von philipps23 am 18. Okt 2007, 09:29 bearbeitet]
steveo06
Stammgast
#17 erstellt: 18. Okt 2007, 10:40
ich hab noch ne frage zu den filtern^^

hab gelesen, dass die reihenfolge der filter bei ffdshow eine rolle spielen würden, in abhänigkeit der cpu auslastung?

wenn ja welches ist die richtige, oder beste reihenfolge?
azumbrunnen
Stammgast
#18 erstellt: 18. Okt 2007, 20:33
avisynth ganz oben.


die einstellungen mit den 75% sind ganz klar korrekt. die avisynth einstellungen laufen nicht auf jedem dualcore, du brauchst mindestens einen 4800er.



ihr müsst euch die xxl build holen. sonst findet ihr nix.



gruss
steveo06
Stammgast
#19 erstellt: 18. Okt 2007, 21:58
ok danke, für deine antwort, aber ich bin nun wieder zum coreavc übergegangen, der lässt sich einfacher händeln^^
philipps23
Gesperrt
#20 erstellt: 19. Okt 2007, 09:10
vielleicht hättest du mal vorher erwähnen sollen, dass man dafür nen 4800 braucht

also echt danke für die mühe, aber ich denke damit können wenige leute etwas anfangen, es gibt einfach zu viele fallen.

kannst du bitte mal deine einstellungen auf rapidshare hochladen? ist ja nicht illegal und wir haben alle was davon
azumbrunnen
Stammgast
#21 erstellt: 21. Okt 2007, 00:33
lol das hat nichts damit zu tun. coreavc ist nicht das gleiche wie avisynth. coreavc ist ein decoder der wesentlich schneller arbeitet als der libavcodec von ffdshow. aber mehr auch nicht ^^
Dre06
Stammgast
#22 erstellt: 24. Okt 2007, 23:58
Danke auch von mir, so etwas habe ich gesucht !
Der Tipp mit dem älteren ATi Treiber hat mir schon sehr weiter geholfen, da der 7.10er in Verbindung mit Powerstrip mich zur Weißglut gebracht hatte (wollte die Einstellungen nicht annehmen, bzw. hat die Auflösung so geändert, wie ich es nicht eingegeben hatte).

Was empfiehlst du denn an den Avisynth Scripts zu ändern, dass es ein AMD XP 3200+ noch schafft ? Oder ganz auf avisynth verichten ?
Werde mir mal den CoreAVC anschauen (weiß noch nicht was der außer decoden kann, aber lerne schnell im PC-Bereich )

Ich benutze ffdshow in Verbindung mit meinem, zugegebener Weise, alten HTPC nur um Standart DVD's hoch zu scalieren. HD-Material, ala .mkv in 720p, gebe ich direkt aus, da da nicht viel verbessert werden kann bzw. mein PC es einfach nicht schafft das zu "verbessern".

Kommt Geld kommt neuer PC, bzw. evtl. auch die PS3, da die ja auch über Netzwerk streamen und dabei hochrechnen kann, wie ich gelesen habe.

Gruß André
azumbrunnen
Stammgast
#23 erstellt: 27. Okt 2007, 02:56
ich würd bei avisynth glaub ich net viel ändern. aber sicher bei resize auf native auflösung skalieren!


gruss

azumbrunnen
.veGa
Stammgast
#24 erstellt: 27. Apr 2008, 03:54
Und hat evtl jemand gute Einstellungen für nen Sony KDS 55A2000???
HD-Addict
Stammgast
#25 erstellt: 27. Apr 2008, 04:52

azumbrunnen schrieb:




Ich gehe mal davon aus, daß dies für PowerDVD 8 Ultra keine Bedeutung/Auswirkung hat, da dort die eigenen Filter/Codecs verwendet werden!?
DrWhy
Inventar
#26 erstellt: 29. Apr 2008, 08:01
Hallo zusammen,
Ich musste meinen PC neu aufsetzen (AMD Dual Core X2 4200, 3 GB Ram NVIDA GeForce 7800) und habe das K-Lite Codec Pack 3.9 ebenfalls neu installiert. Angeschlossen über VGA den Projektor Pana PT-AE 900 und S-Video den Fernseher.

Nun mein Problem:
MKV Dateien werden problemlos auf dem Beamer wiedergeben aber nicht auf dem LCD Bildschirm (das Wiedergabenfenster ist grün). Umgekehrt werden WMV Dateien auf dem LCD abgespielt aber auf dem Beamer bleibt das FEnster schwarz. Ton über SPDF wird problemlos wiedergeben. Öffne ich die WMV Datei mit dem normalen Windows Mediaplayer wird die WMV auch auf dem Beamer abgespielt. Was mache ich falsch? Vor der Neuinstalation hatte ich keinerlei Probleme...
HILFE!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Homecinema
Zeppelinhalter am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  8 Beiträge
Homecinema Beratung :)
Grimsdottîr am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  15 Beiträge
Frischling HomeCinema BERATUNG
Mr.TNT am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
HomeCinema-Raum - wie einrichten?
Silverio am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  11 Beiträge
Perfekte Einstellungen
Johannes456 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  2 Beiträge
Gute Einstellungen für Pana500?
Pedda64 am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  4 Beiträge
Z3 Einstellungen
KathiM am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  22 Beiträge
HomeCinema: Panasonic PT-FW 300E+Cineroll Prof. Leinwand ?
PepeCoolke am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  3 Beiträge
Einstellungen für Hitachi PJ-TX100
Michele-online am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  2 Beiträge
Sanyo Z3: Empfehlung für Einstellungen
Nino_Brown am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedalayne7
  • Gesamtzahl an Themen1.466.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.893.374

Hersteller in diesem Thread Widget schließen