Sharp 21000 - Trapezkorrektur . EILT!

+A -A
Autor
Beitrag
nuernberger
Inventar
#1 erstellt: 29. Dez 2007, 01:07
So, habe nun mal den Meterstab in die Hand genommen:
Die Projektorlinse wäre bei mir 37 cm unter der Decke, die Bildoberkante aber 57 cm. Laut (spärlicher) Info in der Bedienungsanleitung ist eine Verschiebung per lensshift maximal so möglich dass Linse gleich Bildoberkante. Stimmt das?
Somit könnte ich also:
1) den Projektor tiefer hängen. Dann wäre er allerdings direkt vor dem Fenster und somit auch Sonne ausgesetzt - geht also gar nicht!
2) Die Leinwand höher positionieren. Geht schon, ein tiefes Bild wirkt aber realer als eines das unter der Decke klebt.
3) mir am Liebsten: den Beamer leicht neigen und das ganze mit Trapezkorrektur entweder des Sharp oder des Denon 3930 ausgleichen. Meinungen dazu???

VIELEN VIELEN DANK IM VORAUS!!!

Ciao; Harald
Z
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Dez 2007, 01:57
Hi

Ich würde den Projektor wohl tieferhängen, um der Trapezkorrektur aus dem Weg zu gehen. Wenn die Sonne drauf scheint würde ich ihn gegebenenfalls abdecken.

Auf der anderen Seite hat der Z21000 die volle HD-Auflösung Skalierartefakte fallen nicht so schnell auf wie z.B. bei meinem Z201. Wie gross soll das Bild denn werden und wie weit sitzt Du von der Leinwand weg?

Gruß,
Z
Spezi
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2007, 01:57
Hallo,
ich kann aus meiner Erfahrung mit dem Sharp Z3300 folgendes sagen: erst war ich mit der kaum sichtbaren Unschärfe bei der Trapezkorrektur ganz happy.
Am Ende ist mir aber die Unschärfe, man konnte leichte Doppelkontouren bei Schriften erkennen, immer mehr aufgefallen bis ich den Beamer wieder optimal gerade ausgerichtet habe, dann war Ruhe.
Bei einem solchen Teil wie dem 21000er will man es mit Sicherheit perfekt haben...

Grüße
nuernberger
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2007, 02:22
Leinwandbreite: 180 cm
Sitzabstand: 360 cm
Projektionsabstand: 420 cm

also nicht korrigieren?

Ciao, Harald
Z
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Dez 2007, 16:39
Hi

Da kann man meiner Meinung nach durchaus die Trapezkorrektur benutzen. Wenn alles aufgebaut ist kannst Du ja mal ein paar Testbilder projizieren und schreiben, wie es ausschaut; würde mich interessieren. Im Film dürfte die Trapezkorrektur fast nicht auffallen und ich vermute, dass auch die Testbilder noch halbwegs passabel aussehen könnten.

Gruß,
Z
nuernberger
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2007, 17:04
na erstmal muss ich ihn erwerben

Ciao; Harald
Z
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Dez 2007, 17:30
Hi


na erstmal muss ich ihn erwerben


Na, dann halt Dich mal ran.

Gruß,
Z
surbier
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2007, 11:24
Wer sich einen z21000 zulegt, strebt nach "Perfektion", die er sich auch was kosten lässt. Diesfalls auf eine Trapezkorrektur zurück zu greifen, grenzt an Blasphemie, weil er sich von Anfang an selber beschneidet

Versuche auf jeden Fall, den Beamer so aufzusellen, dass keine Trapezkorrektur notwendig ist, falls dies nicht möglich ist, würde ich vom Kauf dieses HighEnd Beamers abraten, weil Du ihn ansonsten niemals richtig nutzen kannst. Die Trapezkorrektur ist in meinen Augen ein Überbleibsel aus der Zeit, wo keine Beamertechnik einen Lensshift hatte. Niemand kauft einen HigEnd Beamer, um dann mittels Trapezkorrektur nachzubessern - meine Meinung.

Gruss
Surbier
nuernberger
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2007, 12:12
es sind zwei Gründe die mich noch zweifeln lassen:
1) die Lautstärke
2) die Trapezkorrektur (allerdings wird beim Lensshift auch nicht viel anderes gemacht - nur halt automatisch...)

Ansonsten hat das Teil bei mir zuhause vor ein paar Wochen schon einen genialen Eindruck hinterlassen

Ciao; Harald
surbier
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2007, 12:27

nuernberger schrieb:
es sind zwei Gründe die mich noch zweifeln lassen:
1) die Lautstärke
2) die Trapezkorrektur (allerdings wird beim Lensshift auch nicht viel anderes gemacht - nur halt automatisch...)

Ansonsten hat das Teil bei mir zuhause vor ein paar Wochen schon einen genialen Eindruck hinterlassen

Ciao; Harald


1) ok
2) falsch

--> Ein richtig funktionierender LS bewirkt, dass das Bild in Höhe und Breite unabhängig von der Beamerposition verschoben werden kann OHNE dass dabei die native Bildqualität des Beamers darunter leidet - das ist auch der Sinn und Zweck von LS, ansonsten hätte man es bei der TK belassen können

Mit Automatik hat ein LS übrigends nichts zu tun: Bei einigen Geräten muss man ihn manuell einstellen, bei einigen kann man ihn bequem über die FB verschieben ...

Deshalb nochmals: Wenn Du diesen Top Beamer nicht anders platzieren kannst, dann such Dir ein anderes Gerät. Oder kaufst Du einen Porsche, um ihn dann auf 100 Sachen zu plombieren?

Gruss
Surbier
Maikj
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2007, 13:07

nuernberger schrieb:

2) die Trapezkorrektur (allerdings wird beim Lensshift auch nicht viel anderes gemacht - nur halt automatisch...)


Ciao; Harald


Hi !

Bei der Lensshiftfunktion wird einfach die ganze Optik mechanisch verschoben.Die Bildqualität leidet normalerweise nicht ( bis auf kleine Unschärfen in Bildecken die bei einigen Modellen mit mässigen Optiken auftreten können ).

Die Trapezkorektur funktioniert digital und je mehr diese Funktion ausgereizt wird desto warscheinlicher sind Bildfehler.

Ich habe allerdings bei einem älteren Beamer auch mal zu Testzwecken rumgespielt und würde sagen das ein Minimaler Einsatz im Filmbetrieb nicht zu erkennen war.

Mich verwundert allerdings auch, das Du fast 6 Mille auf den Tisch packst und dann solche Kompromisse eingehen willst.

Gruss

Maik
nuernberger
Inventar
#12 erstellt: 30. Dez 2007, 14:52
danke für die Hinweise!
Also das Angebot für den Sharp ist wirklich sehr gut und ich habe nicht viele Beamer gesehen die meine Anforderungen erfüllen:

JVC HD1: Bild hat mir nicht gefallen (Colour Facts kalibriert)
SIM2 D80: Projektionsabstand geht nicht
Benq W5000: top Preis und leise, aber Projektionsabstand
LCD kommt mir generell nicht ins Haus

es gibt immer irgendwas das nicht perfekt ist

Ich glaub ich kauf einfach gar nix, wenn ihr mir nun auch schon wieder prophezeit dass ich mit dem Sharp keinen Spass haben werde. Leider habe ich den Sharp - als ich ihn vor ein paar Wochen zuhause hatte - nicht auf Lensshift geprüft, sondern auf eine Hilfskonstruktion gestellt. Damit konnte ich zwar beide Beamer direkt vergleichen, bin aber nicht auf die Lensshift Idee gekommen.

Verwirrte Grüße,
Harald
Spezi
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2007, 17:43
Hallo Harald,
wenn die Sonne tatsächlich noch auf den Sharp strahlt, wäre denn eine Jalousie nicht möglich, die braucht am Fenster doch nur so lang sein das sie den Beamer abschattet.-Oder länger- das die die Sonne generell nicht blendet, das kann nämlich nerven.

Deine Aussagen über die Lensshift Funktion hab' ich grad' noch mal nachgesehen, die sind wohl korrekt.

Grüße
Spezi
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2007, 18:27
Hallo noch mal,
ich hab gerade noch mal nachgedacht und ich glaube das ich einen gravierenden Denkfehler gemacht habe, wg. ständiger Regalaufstellung.

Wenn der Sharp kopfüber an der Decke hängt, dreht sich ja die Sichtweise um 180°, Unten ist die Decke und Oben der Fußboden!!!
Die Bild Oberkante ist jetzt die Unterkante.

Ich denke mal das klappt bei dir ganz locker.
Nachtrag: Auf Seite 15 steht das Höhe2 der Unterschied sein darf, ich hoffe das H2 mehr als deine 20cm (57-37) ist.
AnleitungPdf

MfG


[Beitrag von Spezi am 30. Dez 2007, 18:43 bearbeitet]
nuernberger
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2007, 19:47
Danke für den Hinweis!
Die hatte ich mir auch schon angesehen, aber wohl falsch verstanden...
Aber Du hast Recht: wenn ich die Anleitung genau lese, dann müsste das bei mir gehen mit meiner 1,80 Leinwand (Höhe 1,0m)

Differenz zwischen Objektiv und Decke: ca. 35 cm
Differenz zwischen Decke und Bild Oberkante: ca. 55 cm
Differenz zwischen Decke und Bildmitte: ca. 105 cm

105 - 35 = 70 und damit deutlich unter den angegebenen 100

Denkfehler oder richtig erkannt?

Ciao; Harald
nuernberger
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2007, 19:57
Nachtrag:
mein früherer Gedanke war nämlich, dass die angegebenen 100 genau den 50 nach oben und 50 nach unten bei meinem 100 cm hohen Bild entsprechen. Aber wenn man den Wortlaut genau nimmt, dann wäre das falsch und es wären 100 cm von der Randposition aus...

Ciao; Harald
nuernberger
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2007, 20:03
nun habe ich nochmal in der Projektorendatenbank nachgesehen: demnach wäre es nur 50%, als mein erstes Verständnis der Zahlen

Verwirrung komplett

Ciao; Harald
Z
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Dez 2007, 20:05
Hi

Ist kein Denkfehler sondern vermutlich ein Flüchtigkeitsfehler beim Lesen.

Ich habe mir die BDA runtergeladen und mir die Tabelle für 16:9-Leinwände auf Seite 16 angeschaut.


105 - 35 = 70 und damit deutlich unter den angegebenen 100


Die Zahl "100" bezieht sich nicht auf den Abstand vom Objektiv zur Bildmitte sondern zur Bildunterkante (bzw. Bildoberkante bei Tischprojektion). Wenn Du jetzt noch einmal alles durchrechnest kommen als Ergebnis wieder die 20cm raus, die Leinwandoberkante und Objektivmitte trennen.

In der BDA wird in dem Diagramm auf Seite 14 zwar auch die Höhe H2 angegeben als Versatz zwischen Objektiv und Bildunterkante bei maximalem Lensshift, in der Tabelle ist dieser Wert aber immer auf null. Der Projektor kann also maximal mit der Objektivmitte an der Leinwandoberseite installiert werden.

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 30. Dez 2007, 20:15 bearbeitet]
nuernberger
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2007, 20:13
O.K., dann war meine erste Interpretation der Bedienungsanleitung leider doch richtig...

Ciao; Harald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lensshift / Trapezkorrektur
TFeiweier am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  9 Beiträge
Trapezkorrektur/Leinwandhöhe
Wechselbalg am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  7 Beiträge
Trapezkorrektur ausbauen
Oliver_Johann am 23.04.2019  –  Letzte Antwort am 23.04.2019  –  11 Beiträge
Sanyo Z3 Trapezkorrektur
huma_01 am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  3 Beiträge
Lens-Shift & Trapezkorrektur
sommer am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  2 Beiträge
reicht die Trapezkorrektur
M_Lou am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  6 Beiträge
HC3800 Raumhöhenproblem? Trapezkorrektur?
Nrf am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  3 Beiträge
Epson EH-TW3200 - Trapezkorrektur?
xschakalx am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  3 Beiträge
Trapezkorrektur BenQ W1300
stoker85 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  5 Beiträge
Benq SH915 Trapezkorrektur fehlerhaft
andilist am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedclairegrube1
  • Gesamtzahl an Themen1.467.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.357

Hersteller in diesem Thread Widget schließen