Ruckeln bei 1080p 24 hz auf Infocus 7205 mit PS3

+A -A
Autor
Beitrag
*Zunder*
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2009, 23:18
Hallo zusammen,

Nach vielen Jahren Freude mit dem Infocus Screenplay 7205 mit Analogem Betrieb über YUV und DVD Spieler kam ich nun (endlich) mal in den Genuss Full HD (wenn auch nur skaliert, da die native Auflösung des 7205 720p also 1280 x 720 Bildpunkten entspricht) Material zu testen.

Testgerät war eine Playstation 3 und eine Blue Ray Disc zugespielt über ein Goldkabel HDMI Kabel mit 100%iger Garantie für 1080p (auch noch unter 5 meter lang).

Ich hatte so lange keine Probleme - sondern vielmehr ein Aha! Erlebnis was das gestochen Scharfe und traumhaft kontrastreiche Feuerwerk auf der Leinwand anbelangte, bis ich ausprobieren wollte, wie der Betrieb bei 1080p 24 hz aussieht.

Im Handbuch des Beamers nachgesehen und mich versichert dass er das Format verarbeiten kann, saß ich mit freudiger Erwartung vor dem Bild doch siehe da:

Das Bild wird quasi "dreigeteilt" in schnellen Kamerafahrten und es wirkt so, als ob das Bild nachruckelt, so ähnlich wie wenn ein PC versucht mit einem Spiel klarzukommen, dem die Grafikkarte nicht gewachsen ist. D.h. es ruckelt, es bilden sich langsamer mitbewegende Bildteile (eben diese wie ich es nicht besser beschreiben kann die horizontale dreiteilung des Bildes.

Wenn ich die 24 hz option deaktiviere, ist alles wunderbar!

Das heisst, ich KANN es auch einfach so lassen aber mich würde das Phänomen interessieren: 24 hz sollte das Bild ja eher optimieren - nicht verschlechtern?!

Danke schonmal fürs Durchlesen!
carstenkurz
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jan 2009, 04:46
'Nach vielen Jahren Freude'? Also da würde ich mal eher nicht annehmen, dass der 24p 'kann'. Um es deutlicher zu sagen - er kann dieses Format vermutlich entgegen nehmen, es aber nicht 1:1 wiedergeben - und dafür ist es eigentlich gedacht. Statt dessen wird der Beamer es auf 50 oder 60 Hz umrechnen.

Also bleib lieber bei 50Hz Zuspielung. Oder kauf Dir halt einen neuen Beamer mit echter 24p Tauglichkeit.


- Carsten
*Zunder*
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2009, 14:09
Danke für die schnelle Antwort! Ja, der Beamer hat schon ein paar Jährchen hinter sich. Aber was ich dennoch nicht verstehen kann, ist, warum es ausdrücklich in den technischen Spezifikationen vermerkt ist, dass er 1080p24 beherrscht?

Dann sollte wenigstens ein * angefügt werden das dann darüber aufklärt, dass der Beamer das Signal zwar "annimmt" (was auch immer das bedeutet) es aber nicht wie versprochen verarbeiten kann.

Hier eine komplette Übersicht über das Gerät:

http://www.areadvd.de/hardware/Infocus_Screenplay_7205.shtml

ganz unten nach dem Fazit steht:

"Video: Component und RGB HDTV (720p, 1035i, 1080i, 1080p-24Hz), 24p. DVI mit HDCP für digitales Video und verschlüsseltes digitales Video. Component EDTV (480p, 576p Progressive Scan), Component, Composite und S-Video-Standardvideo (480i, 576i, 576i RGB SCART mit Adapter, NTSC, NTSC M 4.43, PAL: B, G, H, I, M, N; SECAM: M), einschließlich 60-Hz-zu-48-Hz-Konvertierung von NTSC-Filmmaterial."


[Beitrag von *Zunder* am 12. Jan 2009, 14:09 bearbeitet]
carstenkurz
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2009, 14:22
Auf die Pseudo 24p Tauglichkeit sind schon viele Käufer von Anzeigegeräten reingefallen. Ruf Infocus halt mal an. Vielleicht gibts ja auch ein Firmwareupgrade, das das Verhalten verbessert.

- Carsten
*Zunder*
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2009, 15:06
Gute Idee, vielen Dank. Werds mal versuchen! Wäre aber ja eine dreisste Lüge. Ok, vielleicht bin ich noch zu gutgläubig und vertraue darauf was ein Hersteller angibt. Sollte ich mal überdenken, wenn man sich zB. auch Kontrastverhältnisse ansieht 15000 : 1 und bei einer Messung im Regulären Heimkinobetrieb bleiben dann noch realistische 1200 : 1...

Aber dennoch finde ich dass das etwas anderes ist, weil 15000 : 1 auch wenn sinnlos, erreicht werden könnten.

1080p24 liefert zwar ein Bild bei mir wird aber offensichtlich nicht wirklich untersützt.

Ich werde mal anrufen ...
carstenkurz
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2009, 18:24
Das ist eben genau der Argumentationsspielraum - kann mit 24p Eingangssignalen arbeiten oder kann 24p nativ darstellen.

Die Flexibilität bei den Eingangssignalen haben fast alle modernen Displays - standardmäßig kriegt ein ordentlich via DDC gemeldeter Monitor von PC&Co. zwar immer 60Hz angeboten, aber die Displays haben Eingänge, die oft alles von 50-75Hz fressen. Nur, wie gut sie dann mit von 60Hz abweichenden Timings klarkommen...

- Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InFocus 7205
kaefer03 am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  3 Beiträge
INFOCUS 7205
Doyle am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  3 Beiträge
InFocus SP 7205
--tpm-- am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  3 Beiträge
1080p/24
Choco am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Infocus 7205 und WELCHE Leinwand?
*Zunder* am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  3 Beiträge
Infocus Screenplay 7205 oder 7210
blackmen am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  3 Beiträge
Infocus screenplay 7205 oder 7210
blackmen am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  2 Beiträge
Infocus X9 und 1080p Signale?
Mooper am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  7 Beiträge
Infocus IN 24+EP?
mala75 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Suche 1080p/24 Beamer
BMWDaniel am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPentax47
  • Gesamtzahl an Themen1.528.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.984

Hersteller in diesem Thread Widget schließen