3-adriges Kabel für zwei Rearspeaker?

+A -A
Autor
Beitrag
Nepu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jul 2004, 12:14
Hallo Forum,

zum Anschluss der beiden Rearboxen meiner Anlage werde ich ein Kabel in der Mauer verlegen. Eigentlich braucht man dazu logischerweise ein 4-adriges Kabel (linke Rearbox + und -; rechte Rearbox + und -). Theoretisch sollte es doch auch mit einem 3-adrigen Kabel funktionieren, wenn ich am Receiver und an den beiden Boxen die - Pole kurz schliesse.

Die Pluspole werden miteinander verbunden (=2 Adern). Die Minuspule des Verstärkers und an den beiden Boxen werden kurzgeschlossen. Mit einer gemeinsamen Ader wird der gemeinsame Minuspol des Verstärkers mit dem gemeinsamen Minuspol der Boxen verbunden.
So in der Art sollte es aussehen. Die "*" stellen die drei Adern des Kabels dar:

Verstärker
SL..........SR
+ -*****- +
*......*......*
*......*......*
*......*......*
+ -*****- +
SL..........SR
Boxen

Ich hoffe die Zeichnung ist einigermassen verständlich. Andernfalls zeichne ich das auf Papier und versuche es als Image einzustellen.

Frage an die Elektrotechniker unter euch: Funktioniert das so, wie ich mir das vorsteller? Oder soll ich doch ein 5-adriges Kabel einziehen und davon nur 4 Adern verwenden?
newsreader
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jul 2004, 13:24
Hallo Nepu,

wenn der Verstärker intern mit einer gemeinsamen Masse arbeitet, ist die dreiadrige Verdrahtung möglich.
Ich würde es jedoch ohne Schaltplan des Verstärkers nicht riskieren.

Deine Aussagen hören sich so an, als ob Du NYM Leitung verlegen willst. ( die normale Leitung, Kabel für 220 Volt )

Hast Du schon einmal über Lautsprecher-Kabel nachgedacht ?
Adern kann man nie genug haben.

Leerrohre wären natürlich das beste.
Wenn man in diese einen Zugdraht beim Einbau installiert und jedesmal beim Kabelziehen wieder einen Zugdraht mit einzieht, erleichtert man sich das Leben ganz erheblich.

Hast Du für die Zukunft schon einmal an einen Projektor gedacht ?? Die Kabel könnten auch gut in die Leerrohre passen.

mfG
Nepu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jul 2004, 13:45
Yep...ich hatte dabei an ein 3-adriges Stromkabel gedacht.

Es gibt auch Kabel mit niedrigeren Aderquerschnitten, die zusätzlich in die Wandverrohrung passen würden. Da ich eine Mietwohnung bewohne, habe ich leider auf die Gestaltung der Wandverrohrung wenig Einfluss. Deshalb werde ich die LS-Verkabelung (verbotenerweise) gemeinsam in das Rohr mit der Stromverkabelung einziehen und auf der anderen Seite des Zimmers hinter meinem Rücken wieder bei einer Steckdose aus der Wand kommen.

Da ich mir nicht sicher bin, ob an den Lautsprecheranschlüssen die gleiche Masse verwendet wird, lasse ich das "Experiment" mit dem Kurzschliessen der Massen lieber bleiben. Dann nehme ich lieber ein 5-adriges Stromkabel oder nehme ein 4-adriges Datenkabel (gibt es, z.B: 4x2mm^2 oder 4x1mm^2).

Danke jedenfalls für die rasche Antwort und den Hinweis auf die möglicherweise unterschiedliche Masse im Verstärker.
Hirze
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jul 2004, 15:46
HI!

also irgendwie widersprichst sich da etwas.

wenn ein stromkabel in die vorhandenen rohre passt, dann gehen auch 2 lautsprecherkabel rein.

müssen ja nicht gleich 4mm² strippen sein.
und wenn du schon umbedingt keine lautsprecherkabel kaufen willst, dann nimm ein cat5 netzwerkkabel aber bitte kein stromkabel

mfg
Hirze (ein beruflicher kabelzieher )


[Beitrag von Hirze am 12. Jul 2004, 15:51 bearbeitet]
newsreader
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2004, 15:55
Hallo,

auch auf die Gefahr hin, eine Kabel-Diskussion zu enfachen:

Warum kein Stromkabel ?


mfG
Hirze
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jul 2004, 16:05
hi!

das hat nix mit kabeldiskussion zu tun, aber:

ein normales stromkabel hat noch eine 2te isolierung (da für 230Volt ausgelegt)und somit einen erhöhten querschnitt. der erhöhte querschnitt ist bei deinem verwendungszweck alerdings einfach nur hinterlich beim einziehen.
und wenn du ein 5poliges stromkabel nimmst, die haben so oder so querschnitte das einem das gaußen kommt(ist ja alles für 230 volt ausgelegt)

also, wenn du platz hast, dann nimm ein 5poliges stromkabel(hattest aber geschrieben, das du keinen hast)
in dem fall normales lautsprecherkabel oder eben cat5 kabel

mfg
Hirze
Nepu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jul 2004, 16:11
Genau die Kabeldiskussion wollte ich ja vermeiden. Es geht hier schliesslich um die beiden Rearboxen, die für mich nichts weiteres sind als "Effektboxen". Und da wird für mich das Lautsprecherkabel und das Stromkabel gleich klingen

Das Stromkabel bevorzuge ich aus reiner Bequemlichkeit.
Ein einzelnes 4-adriges Kabel ist komfortabler zu verlegen als 2x2-adrige Lautsprecherkabel. Du hast allerdings recht, dass vermutlich zusätzlich zwei Lautsprecherkabel in der Verrohrung Platz haben würden. Trotzdem ist mir das einzelne 4-adrige Kabel sympathischer (halbe Arbeit beim Kabelziehen, kleinerer Kabelsalat weil nur eines anstatt zwei Kabeln von der Wand in das Hifi-Rack hineingehen).

Wie auch immer; da ich den Schaltplan meiner Verstärkers nicht kenne und diesen nicht zerstören möchte, kommen auf jeden Fall 4 Adern in die Wand. Danke noch mal für den Hinweis mit den möglicherweise nicht identischen Massepegeln.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2004, 19:45
Du kannst bei nem Surround-Amp definitiv 3 Adern nutzen, da die Massepunkte alle am gleichen Punkt der Platine liegen. Das ist immer so. Wo sollen die verschiedenen Massepotentiale herkommen?
Nur solltest du darüber nachdenken, dass durch die Masse-Ader der doppelten Strom der Plus-Adern fließt, also ein höherer Verlust bei gleichem Querschnitt entsteht -> also eine Ader größeren Querschnitts verlegen. Dadurch kein Vorteil mehr, also kannst du gleich vier Adern legen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 4-adriges LS-Kabel
kipfel am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  2 Beiträge
Audio Cinch Kabel für Video nutzen?
AcJoker am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  2 Beiträge
1080P ZERTIFIZIERTE HDMI Kabel für zwei Meter nötig ?
Wangan am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  4 Beiträge
rgbhv kabel mit vga buchse versehen
d-n123 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
3 HDMI Kabel bekommen welches für was?
speedworkx am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  4 Beiträge
Welches HDMI Kabel für PS 3
Pe1980Br am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  8 Beiträge
Playstation 3 mit HDMI Kabel
buxxx am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  5 Beiträge
3 Poliges AV-Kabel oder Scart Kabel?
Suryoyo007 am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge
3 Fernseher/1Dose (Kabel) Suche nach Lösung
eberhartd am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
Toslink-Kabel mit zwei verschiedenen Steckern?
kugelkolibri am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedOra_et_Labora
  • Gesamtzahl an Themen1.426.348
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.613

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen