sichtbarer unterschied mit hdmi ???

+A -A
Autor
Beitrag
patrick27
Inventar
#1 erstellt: 07. Mai 2005, 19:49
hi

hab mir gestern einen hdmi dvd spieler( pioneer dv 668 )gekauft und ein hdmi kabel. das alles war schon sauteuer. nun das ganze voller vorfreude an meinem plasma angeschlossen und ....??????

ich konnte irgendwie kein unterscheid zu meinem scart anschluss vorher sehen ? hab alles eingestellt ( hdmi eingang, etc.. )

ist das mit hdmi nur eine sauteure verarsche, oder sieht man es vielleicht doch irgendwie ?

wer hat ähnliche erfahrungen mit hdmi ?

gruss
satfanman
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2005, 20:59
Hi,

also ich muß dir beistimmen,hatte einen Yamaha Player
über Yuv angeschlossen,da hier soviele geschrieben hatten
wie gut HDMI ist legte ich mir den Panasonic S97 zu,was soll ich sagen ich sehe kein unterschied.Vieleicht sind aber
auch meine Augen nicht geübt genug um den gewinn an Qualität zu sehen.
Vermutlich haben alle Fachmagazin.-Redakture genug
Werbegeschenke erhalten um uns die teueren Geräte schmakhaft zu machen.
Spaß bei seite, es wird wohl Vorteile geben
bei HDMI sind längere Verbinnungswege problemmlos möglich.
Bild und Ton können über diese eine Verbiendung übertragen werden-Digital.Verbinndung hat mehr Bandbreite.
Bei der Bildqualität wird es eher so sein das diese zwar Messbar ist aber ob sie für jeden sichtbar ist?
Naja eher ist es so das mit dieser HDMI-Verbiendung mann
das Kopieren durch HDCP unterbiennden kann +HDTV-Fähigkeit.

satfanman
Henrikt
Neuling
#3 erstellt: 07. Mai 2005, 21:05
Grûss aus Denemark

Mir ist es genau so. Ich habe enine Philips 42pf9966 und eine Panasonic s-97 mit HDMI

Das bild ist bei mir nicht viele besser gevorden, wie ich gelesen habe das es sollte

Da ist ein bichen unterschid zwichen das bild von Scart und HDMI, aber man kann nicht sagen das das HDMI besser aussehen als Scart. Wenn man endlich was sagen sollte, finde ich eigenlich Scart besser als HDMI. Das bild ist ein bichen mehre "soft" bei HDMI. Bei Scart ist der kontrast besser

HDMI=1080i
Anton2000
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Mai 2005, 23:15
Bei zb. Denon 3910 giebt es per DVI/HDMI durch den Farudija DCDI FLI2310 Makroblockbildung wie bei ner schlechten VCD.Bild ist dann über Scard besser!

Gruß
Ja_Me
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2005, 23:27
Hi,

bei meinem Pio 668er DVD-Player, der per HDMI ->DVI-D am Sharp-LCD hängt, ist der Unterschied zum YUV deutlich zuGunsten von HDMI/DVI. Habe sogar mit preiswertem HDMI-Kabel (incl. DVI-Adapter alles HAMA/Molex) besseres Bild als mit von Bekannten geliehenem teuren YUV-Kabel von AudioQuest. Nutze deshalb für meine Zwecke preiswertes YUV-Kabel von Clicktronic. Scart bleibt da wegen interlaced gleich außen vor.

Gruß
tommy591
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mai 2005, 00:53
Es entsteht der Eindruck, dass man seine Erwartungen in punkto Bildqualitätsverbesserung per HDMI/DVI zumindest bei PAL-Material nicht zu hoch ansetzen sollte. RGB/YUV ist ja auch schon ne feine Sache, vor allem wenn ein brauchbares Kabel verwendet wird. Ein bisschen kommt's vielleicht auch auf die Gerätekombination an. Da hilft wohl nur Ausprobieren...

Ich denke, die digitalen Verbindungen können ihre Stärken bei HD-Material richtig ausspielen. OK, das ist auf breiter Ebene noch Zukunftsmusik, aber es sollte mich nicht wundern, wenn HD-Bilder per HDMI/DVI spürbar besser aussehen als analog übermittelt, z.B. per YUV. Hat das schon mal jemand getestet?
Anton2000
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mai 2005, 10:27
Es sind auch Digitalverbindungen mit verrauschtem Bildmaterial überfordert,auch Farb und Grauabstufungen sind Digital endlich,aber genug.

So richtig gut kommen solche DVI/HDMI Verbindungen erst bei Rauschfreiem höherauflößendem Material dann sieht man den Unterschied! garantiert.

Gruß
Plasma-Fan
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mai 2005, 10:49
Ich habe mir beim Umstieg auf HDMi auch einen größeren Unterschied im Vergleich zu anderen Verbindungen erhofft. Man kann keineswegs sagen, dass das Bild um Klassen besser ist, aber es ist besser. Ich sehe den Unterschied bei gutem Ausgangsmaterial schon deutlich, gerade in Bezug auf Schärfe (Doppelkonturen) und Rauscharmut. Man muss sich allerdings die Mühe machen Szenen miteinander zu vergleichen. Einem "Normalverbraucher" (wie z.B. meiner Frau) würde im normalen Betrieb kein Unterschied auffallen, das heißt sie würde nicht erkennen, ob die Verbindung jetzt über HDMI oder RGB läuft. Bei schlechtem DVD Material fällt mir auch kein wirklich nennenswerter Unterschied auf.

Grüße, Plasma-Fan
ToS4
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mai 2005, 11:57
Die Bildqualität ist immer nur so gut wie es das schwächste Glied in der elektronischen Kette zulässt. Schlechtes Ausgangsmaterial bleibt schlechtes Material, selbst beim besten Plasma und Player. Und wenn der Plasma zwar groß aber technisch dünn konstruiert ist, wird das Ergebnis auch bescheiden bleiben. Bei sehr gutem Equipment und gutem Ausgangsmaterial ist aber schon ein deutlicher Unterschied zu sehen. Man bedenke aber, dass die Bildauflösung bei DVD 720 x 576 beträgt und da liegen die optischen Grenzen; mehr kann nicht gezaubert werden. Echte Kinoqualität gibt es nur im Kino!
itsapio
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2005, 18:07
ToS4 schrieb.

Echte Kinoqualität gibt es nur im Kino!

Hallo
Das stimmt aber nicht ganz! (meine Meinung.)
Hänge einen der besten DVD-Player an die HDMI-Schnittstelle
Ich denke da so an einen Denon A1XV und du gehst nicht mehr ins Kino
LG
Chris
racinggreen
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mai 2005, 19:24
Ahem,
man sollte vielleicht wissen, das nur eine Aufnahme, die HDTV kompatibel aufgezeichnet wurde, auch nur eine bessere Qualität wiedergeben kann. Das heißt im Prinzip, das dies nur für die wirklich "großen" Filme der letzten Jahre gilt.

Alles andere bleibt im Prinzip wie gehabt - traurig aber wahr, so ToS4 es schon sagt.

Zudem wird man abwarten müssen, ob sich die Sender die entsprechende Bandbreite wirklich gönnen werden.

Vermutlich beschränkt sich das nur auf die filmintensiven Privatsender und den Abzockkanal Premiere.

Aber auch da heißt es, das Signal ist nur so gut wie seine ursprüngliche Quelle es zuläßt.

Grüsse

Thomas


[Beitrag von racinggreen am 08. Mai 2005, 19:25 bearbeitet]
evilernie74
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2005, 20:32

itsasony schrieb:
Ich denke da so an einen Denon A1XV und du gehst nicht mehr ins Kino


super. Und wenn die DVD schlecht gemastered wurde??? Da hilft auch kein A1XV oder XYZ.

Schau nur mal spider-Man 1 und 2 oder Shrek 2 an. Da hilft auch kein Super DVD Player. Besonders Shrek 2, wo wohl nur eine US RC1 DVD Master war. Erst von HDTV auf NTSC. Dann das NTSC 480er Master für das PAL 576er genommen. Und das Bild ist einfach nur schlecht.
Fantastic
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Mai 2005, 08:39
Also wenn ich Scart und HDMI an meinem Philips vergleiche, habe ich auch bei Scart einen besseren Kontrast und eine andere Bewegungsdarstellung als bei HDMI. Bei HDMI wirkt das Bild natürlicher, aber weniger plastisch und es ist dunkler. Dafür muß man sich das ganze aber so vorstellen, daß HDMI auf 106cm ein in etwa genau so sauberes Bild darstellt bei eine und der selben DVD, die auf einem 68cm 4:3 Röhrenfernseher abgespielt wird - man hat ja immer noch das selbe Ausgangsmaterial mit der selben Auflösung, das darf man nie vergessen - und somit ist HDMI bzw. DVI durchaus besser als Scart - zumindest bei einer dermaßen großen Diagonale. Daher kommt ja Ende des Jahres auch die Blue Ray bzw. HD - DVD - damit man einen erheblichen Qualitätssprung über die digitale Schnittstelle erleben kann.
akiman
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mai 2005, 09:14
Hallo

Ich denke, ihr habt alle auf die eine oder andere Weise Recht. Ich habe seit Vorgesten meinen neuen Plasma (Hitachi 42PD7200) angeschlossen. Habe zuerst zur Probe die vorhandene Scart-Verbindung bei DVD genutzt. Schon mal ein sehr gutes Bild, vergleichbar mit der Wiedergabe beim vorher verwendeten Röhrengerät (Pana 32" 100Hz), nur größer. Danach habe ich eine DVI/HDMI-Verbindung hergestellt und am DVD-Player (Denon-A11) auf digitale Ausgabe 1080i/50Hz gewechselt.

Um es kurz zu machen, ich sehe einen Unterschied und meine Frau auch. Absolute Schärfe, kein Rauschen, kein Ruckeln und eine brilliante Farbdarstellung. Ich kann mir derzeit keine bessere Bilddarstellung vorstellen, wenn es das Quellmaterial hergibt. Auch die HDTV-Vorführungen bei div. Händlern hatten kein besseres Bild. Ich werde auf jeden Fall bei der digitalen Verbindung bleiben.

Gruß Axel
Fantastic
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Mai 2005, 21:49
Kein Rauschen ? Mit welcher DVD hast Du das denn getestet ? Denn je nach Ausgangsmaterial erkennt man natürlich ein vorhandenes Grundrauschen - sowas lässt sich auch mit einer digitalen Verbindung nicht beheben.
otto000
Neuling
#16 erstellt: 04. Dez 2007, 22:07
hallo an alle bin neu hir und habe an euch eine frage
ich habe mir jetzt einen hd pixel plus plasma tv gekauft und eine ps3 dazu und wollte fragen ob sich das wirklich was bringt wenn ich mir jetzt ein hdmi kabel kauf und mit dem mit der ps 3 zocke ich meine von der bildqualitaet her bitte um antwort thx mfg
halit
Neuling
#17 erstellt: 14. Dez 2007, 02:13
Gibts es von HDMI zu HDMI Kabel eigentlich auch unterschiede?
Im internet bekommt man, ja auch schon welche für 8 € .

Aber ist dort ein unterschied zusehen ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kein sichtbarer Unterschied zwischen Composite und Scart-RGB
cuma am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  14 Beiträge
unterschied hdmi scart?
otto000 am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  3 Beiträge
Unterschied VGA - DVI/HDMI
xebraa am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  19 Beiträge
unterschied rgb und hdmi
Pommy13 am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  12 Beiträge
Unterschied HDMI-SCART Verbindung ?
Mr.Roach am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  3 Beiträge
Unterschied RGB -YUV, HDMI????
pistolpete007 am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  2 Beiträge
unterschied VGA zu HDMI
rocko82 am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  5 Beiträge
HDMI Kabel Unterschied?
duke330 am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  60 Beiträge
HDMI Kabel Unterschied
DVD-Freak am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  2 Beiträge
Unterschied HDMI-DVI und DVI-HDMI-Kabel ?
moby3 am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfuhawa95
  • Gesamtzahl an Themen1.417.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.997

Hersteller in diesem Thread Widget schließen