Verkabelung für neuen Kinokeller

+A -A
Autor
Beitrag
eazycan
Neuling
#1 erstellt: 17. Feb 2013, 19:19
Hallo,

wir planen gerade den Ausbau eines Kellerraums (ca. 40qm) zu einem Heimkino. Wir werden den Raum verputzen und fliesen lassen und vorher muss die Elektrik komplett gemacht werden.

Und deshalb überlegen wir aktuell, wie wir die Elektrik konkret ausgestalten, d.h. welche Kabel wir wohin verlegen lassen.

Um es vorweg zu nehmen: Wir sind absolute Laien Und gerade deshalb brauche ich Eure Hilfe.

Wir wollen einen Beamer (noch nicht vorhanden) an der Decke anbringen - so ca. in der Mitte des Raumes.
Wie sollten nun die Stromkabel am besten verlegt sein? Konket:

1. Ich als Laie würde jetzt sagen, dass wir uns eine oder zwei Steckdosen an die Decke installieren lassen; nämlich dort hin, wo der Beamer später hängen soll. So dass wir den Beamer direkt mit Strom versorgen können. Oder?

2. Wo ich überhaupt keine Idee habe: Wo soll der Receiver hin und wie verbinde ich ihn mit dem Beamer?

Option A: Receiver auch irgendwie an die Decke neben den Beamer hängen? Und dann einfach direkt auf Kurzstrecke Beamer und Receiver verbinden?

Option B: Receiver ganz woanders hin, bspw. unter die Leinwand. Aber wie verbinde ich dann den Receiver mit dem Beamer? Ein so langes (das müssten viele Meter sein) HDMI Kabel benutzen? Geht das? Ist das gut?

Wie macht man das normalerweise? Freue mich über jeden Tipp! Danke Euch!

Gruß
bui
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2013, 12:44
Hi,

Wir werden den Raum verputzen und fliesen lassen

Bloß nicht, eine schlechtere Akustik kann man gar nicht machen! Nimm Teppich.images/smilies/insane.gif

Zu 1: Ja.
Zu 2: In ein Rack oder auf ein Low-Board an einer Seitenwand zusammen mit den Zuspielern (BD-Player, Sat-Receiver usw.).
Der AVR wird mit einem High-Speed-HDMI-Kabel (max. Kabellänge nach Norm 15 m) mit dem Beamer verbunden. Solche Kabel dürfen nur in Kabelkanälen verlegt werden!

Im Übrigen wurde so was hier schon hunderte mal gefragt/diskutiert, bitte die Forumssuche verwenden.

Guck mal hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=35
und hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=72
und dann noch hier: http://www.hifi-foru...um_id=36&thread=1288

Wenn gar keine Vorkenntnisse vorhanden sind empfehle ich Dir einen Fachmann/Fachfirma vor Ort zu beauftragen, denn billig gekauft ist teuer gespart!


[Beitrag von bui am 18. Feb 2013, 12:48 bearbeitet]
eazycan
Neuling
#3 erstellt: 02. Mrz 2013, 19:02
Hallo bui,

sorry für das späte Feedback - war im Ausland: Ich danke Dir sehr für Dein ausführliches Feedback, das hilft mir sehr!

Danke!


[Beitrag von eazycan am 02. Mrz 2013, 19:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bestmögliche Verkabelung für neuen LCD?
moebiusonline am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  2 Beiträge
Verkabelung
mzinn am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  2 Beiträge
Verkabelung
cagra am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  3 Beiträge
Verkabelung?
ebbi74 am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  6 Beiträge
Verkabelung?
UdoLatex am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  3 Beiträge
Verkabelung
ferrarri am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
Verkabelung
RockerCRO am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  4 Beiträge
Verkabelung
Hr._Graef am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  9 Beiträge
Verkabelung
FreshPrince am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2003  –  2 Beiträge
Verkabelung
Thorsten_A am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.548

Hersteller in diesem Thread Widget schließen