Komponentenkabel oder Cinchkabel - gleiche Qualität =?

+A -A
Autor
Beitrag
dvdcinefreak
Stammgast
#1 erstellt: 06. Nov 2006, 13:59
Hallo an alle,
jetzt suche ich schon eine halbe Stunde hier im Forum oder auf Google, finde aber keine Antwort auf meine Frage.
Deswegen hier als neues Thema. Vielleicht weiß jemand eine Antwort von Euch.
Also: Ich habe meinen DVD-Player an meinen Rückpro über die Komponenten (YUV)-Verbindung angeschlossen.
Dafür habe ich ein 3Cinch-Kabel von HAMA.(2Audio1Video-Cinch auf 2Audio1VideoCinch). Das Bild ist zwar in Ordnung, aber- :
-Nun meine Frage: Kann ich mit einem speziellen Komponentenverbindungskabel (YUV-Kabel), das im Prinzip ja die gleichen 3 auf 3 Kabel, jedoch nur für Videoverbindung, besitzt, die Bildqualität verbessern? Die meisten Hersteller bieten ja extra YUV-Kabel an, sollte da kein Unterschied bestehen, ist mir unverständlich, warum es auch die 3Cinchkabel-Variante (Audio/Video) gibt.
Die Frage beschäftigt mich schon lange.
D.h.: Wäre z.B. das Sommer Transit 3, welches in der "Video" als Kauftipp empfohlen wird, besser als eben besagtes Hama Video/Audio-Kabel ???
Es muß doch einen grundlegenden Unterschied geben, oder nicht ?
Schonmal danke für Eure Antworten !! Vielleicht ist ja unter Euch ein "Kabelspezialist" ?
hippelipa
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2006, 14:27
Also ich würde mich mal als selbsternannter Kabelspezialist benennen.

Die einfachen Hama-Leitungen funktionieren bestimmt irgendwie, doch erfühlen nicht die Spezifikationen für Video-Leitungen. Sprich wenn das mal ein paar Meter länger wird, kommt da von deinem YUV nicht mehr viel an. Das Transit (wäre auch meine empfehlung) ist ein Spezielles Kabel mit 75Ohm Wellenwiderstand wie es für Video oder einige Digitalkabel spezifiziert ist. Da kann man auch mal 20m ohne Probleme legen. Preis ist dafür halt entsprechend höher.

Wie lange muss das Kabel denn sein?

Grüße, Mario
dvdcinefreak
Stammgast
#3 erstellt: 06. Nov 2006, 15:08
Hi,
erstmal danke für die Antwort. Genau das wollte ich wissen.
Also, ich habe das Hama-Kabel bisher benutzt. Aber mit dem Kauf eines neuen DVD-Players (Pioneer DV-696) dachte ich mir eben, warum nicht mal ein spezielles YUV-Kabel. So, also rein in einen Realmarkt, die haben eine Elektroabteilung, und ein als "High Quality" bezeichnetes YUV-Kabel /3m gekauft (kostete nur ca. 12 Euro). Das Hama hatte nur 2m, war etwas straff. Dann die negative Überraschung: Das Bild sah mit dem neuen Kabel, obwohl extra YUV, "verwaschener" oder "schmieriger" aus.Nur der Meter mehr Länge als Grund. Ich denke eher nicht, wohl die "NoName"-Qualität. Erstmal Enttäuschung. Dann: Wieder das "alte" Hama ran, und das Bild war einwandfrei.
Deshalb: Erstens: Nehme ich nur noch 2m, lieber etwas straffer, aber Kürzer (wird ja nichts hin und herbewegt normalerweise). Dann kanns keinesfalls an der Länge liegen.
Und zweitens: - Müsste eigentlich das Sommer Transit 3, da kein Noname, gleiche Länge, jedoch exaktes, gut gemachtes YUV Kabel mit "Video"kaufempfehlung "geadelt", noch etwas bewirken können.
Würdest Du dem so zustimmen ?
Marsupilami72
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2006, 15:15
Sowas kauft man nicht im Supermarkt...

Und ob da nun "High-Quality" draufsteht, oder Peng - das macht nun wirklich keinen Unterschied!

Gerade bei Kabeln wird in den Märkten ausserdem so übel zugeschlagen, dass ein 12€ YUV Kabel getrost als Billigramsch angesehen werden kann.


Mein Tip: selber bauen!

Ein 10m Ring RG59 Kabel und 6 Cinchstecker sollten bei Reichelt für ´nen Zehner zu haben sein.


Wobei - sooo teuer ist das Sommer ja auch nicht...
hippelipa
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2006, 15:19
Hm..

Merke, wo "high-Quality" oder sowas draufsteht ist das bestimmt nicht drin. Allerdings sollte sich das bei der länge noch nicht so auswirken. Ich denke eher, das du wegen den Cinchstecker Kontaktprobleme an der Masse hattest und es dir deswegen dein Bild zerrissen hat.

Mit dem kleinen Bruder vom "Transit", dem "Medialine" habe ich schon 2 high-End Installationen gemacht, ohne das man irgendwas gemerkt hätte, obwohl die längen immer deutlich über 10m lagen.
dvdcinefreak
Stammgast
#6 erstellt: 06. Nov 2006, 16:55
Nach langem Hin-und Hersuchen habe ich jetzt herausgefunden, daß die Cinchkabel 2 Audioverbindungen mit 50 Ohm und 1 Videoverbindung mit 75 Ohm Widerstand haben, die reinen YUV-Kabel auf allen 3 Verbindungen 75 Ohm.
Inwieweit das die Bildübertragung beeinflussen kann, weiß ich nicht; bin kein Elektroniker.
Ein Bild ist jedenfalls mit beiden Kabeln möglich. Hmmm...
dvdcinefreak
Stammgast
#7 erstellt: 08. Nov 2006, 11:16
Nachdem ich jetzt von niemandem mehr eine Antwort bekam, habe ich nun letztendlich ein Oehlbach Komponenten-Kabel, Länge 2m, UVP 95 Euro, für knapp unter 50 Euro bestellt.
Bin mal auf die Qualität gespannt. Oehlbach soll ja angeblich eine gute, renommierte Marke sein...
dvdcinefreak
Stammgast
#8 erstellt: 20. Nov 2006, 15:32
So, habe das Oehlbach-Compo erhalten und angeschlossen:
In der Tat ist das Bild einen Tick besser. Sieht man aber nur beim Umstecken und agenauen Abspielen ein- und derselben Filmszene. M.E. ist das Flimmern bzw. Bildrauschen, was sowieso kaum vorhanden ist, noch ein Bi s s c h e n geringer...
Bei 2m wohl zu vernachlässigen. Trotzdem freue ich mich über jede, sei es auch noch so kleine Verbesserung des Bildes. Ist eben, wie wenn einer sein Auto tunt. Dass derjenige z.B. verchromte Reifenventilkappen draufgemacht hat, sieht auch kein Schwein, nur wers weiß und genau hinkuckt...
Ihr versteht, was ich meine...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komponentenkabel
SuperTech am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  8 Beiträge
SCART oder Komponentenkabel?
weißfloo am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  2 Beiträge
Yuv - Komponentenkabel
seal am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  4 Beiträge
YUV = Komponentenkabel?
toby_76 am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  10 Beiträge
Komponentenkabel verbinden?
Tussy am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  3 Beiträge
Komponentenkabel verlängern ?
Eugene_Tooms am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  3 Beiträge
Komponente und HDMI: gleiche Qualität?
MarcoCologne am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  2 Beiträge
Klinken - oder Cinchkabel
Shuurikan am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  3 Beiträge
Cinchkabel verlegen
mehmet88 am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  14 Beiträge
Komponentenkabel (YUV) Oehlbach oder Inakustik?
sebot am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhoibertshendl
  • Gesamtzahl an Themen1.420.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.039.017

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen