YUV und Toslink Kabel in 12m - Qualität?

+A -A
Autor
Beitrag
jodi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2007, 17:42
Hallo,

will nun meinen Beamer mit dem Reciever verbinden über YUV.
Ich komme aber leider nicht unter 12m hin. Ich finde aber in den bekannten kabelshops keine YUV Kabel in 12m. Wie sieht die Qualität bei 15 m aus? Leidet das analoge Signal so stark, dass ich ein schlechtes Bild bekomme? Oder weiß jemand, wo ich qualitativ hochwertige YUV Kabel in 12m bekomme zu einem bezahlbaren Preis? Also kein Oelbach oder so.
Des Weiteren suche ich auch noch eine digitale Tonverbindung vom DVD-Player zum Reciever in 12m. Kann man in den Längen noch Toslink verwenden oder wäre hier Koax die bessere Wahl?


LG
jodi
dowczek
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2007, 17:52
Eines der besten YUV-Kabel ist das Sommer Transit. Auch in 12m zu bekommen und das zu einem moderaten Preis:
http://www.dcskabel....7398fafb8fae89d1534a


Kann man in den Längen noch Toslink verwenden oder wäre hier Koax die bessere Wahl?

Du SOLLTEST sogar Toslink nehmen. Denn gerade bei langen Strecken spielen optische Kabel ihre Vorteile aus.

Allerdings ist es gar nicht so einfach, in dieser Länge etwas zu finden. Aber auch mit einem guten Coax machst Du nichts verkehrt:
http://www.dcskabel....7398fafb8fae89d1534a
WiWe
Stammgast
#3 erstellt: 27. Feb 2007, 18:46
Auch eine sehr gute Adresse ist www.al-kabelshop.de/shop

Die argentum Serie ist mit dem 4-Sterne Öhlbach vergleichbar, jedoch bezahlbar ;-) und ein 15,0 Toslink findest du da auch.
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 28. Feb 2007, 01:26

dowczek schrieb:
Du SOLLTEST sogar Toslink nehmen. Denn gerade bei langen Strecken spielen optische Kabel ihre Vorteile aus.

Toslink ist nur bis 5 Meter spezifiziert.
Geht ziemlich sicher nicht mehr bei 12 Meter.
Für "koaxial" dagegen selbst mit billigem Antennenkabel kein Problem.

Wie seltsam sind eigentlich die Geräte aufgestellt, dass es in jede Richtung 12 Meter braucht?

Gruss
Jochen
jodi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2007, 11:00
Wieso seltsam? Mein Raum ist fast 5m x 5m.
Mein Reciever steht vorne auf dem Boden in der Mitte. Mein Beamer hinten an der Wand auf ca 2m Höhe und 2m zur Mitte hin. Wenn Du das zusammenrechnestm dann kommst Du auf ca 12 m

LG
jodi
Stress
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2007, 11:25
Hallo Jochen,


Master_J schrieb:
[Toslink ist nur bis 5 Meter spezifiziert.
Geht ziemlich sicher nicht mehr bei 12 Meter.
Gruss
Jochen

das ist leider nicht ganz richtig.
Die verbauten Sender und Empfänger (TORX + TOTX) in den Consumergeräten sind schon länger auf 10,0M spezifiziert.
Selbst 20M lassen sich i. d. R. problemlos realisieren.
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 28. Feb 2007, 19:40
Oh, dann sind meine Quellen falsch und seit Jahren hat sich keiner getraut, mir zu widersprechen.

Und bei mir sind die Geräte dann wohl zu alt, wenn 10 Meter schon nicht mehr in jeder Kombination funktionieren.

Gruss
Jochen
Stress
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2007, 20:07
Servus Jochen,


Master_J schrieb:
Oh, dann sind meine Quellen falsch und seit Jahren hat sich keiner getraut, mir zu widersprechen.

traue ich mich in der Regel ja auch nicht
Nein, Spass. Von Dir kommt ja eigentlich nie was falsches.


Master_J schrieb:

Und bei mir sind die Geräte dann wohl zu alt, wenn 10 Meter schon nicht mehr in jeder Kombination funktionieren.

Kann man so nicht sagen.
Es kommt auf die verbauten Teile an.
Hier mal das Datenblatt für den TORX173
http://www.toshiba.c...t_Sync//215/4884.pdf

Gruss
Holger


[Beitrag von Stress am 28. Feb 2007, 20:21 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 28. Feb 2007, 20:10

Stress schrieb:
traue ich mich in der Regel ja auch nicht
Nein, Spass. Von Dir kommt ja eigentlich nie was falsches.

Dennoch bitte ich darum, falls doch mal.
Wäre ja noch schöner, wenn ich hier jeden shice schreiben könnte.


Stress schrieb:
Es kommt auf die verbauten Teile an.

Das kriegt man wohl nicht so ohne weiteres raus, oder?

Gruss
Jochen
Stress
Inventar
#10 erstellt: 28. Feb 2007, 20:55
Servus jochen,


Master_J schrieb:

Stress schrieb:
Es kommt auf die verbauten Teile an.

Das kriegt man wohl nicht so ohne weiteres raus, oder?

Gruss
Jochen

nur wenn wir die Bezeichnungen der Bauteile kennen, dann ist das Datenblatt ja kein Problem.

Gruss
Holger
ROBOT
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2007, 21:01
Was mir hier auffällt, warum sollte man zu einem Beamer überhaupt eine SP-DIF Verbindung verlegen

Davon ab ist eben ein TORX/TOTX nur bis 10m spezifiziert, daher ist die Formulierung

Du SOLLTEST sogar Toslink nehmen. Denn gerade bei langen Strecken spielen optische Kabel ihre Vorteile aus.

sicherlich als FALSCH zu bezeichnen. Gerade die koaxiale bzw. elektrische Variante wird eher für längere Strecken empfohlen. In der Profi Variante AES/EBU können damit auch mehrere zig Meter überbrückt werden.

Davon unabhängig ist die Brumm-Problematik, die etwa bei Verbindung PC-Receiver eher die optische Variante bevorzugen lässt.

SP-DIF Beschreibung
WiWe
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2007, 21:04

ROBOT schrieb:

Davon ab ist eben ein TORX/TOTX nur bis 10m spezifiziert,

Es gibt wohl welche die bis 50 Meter und mehr spezifiziert sind, dann aber wohl kaum im Konsumerbereich zu finden.
jodi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Feb 2007, 21:13
Das Toslink Kabel oder Koax benötige ich vom DVD Player zum Reciever. Der DVD Player steht nämlich auch beim Beamer, da mir HDMI Kabel in den Längen über 10m zu teuer sind und da wohl auch nicht mehr die Qualität so berauschend sein soll.

LG
jodi
ROBOT
Inventar
#14 erstellt: 28. Feb 2007, 21:26

WiWe schrieb:

ROBOT schrieb:

Davon ab ist eben ein TORX/TOTX nur bis 10m spezifiziert,

Es gibt wohl welche die bis 50 Meter und mehr spezifiziert sind, dann aber wohl kaum im Konsumerbereich zu finden.

Ja da hast natürlich recht, ich gehe aber hier von Consumer Geräten aus.
Meine Vorstufe hat auch einen optischen "ST" Eingang (echte Glasfaser), da sind Längen bis zwei Kilometer spezifiziert , nützt mir nur nicht viel da keine Consumer Quellen verfügbar
Master_J
Moderator
#15 erstellt: 28. Feb 2007, 22:06
Um an die Bauteilbezeichnungen zu kommen, bräuchte ich Werkzeug.
So wichtig ist es dann doch nicht.


jodi schrieb:
Der DVD Player steht nämlich auch beim Beamer, da mir HDMI Kabel in den Längen über 10m zu teuer sind...

Wozu brauchst Du denn so ein langes Bild-Kabel, wenn der Player direkt beim Beamer steht?

Gruss
Jochen
jodi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Mrz 2007, 00:40
OK, dann halt ausführlicher

Der DVD Player steht beim Beamer und wird per HDMI angeschlossen. Der Ton muss vor zum Reciever. Von Reciever zum Beamer muss aber noch ein YUV Kabel, womit ich die Dbox und die Xbox hinter zum Beamer leite ... Nun alles klar?

LG
jodi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI Kabel - 12m
z0dac am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  6 Beiträge
HDMI-Kabel 12m für 180?
harald3333 am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  7 Beiträge
Gutes HDMI Kabel 12M Länge?
Loki22 am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  2 Beiträge
HDMI Kabel 12m Länge vs. wireless HDMI?
*Urol* am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  5 Beiträge
Bild flackern bei 12m HDMI Kabel
barrytrotter am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  8 Beiträge
HDTV Qualität über YUV Komponenten Kabel / Anschluss
Ninjapilot am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  2 Beiträge
toslink kabel sauber machen
jeroen_2004 am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  5 Beiträge
Digitales Audio Kabel (Toslink)
Hifi-0407 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
HDMI oder YUV?
michael.werle am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  6 Beiträge
Welches YUV Kabel?
thaDchild am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedalexanapi
  • Gesamtzahl an Themen1.410.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.847.274

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen