von optischen anschluss auf Koaxialanschluss

+A -A
Autor
Beitrag
schalki01
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2005, 09:23
Hallo, gibt es eine möglichkeit meinem Digital Receiver vom optischen Digitalausgang auf Koaxialeingang am Verstärker anzuschließen ( Umwandler?).
bart_simpson
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2005, 12:49
Tach

Ja da für gibt es Wandler

z.B.:
http://www.dienadel....0,1061914388,,,,.htm


Ja_Me
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2005, 13:23
preislich geht es sogar noch günstiger.
Guckst du da: www.al-kabelshop.de und im Shop rechts unter Topangebote Opto-Koax-Wandler.

Gruß
csg_100
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2005, 23:00
Hy

ACHTUNG: Beim umwandeln von optischen auf koaxialen Signal oder umgekehrt, gehen auf Grund der unterschiedlichen Protokolle Daten verloren. Somit nicht empfehlenswert.

Sorry
cr
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2005, 23:30
Höre ich zum ersten Mal. Nach meiner Erfahrung ist es völlig unproblematisch und wird auch im Studiobereich gemacht. Beides ist SPDIF-Protokoll, einmal opt, einmal elektrisch, völlig identisch.
Beweis bitte!


[Beitrag von cr am 21. Jan 2005, 01:01 bearbeitet]
csg_100
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jan 2005, 03:12
@ cr SORRY

Meine Info stamm von einen HIFI-Fachhändler, bei dem ich so einen Wandler kaufen wollte, wass ich dann ließ und mir eine Soundkarte mit optischen Ausgang besorgte.

Erklärung an mich damals:
"Die elektrische verbindung wird moduliert übertragen, die optische rein digital. Durch diese unterschiede ergeben sich unterschiedlichen Fehlerkorrekturprotokolle. Die beim umsetzen nicht 100% kompatibel sind und zu Fehler führen."

Sollte diese Information falsch sein, bitte ich höflichst (cr) die beide einträge zu entfernen.

csg
cr
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2005, 03:27
Es ist immer wieder interessant, was manche HiFi-Händler so erzählen .......

Vielleicht weiß noch wer was dazu.
Nach meinem Wissen ist es identisch und man erhält beim Brennen auch identische CDs, egal, ob man von optisch auf koax konvertiert oder nicht.
eox
Inventar
#8 erstellt: 21. Jan 2005, 10:23
der einzige unterschied ist das es einmal ein TTL signal mit zwei spannungen und einmal ein optisches "licht an" "licht aus" signal ist, mehr nicht...
wie das protokoll arbeitet ist eine ganz andere ebene deshlab sind solche converter unproblematisch
csg_100
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2005, 23:33
Ich bedanke mich bei cr und eox für die info. Man lernt ja nie aus.
mfg. csg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss von TV an Audio Receiver
DeBabbes am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  3 Beiträge
digital auf optischen wandler
heinoline am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  30 Beiträge
Aufnahme von USB Anschluss auf HDMI Anschluss
Miwan am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  4 Beiträge
Frage zum optischen/koaxialen Ausgang
Arctic am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  3 Beiträge
Anschluß über optischen Audio?
gerscher74 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  4 Beiträge
Anschluss
//anakin\ am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  8 Beiträge
Suche Optischen Adapter
airv am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  5 Beiträge
komponenten anschluss oder scart
roberxx am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  5 Beiträge
Digital-Audio-Anschluss gebündelt ausgeben?
Sp4gg0 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  7 Beiträge
Kein Ton über optischen Ausgang
Woife am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedBobombtheone
  • Gesamtzahl an Themen1.426.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.040

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen