Audio Nirvana Super 10/12

+A -A
Autor
Beitrag
schnitzer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2007, 18:32
Guten Abend,

der Titel sagt es schon. Ist schon jemand von euch in den Genuss gekommen, einen von diesen Breitbändern zu hören? Ich würde gern mal wissen, wie sich der Hochton bei einem BB dieser Größenordnung macht.

Grüße,

Oli
kboe
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2007, 19:02
der 10 geht im HT super, den 12 kenn ich nicht.
gruß
kboe
schnitzer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jul 2007, 19:57
Vielen Dank!
Ich mag Breitbänder (vor allem in Hörnern). Meine 16er Fostex im Bauvorschlag könnten allerdings in den Tiefen noch etwas dynamischer und sein und allgemein etwas tiefer laufen. Ich denke, dass da ein größerer Treiber in einem größeren Horn einiges verbessern könnte. Bis jetzt habe ich an den Audio Nirvana Super 8 (cast frame) gedacht. Der würde eventuell auch schon reichen. Da bin ich mir allerdings nicht so sicher.

Grüße
Ezeqiel
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2007, 20:15
Warum nicht ein FAST mit viel wirkungsgradstarker Membranfläche im Tiefbassbereich? Im Tiefton konterkariert man die dem Breitbandprinzip nachgesagten Qualitäten nicht zu sehr, finde ich. Im Bereich der Trennung geht's schliesslich um recht grosse Wellenlängen.

Gruss,
Ezeqiel
A._Tetzlaff
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2007, 20:44
Naja, ein FaST geht ja konzeptionell schon wieder in eine andere Richtung und dürfte auch teurer werden, alleine die aufwändige Weiche.
Den 10er und den 12er würde ich nicht in ein Horn implantieren, mir wäre der Antrieb zu schwächlich - da kommen dann eher TML oder BR-Hörner in Frage; eine überschlägige Simulation zeigt jedenfalls, dass Hörner für den 10er recht groß werden (wie tief solls denn sein?), da würde ich eher einen 8er präferieren.
kboe
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2007, 22:17
ich hätt da eine simu für den AN10super, die ist gar nicht mal soooooo riesig bloß 30 l mehr als das jericho....




gruß
kboe
schnitzer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jul 2007, 18:51
Danke für die Anteilnahme.
Warum möchte ich einen Audio Nirvana? Ich habe schon öfter gelesen, dass die im Mittel- und Hochtonbereich sehr ausgeglichen und angenehm sein sollen. Das ist bei meinen Fostex nicht ganz der Fall. Deswegen möchte ich mal etwas anderes, wobei der Bass natürlich nicht fehlen darf: fullrange eben.
Dann wird´s wohl doch ein 8er. Da mein (Hör-)Wohnzimmer momentan nur 16m² hat, wären zwei 10" oder gar 12" wahrscheinlich sowieso ein bisschen groß.
Würdet ihr nun einen Super 8 oder Super 8 cast frame empfehlen? Meiner Meinung nach spricht die niedrigere Reso für den Super 8. Die höhere Antriebskraft, eine etwas geringere bewegte Masse und etwas höheren Wirkungsgrad hat der cast frame.

Grüße
kboe
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2007, 21:09
hallo schnitzer!
ich würd (wieder) den AN10super nehmen speziell für fullrange. die simu hast du ja eh schon. ein horn für den 8er wird fast auf den liter gleich groß, ist aber im bass bei weitem nicht so linear und kann auch im maximalpegel nicht mithalten.

gruß
kboe
markusred
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2007, 07:00
Warum nicht das 80-Liter Reflexgehäuse? Bist du nicht mehr überzeugt?
HiFi-Selbstbau
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2007, 07:45
Hi,

der AN10Super klingt - super! Er ist aber im Mittel-/Hochtonbereich zu vorlaut:

  1. Hören unter ca. 30 Grad (geht nur in gut bedämpftem Raum, da die Energie unter 0° nicht herumvagabundieren darf)
  2. Einbau in ein Horn zur Anhebung des Bass- und Grundtonbereichs bis ca. 1 kHz
  3. Fast-System (Trennfrequenz ca. 1 kHz)
  4. oder 2. AN10 Super im Bass parallel laufen lassen

Wir favorisieren die 4. Lösung

Gruß Pico
DerTao
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2007, 07:50
Hallo Pico
kannst du kurz erklären, warum du einen 2. AN10S einem richtigen TT vorziehen würdest? Ich meine, klar dass ein TW3000 nicht der perfekte Partner ist (der ist für jemand bestimmten ) aber was aus dem PA-Bereich sollte da doch ein guter Partner sein, oder??

gruß Tao
Bastelwut
Inventar
#12 erstellt: 11. Jul 2007, 08:16

HiFi-Selbstbau schrieb:

  • Hören unter ca. 30 Grad (geht nur in gut bedämpftem Raum, da die Energie unter 0° nicht herumvagabundieren darf)
  • Einbau in ein Horn zur Anhebung des Bass- und Grundtonbereichs bis ca. 1 kHz
  • Fast-System (Trennfrequenz ca. 1 kHz)
  • oder 2. AN10 Super im Bass parallel laufen lassen

    Wir favorisieren die 4. Lösung

    Gruß Pico


  • Was spräche gegen eine Spule 0,82 mH mit einem parallelen 6,8 Ohm Widerstand in Reihe zum Treiber?
    Bastelwut
    Inventar
    #13 erstellt: 11. Jul 2007, 08:25

    DerTao schrieb:
    Hallo Pico
    kannst du kurz erklären, warum du einen 2. AN10S einem richtigen TT vorziehen würdest? Ich meine, klar dass ein TW3000 nicht der perfekte Partner ist (der ist für jemand bestimmten ) aber was aus dem PA-Bereich sollte da doch ein guter Partner sein, oder??

    gruß Tao


    Die Frage für mich ist...wenn ich schon zwei Treiber verbaue, warum lasse ich dann die Mitten und die Höhen über einen 10 Zöller laufen?

    Dann doch lieber gleich ein FAST mit kleinerem BB und grösserem TT

    Ich finde den AN 10 super, aber sinnvoll (imho) isses nur ihn alleine zu verbauen. So werde ich es jedenfalls irgendwann tun.


    [Beitrag von Bastelwut am 11. Jul 2007, 08:25 bearbeitet]
    HiFi-Selbstbau
    Inventar
    #14 erstellt: 11. Jul 2007, 08:33
    @Der Tao:
    Der Bass müsste bis ca. 1 kHz rauf -> damit es keinen Bruch gibt wäre ein 2. parallel geschalteter AN10S die beste Wahl. Der AN10S kann im Doppelpack auch im Bass ganz gut zupacken und man hätte den Wirkungsgrad von 100 dB/2.83V/m erhalten. Wir haben mit dieser Vorgehensweise bei der TwoAndOne sehr gute Erfahrungen gemacht.

    @Bastelwut1:
    Eine parallele Höhenabsenkung mit L||R in Reihe zum LS bzw. ganz generell eine passive Entzerrung geht natürlich auch. Ebenso wie eine aktive Entzerrung mit DSP8024 etc.

    @Bastelwut2:
    Der AN10 Super klingt wirklich super: super dynamisch, super fein auflösend etc. Kleiner ist da nicht automatisch besser. Er ist einer des besten BB überhaupt - UNABHÄNGIG von seiner Größe. Wenn ich ihn nicht selbst ausgiebig gehört hätte würde ich auch nicht sooo davon schwärmen . . . Dafür würde ich sogar den B200 stehen lassen . . .

    Gruß Pico
    Bastelwut
    Inventar
    #15 erstellt: 11. Jul 2007, 08:41

    HiFi-Selbstbau schrieb:

    @Bastelwut2:
    Der AN10 Super klingt wirklich super: super dynamisch, super fein auflösend etc. Kleiner ist da nicht automatisch besser. Er ist einer des besten BB überhaupt - UNABHÄNGIG von seiner Größe. Wenn ich ihn nicht selbst ausgiebig gehört hätte würde ich auch nicht sooo davon schwärmen . . . Dafür würde ich sogar den B200 stehen lassen . . .

    Gruß Pico


    Hallo Pico...du Idiot bringst mich gerade ganz schön ins grübeln...muss mal mein Konto checken und mit meiner Freundin telefonieren... DANKE

    PS:
    Der "Idiot" ist ganz lieb gemeint...kam im Moment aber vom Herzen
    DerTao
    Inventar
    #16 erstellt: 11. Jul 2007, 08:57
    100 dB/W... Da muss man erst mal einen Verstärker finden, mit dem man fein genug regeln kann, und der ein seeeeehr niedriges grundrauschen hat, sonst kann man damit ja garnicht mehr ordentlich hören. Wenn ich meinen älteren Grundigverstärker verwende, ist mir die Fernbedienung an einer 88dB/W Box schon oft zu ungenau, da geht das ja dann garnichtmehr

    Andererseits könnte man da mit wirklich kleinen Chipamps Partys beschallen

    Ich beobachte das Geschehen um diesen Ausnahmetreiber weiter sehr genau. Wenn dann irgendwer den mal perfekt verbaut bau ich nach. Zum Entwickeln fehlt mir momentan einfach die Zeit und die ruhe

    gruß Tao
    Bastelwut
    Inventar
    #17 erstellt: 11. Jul 2007, 09:02
    Viel Entwicklungsarbeit wird es da nicht geben...
    Ich würde ihn in ein 50l-Gehäuse mit einem 12cm langen und 10cm durchmessenden BR-Rohr stecken und dann mit dem Widerstand des LIIR-Gliedes experimentieren.
    Oooooder...ich nehme gleich den 12" und stecke ihn in eine 150l CB...hach menno!


    [Beitrag von Bastelwut am 11. Jul 2007, 09:04 bearbeitet]
    DerTao
    Inventar
    #18 erstellt: 11. Jul 2007, 09:45
    oder du baust ein FAST oder du Baust die doppelversion á la Hifi-Selbstbau, oder du baust ein Horn oder... oder... oder...

    das meinte ich ja
    PPM
    Stammgast
    #19 erstellt: 11. Jul 2007, 09:50

    HiFi-Selbstbau schrieb:
  • oder 2. AN10 Super im Bass parallel laufen lassen
    [/list]
    Wir favorisieren die 4. Lösung

    Gruß Pico


  • Moin,

    so etwas hatte ich mir für den Super8 und den 8 (im Bass) überlegt - müßte doch auch gut klappen, oder?
    Dazu müßte man bloß wissen wie die Trennung und das Gehäuse aussieht (ich bin nicht so der Entwickler...).

    Gruß
    Patrick
    ad2006
    Inventar
    #20 erstellt: 11. Jul 2007, 19:56
    Hat schonmal jemand den AN Super 10 in einem kleinen Raum gehört? sagen wir mal zwischen 15 und 20 qm?
    Ich bin auch sehr an dem AN 10 in einem 80 L BR gehäuse interessiert, befürchte aber das er mich in meinen 16 qm totschiesst....
    Bee
    Inventar
    #21 erstellt: 11. Jul 2007, 20:26
    Hi,

    Thorsten hatte den AN10S mit auf der letzten HMW, der dortige Raum hatte glaub' ich auch <20 qm.
    Das ging gut, er lief in einem (zu großen) 125l Gehäuse mit passiver Entzerrung auf so etwa 95dB/2,83V.

    Ich denke, in 80l mit etwas zu tiefer BR-Abstimmung sollte das auch wandnah ähnlich gut funktionieren wie auf der HMW.
    Niwo!
    Inventar
    #22 erstellt: 11. Jul 2007, 20:28

    oder 2. AN10 Super im Bass parallel laufen lassen

    Geht da nicht ein normaler AN10? (ohne super)

    Niwo
    schnitzer
    Ist häufiger hier
    #23 erstellt: 11. Jul 2007, 20:53
    Hallo,

    mit so viel Interesse hab ich ja gar nicht gerechnet.
    Ich würde generell gerne mal einen Audio Nirvana hören unabhängig von der Größe. Bis jetzt kenne ich nur Fostex und ein paar kleine Tangband.
    Vom Gehäuse her soll es für mich auf jeden Fall wieder ein Horn werden. Ich konnte diese Dynamik und "Livehaftigkeit" bis jetzt mit keinem anderen Gehäuse hören. Optisch gefällt mir die Replikon sehr gut. Da sitzt ja auch ein 20er drin. Könnte der AN Super 8 eine gute Alternative zum selten gewordenen 208Sigma sein?
    Und um ehrlich zu sein, möchte ich mich nicht mit Weichen oder aktiver Trennung bei 2 Wegen beschäftigen. Ich denke, dass das die Kosten doch ziemlich in die Höhe treibt.
    Trotzdem bin ich natürlich für jeden Beitrag dankbar!

    Grüße
    A._Tetzlaff
    Inventar
    #24 erstellt: 11. Jul 2007, 21:58

    HiFi-Selbstbau schrieb:
    Der AN10 Super kann im Doppelpack auch im Bass ganz gut zupacken und man hätte den Wirkungsgrad von 100 dB/2.83V/m erhalten.

    Das halte ich für eine gewagte Aussage - lt. Simulation sind mit zweien in 180 Liter BR 94dB im Freifeld drin, macht also 91dB@1Watt. Geht dafür fast bis 30Hz runter.


    schnitzer schrieb:
    Könnte der AN Super 8 eine gute Alternative zum selten gewordenen 208Σ sein?

    Aber mindestens! Der aktuelle Σ ist eh nicht der Brüller, weil er keine wirklichen Breitbandeigenschaften hat und besser mit einem Hochtöner kombiniert werden sollte und das alte Modell (das auch auch als sündhaft teures Reissue-Modell gab) ist nur noch gebraucht und recht teuer zu bekommen.


    Niwo! schrieb:
    Geht da nicht ein normaler AN10 (ohne Super)?

    Den 10er gibt es nur als Super-Version (den mit der Zitronenpresse in der Membranmitte).

    Ansonsten halte ich es ähnlich wie der Themenersteller: Lieber ein Horn mit dem 8er, mir wäre die Bündelung noch größerer BBs zu stark.
    Wenn man auf eine anständige Tiefbasswiedergabe Wert legt, könnte man den BB auch gleich in ein kleineres Horn bauen, und mit einem Subwoofer (am besten natürlich auch als Horn) kombinieren. Dann genügen schon 100 Liter netto oder noch weniger, je nach angepeilter Trennfrequenz und Wirkungsgrad (sollte so auf etwa 95dB@1Watt ausgelegt werden, um nicht zu stark entzerren zu müssen).
    kboe
    Inventar
    #25 erstellt: 11. Jul 2007, 22:29
    @bastelwut:
    50l BR halte ich für gefährlich klein. da solltens schon 80 sein für eine halbwegs vernünftige abstimmung

    @markusred: wegen horn - BR : ich weiß es nicht. um da einem prinzip den vorzug geben zu können, müßte man wahrscheinlich beide aufbauen und gegeneinander hören. aber ein horn haut einem natürlich das auge ganz anders ein, als eine mickrige 80 l BR

    zum AN 8 super: dafür hab ich keine "amtlichen" daten. den normalen 8er hat BT vermessen. der geht da bis 20 kHz schurgerade rauf. ich würd von daher in dem fall das super wohl eher weglassen. wozu die dann wahrscheinlich lauteren höhen wieder wegentzerren?

    und für fullrange würd ich auf jeden fall den 10er nehmen wegen seiner wirklich universellen einsetzbarkeit. von 80l BR bis 188 l horn. da sollte was gut funktionierendes machbar sein.

    PS: haltet mir die daumen, daß mit meinem hausbau endlich was weitergeht. dann kann ich endlich den schritt von der simu zum bau vollziehen

    gruß
    kboe
    DerTao
    Inventar
    #26 erstellt: 12. Jul 2007, 07:25
    Mir tun schon die Daumen weh vom Halten
    Wenn dein Horn (und dein Haus) dann fertig ist (du baust doch ein Zimmer das groß genug ist ) würde ich mich über eine Einladung freuen
    Alles gute Tao
    kboe
    Inventar
    #27 erstellt: 12. Jul 2007, 14:36
    da wirds ein zimmer geben und natürlich eine anständigste house-warming-party!!!!!

    gruß
    kboe
    sammler-0815
    Hat sich gelöscht
    #28 erstellt: 27. Dez 2010, 12:51
    Will mal hier anknüpfen, weil ich bin grad am Verheiraten des AN 10 CF mit einem 15 Zoll - PA Chassis.
    Ohne Weichenbauteile im geschlossenen 2-Kammergehäuse.
    Siehe hier

    Gruß
    Jürgen


    [Beitrag von sammler-0815 am 27. Dez 2010, 12:52 bearbeitet]
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Audio Nirvana Super 10.
    nolie am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  18 Beiträge
    Audio Nirvana super 8
    sammler-0815 am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  374 Beiträge
    Audio Nirvana Super 10 CF entzerren
    fantom am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  4 Beiträge
    Audio Nirvana Super 10 Cast Frame Schreibtisch ?
    nolie am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  3 Beiträge
    Audio Nirvana Super 8/10 im Schmackshorn
    Wienerdog am 03.02.2019  –  Letzte Antwort am 04.03.2019  –  37 Beiträge
    Audio Nirvana 10 in TQWT?
    NHDsilkwood am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  6 Beiträge
    Projekt mit Audio Nirvana Super 10 oder Audible 34 oder.
    SB18 am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  68 Beiträge
    Audio Nirvana Super 8 Alu, Bezugsquelle?
    harrymeyhar am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  2 Beiträge
    Audio Nirvana Super 8 in der IKE?
    Akela am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  3 Beiträge
    Anfängerempehlung: Audio Nirvana 8"
    cosmonaut am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  14 Beiträge

    Anzeige

    Produkte in diesem Thread Widget schließen

    Aktuelle Aktion

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 2 )
    • Neuestes MitgliedTap80
    • Gesamtzahl an Themen1.513.892
    • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.038

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen