Selbstbau der JBL S2600

+A -A
Autor
Beitrag
MatthiasA
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2007, 23:27
Hallo,

mich reizte die JBL S2600 schon immer.
Das gigantische H2600 Horn, darunter
der klein wirkende 12" ME120HS Tieftöner,
welcher aber mit enormer Kraft versehen ist.
Deshalb begann ich mit der Planung eines
Prototypen vor etwa 2 Jahren. Nach dem Kauf
aller orginalen Treiber,
entwickelte ich eine Test-Weiche für die Box.
Baute im letzen Ausbildungsjahr meiner
Schreinerlehre einen Prototypen komplett
aus MDF. Von diesem trennte ich mich, nachdem
alle Messergebnisse erfolgreich waren und dem Bau
zweier Boxen nichts mehr im Wege stand.
Während meines Informatikstudiums stellte ich
zwei S2600 aus einer Ahorn/Nussbaum
Kombination her. Zuletzt tauschte ich die
Test-Weichen in orginale N2600 aus.

Den 2402H Hochtöner werde ich noch in
Nussbaum drechseln. Doch zuvor möchte
ich mir zwei Bespannrahmen fertigen.

Anbei ein paar Fotos.










Nun zu meinen Fragen:

- woher kann lässt sich der orginale
JBL Bespannstoff beziehen?
- wie befestige ich die Abdeckung?
- welches Material wäre sinnvoll?

In den USA gibt es den blauen Stoff,
welcher bei den JBL Monitoren verwendet wurde.
Dieser passt aber leider farblich nicht zu der S2600...

Ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen!!

vielen Dank
liebe Grüße
Matthias Asselborn


[Beitrag von MatthiasA am 18. Okt 2007, 00:00 bearbeitet]
eoh
Stammgast
#2 erstellt: 18. Okt 2007, 00:08
hi,
zu deinen fragen kann ich leider nichts beitragen, aber: respekt, sieht klasse aus!

wie hast du das horn kopiert und die treiberbefestigung gelöst?
MatthiasA
Neuling
#3 erstellt: 18. Okt 2007, 00:38
Hallo, ein guter Bekannter hat vier mal die S3100
leider wohnt er in Dänemark. Also habe ich
per CAD-Programm ihm die Groben Zeichnungen
zur Korrektur gesendet. Dr. Jan Christensen
hat sich sehr viel Zeit genommen und mir mit den
Abmessungen geholfen wo es nur ging.
Das gesamte Lansing Heritage Forum unterstütze mich
mit Infos und Material zur S2600 sowie Schaltplänen
der Weichen usw.. ohne Hilfe von dem Forum
wäre der Nachbau schier gar unmöglich geworden.

Das Prototyp Horn habe ich ja aus MDF gebaut
in den jetzigen fertigen S2600 stecken orginale
JBL H2600 Hörner drin. Der Adapter vom Horn bis zum Treiber
war nicht mehr lieferbar. Der Lansing Heritage Forum
User "Zilch" hat mir den Adapter in den USA fertigen
lassen, so dass das Projekt weitergehen konnte.
Da haben mir wirklich alle sehr geholfen!
Selber habe ich weder Kosten noch Mühe gescheut.
Muss sagen bin begeistert solche abartigen Boxen
echt der Hammer!

Die Hornbefestigung habe ich mir selbst ausgedacht
anbei ein Foto von.



[Beitrag von MatthiasA am 18. Okt 2007, 00:42 bearbeitet]
WilliO
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2007, 09:43
Hallo Matthias,
Gratulation zur Fertigstellung deiner "Traumboxen".
Ich habe den Werdegang der Boxen eine ganze Zeit im JBL-Forum verfolgt. Das "Zilch" dir diesen Adapter besorgen konnten finde ich sensationell. Hat er diesen nachgiessen lassen oder wie hat er das geschafft? Ich finde es sowieso
klasse wie sich die "JBLer" untereinander helfen....und
das weltweit!
Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, hast du
jetzt eine komplett originale Version des Monitors aufgebaut. Respekt!
Zu deiner konkreten Frage kann ich dir nur folgendes empfehlen: www.rw-soundsystem.de
Werner Geiger wird dir wahrscheinlich einen Tip geben können.
Versuch macht kluch....
Gruß
Willi
Fosti
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2007, 11:58
Der Oberhammer!!! RESPEKT und Glückwunsch. Muss unbedingt mit meinem 4425 Klon weiterkommen. Willi hat mich schon fast soweit, dass ich den Beyma 12B100R bestelle

Grüße,
Christoph
WilliO
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2007, 13:40
@Fosti:
Christoph, wenn es mir doch noch gelingen sollte, dich
vom Beyma 12B100/R zu überzeugen, verleihen mir die Spanier
den Beyma-Verdienstorden am langen Band! -;)))

Im Ernst: Was der Matthias da gebaut resp. restauriert hat
verdient echten Respekt.
Gruß
Willi
Fosti
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2007, 13:50
@Willi: der sei dir dann gegönnt
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Okt 2007, 19:18
Ich will hier noch mal was einwerfen. Hat schon mal jemand mit Übertragern bzw. Autotrafos im Mittelhochtonzweig gearbeitet. Die waren ja bei Klipsch, Tannoy bis in jüngste Zeit verbaut. Ich habe gerade damit eine Weiche für ein ACR-Eckhorn entwickelt weil der Besitzer mit dem Klang nicht zufrieden war.
Bestückung:
Bass: JBL-2235H
Mittelton: Fostex D450 an H220 Nachbau aus alten Eichenbohlen
Hochton: Fostex T925

Der Bass wurde mit einer einfachen Aktivweiche bei 500 Hz abgekoppelt weil es tiefer nicht geht.

Überrascht hat mich der D450 Treiber am H220 Horn - er ging linear von 500 - 16000 Hz, hätte ich so nicht vermutet und es ist auch kein Entzerren nötig!

Der T925 macht zwar auch keine 30Khz aber es ist und bleibt ein Traumhochtöner mit einer excellenten Auflösung des HT-Bereichs.

Kurz und knapp, mit diesen Komponenten war es ein einfaches Spiel.

Hochpasskondensator zur Sicherheit, dann Autotrafo, dann 6 dB Weiche bei 8000 Hz für MT und HT.

Fazit: So habe ich noch kein Klipsch, ACR Eckhorn klingen gehört.

Die probeweise installierte ACR-Weiche war dagegen eine Katastrophe - wahrscheinlich gehörte die überhaupt nicht zu diesem System.

Durch einen Parallelwiderstand zum Eingang des Trafo im Bereich von 4 bis 30 Ohm kann man übrigens eine perfekte Impedanzlinearisierung erzielen - für Röhren optimal.
donhighend
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Okt 2007, 20:05
@FrankHB

Damals, vor wirklich langer Zeit... Als die ersten ACR Läden in Deutschland eröffneten, gab es einen davon in Köln in der Gürzenichstraße. Der Inhaber, Jürgen Schmidt, werkelte schon zu dieser Zeit mit Autotrafos im ACR Eckhorn. MHT-Bestückung waren seinerzeit ebenso das T925, sowie der D221 am H220...

Einfach nur geil, auch wenns mittlerweile über 25 Jahre her ist...

Schmunzelnde Grüße
WilliO
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2007, 10:14
@Frank
Bei den genannten Speakern fängt der Kenner an zu sabbeln....
Das der 2235H auch im Klipschhorn funktioniert ist mir
neu, wurde er doch seitens JBL ausschließlich in BR-Boxen eingesetzt. Den 2225H z.B. hätte ich da eher erwartet.
Was die Autotrafos angeht: Ich beschäftige mich damit seit einiger Zeit. Ich habe sie bisher aber noch nicht gekauft.
Insofern fehlt mir die praktische Erfahrung. Bei Ebay werden die Dinger laufend von einem Hersteller für den Bau
von Altec-Weichen angeboten. In früheren Zeiten hat JBL
diese Trafos auch immer eingesetzt. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob ich es mal versuchen sollte....
Kannst Du die klanglichen Vorteile/Unterschiede näher
beschreiben?
Würde mich sehr freuen.
Gruß
Willi


[Beitrag von WilliO am 19. Okt 2007, 10:19 bearbeitet]
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Okt 2007, 10:52
Die ich verbaut habe kommen auch von dem Ebay Händler Must-Matter. Es handelt sich dabei um Herrn Jagusch der früher wohl einen ACR Laden hatte und jetzt z.B. auch die Jabo Hörner baut.

Es klingt einfach etwas runder und angenehmer. Hörner werden ja oft schnell etwas lästig beim Hören - das kann ich bei der Trafo-Version nicht feststellen.
Fosti
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2007, 11:06
Also meine PH-230 mit den SP 120 als Treiber hängen direkt an der Endstufe, kann gar nicht genug kriegen. Wird Zeit, dass ich das Stereopaar fertig kriege
WilliO
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2007, 11:13
@Frank:
Besten Dank für die prompte Info!
Beim genannten Namen entwickelt sich bei mir gleich ein
gewisses Vertrauen in puncto Sach- und Fachkenntnis.
Ich werde Herrn Jagusch direkt kontaktieren.
Gruß
Willi
eoh
Stammgast
#14 erstellt: 19. Okt 2007, 11:42

Es klingt einfach etwas runder und angenehmer. Hörner werden ja oft schnell etwas lästig beim Hören - das kann ich bei der Trafo-Version nicht feststellen.


na ob das nicht eher an dem horn selbst liegt als am trafo?
MatthiasA
Neuling
#15 erstellt: 22. Okt 2007, 13:49
hat keiner einen Vorschlag zu meinen Fragen?

Gruß Matthias
anymouse
Inventar
#16 erstellt: 22. Okt 2007, 14:00
Welche Frage?!

Ach so,

MatthiasA schrieb:

Nun zu meinen Fragen:

- woher kann lässt sich der orginale
JBL Bespannstoff beziehen?
- wie befestige ich die Abdeckung?
- welches Material wäre sinnvoll?


Der offiziell originale Stoff dürfte vermutlich schwer zu bekommen sein. Irgendeinen Bespannstoff (auch recht gute Qualitäten erhältlich) müsste man in den gängigen LS-DIY-Läden erhalten können, auch in verschiedenen Farben

Die Befestigung der Abdeckung hängt auch von deren Ausführung, besonders Festigkeit und Gewicht, ab. Da gibt es Klemmklipse, etc. Interessante Alternativen sind überfunierte oder von hinten eingefräßte Magnete (Neodym?), die können die Abdeckung recht kräftig festhalten, und die Front wird nicht durch Pins oder Löcher "verunstaltet".
MatthiasA
Neuling
#17 erstellt: 22. Okt 2007, 14:49
also den Stoff bekomme ich her
Zilch verlangt für JBL Blue 18 Dollar für n m²
hat aber kein schwarzen
RW Soundsystem ist deutlich teurer mit 30 € pro m²
werde mir nun ein Muster senden lassen

möchte die Front nicht verunstalten ich würde nachträglich von hinten NeoDym einfräsen

5mm wäre der Abstand
wie starke Magneten benötige ich und verrutscht mir die Bespannung ?
bei einem stärkeren Bass?
gibt es da Formeln?
habe die Bespannung noch nicht selbergebaut aber evtl ca 2-3 kg schwer
gibt das irgnedwie farbliche Änderungen im Holz wenn der Magnet da drauf ist oder sieht man da nichts

Der Hornadapter ist aus Alu und wurde durch das
Druckgussverfahren hergestellt.

Gruß Matthias


[Beitrag von MatthiasA am 22. Okt 2007, 14:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL E30 / JBL E50 im Selbstbau?
Rockstarrr am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  34 Beiträge
selbstbau "Ersatz" für JBL ES 100
chuck-disk am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  14 Beiträge
Selbstbau
wynton am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  31 Beiträge
Selbstbau
Achmed am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  9 Beiträge
Selbstbau!!
james23 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  2 Beiträge
Selbstbau
bene91 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  4 Beiträge
selbstbau
mario1984 am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  28 Beiträge
Center--LS Selbstbau
blabupp123 am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  4 Beiträge
Standboxen Selbstbau, benötige Hilfe
Ghostrider1911 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  46 Beiträge
Hilfe gesucht bei PA-Selbstbau
kleinerflorian am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedZephry
  • Gesamtzahl an Themen1.419.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen