kleines loch in beschichteter papiermembran - wie reparieren ?

+A -A
Autor
Beitrag
rollermichi
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2007, 10:02
moin

hab in einem monacor sp-382pa nen kleines loch ganz am rand - der vorbesitzer ist wohl mal mit dem schraubendreher abgerutscht



wie kann man das am besten flicken ?

denk mal das nen streifen papier mit sekundenkleber getränkt von hinten angebracht nicht das optimale ist ... oder ?

würde mich über ein paar tips freuen

bis denne

michael
Morfeus
Stammgast
#2 erstellt: 20. Okt 2007, 11:46
Hallo,

abgesehen davon, dass das wohl nur ein optisches Problem ist, dass sich klanglich kaum auswirken wird, könntest Du Löschpapier kaufen, diese in (wenig) Wasser auflösen, so dass es zu einem homogenen Brei wird. Etwas Weißleim dazugeben, etwas passende Abtönfarbe und damit das Loch so dünn wie möglich auffüllen.

Gruß,
Heinz
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 20. Okt 2007, 13:09
michael, sieht nach gewebesicke aus, nicht nach papier. frag mal den frank_hb, der arbeitet bei monacor.
Morfeus
Stammgast
#4 erstellt: 20. Okt 2007, 13:14

markus767 schrieb:
michael, sieht nach gewebesicke aus, nicht nach papier. frag mal den frank_hb, der arbeitet bei monacor.



MONACOR schrieb:

Chassis in PA-Optik, versteifte und beschichtete Papiermembranen und Doppelsicke


Heinz
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 20. Okt 2007, 13:16

markus767 schrieb:
frag mal den frank_hb, der arbeitet bei monacor.
FloGatt
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2007, 13:16

Morfeus schrieb:

markus767 schrieb:
michael, sieht nach gewebesicke aus, nicht nach papier. frag mal den frank_hb, der arbeitet bei monacor.



MONACOR schrieb:

Chassis in PA-Optik, versteifte und beschichtete Papiermembranen und Doppelsicke


Heinz


Scheint wirklich 'ne Gewebesicke zu sein. Wenn das Membranmaterial aus Papier ist, hat das noch nicht zu heißen, dass auch die Sicke aus Papier ist. Das Loch befindet sich auch in der Sicke, nicht der Membran.

Gruß,
Florian
SRAM
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2007, 13:48
Triangel von hinten wieder in Sickenebene bringen und glattstreichen.

Stück aus altem Baumwollhemd ca 2 mm größer wie triangel ausschneiden und ggf anpassen.

mit pattex oder Flüssigkautschuk tränken, überschuß abstreichen.

von hinten auf den fraglichen Bereich applizieren (Pinzette)und andrücken

ggf nach Trocknung abtönen

Gruß SRAM
rollermichi
Stammgast
#8 erstellt: 21. Okt 2007, 02:20
moin

erstmal danke für die tips

die sicke ist wohl wirklich ne gewebesicke - wenn man das chassis vor ne lampe hält dann kann man das auch recht gut sehen ...

werd mal schauen ob ich was passendes im schrank zum flicken finde :-D

pattex ist vorhanden ...

was mich nur nen bissel wundert : beim "ins licht halten" sah die sicke nicht wirklich luftdicht aus - is des normal ?

bis denne

michael
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Okt 2007, 11:51
Moin,

Gewebesicken sind eigentlich nie luftdicht, sowenig wie Gewebedustcaps...

Wie sowas mit den Regeln des Lautsprecherbau's vereinbar ist, ist mir auch ein Raetsel...

Es gibt aber viele Beispiele und Hersteller, Fabrikationsfehler duerften somit ausfallen .
FloGatt
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2007, 11:52

kinodehemm schrieb:
Wie sowas mit den Regeln des Lautsprecherbau's vereinbar ist, ist mir auch ein Raetsel...


Zumindest "undichte" Staubschutzkalotten werden oft als Kühlmaßnahme eingesetzt.

Gruß,
Florian
ax3
Inventar
#11 erstellt: 21. Okt 2007, 14:04

kinodehemm schrieb:

Wie sowas mit den Regeln des Lautsprecherbau's vereinbar ist, ist mir auch ein Raetsel...

Insbesondere bei CB
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Okt 2007, 08:38
Moin,


Insbesondere bei CB


-eben. Das Chassis, das ich da grade in den Haenden hatte, ist ein CCX 315 von Peerless.
Da die Firma ja schon ein paar Sachen entwickelt hat, halte ich nen Fabrikationsfehler halt fuer ausgeschlossen.

Nur, was ist der Zweck- und wieso versaut das nicht jegliche Abstimmung?
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 22. Okt 2007, 08:49
weil derartige leckagen mit in die abstimmung eingehen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Papiermembran flicken
xeper am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  7 Beiträge
Papiermembran versteifen
Flitzkacke-Alarm am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  6 Beiträge
papiermembran imprägnieren ?
rollermichi am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  3 Beiträge
Papiermembran beschichten!
nic-enaik am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  21 Beiträge
Loch in Lautsprechermembran kleben?
Thomps am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  13 Beiträge
Loch in Gummisicke kleben
schlusenbach am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Beste Trennfrequenz für Papiermembran-Mitteltöner
el`Ol am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  11 Beiträge
Sicke reparieren
pss0805 am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  2 Beiträge
Sicke selbst reparieren?
kon1 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  12 Beiträge
Loch in Sicke
Motu am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.124 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.146

Hersteller in diesem Thread Widget schließen