Sperr-oder Saugkreis?

+A -A
Autor
Beitrag
alexanderdergroße
Stammgast
#1 erstellt: 17. Dez 2007, 15:36
Hallo,

ist es eigentlich egal ob man für das "verbiegen" des F-Ganges einen Sperr oder einen Saugkreis verwendet?

Gibt es irgendwelche Unterschiede / Vor- oder Nachteile im Ergebnis?

Vielen Dank
Spatz
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2007, 17:43
Ein Sperrkreis dämpft einen bestimmten Bereich, verringert also den Stromfluss in diesem Bereich.

Ein Saugkreis ist in einem bestimmten Bereich durchlässig, erhöht also den Stromfluss in diesem Bereich.

Darum werden Saugkreise nur eingesetzt, wenn vor dem Saugkreis schon ein anderes Weichenbauteil verbaut wurde, das in diesem Bereich wirkt. Ansonsten könnte der Saugkreis die Impedanz im Wirkbereich zu sehr absenken, so dass der Amp überlastet wird.

Ein Sperrkreis dagegen lässt sich immer einsetzen, was ihn auch zu ersten Wahl bei Breitbändern macht, die ja sonst ohne weitere Bauteile auskommen müssen.

Ich würde Sperrkreise zur breitbandigen Absenkung von Überhöhungen im Übertrgungsbereich einsetzen, Saugkreise dagegen für schmalbandige Peaks etc.

Ciao,

Spatz
alexanderdergroße
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2007, 17:55
d.h. ein Saugkreis wird z.b für die Beseitigung von Resonanzen eines TT oberhalb seiner Trennung verwendet, die evtl. noch stören könnten.

Frequenzgangfehler im Übertragungsbereich werden dann eher mit einem Sperrkreis bearbeitet.
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2007, 19:03
Anderer Erklärungsansatz:
Ein Saugkreis benötig zwingend ein Bauteil mit einem Widerstand davor. Wenn er niederohmig wird, fliest mehr Strom und an diesem 'Vorwiederstand' (kann auch eine Spule ode C sein) fällt mehr Spannung ab, was erst die gewünschte Absenkung erreicht.
Ohne diesen Vorwiderstand, z.Bsp. bei einem Breitbänder, würde in dem Bereich nur die Impedanz sinken, bei einem Laststabilen Verstärker die Lautstärke kein bischen.
DDaddict
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Dez 2007, 21:22
Hallo alexander

Ich machs so wie Spatz das auch dargestellt hat. Wenn du zB in der abfallenden Flanke eine sehr schmalbandigen Peak hast dann wuerde ich den mittels Saugkreis behandeln. Der Saugkreis ist von der Topologie gesehen hinter dem eigentlichen Filter, sprich hinter dem Tiefpass angesiedelt.

Willst du hingegen ein breitbasiges Plateau um ein oder zwei dBs druecken dann ist der Sperrkreis imo besser, eben weil er dem Verstaerker nicht den Saft aussaugt.

PS: Kuni die Fostex in deinem Avatar sind geil...


[Beitrag von DDaddict am 17. Dez 2007, 21:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sperr- und Saugkreis für Vifa BB 4Ohm
schunkelaugust1960 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  5 Beiträge
Saugkreis oder Sperrkreis?
el`Ol am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  16 Beiträge
Saugkreis
alexderk am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  12 Beiträge
Berechnung Saugkreis
waterl00 am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  9 Beiträge
Saugkreis oderSperrkreis?
sounddynamics am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  8 Beiträge
Saugkreis VS. Equalizer (DSP)
benni87 am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  15 Beiträge
Umschalter für Saugkreis
ennokin am 31.10.2018  –  Letzte Antwort am 31.10.2018  –  7 Beiträge
Saugkreis für Fostex FE103e
Cougarfreak am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  20 Beiträge
Saugkreis bei 60Hz?
irx am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  32 Beiträge
Saugkreis oder Sperrkreis was für was?
Bremer45 am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedNorweger2007
  • Gesamtzahl an Themen1.475.650
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.141

Hersteller in diesem Thread Widget schließen