Saugkreis

+A -A
Autor
Beitrag
alexderk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2009, 04:13
Hallo werthes Forum!

Bitte helft mir einmal weiter, ich hab schon in so vielen Threads gelesen, jetzt muss ich zusammenfassen.

Ich habe einen kleinen feinen Lautsprecher (aktiv) zum Mitnehmen gebaut, nach vielem Testhören komme ich dahinter dass frequenzen um 3,2 kHz um 2dB bedämpft gehören. Leider fehlt mir das Know-How und Equipment um den speaker zu vermessen (werd ich aber auch noch jemanden finden...).

Bei Saugkreis berechnenhttp://users.informatik.uni-halle.de/~hoffmaro/akustik/weichen/saugkreis.htm hab ich bereits herausgefunden welche Werte der Saugkreis braucht, allerdings ist mir unklar wie stark dann die Bedämpfung ist. Und woher bekomm ich die Teile?

Außerdem würde es mich sehr interessieren ob ich das Saugkreis Prinzip auch ausdehnen könnte, quasi als zweite Stufe Mitten und Höhen etwas bedämpfen um mehr Bass zu erhalten (bitte klärt mich bei grobem Unwissen auf!)

Alex
kleinhorn
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2009, 20:32
Nimm doch mal ein anderes Programm : www.lautsprechershop.de
unter Tools...
Und woher bekomm ich die Teile?


zb auch dort


nach vielem Testhören komme ich dahinter dass frequenzen um 3,2 kHz um 2dB bedämpft gehören.


Du hast aber nicht gemessen ? Ich find es schwierig jetzt eine Aussage zu treffen, wenn man den Frequenzgang nicht kennt. Nur ein Teilegrab herzustellen ist sicherlich nicht sinnvoll. Was hast Du für einen Speaker ausgewählt? Vielleicht kennt den jemand und hat Erfahrungen damit...
kleinhorn
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2009, 20:37
Hab ich nicht daran gedacht. Dein Teil läuft doch aktiv ? Da sollte es doch eine elektronische Möglichkeit geben ? zb eine Filterschaltung mit einem OP-Verstärker wie in einer elektronischen Weiche...

Pedda
alexderk
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2009, 01:45
ich hab die Peerless Fr3 verbaut, die scheinen recht unbekannt...
Gibt es eine unaufwändige Messmöglichkeit? Gute Soundkarte und Mikro hab ich, gibts ne Tutorial dafür vielleicht? bisher hab ich nichts gefunden dass ich aufwänden könnte.

wie wäre das mit Filterschaltung? OP-Verstärker, noch nie gehört... Bitte klär mich auf!

Wegen bedämpfen von allen Frequenzen ausser bass, weisst du da was?

Danke, Alex
Pat1000
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2009, 02:04
Du könntest dich mit Boxsim vertraut machen und den hier angegebenen Frequenzgang mittels SPL Trace importieren, dein jetziges Gehäuse simulieren und eine passende Beschaltung berechnen.

Besser wäre natürlich Messtechnik zum Bleistift Arta, dazu eine schöne Zusammenfassung zum Einstieg.

Wobei ich sagen muss, dass ich erstere Methode noch nicht selber probiert habe und den Erfolg dieser Vorgehensweise nicht versprechen kann.

Hoffe trotzdem geholfen zu haben.

Gruß Pat

Edit:
-Von dem kleinen Treiber darfst du eigentlich nicht viel Bass erwarten.
-In einem Thread hier im Forum wird von der generellen Eignung zum Einsatz in der Needle gesprochen -> SuFu
-OPV= Operationsverstärker -> Wiki


[Beitrag von Pat1000 am 08. Jan 2009, 02:46 bearbeitet]
alexderk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jan 2009, 03:05
phu, das ist ja viel stoff...

Danke!
alexderk
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jan 2009, 03:11
Das is einfach etwas aufwändig... war ja klar, ist auch gut so! Trotzdem fehlt mir die Zeit für das alles, ich möcht ja nur ein gutes boxl haben.

wäre es denn möglich bis ich eine Messstation hab trotzdem den Frequenzgang punktuell abzusenken (wie oben beschrieben)?

dann wäre ich mit dem Sound schon mal ganz zufrieden.

Funktioniert das denn überhaupt so wie ich mir das vorstelle?

Kann ich überhaupt einen fertigen Speaker nehmen und einfach drei teile reinlöten und der spielt dann frequenz x um x dB leiser? Sorry, ich bau Musikinstrumente, da gibts keine saugkreise...
Bee
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2009, 14:59
Hallo Alexander,

kannst Du bitte noch ein paar mehr Details zum gesamten Aufbau preisgeben?
Im Moment habe ich den Eindruck, wir kennen die Box noch zu schlecht um zuverlässige Tips zu geben.

Aus dem bisher geschriebenen sauge ich mir aus den Fingern:
es gibt je einen FR3 in einem Gehäuse, sonst keine Chassis.
Diese werden jeweils durch einen kleinen, eingebauten Verstärker angesteuert, der Verstärker besitzt aber keine Filterfunktionen.

Wenn das stimmt, brauchst Du einen Sperrkreis da es keinen Längswiderstand gibt, an dem Spannung abfällt.
Diesen kannst Du auch so auslegen, daß er auch die Höhen absenkt. Einfach, indem Du den Kondensator wegläßt. Meist wird's dadurch aber zu dumpf.

Über-den-Daumen-Auslegung mit dem Strassackertool:
3,9uF, 0,68mH, 10Ohm
alexderk
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jan 2009, 01:59
genauso ist es. 2 liter gehäuse, 2 peerless, 1 verstärker und Akku.

Das klingt alles zusammen echt gut, wenn ich bei meinem Equalizer genau die 3,2 khz um 2 db weg tu, sind die schmerzenden Mitten weg.

natürlich rein nach gehör, aber befriedigendes ergebnis

danke!
WilliWinzig
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2009, 11:05
Moin!

Wie sieht es aus hinsichtlich:

Gehäusematerial und Wandstärke?
Dämmaterial im Gehäuse?

Gruß Michael
kleinhorn
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jan 2009, 19:46

zb eine Filterschaltung mit einem OP-Verstärker


Hi, zur vereinfachten Erklärung: Ein OP-Amp ist ein Operationsverstärker= integrierter Schaltkreis= IC
mit dem man Filterschaltungen mit kleinen Kondensatoren und Widerständen aufbauen kann. Natürlich erheblich billiger als mit Bauteilen aus der Lautsprechertechnik. In Deinem Equalizer sind genau solche Filter enthalten...

Ich wußte nicht in wie weit Du in der Materie steckst...

Pedda
kboe
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2009, 18:58
hallo alexderk!
in deinem setup kannst du keinesfalls einen saugkreis verwenden!
da zwischen verstärkerausgang und lautsprecher offenbar keine weiche steckt, vermindert der saugkreis bloß die impedanz und der verstärker muß mehr strom liefern.

du brauchst einen SPERRKREIS

gruß
kboe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saugkreis oder Sperrkreis?
el`Ol am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  16 Beiträge
Saugkreis oderSperrkreis?
sounddynamics am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  8 Beiträge
Berechnung Saugkreis
waterl00 am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  9 Beiträge
Saugkreis bei 60Hz?
irx am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  32 Beiträge
Umschalter für Saugkreis
ennokin am 31.10.2018  –  Letzte Antwort am 31.10.2018  –  7 Beiträge
Saugkreis bei 2.Chassis
tbklaus am 07.02.2019  –  Letzte Antwort am 08.02.2019  –  12 Beiträge
Saugkreis für Fostex FE103e
Cougarfreak am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  20 Beiträge
Bitte um Hilfe : Saugkreis für HT, aber wie ?
T-Master am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  10 Beiträge
weniger Klirr durch Saugkreis?
hreith am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  107 Beiträge
Sperr-oder Saugkreis?
alexanderdergroße am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedAherge
  • Gesamtzahl an Themen1.475.649
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.115

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen