Westra KF-200-968

+A -A
Autor
Beitrag
Kai89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2008, 19:03
Hallo,
Kann mir jemand sagen welches Boxenvolumen dieser Breitbandlautsprecher von Pollin in etwa braucht?
Datenblatt gibts hier:

http://www.pollin.de/shop/downloads/D640528D.PDF

Ich komme mit den Berechnungprogrammen einfach nicht zurecht.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Kai
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2008, 19:14

Kai89 schrieb:
Datenblatt gibts hier:


Da stehen die notwendigen TSP-Angaben ja auch nicht drin. Messen?!
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2008, 19:16

anymouse schrieb:

Kai89 schrieb:
Datenblatt gibts hier:


Da stehen die notwendigen TSP-Angaben ja auch nicht drin. Messen?!


Nö, lohnt nicht, die Güte liegt weit über 1, da bleibt nur Open Baffle oder große KU. Würd ich allerdings nicht bauen wollen, ein wirklicher Breitbänder ist das nämlich nicht.

Harry
Kai89
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jan 2008, 19:23
Naja, also um guten Klang geht es bei dem was daraus werden soll auch nicht, ich muss sowieso ein paar Sachen bei Pollin bestellen und wollte den Lautsprecher dann mitbestellen, um daraus eine Box für Grillabende im Freien zu bauen. Soll halt so günstig wie möglich werden und laut.
Der Westra soll dann noch mit einem günstigen Hochtöner kombiniert werden, weils oberhalb von 10 kHz ja ziemlich dünn wird.
Habt ihr eine gaaaaaanz grobe Schätzung für mich, wie viel Liter die Box haben sollte?

Kai
HaHa
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jan 2008, 19:40
Hi,

bau dir da lieber vom Uibel (www.uibel.net) die CT218BR. Die kann auch für Grillabende vernünftige Lautstärken im Freien (auch ordentlichen Bass! Das Paar bringt max. 100 dB im Freifeld ab 70 Hz), klingt richtig gut und das beste: Sie braucht nur 6 Liter.

Mit 35,- pro Box ist man dabei. Soviel kostet der Westra samt Hochtöner auch, insbesondere da man ordentlich mehr Holz brauchen wird. UND: Das Ergebnis ist vorher bekannt und wurde schon zigfach für gut befunden.

Falls es etwas größer und etwas lauter spielen soll: SB-25! Der Jubiläumsbausatz von Mivoc.

Gibt einen ausführlichen Thread darüber. Zwei 13er im Bass geben dann doch noch WESENTLICH mehr Gas als der der eine 10cm Tangband Breitbänder.

Natürlich keine Standboxen. Ich würde Gehäuse in den Außenabmessungen 50x25x40 bauen. (So groß wären die Westras sicher auch) Das hat dann rund 30 Liter netto und kommt wieder auf den Original Bauvorschlag mit BR hin. Die 5cm mehr Schallwandbreite brauchen auch nicht wirklich von der Weiche her berücksichtigt zu werden, im Gegenteil wenn die Dinger im Freien spielen dürfte das sogar noch etwas helfen.

Preis: Ebenfalls 35,- pro Box.

Beides schon gebaut und für den Zweck wirklich gut.
Kai89
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2008, 19:54
Hab ganz vergessen zu erwähnen, dass die Box mit Akku betrieben werden soll und einem kleinen Verstärker-chip, vielleicht auch selbstbau. Also etwas was mit Hifi wirklich nichtmehr viel zu tun hat.
Vor den Lautsprecher soll ein Schutzgitter, als Schutz vor Bierflaschen oder ähnlichem
Und den Tangband hinter einem hässlichem Schutzgitter zu verstecken würde schon irgendwie in der Seele wehtun
Um zu Hause gute Musik zu hören habe ich schon gute Boxen (Mivoice 2), Das was aus dieser Müllkiste die ich bauen will kommt, muss echt nicht gut klingen, darauf achtet eh keiner mehr nach einer gewissen Anzahl an Bieren

PS: Aber vielen Dank für deine Vorschläge!
Ich liebe dieses Forum, ich kann hier tagelang vorm PC sitzen und mir die verschiedensten Bauvorschläge durchlesen.
Das nächste Projekt wird die FirstTime 6 für einen Kumpel, der auf der Suche nach einer kleinen Box war, die nicht zu viel Kosten darf und trotzdem gute Musik macht und bei der der Bassbereich nicht zu kurz kommt.


[Beitrag von Kai89 am 09. Jan 2008, 20:00 bearbeitet]
not0815
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2008, 20:15
Daten des Westra KF-200-968 lt. Hellsound.de:

Belastbarkeit: 20 W-RMS / 40 W-Max
Impedanz: 8 Ohm
Re: 7,8 Ohm
Schalldruck: 91 dB
Frequenzbereich: 80-10.000 Hz
Resonanzfrequenz fs: 90 Hz
Gesamtgüte Qts: 1,6
Äquivalentvolumen Vas: 5 l
Einbaumaße:
Außendurchmesser: 198 mm
Einbaudurchmesser: 174 mm
Einbautiefe (incl. Korb): ca.75 mm
Korbrandhöhe: 6 mm

Die Angaben von Pollin zum Wirkungsgrad von angeblich 91+/-1 dB passen allerdingt nicht zu den TSP. Bei ca. 90Hz fs, ca. Re 7,8 Ohm, ca. VAS 5L und ca. Qts 1.6 dürfte der Wirkungsgrad bei 2.83V/m allenfalls bei ca. 84-85 dB liegen und dies ist gerade nicht sonderlich berauschend, für reinen Akkubetrieb würde ich mich daher nach lauteren Chassis etwas aus dem PA-Bereich umsehen.

Gruß
Sven
HaHa
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2008, 20:35
Ehrlich gesagt: Wenn man wirklich nur Krach haben möchte und fast keine Verstärkerleistung mitbringt und kein Geld ausgeben möchte, warum bitte noch selber bauen?

Kauf dir diese da: http://www.pollin.de...OTk=&w=ODk3OTg5&ts=0

Schlechter wie der Westra gehn die Dinger gewiss net, eher gleich sogar etwas weniger schlecht. Und Bass kommt auch dabei raus (aus dem Westra mit sicherheit nicht) Die 92 dB kann man sich auch schenken, aber wenigstens 88 werden sie sicher auch haben.

Gewisse Bedürfnisse sollte man schon erfüllen wenn man etwas selber baut, insbesonders wenn das selbstgebaute schlechter und teurer als was fertiges ist.

Lautsprecher DIY != irgendeinen möglichst billigen Lautsprecher in eine leimverschmierte Spankiste reinzuschrauben
Kai89
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jan 2008, 21:01
Teurer wird es ja grade nicht:

Westra- Chassi 3,95€
Verstärker Weis ich nocht nicht, zwischen 7 und 15€ denk ich mal
Akku 4,95€

Die Kosten für Verstärker und Akku kämen ja noch zu fertigen Boxen dazu.
Ich habe vor 2 Jahren schon so eine kleine Akku-Box gebaut, bei der ich jedoch so ziemlich alles falsch gemacht habe, was man falsch machen kann (Unbekanntes Chassi gekauft (im nachhinein erfahren, dass es einen Wirkungsgrad von 82db hat), Gehäuseberechnung war für mich ein absolutes Fremdwort und die Box pfeift aus allen Löchern so undicht ist sie) Trotzdem hat sie ihren Zweck erfüllt und lief Stundelang die ganze Nacht so laut sie konnte und war auch öfters mit auf dem Weg zu Konzerten. Die anderen waren alle zufrieden. (Übrigens kam ich so erst zu dem Thema Hifi DIY und zu diesem Forum )Für den nächsten Sommer soll es nur lauter werden und dabei möglichst wenig kosten. Und als ich las, dass dieses Pollin- Chassi einen Wirkungsgrad von 92db haben soll, überlegte ich, ob man nicht daraus was machen kann
Niwo!
Inventar
#10 erstellt: 09. Jan 2008, 22:14
Hallo

Ich hab das schon mal probiert.
(und einige andere, -->Forum-Suche)

http://www.hifi-foru...ead=10326&postID=1#1

Der Klang ist gerade noch brauchbar, aber der max Pegel ist sehr begrenzt, weil der KF200 nur sehr wenig Hub kann. Im Kinderzimmer ist das praktisch, weil der Limiter quasi schon eingebaut ist. Sehr nervenschonend!

Für Party aber nur sehr beschränkt geeignet: Hintergrundgedudel.

Grüsse

Niwo
DER_BASTLER
Inventar
#11 erstellt: 09. Jan 2008, 23:12
2 Visaton FR 10 8ohm.
Günstig und für draußen schon in 4L pro chassi unterzubringen.
(4L plus den BR port 11x1cm und 12cm lang)
Geht auch ausreichend laut und klingt mehr als anehmbar für den preis(laut aussagen, ich werde es aber bald auch selbst wissen).

Sollte dicke ausreichen und man kommt insgesamt auf etwa 30Euro für das Paar(inkl. Holz).

dazu einen kleinen Mciwas Amp von Ebay für 9Euro und eben 5Euro der Bleiakku.
Kai89
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2008, 23:37
Oh, das klingt interessant und 4l ist mal wirklich kompakt.
Aber wieso 8 Ohm? Diese Mcwasauchimmer Verstärker sind doch auf 4 Ohm ausgelegt, oder?
Karl_Lotte
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jan 2008, 21:15
Die Westras sind für den Preis und Deine Zwecke
sehr zu empfehlen.
Ein Gehäuse brauchst Du nicht,
eine vernünftige Gehäuseabstimmung ist mit dem
hohen QTS sowieso nicht möglich.

Baue das Chassis einfach mittig in eine Schallwand ein,
nicht zu klein z.B. 50 x 50 cm, damit die Schallwand steht
schraubst Du unten auf die Rückseite ein Brett von 10-20 cm
Breite auf. Um die Laustprecher eventuell zu transportieren
(um sie z.B. im Garten auf den Rasen zu stellen)
kann man oben noch ein Griffloch ausschneiden (ca 10cm x 3cm).

Als Material empfehle ich 16 - 19mm OSB-Platte,
die ist günstig, unempfindlich gegen Feuchtigkeit
und sieht gut aus.

Da die Resonanzfrequenz bei ca. 90 Hz liegt und der Xmax
sehr gering ist empfehle ich Dir dem Lautsprecher einen
Hochpass-Kondensator vorzuschalten, 200 uF, auch bei
Pollin erhältlich (100 uF Best.Nr. 210 073) Preis 0,50 Euro pro Stück,
dazu schaltest Du jeweils 2 von diesen Kondensatoren parallel.

Dadurch wird die Membranauslenkung reduziert, die
Belastbarkeit gesteigert und das ganze klingt etwas sauberer.
HaHa
Stammgast
#14 erstellt: 10. Jan 2008, 21:27
Ich find das - sorry - eine wirklich dämliche Idee. Warum sollte man solch rießige "Bretter" durch die Gegend schleppen, wenn dabei der maximale- und der Kennschalldruck inkl. Tiefgang eines FRS8M in 2 Liter BR sogar noch UNTERschritten wird?

Der kostet übrigends in den richtigen Shops auch nur 9 Euro...




(aber den Karl Lotte Nick find ich geil )


[Beitrag von HaHa am 10. Jan 2008, 21:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Viech mit WESTRA KF-200-968
clp99 am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  17 Beiträge
WESTRA KF-200-968
beerbrewer110 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  2 Beiträge
Westra 200mm Breitbänder bei Pollin.de - Erfahrungen?
Spatz am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  17 Beiträge
BB Projekt mit WESTRA KF-200-968 - Erfahrungen ?
alfa.1985 am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  3 Beiträge
2 neue westras bei pollin
waterburn am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  11 Beiträge
westra sw180 von pollin
bb-hasser_ am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  7 Beiträge
Westra KF-130-1364 TQWT
WilliWinzig am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  2 Beiträge
Erkennt jemand dieses Chassis?
sorn am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  13 Beiträge
Datenblatt für Westra KW-160 1338
fun_driver am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  4 Beiträge
KF200-968 gezähmt
Niwo! am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDenon_Pri
  • Gesamtzahl an Themen1.475.942
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.659

Hersteller in diesem Thread Widget schließen