Westra KF-130-1364 TQWT

+A -A
Autor
Beitrag
WilliWinzig
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jun 2005, 21:22
Selber machen statt "Ich bin doch nicht blöd kaufen".
Das war meine Idee, auf der Basis von

BILLICH (C)Murray

mit Jugendlichen einen Lautsprecherworkshop zu machen,
bei dem solche für wenig Geld zu beschaffenden Chassis
eingesetzt werden.

Sinn der Aktion wäre aus meiner Sicht, den Leuten verschiedene Gehäusekonzepte vorzustellen und auch wirklich zu aufzubauen.
Das wären z.B.geschlossen, Bassreflex und TQWT.
Die zum KF-130-1364 verfügbaren TSP variieren leider recht stark. Auch die bisher recherchierten Frequenzgänge sind ziemlich unterschiedlich. Zudem habe ich den Eindruck, daß die von POLLIN (woher sonst, wenn BILLICH) stammenden Chassis echte Sonderanfertigungen (im Kundenauftrag)sind.
Sie wiegen nämlich 1500g!

Langer Rede...
kurze Frage...
Weiß jemand mehr zu den Chassis?

Bin für JEDE Idee und Information dankbar.
(Und ich denke die Kids sind das auch.)

WilliWinzig


[Beitrag von WilliWinzig am 20. Jun 2005, 21:35 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2005, 07:21

WilliWinzig schrieb:
Selber machen statt "Ich bin doch nicht blöd kaufen".
Das war meine Idee, auf der Basis von

BILLICH (C)Murray

mit Jugendlichen einen Lautsprecherworkshop zu machen,
bei dem solche für wenig Geld zu beschaffenden Chassis
eingesetzt werden.

Sinn der Aktion wäre aus meiner Sicht, den Leuten verschiedene Gehäusekonzepte vorzustellen und auch wirklich zu aufzubauen.
Das wären z.B.geschlossen, Bassreflex und TQWT.
Die zum KF-130-1364 verfügbaren TSP variieren leider recht stark. Auch die bisher recherchierten Frequenzgänge sind ziemlich unterschiedlich. Zudem habe ich den Eindruck, daß die von POLLIN (woher sonst, wenn BILLICH) stammenden Chassis echte Sonderanfertigungen (im Kundenauftrag)sind.
Sie wiegen nämlich 1500g!

Langer Rede...
kurze Frage...
Weiß jemand mehr zu den Chassis?

Bin für JEDE Idee und Information dankbar.
(Und ich denke die Kids sind das auch.)

WilliWinzig


Hallo Michael!
Gerade wegen der nicht unbedingt verlässlichen immer gleichen Parameter brauchst du für einen Lautsprecherworkshop einen kompletten Messplatz. Ohne geht's wirklich nicht. Überprüfung v Frequenweichenschaltungen, Überprüfung der Gehäusefunktion per Impedanzgang usw.
Wenn du alles messen kannst, sind abweichende Frequenzgänge nicht so das Problem; halt individuell auf die gerade gemessenen Treiber abstimmen.

Viele Grüße
Marko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Breitbänder HKM KF-130-1364 (4Ohm) in welches Gehäuse?
GandRalf am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  7 Beiträge
WESTRA KF-200-968
beerbrewer110 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  2 Beiträge
TQWT
punica am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  4 Beiträge
Westra KF-200-968
Kai89 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  14 Beiträge
tqwt
spännemacher am 01.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  5 Beiträge
Viech mit WESTRA KF-200-968
clp99 am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  17 Beiträge
Kenwood HQR13 TQWT Bilder-Bauthread
bananana am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  135 Beiträge
Frage zur TQWT-Planung
dirkilongus am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  7 Beiträge
TQWT Falten
punica am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  7 Beiträge
TQWT Mindstorm mit Breitbänder erweitern
Zückerchen am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglied*PvR*
  • Gesamtzahl an Themen1.473.123
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.009.876

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen