Center & Rear mit Omnes bb3.01 & Tangband W5 876 SA

+A -A
Autor
Beitrag
trggr7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Sep 2008, 21:01
Hi,

da mir meine Center-Main sehr gut gefällt möchte ich mein Heimkino erweitern. Allerdings sind mir die Dinger als Center oder Rear Speaker zu groß.

Nun würde ich gern mit einem Omnes bb3.01 und nur einem Tangband W5 876 SA einen Center und Rear "entwickeln".

Mein Plan ist die gleichen Volumina, wie in der Center-Main zu nehmen und auch den Bass bei ca. 300Hz anzukoppeln, allerdings denke ich das ich jetzt den Omnes ruhiger bekommen muss. Da die Center-Main ja 2 hat.

Kann ich sowas auch ohne Messen bewerkstelligen? Oder wie gehe ich am besten vor um einen klanglich passenden Center und Rear zu bekommen.

Gruß Trggr7
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2008, 21:59
Hi,

das kriegt man hin! Welche Weiche ist jetzt verbaut? Die Wohlgemuthsche?

Harry
trggr7
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Sep 2008, 22:03
Also es ist die drin, die auch bei der die Udo getestet hat drin war.

- 5,6 mH Rollenkernspule
- 2x 100 uF Elko glatt

Also ja.
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2008, 22:39
Hi,

dann vermutlich 5,6mH in Reihe und 100µF parallel zum Tieftöner und 100µF in Reihe zum Breitbänder? Im Prinzip ganz einfach, allerdings nicht ganz billig: Beim Tieftöner verdoppelst Du den Spulenwert (Aufrunden auf 12mH), den Kondensator halbierst du im Wert auf 47µF. Beim BB brauchst du die originalen 100µF sowie "danach" einen Spannungsteiler: 1,8Ohm in Reihe und 4,7Ohm parallel, jeweils in 10 Watt. Sollte passen.

Harry
trggr7
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Sep 2008, 22:50
wenn ich die weiche richtig gelesen habe, ja.



[Beitrag von trggr7 am 06. Sep 2008, 22:51 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2008, 22:55
Hi,

jo, anders gehts auch nicht. Mein Vorschlag wird grob passen, auch wenn mir der Wirkungsgrad im Bass dann schon zu gering wäre, ebenso wird die Spule recht teuer in guter Qualität. Ich würde ganz regulär Cheap Trick 222 bauen und einfach mit dem Receiver hochpassfiltern bei ~100-120Hz. Günstiger, für Rear und Center ausreichend.

Harry
trggr7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Sep 2008, 23:01
CT 222 habe ich mir auch schon angeschaut. bzw. hab mir schon überlegt ob ich mir noch ne 2 Needle mit dem Omnes als Rear baue.

Im Moment reicht mir das 4.1 meiner Anlage. Da die Mitte sehr gut bei den Center-Main ist. Na mal schauen, muss ja noch für die TiMo sparen. LOL...


[Beitrag von trggr7 am 06. Sep 2008, 23:06 bearbeitet]
trggr7
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Sep 2008, 10:35
hmm... ich sehe grad das alle Bausätze mit dem Omnes bb3.01 einen Sperrkreis haben. (0,05mH, 6,8µF, 12 bzw. 27Ohm)

Allerdings ist der in meiner Box nicht. Sollte ich den auch einbauen? Da mir der Omnes noch zu scharf ist. Ich weiß aber nicht ob die "schärfe" bei 9Khz liegt, wobei ich es aber fast vermute. Da sie oft bei den höheren Lagen einer verzehrten Gitarre liegen.

Wie genau verändert ein bzw. der oben genannte Sperrkreis den Frequenzverlauf. Senkt der Sperrkreis ab 9khz alles an ober nur bei ca. 9Khz?

Edit:
Ich habs selbst beantwortet.

In der Elektrotechnik ist ein Sperrkreis eine Anordnung, die eine bestimmte Frequenz einer elektromagnetischen Schwingung sperrt, weil der Widerstand hier besonders groß ist. Er kann durch Parallelschaltung einer Spule und eines Kondensators realisiert werden.


[Beitrag von trggr7 am 07. Sep 2008, 11:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bauplan: TangBand W5 1611-SA BL-Horn
Roemhild am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  65 Beiträge
Omnes BB3.01 (Hilfe)
racingconny am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  9 Beiträge
CT222 Sub alternative zu Tang Band W5-876 SA
Nevets am 26.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  4 Beiträge
Tangband W5-938SB Weiche
Gabber am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  7 Beiträge
6x Tang Band W5-876 SA und 2x Omnes Audio BB 3.01
n'goma am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  4 Beiträge
Tangband W5-1611SA
ct237 am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  7 Beiträge
Tangband Center
crazyvolcano am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  8 Beiträge
F.A.S.T mit BB3.01 und W5-876SA
zimtstern am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  16 Beiträge
Seas NoFerro12 + Tangband W5-1611SAF
huggy1 am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  6 Beiträge
TangBand W5-1374SB, TMT Array
Simon.S am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedcaminho
  • Gesamtzahl an Themen1.475.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.850

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen