Alcone Bausätze

+A -A
Autor
Beitrag
name
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2004, 21:11
Hallo!

Ich möchte mir demnächst Standlautsprecher bauen. Deswegen habe ich in letzter Zeit ein wenig im Internet herumgestöbert, wobei es mir die Strassackerbausätze von Alcone angetan haben. Genauer gesagt gefallen mir z.B. die Alcone Fourier oder die Alcone Pascal XT, wobei die Alcone Pascal XT mit dem Preis von 267Euro schon an meinem oberen Preislimit liegen.

Was ich nun gerne wissen möchte:
- Kann mir jemand noch einen anderen Anbieter von LS- Bausätzen empfehlen?
- Hat jemand Erfahrung mit diesen Alcone- Bausätzen und kann er mir vielleicht noch genauere Infos geben, bzw. seine Eindrücke schildern?
- Gibt es Möglichkeiten diese LS- Bausätze mit seiner eigenen Anlage zu testen, da ich keine LS ohne Probehören kaufen möchte.

würde mich freuen wenn mir jemand ein wenig helfen könnte!

Danke schon mal,
Christoph
TommyAngelo
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2004, 21:58
name
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mrz 2004, 22:05
danke, ich kenn die seite!
TommyAngelo
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mrz 2004, 22:07
wie sie den bausatz
hast schonmal ne box gebaut?
und/oder hast handwerkliches geschickt und "maschinerie"?
name
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mrz 2004, 22:17
hab noch nie eine box gebaut, aber schon bei der ein oder anderen herumgebastelt/repariert.

ich habe mir gedacht das holz lasse ich mir fertig zuschneiden. habe da so einen laden in der nähe der sowas macht.
das dann zusammenleimen/dübeln hoffe ich zu schaffen. löten ist sicher kein problem.
TommyAngelo
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mrz 2004, 22:56
löten musst ja nur das chassis an ein kabel und das an die anschlüsse das kannst selbst mit "klecksen"
wenn die masse hast der box die bauen willst brauchst dir das eig nur im baumarkt zurecht schneiden lassen...
daszu kannst ja mal auf meine HP lesen hab da ne anleitung zu meiner box(ist zwar noch nicht ganz vollständig, aber das wichtigste ist da) und davon kannst das ja dann auf deine übertragen..
qnorx
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2004, 05:18

- Kann mir jemand noch einen anderen Anbieter von LS- Bausätzen empfehlen?


Also wenn Du die Pascal XT bauen solltest, wärst Du bei lautsprechershop.de gut aufgehoben, weil Peter Strassacker vom lautsprechershop.de das Teil mitentwickelt hat.

Ansonsten www.klingtgut-lsv.de
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2004, 14:25

Hallo!

- Gibt es Möglichkeiten diese LS- Bausätze mit seiner eigenen Anlage zu testen, da ich keine LS ohne Probehören kaufen möchte.

Danke schon mal,
Christoph


Hallo Christoph,

die Pascal XT kannst Du Dir unter anderem bei mir anhören und natürlich kannst Du auch Deinen Verstärker/CD Player mitbringen.

Viele Grüsse

Volker
name
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2004, 17:26
@klingtgut
danke für das angebot! aber das wird für mich wahrscheinlich zu weit zu fahren!
...bin ausm Ö-Reich

vielleicht kannst mir ja trotzdem ein wenig deinen eindruck von der Pascal XT schildern?


rein vom angegebenen frequenzgang müsste ja die fourier besser sein, oder? (Pascal: -8dB 37-30000Hz, Fourier: -8dB 29-30000Hz)
...naja, muss man sich sowieso anhören und dann urteilen...

vielleicht kann mir ja auch jemand einen anbieter aus österreich nennen?

danke,
christoph
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2004, 22:09
Hallo Christoph,

aufgrund des wesentlich besseren Hochtöners(XT 300 von Vifa) ist die Pascal der Fourier auf jeden Fall vorzuziehen.

Der XT 300 klingt wesentlich offener und sauberer als der AC 1 von Alconeund ihm fehlt jegliche Schärfe.Da macht der Alcone zeitweise einfach zu viel des Guten.

Ansonsten ist die Pascal ein Lautsprecher mit einer sehr ausgeglichenen Abstimmung durchaus auch für Klassik oder Jazz geeignet.Sehr gut in der räumlichen Wiedergabe und kann aber auch ordentlich Druck machen,wobei hier der maximale Pegel begrenzt ist.Für die Nachbarn reicht es aber auf jeden Fall.

Viele Grüsse

Volker
name
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mrz 2004, 21:07
vielen dank für die infos!

grüsse,
christoph
audiofisk
Inventar
#12 erstellt: 21. Mrz 2004, 16:05
Hallo.
Hört sich fast an, als wärst Du schon zufrieden
mit den Auskünften, aber:

Mit einem Freund zusammen bauen wir gerade mehrere
Pacal XT... in verschiedenen Varianten, so wie sich
das aus dem Bausatz und dem Artikel in Hobby Hifi ergibt.

Bisher gefallen uns die Ergebnisse sehr gut,
akustisch und optisch.
Bei Interesse melde Dich doch mal, Bilder gibt's
schon jede Menge.

Gruß von ]-audiofisk°<
rottwag
Stammgast
#13 erstellt: 04. Apr 2004, 17:40
Hallo!

Ich habe diesen Thread wieder aktiviert, da ich auch interessen am Nachbau einer Pacal XT habe. Diese gefällt mir optisch außerordentlich gut und auch die klangliche Beschreibung passt bislang perfekt.

In welche Klasse - generell - spielt die XT denn so ca.? Könne jemand dies vielleciht mal opjektiv einschätzen und ein paar verlgleichbare Fertig-LS nennen?

Dafür wäre ich sehr dankbar.


Gruß
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 05. Apr 2004, 22:46


In welche Klasse - generell - spielt die XT denn so ca.? Könne jemand dies vielleciht mal opjektiv einschätzen und ein paar vergleichbare Fertig-LS nennen?


Hallo Rottwag,

da hilft eigentlich nur probehören,am besten bei einem Händler der Dir beides vorführen kann Fertiglautsprecher und Selbstbau dann kannst Du direkt vor Ort vergleichen.

Allerdings denke ich nicht das Du vergleichbares im Fertigbereich unter 500.- Euro pro Stück finden wirst.

Viele Grüsse

Volker
Heissmann-Acoustics
Inventar
#15 erstellt: 10. Apr 2004, 16:39
Hallo --- bin auch sehr daran mir Alcone Lautsprecher zu bauen. Brauche zwei Standboxen und dazu einen passenden Center und rears. Meine Frage(n):



-Welche/r Center/ Rears passen zur PascalXT ???
-Gibt es die Laplace auch als XT version???
-Was ist von der Dirac(XT) im vergleich zur PascalXT zu halten???
-Lohnen sich die HighEnd-Weichen???

klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 12. Apr 2004, 16:16
Hallo Alesandro,

zur Pascal XT kannst Du den Dirac XT Center kombinieren.
Die Laplace gibt es leider nicht als XT Version.
Die Dirac XT klingt ähnlich wie die Pascal XT,macht vielleicht nicht ganz so viel Druck untenrum wie die Pascal.Der Austausch des Serien Kondensators vorm HT und der Serienspule vorm TMT macht unter Umständen Sinn alles andere macht keinen Sinn.

Viele Grüsse

Volker
christophb
Stammgast
#17 erstellt: 12. Apr 2004, 20:30
Hallo,
ich habe ua die alcone laplace und bin mit dem mittelton bereich recht unzufrieden, da sehr unterrepresentiert vorhanden...
in meinen aohren klingt sie zu dumpf. das räumliche abbildungsvermögen ist allerdings sehr gut, wie ich finde.

aber was bedeutet "xt-version"?

gruß,
christoph
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2004, 21:17

Hallo,
ich habe ua die alcone laplace und bin mit dem mittelton bereich recht unzufrieden, da sehr unterrepresentiert vorhanden...
in meinen aohren klingt sie zu dumpf. das räumliche abbildungsvermögen ist allerdings sehr gut, wie ich finde.

aber was bedeutet "xt-version"?

gruß,
christoph


Hallo Christoph,

XT Version bedeutet das der Original Alcone Hochtöner AC 1 Hat gegen den Vifa Ringstrahler XT 300 ausgetauscht wird.
Die Frequenzweiche wird natürlich dementsprechend angepasst.Im Moment gibt es die Modelle Lagranche,Dirac und Pascal mit dem XT 300 als "XT Version".

Da der Original Alcone Hochtöner klanglich eher bescheiden ist,verbessert dieser Austausch den Klang erheblich.

Viele Grüsse

Volker

PS.:Habe in Deinem Profil gesehen das Du aus der Ecke meines Lieblingsfussballvereins kommst.Tritt den Typen von mir mal irgendwo hin...


[Beitrag von klingtgut am 12. Apr 2004, 21:19 bearbeitet]
Heissmann-Acoustics
Inventar
#19 erstellt: 12. Apr 2004, 22:28
Danke, Klingtgut, für deine Antwort.

Vielleicht hasst Du es mitbekommen, das Du mir gerade parallel in 2 Threads hilfst (Mivoc 180 & Alcone).
Und da hätte ich natürlich gleich noch eine Frage:
Lohnt sich der Mehrpreis der Alcones (a) qualitativ, b)klanglich ???

Und, sorry aber ich finde hallt gar nichts im Netz über die Bausätze, handelt es sich um "gute" Lautsprecher ???

Währe sehr dankbar für vergleiche mit Fertiglautsprechern (v.A preislich).

Wenn ich das richtig sehe verkaufst Du doch die Bausätze -- kannst mich sozusagen als pot. Kunden sehen.

mfg
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 13. Apr 2004, 06:48

Danke, Klingtgut, für deine Antwort.

Vielleicht hasst Du es mitbekommen, das Du mir gerade parallel in 2 Threads hilfst (Mivoc 180 & Alcone).
Und da hätte ich natürlich gleich noch eine Frage:
Lohnt sich der Mehrpreis der Alcones (a) qualitativ, b)klanglich ???


Hallo Alesandro,

die XT Versionen sind zunächst mal klanglich deutlich besser als die "Standard Alcones".Die XT Versionen würde ich auf jeden Fall in eine andere Klasse als die Mivocs einordnen.Die Chassis sind von der Verarbeitung wesentlich wertiger,die Weichenbauteile sind hochwertiger(die mitgelieferten bei den Mivoc Bausätzen sind absoluter Standard),und klanglich steht eine Pascal XT einem Fertiglautsprecher der 1000.- Euro Klasse nicht nach.
Du kannst gerne zum probehören vorbeikommen.Mail mich einfach mal an.


Und, sorry aber ich finde hallt gar nichts im Netz über die Bausätze, handelt es sich um "gute" Lautsprecher ???
Währe sehr dankbar für vergleiche mit Fertiglautsprechern (v.A preislich).
Wenn ich das richtig sehe verkaufst Du doch die Bausätze -- kannst mich sozusagen als pot. Kunden sehen.

mfg


alle genannten sind in den Fachzeitschriften Klang und Ton sowie Hobby Hifi getestet worden.Auf Wunsch maile/sende ich Dir gerne Info Material zu.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 13. Apr 2004, 16:20 bearbeitet]
christophb
Stammgast
#21 erstellt: 13. Apr 2004, 15:58
sorry, ich hab mich oben getäuscht!
ich hab die dirac mit alcone bestückung, sorry!

gruß,
christoph
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 13. Apr 2004, 16:21
Hallo Christoph,

dann steht ja einer kostengünstigen Umrüstung nichts mehr im Wege...

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Projekt: Alcone Pascal XT
dAN1 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  44 Beiträge
Alcone Pascal XT - Baubericht
ghk.B am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  10 Beiträge
meine Alcone Pascal XT
Master_Luke am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  8 Beiträge
Projektbericht: Alcone Pascal XT Deluxe
loray am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  19 Beiträge
Alcone Pascal XT an NAD 3020
schnarch am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  10 Beiträge
Alcone Dirac XT oder.
Perla am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  8 Beiträge
Alcone Laplace XT ?
ioncatcher am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  3 Beiträge
Alcone Pascal XT o. ADR Family TL
cpufrank am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  5 Beiträge
Suche Alcone Pascal (XT) zum Probehören
audiojck am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  4 Beiträge
Alcone Pascal XT Sat / TT´s trennen?
maische2 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHomer1074
  • Gesamtzahl an Themen1.472.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.137

Hersteller in diesem Thread Widget schließen